Wien

Puff im Wiener Gemeindebau:



vermehrt fremde Männer in "unserer" Wohnhausanlage

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir haben vermehrt fremde Männer in "unserer" Wohnhausanlage (Klosterneuburgerstraße 118 /Stiege xx) bemerkt. Einer davon hat auch die Tochter (15 Jahre) meiner Freundin (die bei uns zu Besuch war) angesprochen und ein unappetitliches Angebot gemacht. Mein Mann hat daraufhin einen dieser Männer gefragt, wen er besuchen wolle und bekam als Antwort: "Linda im 5. Stock Tür Nr.19" und gab meinen Mann auch den Tipp, wo die Annonce zu finden sei. http:// ...

Willst du dir eine sinnliche Massage gönnen bei der dein Körper sich richtig entspannen kann? asseurin, 30 Jahre jung aus Wien empfängt dich in klimatisierten Räumlichkeiten. 

Wir haben sie dann per Mail um Näheres gefragt und bekamen zur Antwort:

1.)
hallo
ich biete eine sinnliche ganzkörper massage aus verschiedenen technicken an
es dauert 1 stunde und kostet 50€ ich arbeite bei mir zu im 20 bez. meine nr. für alle weiteren fragen 0676/ 37 34 xxx
(Ganze Nummer der Redaktion bekannt)
lg. linda

2.)
hallo
ich bin in einem tanga ;0) ich mache manch mal body2body
aber am bessten du rufst mich an und wir klären alles
lg. linda

Für uns ist das unangenehm und wie kommen wir dazu die Stromkosten für den Lift zu tragen, ist ja immerhin der 5. Stock, wo vermehrt rauf und runter gefahren wird, ausserdem sind auch einige dieser fremden Männer im Haus recht unheimheimlich. Diese Männer dürfen auch nicht bei der Sprechanlage läuten, da sonst Linda´s Hund bellt. So wird, wenn diese Männer beim Haustor sind, angerufen: "Name ..., bin schon da, bitte aufmachen."
Wer weiß, was die Dame noch alles anbietet .....
Wo ist ihre Tochter (Vorschulalter) während der Männerbesuche?
Wir bitten Sie um eine Lösung für dieses ungewöhnliche Problem zu finden.

W.              6. Juli 2013