Wien

Mega-Deals - Mega Trends

Foto: Sabine M. Fischer, Gerhard Moritz, Eveline Steinberger, Petra-Stephanie Madlé, Barbara Hammerschmid-Kovar, Elisabeth Ch. Böhm © Wien-konkret

Foto: Sabine M. Fischer, Gerhard Moritz, Eveline Steinberger, Petra-Stephanie Madlé, Barbara Hammerschmid-Kovar, Elisabeth Ch. Böhm © Wien-konkret

2. Mai 2007 
 
Beginn:
18:30 Uhr, Einlass ab 18:00

Thema: Mega Deals - Mega Trends: Visionen und Strategien für Wirtschaften 2020

Ort: Veranstaltungssaal der Raiffeisen Zentralbank, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Eintritt: frei

Einladung:
als pdf.Datei (400kB) downloaden 
Website: www.symfony.at
 

Podium:
* Gerhard Moritz Financial Chief Officer & Administration Manager, IKEA Österreich
* Mag. Dr. Eveline Steinberger Geschäftsführung, VERBUND-Austrian Power Sales
* Petra-Stephanie Madlé
Leitung Supply Chain Management Liquid Production, HENKEL CEE
* Dipl.-Bw. MBA Barbara Hammerschmid-Kovar General Manager InterCityHotel Wien, Steigenberger Hotel Group 
* Mag. Elisabeth Ch. Böhm, Leitung Advertorials & Promotions, Verlagsgruppe News

Fotos: Podiumsgäste: Persönliche Vorstellung - Diskussion - Gruppenfoto; © Wien-konkret



Fotos: Podiumsgäste: Persönliche Vorstellung - Diskussion - Gruppenfoto; © Wien-konkret

Ehrenschutz 2007:

Helen Duphorn, IKEA Country Managerin Österreich, und
Mag. Günter Thumser, Henkel President Central Eastern Europe





Die Aussagen und Gedankensplitter zusammengefaßt:

* Mega-Investitionen für den zukünftigen Energiebedarf sind notwendig. Veraltete Technologien müssen durch neue Anlagen ersetzt werden. Energieversorgung muss umweltbewusster werden.

* Zeit: Alles wird schnelllebiger. Es geht alles sehr, sehr schnell. Kaum ist ein Produkt am Markt, schon haben die Kunden eine (vorgefertigte) Meinung / Medien kämpfen um die Zeit des Konsumenten (TV <=> Radio <=> Print <=> Internet)

* Sicherheit: Bei Hotelgästen ist das bei Befragungen das wichtigste Kriterium. Frage: Wie gebe ich Sicherheit? => Vertrauen durch Service-Levels => Vertrauen über die Kundenbeziehung

* Mehr Technologie: Meetings werden durch Tele-Konferenzen, Telefonate, Emails usw. teilweise ersetzt / Es wird wieder weniger Zeit im Flugzeug verbracht / Durch Technologien kann man viel kurzfristiger Änderungen hereinnehmen / NEWS wurde zeitweise von Ibiza aus gesteuert (Fellner Villa)

* Konsument: Will immer mehr billig & hochwertig Einkaufen / „clever einkaufen“ als Kult / Konsumenten sind immer informierter; Internet ist ein ganz wichtiges Medium zur Kundeninformation / Konsument will immer weniger Teil einer Masse sein und immer mehr individuell betreut werden / Bei Hotels: Hotellerie verkauft Emotionen. Der Kunde ist bereit für „lasting memories“ Geld in die Hand zu nehmen / Wie mache ich das Leben der Konsumenten einfacher & schöner

* Produkte: Es wird mehr bedeutsam werden, dass Produkte eine Geschichte erzählen / Perfekte Produkte kann man sich nicht leisten / Medien sollen sich zu einem Begleiter der Menschen entwickeln

* Unternehmen - Mitarbeiter: Männliches und weibliches Potenzial zu vereinen ist die Zukunft. Das setzt sehr viel Kreativität frei. Letztendlich sind auch die Kunden gemischt und so ist es wahrscheinlicher, die Kundenbedürfnisse abzudecken / Hotellerie ist eine Frauenbranche /

* Große Fehleinschätzungen bei Zukunftstrends / Prophezeiungen:
=> des Club of Rome, dass in 40 Jahren das Erdöl versiegen wird
=> Der „Tod des Papiers“ ist im Zeitungsbereich nicht eingetreten (das papierlose Büro ebenso wenig)
=> nicht jeder Trend ist für alle ein Vorteil. Es muss zur eigenen Firma passen. zB ist nicht jedes Hotel geeignet, um daraus ein Wellnesshotel zu machen.
=> Alles "Japan" ist nicht eingetreten

* Offen gebliebene Publikumsfragen:
=> Wirtschaftsethik in Zukunft?
=> Tradition versus Trend
=> Ich-AGs versus Unternehmen
=> soziale Standards bei offenen Märkten (Globalisierung)?
=> Mega-Deals ?
 



Persönlichkeiten beim Small-talk

Bilder: Small-Talk & Networking vor und nach der Veranstaltung; © Wien-konkret



Bilder: Small-Talk & Networking vor und nach der Veranstaltung; © Wien-konkret

Beim anschließenden Women Talk Business®–Networking gesichtet wurden u.a.: 

Helen Duphorn, IKEA / Michael Sgiarovello, Henkel / Diana Zack, RZB / Elisabeth Böhm, Format / Barbara Hammerschimid-Kovar, Steigenberger Hotel Group / Petra-Stephanie Madlé, HENKEL CEE / Eveline Steinberger, Verbund /  Gerhard Moritz, IKEA /  Nicole Ondrej, Exakta / Nadja Traxler-Gerlich, Wiener Zeitung / Ute Fuchs, Foxmedia / Andreas Unterberger, Wiener Zeitung / Christine Gartner, EZB / Usula Boehle, Luxurade / Birgit Sniesko, ÖBB / Andrea Amberger, Sony / Robert Marschall, Wien-konkret / Susanne Toncic-Sorinj, Kodak / Carola Bendl-Tschiedel, Raiffeisen International / Nina Karlich, UPC / Leopold Miedl, RHI / Margit M. Havlik, WIFI / Renate Schiendl, JOMA / Klaus Kabelka, Rechtsanwalt / Tanja Held, MANZ / Doris Kiem, Gewista / Christine Sabaditsch, Deluxe Hotels Austria / Henriette Maslo, ORF / Ulrike Schelander, Care Österreich / Susanne I. Schalek, Verbund / Monika Scheibbner, Wr. Städtische / Helmut Schönthaler, Institut für TK / Maria Fally, Agrana / Ingrid Fitzek, BIG / Gabriele Gradnitzer, Neumann International / Lambert Gneisz, HPM / Michaela Rammel, RLB NÖ-Wien / Daniela Lassnig, Metro / Birgit Stimmer, BMWA / Victor Mihalic, EBCL / Sabine M. Fischer, SYMFONY / Marlies Rogen, Radisson SAS / Andreas Rudolf, IBM / Mirjam B. Sorgo, Rechtsanwältin / Verena Irrschik, ISG / Pieter Krebs, Starbucks / Gertrud Emmer, MAN / Anika Wagner, Econgas / Gabriele Wank, Kik / Elena Graf, Investkredit / Eva Reinhold-Weisz, Böhlau / Monika Diendorfer, BUMUKK / Sebastian Beinl, Jenewein / Ursula Inéz Krebs, Künstlerin. 
 



Nächste Podiumsdiskussion in der Reihe "Women talk Business":
* am 26. September 2007: Siegen sie schon oder verlieren sie noch? Neue Business-Konzepte und Wachstumsbranchen.

Autor des Beitrages: Mag. Robert Marschall     
Letztstand:  25. Mai 2007
Rückfragen und Postings: => Email an Wien-konkret