Wien

Rede Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) zur U2 Eröffnung

Fotos: Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) links hinter dem Fussball; © Wien-konkret

Fotos: Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) links hinter dem Fussball; © Wien-konkret

Vizebürgermeisterin Renate Brauner: "Also die U-Bahn, der öffentliche Nahverkehr aber die U-Bahn ganz besonders, ist ganz zentral für die Wiener Wirtschaft. Wenn wir Unternehmungen fragen, warum sie sich in Wien ansiedeln, dann kommt immer ganz an der Spitze das Thema Lebensqualität und gute Versorgung im Nahverkehr. D.h. da hat die U-Bahn eine ganz zentrale Bedeutung aber – wie der Herr Minister schon gesagt hat -  wir investieren ja auch unglaublich viel Geld. Wenn man alles zusammen zählt, was bisher in den U-Bahn Ausbau investiert wurde, sind es über 6 Milliarden Euro. Also das sind unglaubliche Summen, die hier investiert werden, die viele Arbeitsplätze sichern, im Übrigen nicht nur in Wien. Die 18 – 19.000 Arbeitsplätze, die alleine der Ausbau der U2 gesichert hat, sind zur Hälfte außerhalb Wiens. D.h. Wien ist das Herz Österreichs, aber es ist auch der wirtschaftliche Motor Österreichs und viel, was hier investiert wird, wirkt weit über die Grenzen hinaus."
 
dazwischen andere Interviews

Vizebürgermeisterin Renate Brauner: "...Wir haben schon einige Male die Stationen besichtigt. Wir haben auch die Tunnels besichtigen dürfen, bevor sie noch sozusagen öffentlich frei gegeben waren. Und es stimmt. Es ist auch die Gestaltung etwas ganz besonderes. Es ist diese U-Bahn, die in mehrfacher Hinsicht ganz besonders ist. Es ist eine Sport-U-bahn. Es ist aber auch eine Kultur- und Wissenschafts-U-Bahn. Es wird ja auch hier die neue Wirtschaftsuniversität entstehen. D.h. auch das verbindet diese U-Bahn und sie ist mit ganz tollem auch künstlerischem Aufwand errichtet worden, denn wenn man sich die U-Bahn Stationen anschaut, dann sind sie wirklich sehr ästhetisch, hell, freundlich. Sie haben auch Kunstwerke. Und eines muss man sagen, dass diese U-Bahn so wunderbar geworden ist, ist ganz stark unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wiener Linien zu verdanken. Die haben soviel Herzblut, Energie, ihr ganzes Wissen, ihre Qualität eingebracht. Das ist ganz, ganz toll. Was mir besonders gefällt: Wir haben auch ganz neue Beleuchtungssysteme, wo natürliches Lichte gebündelt wird und das war eine Idee der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Also Super-Mitarbeiter. Vielen Dank. Ohne Euch wäre es nicht so toll, wie es jetzt ist."

(Applaus im Publikum)

zurück zum Artikel: U2-Verlängerung