Wien

Parkstrafen in Wien:


Strafmandat oder Anzeige:
Auf diesen sind die verschiedenen Übertretungen der Straßenverkehrsordnung angeführt beziehungsweise wird auf das Parkometergesetz verwiesen.

Landespolizeidirektion Wien, Landesverkehrsabteilung Fachbereich 2.8. - Parkraumüberwachungsgruppe
    6., Mariahilfer Gürtel 20/2 Stock
    Telefon: +43 1 4000-7400
    E-Mail: polizei-pueg@ma67.wien.gv.at
    Fax: +43 1 4000-99-74100
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag (werktags) von 6 bis 23 Uhr; Samstag (werktags) von 6 bis 18 Uhr

Anonym- und Strafverfügungen:
Die Abteilung Parkraumüberwachung (MA 67) ist für
    Verwaltungsstrafverfahren nach dem Parkometergesetz (Kurzparkzonen),
    Verwaltungsstrafverfahren ruhender Verkehr (StVO) und
    Vorstellungen gegen Kostenbescheide nach Abschleppung eines Kfz zuständig.
Adresse und Erreichbarkeit
1200 Wien, Dresdner Straße 81-85
E-Mail post@ma67.wien.gv.at
Telefon +43 1 4000 6700 Fax +43 1 4000 9967010
Öffnungszeiten / Parteienverkehrszeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr (Nachmittags nach Terminvereinbarung),
Donnerstag von 08:00 bis 17:30 Uhr (durchgehend)

Die Strafverfügung wird immer an eine natürliche Person gerichtet. Sie beinhaltet eine Geldstrafe innerhalb des jeweiligen gesetzlichen Strafrahmens (höchstens 600 Euro pro Delikt).
Einspruch gegen eine Strafverfügung kann innerhalb von zwei Wochen ab Zustellung (persönliche Übergabe durch die Postbotin oder den Postboten oder Hinterlegung beim Postamt) der Strafverfügung erhoben werden. Einspruch können die Beschuldigten erheben. In Vertretung können RechtsanwältInnen oder Bevollmächtigte Einspruch erheben. Bevollmächtigte müssen dem Einspruch eine schriftliche Vollmacht beilegen. Der Einspruch kann in verschiedenen Formen eingebracht werden: schriftlich, per Fax, per E-Mail oder persönlich;
Ein telefonischer Einspruch ist nicht möglich.





=> Kommentare & Postings eintragen

 

SMS-Parkbestätigung kam um 3 Minuten zu spät

Als St. Pöltner verwende ich nun schon seit längerem das "Handy-Parken".
Letzte Woche parkte ich mein Auto in der Frankgasse (9. Bez.) knapp vor 14.00 Uhr. Ich stieg aus dem Auto aus und auf dem Weg zur Österr. Nationalbank löste ich via Handy - Parkten ein Parkticket.
Als ich zurück kam, hatte ich ein Strafzettel an der Scheibe!
NUR - das Ticket war ausgefüllt um 13:59 Uhr. Meine SMS - Bestätigung vom Handy-Parken bekam ich um 14:02 Uhr. In diesem Zeitraum von nur DREI MINUTEN, wo ich am Handy das Parkticket löste bekam ich diesen Strafzettel. 
   Nun frage ich mich - WO war dieses Wachorgan? Ich habe keinen "Park-Sheriff" gesehen, bzw. ist mir keiner aufgefallen. Und wenn, so müsste er mich gesehen haben, wie ich mich einparkte und meine Freundin und ich ausstiegen und weg gingen. 
   Ich frage mich, wenn er nicht in meiner Sichtweite war, so muss er zu meinem Auto hin gehen, die Nummer eingeben und abfragen, ob ich nun ein gültiges Ticket habe oder nicht - und das alles in DREI MINUTEN? Dieses Zeitfenster scheint mir sehr knapp.
Und wenn - hat man keine Toleranzgrenze von 2 - 5 Minuten?
Bevor ich diese 36 Euro bezahle (es geht mir da eher um das Prinzip einer Abzocke) würde ich mich um eine Rückmeldung freuen, wie es rechtlich ausschaut!
MfG. F.-Dieter  28.3.2017

Antwort Wien-konkret: Rechtlich könnten Sie ev den ÖAMTC oder ARBÖ befragen.
Vermutlich schaut es für Sie aber schlecht aus. Umbestritten dürfte sein, daß
1. Sie ihr Auto dort parkten,
2. Sie weggingen, ohne die Parkgebühr entrichtet zu haben,
3. auch gar nicht behaupten, daß der Mitarbeiter der Parkraumüberwachungsgruppe etwas falsch gemacht hat.
Daß Sie 3 Minuten später zahlten ändert nichts an der Übertretung. Ob es Kulanzregelungen der Behörden gibt, wissen wir nicht.



330 € Parkstrafe für einmalige Verletzung der Parkvorschrift

Hallo,
ehrlich ich hatte auf die Verlängerung meines Parkpickerls vergessen.
Ich war eine Woche krank. Bin deshalb auch nicht bei meinen Auto vorbei gekommen.
Nach einer Woche war die Überraschung und die Wut groß, obwohl ich mein Auto nicht bewegte, also hier eine einmalige Verletzung der Parkvorschrift vorlag, fand ich 5 Anzeigen vor.
Wobei 2 dieser Anzeigen sage und schreibe  4 Minuten auseinander liegen!

MA-PA-691204/6/8, 68 €,  17.05.2016 Mohsgasse 13
MA-PA-695188/6/5, 68 €,  18.05.2016 Mohsgaase 13 13:56
MA-RV 80869/6/5  , 58 €,  18.05.2016 Mohsgasse 13  14.00
MA-PA-695236/6/6, 68 €,  19.05.2016 Mohsgasse 13
MA-Pa-695313/6/5, 68 €,  20.05.2016 Mohsgasse 13
Da darf man sich nicht wundern wenn die Anzahl der Wutbürger steigt.
Tatjana P.   30.11.2016