Wien

Innere Mariahilferstrasse in Wien als Fußgängerzone ab August 2013

In der inneren Mariahilferstraße - also zwischen Gürtel und Ringstraße - herrscht derzeit das Chaos.

Verkehrschaos 1. Schritt:
Der Autoverkehr wird im Sommerurlaub mit 16. August 2013 verboten. Sogar das Queren ist nun für Autos nicht mehr möglich. Für öffentliche Busse der Buslinie 13A wird eine eigene Busspur angelegt und rot eingefärbt. Diese Busspur führt 210 Meter durch die Fußgängerzone und darf nur von Bussen - also nicht von Radfahrern und Taxis - verwendet werden.
Einbahnen wurden umgedreht, durchgängige Gassen wurden zu Sackgasse.

Verkehrschaos 2. Schritt:
Busfahrer der Linie 13A weigern sich, mit dem Bus durch die Fußgängerzone zu fahren. Ein Streik steht im Raum. Der Betriebsrat der Wiener Linien fällt um und gibt dann doch seine Zustimmung. Der erste 13A-Bus fuhr somit am 16. August 2013 durch die Fußgängerzone Mariahilferstraße.

Verkehrschaos 3. Schritt:
4 Tage nachh Eröffnung der neuen Busspur gibt Verkehrsstadträtin Vassilakou (Grüne) bekannt, das der Busbetrieb an Samstagen eingestellt wird. Es wird nun nach neuen Lösungen gesucht. D.h. am 24. August 2013 und allen folgenden Samstagen fährt der 13A nicht durch die Mariahilferstraße.


Wer ist politisch verantwortlich?
Stadträtin Maria Vassilakou (Grüne)
Bezirksvorsteher 7. Bezirk Mag. Blimlinger Thomas (Grüne)
Bezirksvorsteherin 6. Bezirk Kaufmann Renate (SPÖ)
 

Auskunft über den aktuellen Stand bei den Wiener Linien:
Mo. - Fr.: 6.00 - 22.00 ,    Sa., So., Feiertage: 8.30 - 16.30
Tel.:  (01) 7909 - 100  



Mehr Infos

Allg. Infos dazu von der Stadt Wien
=> http://www.wien.gv.at/verkehr-stadtentwicklung/mariahilfer-neu.html
Infos der Wiener Linien
=> http://www.wienerlinien.at/eportal/ep/contentView.do/pageTypeId/9320/programId/9419/contentTypeId/1001/channelId/-26075/contentId/31624


Pressemeldungen:
=> Der Standard vom 20.8.2013 ("Jetzt wird es ernst in der Fuzo zu Maria Hülf")
=> Der Standard vom 20.8.2013 ("Mariahilfer Straße: 13A wird nicht mehr durch die Fußgängerzone fahren")
=> Die Presse vom 20.8.2013 ("Mariahilfer Straße: 13A wird aus Fußgängerzone verbannt")
=> Der Standard vom 20.8.2013 (""Plan B" für die Fußgängerzone Mariahilf")
=> Kurier vom 20.8.2013 ("Mariahilfer Straße: Notbremse in der Fußgängerzone")
=> ORF.at vom 20.8.2013 ("Nach Aufregung: Neue 13A-Route")
=> Der Standard vom 26.8.2013 ("Mariahilfer Straße: Verwirrung auf dem Asphalt")

 





=> Kommentare & Postings eintragen

 

Das Geld für die Bildung liegt auf der Mahü !!

Sehr geehrte Frau Vizebürgermeisterin Dr. Brauner !
Das Geld für die Bildung, füe Wien, liegt auf der Mahü !!
Dort machen wir eine Weide für die Fr. Vasilakuh !
Dafür abgestimmt haben leider viele Studenten, Studentenheime, die die Fertigstellung der Mahü meist nicht mehr in den Heimen oder in Wien erleben, von der aufzubringenden Steuerleistung gar nicht zu reden.
Mit freundlichen Grüßen,
Elisabeth St.,  21. April 2014



Autofreie Zone Mariahilferstraße führt zu riesigen Umwegen

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich weiß, dass sich bei jeder Änderung einmal alle beschweren und das das die Mentalität der Wiener ist. Ich habe aber ein riesiges Problem, und möchte sie fragen wie sie sich das für einheimische die in diesen Bezirken wohnen vorstellen.
Wir wohnen in der Westbahnstraße habe meine Garage in der Hermangasse 1070 und die Volksschule meines kleinen Sohnes ist in der Liniengasse 1060. Ich kann nicht zu Fuß gehen da ich in Perchtholdsdorf arbeite und mit dem Auto weiterfahren muss und mein Sohn ist noch zu klein um alleine in die Schule zu gehen. Und mit seiner Gitarre die er 2 Mal pro Woche mit braucht geht das überhaupt nicht. Ich weiß nicht warum ich die Webgasse oder Stumpergasse nicht mehr queren darf. Ich habe einen  Umweg bis zum Gürtel  wo dann alle stehen und ich habe mir das ausgerechnet einen Mehr weg von 500 Prozent.
Super Autofreie Zone wenn man dann Umwege hat und sicher 40 Minuten länger unterwegs ist!!!
Ich hätte mir nie eine Volksschule ausgesucht die im 6. Bezirk liegt, wenn ich gewusst hätte, dass ich mein Kind nicht dorthin bringen kann.
Bitte finden Sie eine Lösung ich bin echt Verzweifelt und brauche Ihre Hilfe!!!!!
Mit freundlichen Grüßen
Doris D.           22. August 2013

Antwort Wien-konkret: Das wird sich alles noch mehrmals ändern, da es erst die Testphase ist. Derzeit fahren gerade an Samstagen keine öffentlichen Busse mehr, obwohl eine eigene Busspur geschaffen wurde. Am besten bei der grünen Verkehrsstadträtin nachfragen.