Wien

Mitfahrgelegenheiten & Autostoppen in Österreich:

Autostoppen in Wien

Foto: Autostopper in Wien;
© Wien-konkret

Autostoppen und Mitfahrgelegenheiten haben mehrere Vor- und Nachteile.

Vorteile:
* Kosten sparen bzw. Kosten teilen (Fahrtspesenbeteiligung)
* Interessante Reisebegleitung, anstelle alleine stundenlang monoton auf der Autobahn zu fahren
* Umweltschutz durch geringere Abgase, als wenn jeder selbst mit seinem Auto fährt
* eventuell Fahrertausch; Das senkt das Risiko beim Fahren zu ermüden oder gar einzuschlafen
* oft schneller, als mit der Eisenbahn zu fahren

Nachteile:
* Unfallrisiko unbekannt
* Überfallsrisiko meist nur bei anonymen Autostoppern auf der Straße. Insgesamt dürfte das Risiko von Autostoppern in Österreich überfallen zu werden, eher sehr gering sein. Man hat schon lange nichts diesbezügliches gehört.
 



mitfahren.at

Mitfahrbörse, Mitfahrgelegenheiten

Die Internetplattform www.mitfahren.at gibt es seit November 2000. Das Mitfahr-Service ist kostenlos und bedarf auch keiner Mitgliedschaft. Jeder kann ohne Registrierung teilnehmen. Abmachungen zwischen Transporteur und Mitfahrern berühren den Diensteanbieter www.mitfahren.at in keiner Weise. Der Haftungsausschluss bleibt von solchen Vereinbarungen unberührt. Transporteur und Mitfahrer haften selbst für alle Eventualitäten, wie etwa Verkehrsunfälle etc. . Die Einträge werden automatisch nach 4 Monaten gelöscht. Die Plattform hat ca 6000 Zugriffe im Monat.

Mitfahrgelegenheiten suchen:
Es werden Daten über NAME, VON, NACH, REISEDATUM und EMAIL Adresse abgefragt und dann online gestellt.
=> Nachfrage

Mitfahrgelegenheiten anbieten:
gleiche Eingabemöglichkeiten wie oben
=> Angebote