Wien

Armin Wolf macht Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) zum Totengräber / ZIB 2: Di. 9.5.2017



screenshot ORF.at


Armin Wolf:
"Was ist nur in der ÖVP los und was heißt das für die Koalition?
Parteifeindschaft: Wollte Parteichef Mitterlehner seinen Innenminister feuern oder selbst alles hinschmeißen? Und wie geht es in der Koalition weiter?

Reinhold Mitterlehner hat sich ja durchaus gerne als Django inszenieren lassen. Aber dieser Tage erinnert er sich von den vielen Django-Filmen vermutlich noch am ehesten an diesen da. (Wolf zeigt auf das Bild mit dem Totengräber.) … "
 

In seiner Rücktrittsrede nahm Dr. Reinhold Mitterlehner darauf bezug, daß diese Verunglimpfung von Armin Wolf sehr getroffen hat.

Dies ist umso mehr verständlich, wenn man den Schicksalschlag von Reinhold Mitterlehner vor 7 Monaten kennt: Seine Tochter - aus einer früheren Beziehung - verstarb im November 2016 erst 38-jährig an Krebs.





Domino-Wirkung des Totengräbers Armin Wolf (ORF):

Di. 9.5.2017: ZIB2 Interview Dr. Armin Wolf mit Dr. Reinhold Mitterlehner (ÖVP): Wolf sieht in Mitterlehner einen "Django", auf dem die Totengräber schon warten und ließ in de ZIB2 auch gleich ein diesbezügliches Bild einblenden.

Mi. 10.5.2017: ÖVP-Obmann Dr. Reinhold Mitterlehner legt alle Parteifunktionen zurück.

Fr. 12.5.2017: SPÖ-Parteivorsitzender Mag. Christian Kern datiert den Koalitionsbruch mit 12.5.2017. (Da habe die Sebastian Kurz mit seiner Neuwahl-Forderung das Tischtuch zerschnitten, sagte Christian Kern in der ORF-Pressestunde am So. 14.5.2017.)

So.  14.5.2017: Sebastian Kurz wird designierter ÖVP-Obmann, worauf die ÖVP in Meinungsumfragen gleich auf 33% und auf Platz 1 in die Höhe schießt. 

Mo. 15.5.2017: Oppositionsparteien FPÖ, Grüne, Team Stronach, NEOS einigten sich auf vorzeitige Neuwahl inklusive Wahltagsdatum 8.10. oder 15.10.2017. SPÖ und ÖVP schlossen sich beim 15.10.2017 als neuen Wahltag für die kommende Nationalratswahl an.

Do. 18.5.2017: Dr. Eva Glawischnig (Grüne) tritt zurück, da sie unter sovielen Matscho-Männern (Christian Kern, Sebastian Kurz, HC Strache) keine gute Wahlchancen für sich und die Grünen mehr sieht.
 





=> Kommentare & Postings eintragen