Wien

Ab 1.1.2017: Abschleppgebühr in Wien 264 Euro

Das Abschleppen eines Pkw kostet ab 1.1.2017 264 statt 242 Euro,
die Verwahrung am Abschleppplatz in Simmering kostet 10 statt 9 Euro pro Tag.

11. Bezirk, Jedletzbergerstraße 1 (Autobahnknoten Simmeringer Haide)
Telefon: 01-760 43
Abholung:
* Fahrzeuge mit Kennzeichen, FalschparkerInnen: Mo. - So. von 0 - 24 Uhr
* Fahrzeuge ohne Kennzeichen: Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag von 8 - 13 Uhr und Donnerstag von 8 - 17 Uhr
 



Ab 1. Juni 2007 steigen die Abschleppgebühren in Wien um 18%

Wien (RK). Nicht nur für die Sauberkeit der Straßen ist in Wien die MA 48 zuständig, sondern auch dafür, dass die Verkehrsteilnehmer auf dem 2.800 Kilometer langen Netz zügig voran kommen. Dafür sorgt seit mehr als 30 Jahren die Abschleppgruppe der 48er, die verkehrsbehindernd abgestellte Fahrzeuge nach Anzeigen durch die Polizei oder Organe der Parkraumüberwachung entfernt. Typische Einsatzfälle sind etwa Parken in zweiter Spur oder vor einer Hauseinfahrt, illegal verparkte Ladezonen oder Behindertenparkplätze. Nach fünf Jahren ist nun eine Erhöhung der Abschlepptarife bedingt durch allgemeine Preissteigerungen und die starke Erhöhung der Treibstoffpreise fällig: Ab 1. Juni 2007 sollen die Tarife für die Abschleppung und die Verwahrung auf dem Gelände der Abschleppgruppe in Wien-Simmering nach einem entsprechendem Beschluss der Wiener Landesregierung um 18,8 % steigen.

Für einen abgeschleppten Pkw - die MA 48 entfernte im Vorjahr 25.188 Falschparker und 3.747 kennzeichenlose Fahrzeuge von Wiens Straßen - sind nach der Tarifanpassung 192 Euro fällig, pro Tag fallen zusätzlich 7 Euro an Verwahrungskosten an.
 

Die neuen Tarife im Überblick

Abschlepptarife in Euro       Abschleppung     Verwahrung pro Tag
ab 1.6.2007

PKW                                         192,-                 7,-
Motorräder/-fahrräder                  192,-                 2,-
Motorräder + Beiwagen                192,-                 3,-
LKW, Busse bis 2,5 t                    192,-               17,-
Fahrräder                                   48,-                 2,-
Einachsenanhänger bis 750 kg       192,-                 7,-
Aufsperrdienst (1. Stunde)            285,-
Zuschlag, wenn ohne Kennzeichen   52,-                4,-
 

Todesfall als Geburtsstunde

Der Anlass für die Gründung einer eigenen Abschleppgruppe bei der MA 48 war ein trauriger: Im Jahr 1974 kam eine Frau beim Brand ihrer Wohnung in der Wiener Innenstadt ums Leben, der Feuerwehr war von falsch geparkten Fahrzeugen die Zufahrt versperrt worden. Über mangelnden Zulauf können sich die 44 MitarbeiterInnen der MA 48-Abschleppgruppe nicht beklagen. Sie sorgen dafür, dass jährlich rund 30.000 verkehrsbehindernd abgestellte Vehikel aus dem Weg der anderen Verkehrsteilnehmer geräumt werden. 927.917 Fahrzeuge waren es in den vergangenen 33 Jahren. Die Schwerpunktgebiete der Fahrzeugentfernungen sind auf Plänen festgehalten und bilden die Basis der täglichen Arbeit. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Einfallstraßen, Ladezonen und Spitzenhalteverbotszonen, besonders genau beobachtet werden aber auch Problembereiche wie Behinderten- und Buszonen.
 

Was tun, wenn's passiert ist?

Abgeschleppte Fahrzeuge finden die Fahrzeughalter wieder bei der:

MA 48 - ABSCHLEPPGRUPPE
Jedletzbergerstraße 1, 1110 Wien
Tel.: 01-760 43, Fax.: 760 43-99-48713
E-Mail: ab@m48.magwien.gv.at
 



Rückfragehinweis:

Mag. Karl Wögerer
Mediensprecher StR. Mag. Ulli Sima
Tel.: 01-4000/81 359 , E-Mail: woe@ggu.magwien.gv.at

(RK vom 11.04.2007)