Wien

Satellitenantennen auf Wiener Gemeindebauten

Alle Änderungen des äußeren Erscheinungsbildes werden von der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) hinsichtlich der gestalterischen Einfügung in das örtliche Stadtbild überprüft. Satellitenantennen (außerhalb von Schutzzonen und Bausperren) werden gemäß § 62a Abs. 1 Punkt 24 Bauordnung für Wien (BO) unter bewilligungsfreie Bauvorhaben eingestuft. Für die Erteilung einer Bewilligung wird diese architektonische Begutachtung in Schutzzonen in Form einer Stellungnahme oder eines Gutachtens an die zuständige Behörde - Baupolizei (MA 37) weitergeleitet.

Erforderliche Unterlagen
    * Formloses Schreiben (Name, Adresse, Unterschrift der BauwerberInnen)
    * Foto(s) des Anbringungsortes (Antennenstandort auf einem Lageplan oder am Foto markieren, eventuell Fotomontage)

Kosten und Zahlung: 3,20 Euro Verwaltungsabgabe

Parteienverkehr: Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12.30 Uhr
Ausnahmen: am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 11.30 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen
Amtsstunden: Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr

Kontakt:
Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)
12., Niederhofstraße 21-23
Telefon: +43 1 81114-88915, -88916, -88917
Fax: +43 1 81114-99-88910
E-Mail: post@ma19.wien.gv.at

Quelle => http://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/stadtentwicklung/baulicheanlagen/satellitenantenne.html





Wiener Wohnen baute private Satelliten-Anlagen ab

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich Wohne in der Kreuzgasse 87-89/Stiege ... und möchte mich über Wiener Wohnen beschweren!
   Seit ca. Mitte Juli 2017 habe ich keinen Empfang auf meiner SAT Anlage. Der Grund dafür ist, dass in dieser Zeit Wiener Wohnen ohne Ankündigung die privaten Satelliten Anlagen abgebaut haben und auf eigen erstellte neue Stangen die Satellitenteller wieder montiert haben. Wir wurden auch danach nicht benachrichtigt! Seit dieser Zeit kann ich nichts mehr empfangen. Seit ca. 20 Jahren sind wir in dieser Wohnung und eine Genehmigung für die Satellitenanlage haben wir auch schon so lange.
   Natürlich haben wir die Hotline angerufen, nun schon das siebente Mal!!  Nach dem zweiten Mal hatte mich eine Firma angerufen und wollte, dass wir das bezahlen.  Die Firma meinte, sie muss das mit Wiener Wohnen klären. Das war im August und seitdem habe ich nichts gehört. Zwischendurch fragte ich die Hotline wie lange das noch dauern würde, da erwiderte mir die Dame, ich muss Geduld haben, sowas dauert schon ca. 48 Stunden bis sich jemand meldet, nur ich wartete schon 2 Monate (1464 Stunden)! Vor ca. 2 Wochen rief ich das letzte (siebente) Mal an und sagte, ich werde mit einem Anwalt nun das angehen und die Miete reduziert einzahlen, bis das Problem gelöst ist. Anscheinend interessiert das keinen bei Wiener Wohnen, weil bis jetzt sich wieder keiner gemeldet hat. Vielleicht gibt es ja auch diese unprofessionelle Abteilung nicht mehr und die Mails von der Hotline kommen nirgends an!?  Womöglich bin ich gezwungen überhaupt keine Miete mehr zu zahlen, vielleicht fällt das jemanden auf und meldet sich endlich bei mir um die Satellitenanlage neu zu justieren. Hauptsache ich zahle GIS ein, obwohl ich schon 4 Monate nicht Fernsehen kann!
   Ich hoffe, dass endlich jemand sich dieser Sache annimmt und das Problem löst?
MFG  Ing. Branko M.,   10.10.2017



sat gemeinschaftsanlage

guten tag!
mein name ist cornelia m.... ich wohne wien 21 kainachgasse .../.../...
es geht um folgendes:
wir haben eine gemeinschafts satanlage von wiener wohnen. seit freitag sitzen wir ohne fernsehen da. wir haben mehrmals angerufen und am wochenende wurde mal gar nichts gemacht. also das ganze wochenende mal kein fernsehen. heute habe ich angerufen wurde erst am nachmittag vom werkmeister gehört wenn es bis nächsten mittwoch nicht geht soll ich nochmal anrufen. daraufhin fragte ich ihn wie er sich das vorstellt so lange nicht mal fernsehen zu können. dann hab ich gesagt ich geb das in die zeitung. daraufhin sagte er wenn bis diesen mittwoch kein fernsehen gibt soll ich nochmal anrufen. ich wieder ich geb das in die zeitung weil das ist eine riesengrosse sauerei sowas. da hat er mir dann aufgelegt. wäre sehr sehr nett und dringend wenn sie sich vielleicht für uns stark machen könnten. den ohne fernsehen ist es wirklich nicht lustig.
mfg cornelia    27.6.2016



SAT-Anschluß & 49 € Bearbeitungsgebühr für Wiener Wohnen

Seehr geehrtes konkret team!
Ich wohne seit 2006 in einer gemeindewohnung im 10 bezirk. ich bin auf das kabel tv angeschlossen. nun bin ich seit 1.1.2015 in pension und dachte da ja unser wohnhaus saniert wurde und eine gemeindchaftssatanlage am dach montiert wurde, mich anzuschließen. ich rief bei wiener wohnen an die sagten mir ich mußte ein ansuchen einbringen und das koste 49 €. nach einen monat bekam ich dann die bewilligung. aus dieser bewilligung drei seiten lang und total viel zu organisieren damit man zu den anschluß kommt was mir zu viel war und auch zu kostspielig. rief ich bei wiener wohnen an und erklärte den herrn am telefon, daß ich doch absehe von dieser montage und mir die 49€ also nicht bei der nächsten miete abziehen sollen.
   der herr sagte das geht nicht denn die bearbeitungsgebühr also die drei seiten kosten 49€. ich dachte ich hör nicht richtig. ich finde dss als abzocke nur für quasie ein einfaches ja soviel geld verlangen. die partei will immer das man sie wählt die miten bri eiener wohnen sind schon teuer genung und die wollen sich mit solchen einfachen dingen bereichern. ich finde dad einfach eine abzocke sondergleichen.
vertretend möchte ich das für alle publik machen ...
lg christine z.               5. Feb. 2015



Dürfen nur Ausländer SAT-Schüsseln aufhängen?

Ich dachte mir man darf keine Schüssel mehr auf Fassade oder Fenster montieren aber wie es aussieht darf man es doch denn in der bleriotgasse 46 /stiege 4 hat es ein Ausländer die ja alles dürfen und auch alles greifen
bitte um Antwort.
franz        2.12.2012



Beschwerde wegen SAT- Antenne: Wr Wohnen fordert Entfernung

Habe einen netten Brief von der Gemeinde Wien bekommen. Es betrifft die Sat-Antenne, die am Balkon (innerhalb) montiert ist, dass diese zu entfernen wäre.
Nach der Renovierung unserer Bauten solle es ein einheitliches Bild ergeben, damit es nicht durch die Antennen verunstaltet wird.
Da frage ich mich, wie es mit sonstigen Montagen (Markisen, Sonnenschirme, Funkamtennen, usw.) aussieht. Die nette Androhung, dass ich sonst die Wohnung ist besonders Kundenfreundlich.

Renate M.               8. August 2012



Bewilligung der SAT-Schüssel bei Gemeindewohnungen

@Christian Sch.

Zu Wiener-Wohnen und SAT-Schüssel kann ich aus eigener Erfahrung folgendes mitteilen: Ich habe bei wiener-wohnen 2006 aus aktuellem Anlaß angefragt und daher die nötige Vorgangsweise erfahren. Man muß vor Anbringung einer Satellitenempfangsanlage bei wiener wohnen ein Antragsformular (erhältlich bei den Bezirksstellen von wiener-wohnen) ausfüllen. Nach Überprüfung der Situation im betreffenden Gemeindebau, erhält man nach einigen Tagen per Post eine schriftliche Bewilligung mit dem Hinweis, dass hiefür bei der nächsten Miete ein einmaliger Betrag eingehoben wird. (2006 waren das € 42,20).
  
Ohne der Bewilligung verlangt w.-w. die Demontage der Schüssel.. Mittlerweile gibt es bei manchen neu renovierten Gemeindebauten SAT-Anlagen am Dach. Vilelleicht hilft dies auch anderen Lesern mit frdl.
Grüßen E.A.              21. April 2012



Muss SAT-Schüssel von Balkon der Gemeindewohnung entfernen

Muss Sat.Schüssel von Balkon entfernen.
finde das nicht in ordnung, weil die Schüssel innerhalb des Balkones montiert ist, durchsichtig ist und auch nicht die Fassade beschädigt wurde.Das Haus ist vor kurzer Zeit renoviert worden. Jetzt darf mann gar nichts mehr. Miete wird immer höher. Ich fühle mich dadurch genötigt. Ich zahle ja auch für den Balkon Miete. Das ist eine Frechheit. 

Christian Sch.        19. April 2012

Antwort Wien-konkret: Wer sagt das? Was ist die Begründung?