Wien

Autobahn- und Schnellstraßen-Maut 2016 in Österreich: Pickerl für PKW & Motorrad

Foto: Autobahn-vignette 2016 für Österreich

Bild: Autobahn-vignetten 2016 für Österreich: (li) Jahresvignette, (Mitte) 2-Monats Vignette / (re) Tagesvignette; jeweils für A = Motorräder, B = KFZ © ASFINAG

ACHTUNG: Laut Auskunft der Autobahngesellschaft ASFINAG vom 27.7.2016 ist die ASFINAG gesetzlich NICHT dazu verpflichtet, die Mautpflicht zu beschildern !!! (Das macht sie nur freiwillig.) Dementsprechend schlecht ist die Beschilderung, wenn man mit dem Auto aus dem Ausland nach Österreich fährt. Viele Autofahrer kauften und klebten nicht rechtzeitig die Autobahnvignette und mußten schon Strafe zahlen. 
Tipp: kaufen und kleben Sie die Österreich-Vignette nicht erst bei der letzten Tankstelle vor der Staatsgrenze, sondern lieber früher (z.B. beim ADAC), als einen Meter zu spät.
Auf die richtige Lochung mit dem richtigen Datum achten, da sonst ungültig! 
_________

   In Österreich gibt es eine Inländermaut + Ausländermaut, d.h. alle müssen zahlen. (Ex-Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) war gegen die geplante deutsche Ausländermaut, aber nicht gegen die bestehende österreichische Ausländermaut !!! Der neue Verkehrsminister schweigt noch zu diesem Thema.)
   Fast alle Schnellstraßen, Autobahnen und Autobahnstationen-Parkplätze sind in Österreich mautpflichtig. Davon sind die meisten mit einer Autobahnvignette zu befahren. Auf einigen Strecken gibt es eine Sondermaut (zB Arlbergtunnel S16, Brennerautobahn A13, Tauerntunnel A10).
   Extramaut für LKW, Busse und schwere Wohnanhänger: Für diese ist extra eine Maut-GO-Box notwendig. 
 
Die Jahresvignette 2016 ist
vom 1.12.2015 bis zum 31.1.2017 24 Uhr gültig.


ACHTUNG: Sofort die Richtigkeit der Lochung kontrollieren. (Es gab schon Fehler inkl Strafen). Der Autofahrer haftet für die richtige Lochung und Verwendung, nicht die Verkaufsstelle !!!

1) Für welche Fahrzeuge und Gültigkeit? 
2) Kosten der Autobahnvignetten 2016 für Österreich
3) Wo kann man eine Autobahnvignette kaufen?
4) Montage-Hinweise für die Vignette
5) Vignettenersatz:
6) Ausnahmen zur zeitabhängigen Maut
7) Kontrolle der Vignettenpflicht & Mautpreller
8) Ersatzmaut & Verwaltungsstrafverfahren
9) Autofahrerbeschwerden
 

kostenlose Telefon-Hotline:
(0)0800 400 12 400 
der ASFINAG Autobahngesellschaft
Das Service ist in sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Tschechisch, Ungarisch, Kroatisch, Italienisch.
(Es kann Ihnen aber passieren, daß die Damen und Herren dort das Gespräch mit Ihnen nicht fortsetzen wollen und beenden. So passiert am 27.7.2016 mit dem Stadtmagazin Wien-konkret)





=> Kommentare & Postings eintragen

 

Dauer Vignette

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich will am 10. d.M. nach Österreich einfahren und am 20. wieder zurück,
reicht da eine 10-Tages-Vignette?
H. Hasselmann
Weimar                  9.7.2016

Antwort Wien-konkret: NEIN, da es 11 angefangene Tages sind.



die 10-Tages Maut ist ein Affront gegen den Österreich Tourismus.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Man möge den Verantwortlichen erläutern, dass Urlaub wochenweise genommen wird. Oder sind die 10 Tage doch nur bewußter Nepp?
Ich empfehle daher: Urlaub in Österreich nur noch bis 10 Tage!
Mit freundlichen Grüßen
Oettershagen    25.4.2016



Post nach einen halben Jahr mit Strafe von 550 Euro

Hallo
Gerne würde ich auf diese Weise Rat bei Ihnen suchen.
Wir fahren seit 15 Jahren über Österreich nach Ungarn in den Urlaub. Und immer haben wir eine gültige Vignette an der richtigen Stelle der Frontscheibe angebracht, so auch 2015.
Nach einen halben Jahr bekommen wir Post aus Österreich, wir hätten keine Vignette an der Scheibe gehabt und sollen 550.-€ Strafe zahlen oder einen Tag und 9 Stunden Arrest absitzen.
Ich glaube , dass die Kamera die Vignette nicht gesehen hat, weil bei meiner Frau am Spiegel irgentwelche Gegenstände hängen.
Es nagt doch sehr an unseren Nerven, wenn ständig Einschreiben aus Österreich kommen, obwohl wir im Recht sind.
Wir haben noch die original Vignette und eine Quittung von dieser.
Wenn das so weiter geht, nehmen wir uns einen Anwalt.
Und durch Österreich werden wir auch nicht mehr fahren. Zwar schade, aber so etwas vergisst man nicht.
So, vielleicht können Sie mir einen Rat geben.
MfG Uwe B.       4.4.2016

Antwort Wien-konkret: Machen Sie einen Einspruch bei der ASFINAG. Dann bekommen Sie das Foto ausgehändigt und dann sieht man, wer Recht hat.



Ich verpasste die Abfahrt Lindau: 120 Euro für 500 m Benutzung der Autobahn


Sehr geehrte Damen und Herrn,
heute am 30.03.2016 fuhr ich von Memmingen (Deutschland) nach Kressbronn. Da ich gesundheitlich sehr angeschlagen und diese Strecke noch nie alleine gefahren bin, verpasste ich die Abfahrt Lindau Richtung Bundesstraße nach Kressbronn und landete in Österreich. Rechts kam ein Hinweischild -Deutschland- ohne eine Bezeichnung dass das eine Autobahnstrecke ist und so fuhr ich für 500 m drauf.
  
Sofort wurde ich brutalst aus dem Auto gepfiffen und ich kam nicht im geringsten dazu meine Situation zu erleutern. Ich war gesundheitlich kurz vor dem Kreislaufzusammenbruch und wollte sofort wieder von der österreichischen Autobahn runterfahren. Ohne jegliches Verständnis wurde ich gezwungen 120 Euro sofort zu bezahlen.
Ich weinte und lief mit letzter Kraft zum Auto. Ich bin empört und geschockt über das Verhalten Ihres Personals!!! Ein Toleranzbereich und eine gewissse Menschlichkeit fehlte komplett. Ich bitte Sie eindringlichst mir die 120 Euro für 500 m Benutzung Ihrer Autobahn zu erlassen und mir diesen Betrag zurückzuüberweisen. Ich verspreche Ihnen, dass passiert mir nicht mehr. Ich hätte in jedem Fall eine Vignette vorher gekauft, hätte ich die Absicht gehabt auf österreichische Autobahnen zu fahren!!!
Ich bedanke mich im Voraus und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Alexandra M.        30.3.2016

Antwort Wien-konkret: In Österreich geht die zuständige ASFINAG-Autobahngesellschaft in ähnlichen Fällen davon aus, das alles super beschildert ist und sich alle Autofahrer auskennen. Wer trotzdem auf einer österreichischen Autobahn ohne Autobahnvignette fährt ist daher ein Mautpreller und wird bestraft.



Letzte Ausfahrt aus Richtung Brenner in Richtung Innsbruck

Guten Tag!
Möchte Sie um eine Information bezüglich Vignette bitten:
wenn ich von Richtung Brenner die Ausfahrt INNSBRUCK OST nehme um ins DEZ zu gelangen, brauche ich für diesen kurzen Abschnitt eine Vignette?
Habe mich umgehört, und bis jetzt hat mir jeder diese Frage verneint.
Können Sie mir bitte weiterhelfen?
MFG Tamara   17.2.2016

Antwort Red.: Ja.
Ohne Vignette müssen Sie bei Innsbruck Süd die Autobahn verlassen.
Ansonsten werden sie gestraft.
(Qu. Telefonische Auskunft ASFINAG vom 18.2.2016)