Wien

Zusammenlegung von Gemeindewohnungen in Wien





=> Kommentare & Postings eintragen

 

statt Zusammenlegung von Wohnungen müssen wir ausziehen

Sehr geehrte Redaktion,
ich möchte auch unsere Geschichte mit Wiener Wohnen erzählen.
Mein Familie und ich wir wohnen in ein 37 m² 1 Zimmer Gemeindewohnung in 9. Bezirk, zum mein Wohnung habe ich mit dem Begründung Zusammenlegung 1.12.2001 ein ehrmalige Waschküche (Magazine) beantragt. Damals habe ich es mit der Bauplan, Brief und Antrag es eingereicht beim Frau XY in 9 Bez. Wiener Wohnen. Wir haben den Vertrag unterschrieben- Wurde noch Wiener Wohnen Mitarbeiterin erklärt dass es nur ein Tür an eine Seite zu öffnen und an andere Seite eine zu zumachen brauche ich nicht einmal ein Bewilligung von Baupolizei. (lt. Baupolizei §62 ist den Zusammenlegung ist möglich) Ich den Glauben später als mein Frau nach 10 Jahren schwanger geworden ist haben wir es zusammen geöffnet. Heizkörper installiert, Abfluss für extra Toilette gelegt, Laminatboden und Fliesen gelegt. Kurz darauf kommt jemand zu uns von Wiener Wohnen, dass es so nicht legal ist und wir müssen es zurückbauen. Wir dürfen weiterhin diesen Raum zum Mieten als Magazin aber nicht als Wohnraum (so steht in Bind Vertrag drinnen was ich beim Unterschreiben nicht durch gelesen habe, weil ich an den Absprache an Wiener Wohnen vertraut habe) trotz überbelag Frau Schwanger 7 Monat und ich. Auf der ganze Stress und Aufregung hat dann meine Frau unsere Sohn 6 Woche früher gekommen. Und statt im Spital auf Baby zu feuen habe unsere Wohnung wieder umgebaut diesesmal zurück. 
Wir haben es neu Beantragt aber es wurde ohne Begründung abgelegt.
Da mein meine Frau beim Unternehmen (Name möchte ich nicht sagen) gearbeitet hat, hat es selbst gesehen dass es zur Zeit auch Wohnung Zusammenlegungen im diesen Art auch gemacht werden. Nur im unseren Fall nicht.
   Nun seit dem ist schon 4,5 Jahre vergangen und wir wohnen immer noch zu dritt im diesen klein Wohnung (Vormerkschein Stelle 1300) und mieten beide Waschküchen neben an, zahlen Miete auch dafür dürfen aber nicht als Wohnraum nutzen.
   Also statt Wohnung zusammenlegen und Miete erhöhen müssen wir ausziehen. Da wir niemand im Wien haben und Kindergarten und Arbeit vom Mein Frau da in der Nähe ist haben wir nur 9. Bez. angeben können. Was meine Frau und ich im diesen Jahre erlebt und gehört habe ist leider alles nur nicht menschlich. Falls sie etwas über so ein Fall wissen und uns helfen können wären wir sehr dankbar.
mfG V. S.       11. März 2015