Wien

Vorstellung der Sponsoren für das Jahr 2007:

Wien, 26.02.07 – Zwei international erfahrene Top-Manager, Helen Duphorn, Country Managerin von IKEA Österreich, und Günter Thumser, Präsident der HENKEL CEE, übernehmen für 2007 den Ehrenschutz für Women Talk Business®.

Unter dem Motto: Frauen. Macht. Business. fordern und fördern Duphorn und Thumser die Tatkraft von Frauen.
 



Vorwort: Sabine M. Fischer

Nach Maria Rauch-Kallat und Albert Hochleitner, denen ich für ihr Engagement sehr herzlich danke, freue ich mich, wieder zwei auch international erfolgreiche Führungskräfte als Ehrenschutz für Women Talk Business® gewonnen zu haben,“ strahlt Sabine M. Fischer, Chefin von SYMFONY und Initiatorin der Kommunikations- und Informations-Plattform Women Talk Business®.

„Damit gelingt es auch 2007 im Rahmen von Women Talk Business®, Frauen konkrete Vorbilder und Unterstützer für eine Business-Karriere vorzustellen!“
 

Helen Duphorn, IKEA (Sponsor)

Foto: Helen Duphorn; © IKEA

Foto: Helen Duphorn; © IKEA

Aktive Unterstützung für Frauen ist gern gelebte Pflicht beim zukunftsorientierten Unternehmen IKEA, wie Helen Duphorn erklärt:
„Wir sehen es als eine Pflicht von großen Unternehmen, Karrieremöglichkeiten von Frauen und damit verbundene neue Business Chancen aktiv zu promoten.“ Dabei trifft Notwendigkeit auf eigene Einstellung: „Die Unterstützung von Frauen im Geschäftsleben deckt sich nicht nur mit den IKEA Werten, sondern passt auch perfekt zu meiner eigenen Überzeugung,“ bekräftigt die Managerin, die selbst Mutter eines 11-jährigen Buben ist.
 
 

Günter Thumser: Henkel (Sponsor)

Foto: Günter Thumser; © Henkel

Foto: Günter Thumser; © Henkel

Günter Thumser unterstreicht die Vorteile für Unternehmen, wenn vermehrt Frauen auch in Führungspositionen tätig werden können: "Meine persönliche Erfahrung zeigt mir, dass die „Gender Balance“ auf Führungsebene in allen Bereichen für ein Unternehmen nur positiv und befruchtend sein kann.“ Thumser möchte mit seinem Engagement „Frauen Mut machen, ganz selbstbewusst Karriere zu machen, sie anzustreben und dabei Leadership zu übernehmen.“

Dabei rät Thumser allen Business-Frauen, „dem eigenen Leistungspotential, ihrem Engagement und ihrer Kompetenz zu vertrauen und nicht auf Quotenregelungen zu schielen.“ Dafür finden Frauen vielfache Unterstützung beim Unternehmen Henkel: „Sie reicht von flexiblen Arbeitszeitmodellen über Teilzeit- und Teleworking-Angebote bis hin zum kostenlosen Familienservice,“ erläutert Thumser.
 
+++

Gerade diese Flexibilität in der Unternehmensorganisation benötigen die Österreicherinnen, um Karriere machen zu können, wie die Schwedin Duphorn feststellt: „Es gibt hier viele Hürden zu überwinden. Vielleicht eines der größten Probleme dabei ist der Mangel an sozialer Infrastruktur, der verhindert, dass sich Karriere und Familie in Österreich gut unter einen Hut bringen lassen.“ Hier müssten Unternehmen verstärkt einspringen, fordert Duphorn und verweist auf die vielfältige Unterstützung bei IKEA.
„IKEA ist eindeutig mit dem zukunftsorientierten Österreich verknüpft - jenem Österreich, das gleiche Chancen von Männern und Frauen fördert und unterstützt. Deshalb ist es mir eine Ehre und ich freue mich, in diesem Jahr Partner und Schirmherrin von Women Talk Business® zu sein,“ bekräftigt Duphorn ihr Engagement.

„Ich halte es für sehr wichtig, wenn Frauen im Management wichtige Positionen einnehmen. Die Veranstaltungen von Women Talk Business® helfen durch die Präsentation von entsprechenden Vorbildern mit, Mut zu machen. Deshalb habe ich sehr gerne den Ehrenschutz für Women Talk Business® übernommen,“ betont Thumser.

„Frauen benötigen konkrete Vorbilder und konkrete Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, bestätigt Fischer. „Letztendlich profitieren auch die Männer - vor allem als Väter, die durch flexible Unternehmensorganisation aktive Beziehungen zu ihren Familien halten können, ohne auf die Karriere verzichten zu müssen. Andererseits bekommen die Unternehmen jene kreativen und teamfähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sie benötigen, um im Wettbewerb bestehen zu können“, verweist Fischer auf den wichtigen Zusammenhang zwischen erfülltem Privatleben und sozialer Kompetenz.

Abschließend gibt Fischer einen Ausblick auf die kommenden Women Talk Business® -Abende: „Unter dem Motto Frauen. Macht. Business. werden wir zukunftsorientiert aufzeigen, welche Herausforderungen die Wirtschaft bis 2020 zu bewältigen hat und welche neuen Chancen es geben wird“, freut sich Fischer auf spannende Diskussionen mit Top-ManagerInnen.

 

Veranstaltungsvorschau:

2. Mai 2007, RZB:  Mega-Deals, Mega-Trends:
Visionen und Strategien für Wirtschaften 2020.

26. Sept. 2007, RZB:  Siegen sie schon oder verlieren sie noch?
Neue Business-Konzepte und Wachstumsbranchen.

28. Nov. 2007, IKEA:   Das Glück der Tüchtigen: Business Trends für Ihren Erfolg!
 



Ermöglicht wird die Kommunikations- und Informations-Plattform:

Henkel -  A Brand like a Friend  www.henkel.at
Die Henkel Central Eastern Europe (CEE) mit Sitz in Wien trägt die Verantwortung für 30 Länder in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien. Sie hält eine Top-Position mit Wasch-, Reinigungsmittel- und Kosmetikmarken und ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen sowie Oberflächentechnik. Im Jahr 2005 erwirtschaftete das Unternehmen mit über 7.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,346 Milliarden Euro. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit 120 Jahren. Und am Standort Wien wird seit 1927 produziert.

IKEA – Wohnst du noch oder lebst du schon?  www.IKEA.at
Seit mehr als 60 Jahren arbeitet IKEA hart daran, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen.
Es sind unsere Mitarbeiter, die diese Vision Wirklichkeit werden lassen. Heute hat IKEA mehr als 104.000 Mitarbeiter in 44 Ländern. In derzeit 237 Einrichtungshäusern weltweit bietet IKEA formschöne und funktionsgerechte Einrichtungsgegenstände zu leistbaren Preisen an – aber nicht zu jedem Preis:
IKEA Produkte müssen unter akzeptablen Arbeitsbedingungen von Lieferanten hergestellt werden, die Verantwortung für die Umwelt übernehmen. In Österreich ist IKEA mit 6 Einrichtungshäusern vertreten. 2.100 Mitarbeiter arbeiten hierzulande an Einrichtungsinspiration und perfekten Lösungen für das Leben zuhause.

Format - Österreichs Wochenmagazin für Wirtschaft und Geld  www.format.at
FORMAT setzt als einziges wöchentliches Wirtschaftsmagazin Österreichs den redaktionellen Fokus klar auf Themen zu den Bereichen Wirtschaft, Geld, Politik, IT & TK. Im Mittelpunkt stehen erklärungs- und nutzwertorientierte Wirtschaftsberichterstattung und die großen Themen im Spannungsfeld der Wirtschaft.
Jeden Freitag überzeugt FORMAT durch Aktualität und hohe Serviceorientierung und ist immer freitags der Informant für Menschen, die privat und beruflich kompetent beraten sein wollen. Mit aktuellen und informativen Serien spricht FORMAT Unternehmer, Manager und KMUs aus allen Branchen des Landes gleichermaßen an.

Wien-konkret - das Stadtmagazin für Wien im Internet  www.wien-konkret.at
Unter www.wien-konkret.at  finden Sie jede Menge interessanter Neuigkeiten und Informationen über unser Wien. Das Stadtmagazin Wien-konkret ist ein Ratgeber für Wiener und Wienerinnen genauso, wie ein Cityguide für Wien-Touristen. Zuletzt hatten wir 120.000 Leser im Monat auf unserem Portal (Stand: Jan 2007) und es werden monatlich mehr.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen unseres Magazins und bei Ihrem Aufenthalt in Wien.

Wiener Zeitung - Basis für Ihre tägliche Informationsstrategie  www.wienerzeitung.at
Die Wiener Zeitung ist ein umfassendes Informationsmedium für alle Entscheidungsträger der mittleren und höheren Ebene in der Privatwirtschaft wie auch im Öffentlichen Dienst sowie für alle Angehörigen freier Berufe. Sie versteht sich als redaktionell vollkommen unabhängiges Informationsmedium mit besonderer Betonung auf den Bereichen Wirtschaft, Politik und Kultur; zusätzlich bietet das Amtsblatt täglich unverzichtbare Informationen über viele Bereiche wie Ausschreibungen, Firmengründungen oder Insolvenzen. Die Freitag-Beilage „Wiener Journal" ist ein Lebensstil-Magazin mit gehobenem Niveau, die Beilage „Extra" ist eine intellektuell anspruchsvolle Lesebeilage und die Beilage „ProgrammPunkte" an jedem Donnerstag bringt Österreichs umfassendste Information über das Radio- und Kulturprogramm

Exakta – Layout, Satz und Bild  www.exakta.at
Typografische Sorgfalt, Pünktlichkeit, Genauigkeit
Das Unternehmen schrieb Zeitungsgeschichte, als Mitte der achtziger Jahre Wochenpresse, profil, Trend und Wiener Wirtschaft ihre Satzproduktion zur Exakta GmbH auslagerten. In den neunziger Jahren war Exakta das erste private Unternehmen, das für die Wiener Gerichte arbeitete und sich den Ruf als „Wiens schnellstes Satzstudio“ erwarb.
Heute gestaltet das Büro Inserate, Broschüren, Kataloge und produziert Fachliteratur sowie Schulbücher. „Outsourcing“ bedeutet Flexibilität und Kostenkontrolle. Korrekturen werden einem Double-check-Verfahren unterzogen. Nomen est omen: Erstklassige Qualität ist Firmenphilosophie bei Exakta.

SYMFONY Consulting - Karriere, Training, Moderation  www.symfony.at
berät Unternehmen bei der Personalsuche, der Unternehmens-Kultur, der Mitarbeiter- und Führungskräfte-Entwicklung und der Unternehmens-Kommunikation nach innen und nach außen.
Einzelpersonen werden im Bewerbungsprozess und bei der Karriereplanung erfolgreich unterstützt.




Text: Mag. Robert Marschall
Letztstand: 26. Feb 2007
Rückfragen & Postings zum Beitrag: => Email an Wien-konkret