Wien

U2-Verlängerung zur Aspernstraße am Samstag 2. Oktober 2010

Am 2. Oktober 2010 nimmt die U2-Bahn auf der neuen Strecke in die Donaustadt nach vier Jahren Bauzeit den Betrieb auf. Die Strecke von der bisherigen Endstelle Stadion wird um sechs Stationen bzw. rund 5,3 Kilometer bis zur Aspernstraße verlängert. Der Streckenabschnitt wird zur Gänze oberirdisch geführt.

Die Verlängerung der U2 ab dem Happel-Stadion umfasst folgende sechs Stationen:
- Die Station Donaumarina ist die letzte Station im 2. Gemeindebezirk und bietet Zugang zu den neu eröffneten Bürokomplexen (u.a. ÖGB-Zentrale) und zum namensgebenden Sportboothafen.
- Nach der Überquerung der Donau folgt die Station Donaustadtbrücke. Direkt anschließend findet sich eine Park-and-Ride-Anlage.
- In der neuen Station Stadlau können die Passagiere von der U2 direkt in die S-Bahn der ÖBB umsteigen.
- Die Station Hardeggasse bindet Wohnanlagen an.
- Das zweitgrößte Krankenhaus Wiens wird mit der Station Donauspital an das U-Bahn-Netz angebunden. Dies ist die 100. Station des Wiener U-Bahn-Netzes.
- Bis 2013 ist Aspernstraße die Endstation der U2. Hier bestehen Umsteigemöglichkeiten zu mehreren Buslinien.
 



U2-Verlängerung am 10. Mai 2010 zum Stadion:



Wann: 10. Mai 2008 9:00 Uhr
Wo: Bei und in den neuen U-Bahn Stationen
Eröffnungsinterviews: Dr. Michael Häupl, Werner Faymann, Mag.a Renate Brauner, Gerhard Kubik, Dipl.-Ing. Günter Steinbauer vor der U2-Station Stadion 10. Mai 2008 um 9:00 Uhr

Neue U-Bahn Stationen der U2:
 5 Stationen: "Taborstraße", "Praterstern", "Messe", "Krieau" und die neue Endstation "Stadion". Insgesamt hat die U2 nun 11 Stationen.
Neue Strecke: 3,9 Kilometer  (Insgesamt nun 7,4 Kilometer)
verbundene Bezirke: 1., 4., 6., 7., 8., 9., 2. Bezirk
Bauweise: die eine Hälfte in Tunnels, die andere Hälfte in Hochlage
Bauzeit: .... Jahre
offizielle Projektkosten: 890 Millionen Euro (?) 

Geänderte Straßenbahnlinien und Autobuslinien:
* eingestellt wird die Straßenbahn Linie 21
* neue Linienführung beim 77 A, 80A, 80 B, 84 A,

Wegen notwendiger Adaptierungsarbeiten im Zusammenhang mit der Streckenverlängerung bis zum Stadion mußte die Linie U2 am Freitag, 9. Mai 2008, ganztägig eingestellt werden



Eröffnung um 10 Uhr bei Stadion durch Bürgermeister Häupl::

Fotos der U2 Station Stadion: linkes Foto: Steinbauer - Faymann - Brauner - Häupl ..... mittleres Foto Das Prater-Stadion hinter der Station Stadion..... rechtes Bild: Station Stadion innen, © Wien-konkret



Fotos der U2 Station Stadion: linkes Foto: Steinbauer - Faymann - Brauner - Häupl
mittleres Foto Das Prater-Stadion hinter der Station Stadion
rechtes Bild: Station Stadion innen, © Wien-konkret

10.00 Uhr: Eröffnungsfeier des neuen U2-Teilstücks

Interviews mit:
* Bürgermeister Dr. Michael Häupl (SPÖ)
* Bundesminister Werner Faymann (SPÖ)
* Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner (SPÖ)
* Bezirksvorsteher Gerhard Kubik (SPÖ)
* Dipl.-Ing. Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien für den technischen Betrieb

PS: Politiker anderer Parteien kamen nicht zu Wort. Offensichtlich waren sie nicht erwünscht. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) und Bundespräsident Heinz Fischer (SPÖ) war nicht anwesend, wären wohl aber erwünscht gewesen.

Moderator Erich Götzinger verblödelte große Teile der Eröffnungsfeier mit halblustigen Fussballvergleichen zu denen die Politiker Stellung nehmen mußten und was Michael Häupl betrifft auch gerne mitmachte. Das wurde dann sogar der Frau Vizebürgermeister Brauner zuviel und sie brach das Thema ab.
 

 

Die U2 Eröffnungsfahrt Stadion - Schottenring:

linkes Foto: Publikum im U2 Eröffnungszug.....mittleres Bild: Häupl während der Eröffnungsfahrt beim U-Bahn Fahrer......rechtes Fotos: der U-Bahn Fahrer des Eröffnungszuges; © Wien-konkret



linkes Foto: Publikum im U2 Eröffnungszug.....mittleres Bild: Häupl während der Eröffnungsfahrt beim U-Bahn Fahrer......rechtes Fotos: der U-Bahn Fahrer des Eröffnungszuges; © Wien-konkret

Die U2 Eröffnungsfahrt begann am 10. Mai 2008 um 10:45 Uhr in der Station Stadion und führte zur U2 Station Schottenring. Mit dabei waren große Teile der politischen Prominenz. Der U-Bahnzug für alle Stationen durch. Im Tunnel gab es einen unvorhergesehenen technischen Halt (Schnellbremsung), der zum Glück nur kurz dauert. Dann ging es ohne Pannen zur U2 Station Schottenring weiter. 

Der Vollbetrieb startete gleich in Anschluß an die Eröffnungsfahrt.

Mehr Infos und Fotos: U2 Eröffnungsfahrt
 

Einstellung der Straßenbahnlinie 21:

Fotos von der Einstellung der Straßenbahnlinie 21:  linkes Bild: aufgelassene Station Praterstern   mittleres Bild: aufgelassene Station Meiereistraße (Stadion)   rechtes Bild: Proteste der Grünen während der Eröffnungsansprachen zur U2 Verlängerung; © Wien-konkret



Fotos von der Einstellung der Straßenbahnlinie 21: linkes Bild: aufgelassene Station Praterstern mittleres Bild: aufgelassene Station Meiereistraße (Stadion) rechtes Bild: Proteste der Grünen während der Eröffnungsansprachen zur U2 Verlängerung; © Wien-konkret

Mit der Eröffnung der verlängerten U2 bis zum Stadion am 10. Mai 2008 wurde auch die Straßenbahnlinie 21 eingestellt. So sehr die Grünen Leopoldstadt die U2-Verlängerung begrüßen, so sehr sind sie gegen die Einstellung der Linie 21.
Die Grünen sammelten bereits 8000 Unterschriften für die Erhaltung der Straßenbahnlinie 21.
SPÖ Wien: Es bleibt bei der Einstellung der Straßenbahnlinie 21.
 

Programm U2 Kriau Hauptbühne an der Vorgartenstraße

11.00 Uhr: Mainstreet
12.15 Uhr: Mondscheiner
14.00 Uhr: Boris Bukowski
15.15 Uhr: Opus
17.00 Uhr: Mark Medlock
18.15 Uhr: Sister Sledge
 

Programm U2 Praterstern Bühne Kaiserwiese:

10.00 Uhr: Wiener Linien Blues Band
11.30 Uhr: Horst Chmela jun.& Band mit Horst Chmela sen.
13.00 Uhr: Starmaniac Mario Lang
14.00 Uhr: Starmaniac Nadine
15.00 Uhr: SheSays
16.00 Uhr: TribU2
17.15 Uhr: Russkaja Special Show
18.30 Uhr: Heinz ausWien mit Stargästen (u. a. Peter Brugger, Hansi Lang, Roman Gregory, Birgit Denk)
 



Funktion der U2:

* Verkehrswirksame Erschliessung des Raumes Stadlau/Aspern, um einen möglichst großen Anteil des donauquerenden KFZ-Verkehrs auf die U2 zu verlagern
* Anbindung der Messe und des Stadions an das U-Bahn Netz
* Positive Auswirkungen auf das bereits bestehende U-Bahn-Netz (zum Beispiel Entlastung der U1)


Streckenführung:
Die U-Bahn-Linie U2 wird nach dem Schottenring über die Taborstraße zum Praterstern und weiter über die Ausstellungsstraße und das Ernst-Happel-Stadion zur Donaustadtbrücke geführt. Im 22. Bezirk führt die Trasse über das Donauspital bis zur vorläufigen Endstelle bei der Erzherzog-Karl-Straße. In der jetzigen Optimierungsphase soll nun der Verlauf der Trasse exakt festgelegt werden.

Durch die Verlängerung der U2 wird es im Endausbau möglich sein, vom Donauspital in zirka 20 Minuten beim Karlsplatz zu sein.

Umbau der bestehenden Stationen:
Um die Linie U2 entsprechend dem Standard der übrigen U-Bahn-Linien betreiben zu können, müssen auch im Bereich der Stammstrecke der U2 Umbaumaßnahmen durchgeführt werden. Gegenstand dieser von den Wiener Linien durchgeführten Planung ist der Streckenabschnitt von der Station Rathaus bis zur Station Babenbergerstraße. In diesem Bereich werden die Bahnsteige von 75 Meter auf 115 Meter verlängert (für Langzüge geeignet). Dies bedingt teilweise die Errichtung von neuen Stationszugängen und teilweise die Verlegung von Betriebsräumen. Darüberhinaus werden in den Stationen Babenbergerstraße und Volkstheater Lifte eingebaut. Auf Grund der bestehenden geringen Stationsabstände einerseits und der erforderlichen Bahnsteigverlängerungen andererseits werden die bestehenden Stationen Lerchenfelder Straße und Volkstheater zu einer Station Volkstheater zusammengelegt.

Bei der Station Karlsplatz war der Bahnsteig der U2 von Anfang an für Langzüge ausgebildet, nicht aber die Wendeanlage. Diese soll nun - zusammen mit dem Umbau der Stammstrecke - ebenfalls auf die Erfordernisse der neuen Linie nach Stadlau/Aspern umgebaut werden.
 
Quelle: wien.gv.at   Mai 2008



Weiterbau bis 2019:

2010 wird die Linie U2 in die Donaustadt bis zur Aspernstraße verlängert und dabei die Donau queren.

Bis 2013 folgt dann die Verlängerung der U2 zum Flugfeld Aspern.

Bis 2019 ist im Süden ist eine Verlängerung bis zur Gudrunstraße geplant.