Wien

Infos zur PKW & Motorrad- Autobahnvignette 2012 Österreich:

Foto: Autobahn-vignette 2012 für Österreich



Bild: Autobahn-vignetten 2012 für Österreich: (li) Tagesvignette (Mitte) / 2-Monats Vignette / (re) Jahresvignette jeweils für A = Motorräder, B = KFZ © ASFINAG

1) Für welche Fahrzeuge und Gültigkeit? 
2) Kosten der Autobahnvignetten 2012 für Österreich:
3) Wo kann man eine Autobahnvignette kaufen?
4) Montage-Hinweise für die Vignette:
5) Vignettenersatz:
6) Ausnahmen zur zeitabhängigen Maut:
7) Kontrolle der Vignettenpflicht & Mautpreller
 

kostenlose Telefon-Hotline:
(0)0800 400 12 400 
der ASFINAG Autobahngesellschaft
Service in sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Tschechisch, Ungarisch, Kroatisch, Italienisch



Fahrzeuge und Gültigkeit der Autobahnpickerl?

Wofür: Nutzungsentgelt für Autobahnen und Schnellstraßen

Gesetzliche Grundlage: § 10 BStMG 2002 i.d.g.F

Für welche Fahrzeuge? Die Vignettenpflicht gilt für alle Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht. Anhänger und Wohnwagen sind nicht vignettenpflichtig. Für mehrere Fahrezuge mit Wechselkennzeichen benötigt man je Fahrzeug eine Vignette.

Gültigkeit:
* 10-Tagesvignette:
Gilt 10 aufeinanderfolgende Tage ab und inkl gelochten Tag
* 2-Monatsvignette: Gilt 2 Monate ab Lochungsdatum
* Die Jahresvignette ist vom 1.12.2011 bis zum 31.1.2013 gültig. Nur richtig aufgeklebte Vignetten sind gültig. Ungenutzte Vignetten können nicht zurück gegeben werden. Diese Vignetten verfallen.

Staatsgrenze: Vignettenpflicht besteht ab der österreichischen Staatsgrenze und nicht erst ab der ersten Auffahrt. Allerdings wird bei PKWs bis 3,5 Tonnen im Abschnitt Grenze Kiefersfelden bis Kufstein-Süd die Einhaltung der Vignettenpflicht nicht kontrolliert und dies bleibt auch lt. des zuständigen Bundesministers bis auf Widerruf so. (Auskunft ASFINAG 5. Juli 2011; Den aktuellen Stand können Sie erfragen unter der Telefon  0800-400 12 400 und +43-1-955 1266 ).

Die Vignette 2012 ist blau und muss gut sichtbar auf Ihr Fahrzeug geklebt sein. Sie können die Vignette aber auch verkehrt oder gedreht aufkleben. Dies ist von der ASFINAG nicht erwünscht, da es bei der automatischen Kontrolle zu einem Mehraufwand bei Fehlermeldungen führt.

Kundendienst ASFINAG Maut Service GmbH, Alpenstraße 99, A-5020 Salzburg Tel: 0800 400 12 400
 



Vignettenpreise 2012 für Österreich:

Die staatliche ASFINAG hat ca 10 Milliarden Euro (113 Milliarden Schilling) Schulden und braucht daher dringend das Geld der Auto- und LKW-fahrer, nicht nur das der Steuerzahler.

Einspurige Kraftfahrzeuge (inkl. 20% MwSt.):
Jahres-Vignette:    € 31,-
2 Monats-Vignette: € 11,70
10 Tages-Vignette: €  4,60

Mehrspurige Kraftfahrzeuge bis 3,5 t (inkl. 20% MwSt.):
Jahres-Vignette:     € 77,80 
2 Monats-Vignette: € 23,40    
10 Tages-Vignette: €   8,-

Gratisvignette für Behinderte:
In- und ausländische Behinderte (dauernde starke Gehbehinderung, Blindheit (!), Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel), die ihren ordentlichen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt  in Österreich haben, erhalten seit 1998 eine Gratisvignette. Hotelaufenthalte sowie etwaige Zweitwohnsitze sind ausgenommen. Die PKW Vignette für Behinderte wird von jener Landesstelle des Bundessozialamtes ausgegeben wird, in deren Sprengel der Behinderte seinen Wohnsitz hat.
 
 

Ausnahmen (Streckenmaut statt Vignetten-Zeitmaut):



Sondermautstrecken in blau eingezeichnet; © ASFINAG

Nachfolgende Autobahn- und Schnellstraßenabschnitte (Strecken) sind gemäß § 10 Abs. 2 BStMG von der Entrichtung einer zeitabhängigen Maut (Vignetten-pflicht) ausgenommen (siehe dazu Mautordnung Teil A II):
• A 9 Pyhrn Autobahn in den Abschnitten zwischen der Anschlussstelle Spital/Pyhrn und der Anschlussstelle Ardning und zwischen der Anschlussstelle St. Michael und Übelbach
• A 10 Tauern Autobahn im Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Flachau und der Anschlussstelle Rennweg
• A 11 Karawanken Autobahn im Abschnitt zwischen der Anschlussstelle St. Jakob im Rosental und der Staatsgrenze im Karawankentunnel
• A 13 Brenner Autobahn
• S 16 Arlberg Schnellstraße im Abschnitt zwischen der Anschlussstelle St. Anton und der Anschlussstelle Langen
Die Sondermaut für die oben genannten Strecken ist direkt bei den Mautstationen zu bezahlen.

Folgende Autobahn- oder Schnellstrassenabschnitte sind gemäß der
Mautstreckenausnahmenverordnung
des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie idgF von der Pflicht zur Entrichtung einer zeitabhängigen Maut ausgenommen:
• S 5 Stockerauer Schnellstraße im Abschnitt zwischen der Konten Jettsdorf (S33) und Krems (B3 bzw B37)
Qu: ASFINAG





=> Kommentare & Postings eintragen

 

Zahlungsaufforderung erst nach 2,5 Monaten

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich habe am 30.10.2012 per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 120 Euro erhalten. Der Grund: Ich habe mein Auto im Straßennetz in Österreich verwendet ohne dass die Maut ordnungsgemäß entrichtet worden sei. Jedoch hatte ich eine Vignette ordnungsgemäß gekauft und im Auto auch mitgeführt, allerdings nicht direkt auf die Windschutzscheibe geklebt sondern hinter die Scheibe gesteckt. Dass diese unterschiedliche Art der Befestigung von ihnen nun als nicht ordnungsgemäß betrachtet wird, kann man zwar auch für kleinlich halten, ihr Argument, dass man die Vignette in einem solchen Zustand ja weiterveräußern könnte, ist aber objektiv gesehen nachvollziehbar.
   Über folgenden Punkt bin ich aber doch sehr ungehalten: Ihre Zahlungsaufforderung erhalte ich erst 2,5 Monate nach dem Tatzeitpunkt! Diese sehr späte Zusendung wird von ihnen wohl sehr beißt so gehandhabt. Inzwischen habe ich natürlich, wie die meisten Autofahrer, die Vignette längst entsorgt und kann daher nicht mehr den Beweis antreten die Vignette nicht weiterveräußert zu haben. Damit wäre nämlich ihre Begründung für die Zahlungsaufforderung widerlegt. Obwohl ich eine Vignette erworben habe, werfen sie mir nun ein Fehlverhalten vor, weil das Pickerl nicht an die Scheibe geklebt sondern nur dahinter gesteckt habe. Objektiv betrachtet ist dies ein sehr kleines Fehlverhalten! Aber der sehr späte Versand der Zahlungsaufferderung ihrerseits, wodurch mir praktisch die Widerlegung ihre Anschuldigung unmöglich gemacht wird, ist meines Erachtens auch ein nicht ganz korrektes Verhalten!
Ich bitte sie daher kulanterweise ihre Zahlungsaufforderung in diesm Fall zurückzuziehen.
Dafür versichere ich ihnen künftig das Pickerl immer hinter die Windschutzscheibe zu kleben.

Auf ihre Antwort bin ich sehr gespannt!
Mit freundlichen Grüßen
J. N.          30. Okt. 2012

Antwort Wien-konkret:
S.g. Herr N.,
Wien
-konkret ist ein Stadtmagazin, aber nicht die zuständige ASFINAG.
Wir haben daher Ihre Beschwerde zur Beantwortung an die ASFINAG weitergeleitet.
  
Nicht geklebt zu haben, ist eben nicht ordnungsgemäß.
Aber daß die Zahlungsaufforderung erst nach 2,5 Monaten kommt, bemängeln Sie zu Recht. Denn wenn ein Autofahrer das nicht weiß, dann macht er den gleichen Fehler in diesen 2,5 Monaten möglicher Weise gleich mehrfach. Es ist also im Sinne der Autofahrer, die Zahlungsaufforderungen über die Strafe möglichst bald zu bekommen.

 
Antwort ASFINAG vom 7. Nov. 2012
Sehr geehrter Herr Mag. Marschall,
vereinbarungsgemäß darf ich Sie über mein Gespräch mit Herrn N... informieren:
Herr N... hat die Vignette nicht ordnungsgemäß angebracht. Dies ist eindeutig belegbar und dazu steht er auch.
Die Zeitspanne zwischen seiner Fahrt in Österreich ohne korrekt angebrachter Vignette und der Zusendung der Ersatzmautforderung empfindet der Kunde als zu lang.
Wir verstehen diese Kritik und ich habe mich bei Herrn N... dafür entschuldigt.
Bedingt durch den Online-Zugriff auf das österreichische Fahrzeugregister werden bei österreichischen Kunden Ersatzmautversandzeiten von rund einem Monat realisiert, bei deutschen Kunden dauert dies durch die Übermittlung der Kundendaten auf dem Postweg in Papierform im Schnitt 1,5 Monate.
Meine Kollegen vom Enforcement haben mich informiert, dass mit den Partnern in Deutschland bereits daran gearbeitet wird, diesen Prozess zu beschleunigen.
Herr N.... hat die Entschuldigung angenommen. Die Tatsache, dass wir seine Ersatzmautforderung nicht kulanzieren können, hat er zur Kenntnis genommen.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
Mit besten Grüßen

Mag. Werner Fritz
Leiter Kundenmanagement
ASFINAG MAUT SERVICE GMBH
AM EUROPLATZ 1, A-1120 WIEN                            7. Nov 2012



Schild: "Letzte Möglichkeit Vignettenkauf vor Grenze" übersehen

Ich hatte auf das Schild "Letzte Möglichkeit Vignettenkauf vor Grenze" (o.ä.) gewartet und dieses wohl übersehen, dann aber umgehend bei der nächsten Gelegenheit die Vignette gekauft und regelkonform angebracht. Jetzt habe ich ein Schreiben der ASFiNAG mit der Forderung über eine Ersatzmaut von 120,- EUR erhalten. Ein Witz! Gibt es hierzu irgendwelche Urteile? Habe im Netz leider nichts gefunden.
   Da fragt man sich, wieso an Autobahn-Tankstellen innerhalb Österreichs überhaupt Vignetten verkauft werden. Wenn bereits ein kurzzeitiges Befahren des Hoheitsgebietes der ASFiNAG zur Zahlung einer Ersatzmaut über 120,- EUR verpflichtet, kann man sich die 8,- EUR für eine reguläre 10-Tages-Vignette schenken und sich diesen Betrag sparen.
Thimo K.              7. Oktober 2012

Anmerkung Wien-konkret: Innerhalb Österreichs werden die Vignetten für die österreichische Wohnbevölkerung verkauft. Sonst müßten ja die Einheimischen erst an die Grenze fahren um sich eine Autobahnvignette zu kaufen.
Ein Schild mit "letzte Möglichkeit..." gibt es unseres Wissens nicht.



Inntal-Autobahn

Hallo, wir wollen morgen von Lenggries aus über Sylvenstein nach Österreich fahren, also Richtung Achensee. Danach über den Brenner nach Südtirol! Wo kann ich die 10-Tages-Vignette für das Befahren der Inntal-Autobahn kaufen und wo bereits die Überfahrt des Brenners bezahlen - also nicht erst in Innsbruck? Ist das möglich? Vielen Dank!
Christian D.       5. Oktober 2012

Antwort Wien-konkret: z.B. an den Grenzübergängen und bei Tankstellen.



strafe wegen fahren ohne vignette

bin ich als halter eines fahrzeuges haftbar wenn jemand mit meinen auto ohne vignette fährt
genau handelt sich um meinen schwager aus usa der mit meinen auto unterwegs in salzburger land war laut seiner aussage hatte er was gekauft es lässt sich aber nicht mehr nachvollziehen da ich das auto bereits verkauft habe.
muß ich jetzt trotzdem zahlen oder kann ich auf meinen schwager verweisen

franz k.             4. Oktober 2012

Anmerkung  Wien-konkret: Der Fahrzeughalter haftet im Außenverhältnis. Im Innenverhältnis können Sie dann gegen Ihren Schwager über den Schadensbetrag einen Regress führen.



Pkw mit deutscher Zulassung: Aussageverweigerung?

Habe am 12.09.2012 von der ASFINAG eine Zahlungsaufforderung/Ersatzmaut in Höhe von 120 € erhalten, da angeblich die Vignette bei meinem Pkw abgelaufen war und ich das Fahrzeug gelenkt habe. Die Vignettenkontrolle erfolgte mittels Kamera.
   Ich bin deutscher Staatsangehöriger und Halter des Pkw mit deutscher Zulassung. Benutzt wird der Pkw aber nicht von mir selbst, sondern von meinen beiden Söhnen. Habe nach dt. Recht ein Aussageverweigerungsrecht bei meinen beiden Kindern. Bei nicht Bezahlung wurde mir ein Verwaltungsstrafverfahren angedroht. Meine Frage: Muss ich als Halter die Ersatzmaut entrichten, kann ich bei einem Strafverfahren belangt werden und muss ich bei der Lenkersuche (Kinder) mitwirken.

m.f.G. Werner Sch.        30. Sept 2012

Anmerkung Wien-konkret: Mautpreller haben bei uns schlechte Karten. Wir sind froh, wenn wir allen anderen Autofahrern helfen können, die unverschuldet in ein Problem hineingeraten sind.



Zahlungsaufforderung erst nach 2,5 Monaten

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich habe am 30.10.2012 per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 120 Euro erhalten. Der Grund: Ich habe mein Auto im Straßennetz in Österreich verwendet ohne dass die Maut ordnungsgemäß entrichtet worden sei. Jedoch hatte ich eine Vignette ordnungsgemäß gekauft und im Auto auch mitgeführt, allerdings nicht direkt auf die Windschutzscheibe geklebt sondern hinter die Scheibe gesteckt. Dass diese unterschiedliche Art der Befestigung von ihnen nun als nicht ordnungsgemäß betrachtet wird, kann man zwar auch für kleinlich halten, ihr Argument, dass man die Vignette in einem solchen Zustand ja weiterveräußern könnte, ist aber objektiv gesehen nachvollziehbar.
   Über folgenden Punkt bin ich aber doch sehr ungehalten: Ihre Zahlungsaufforderung erhalte ich erst 2,5 Monate nach dem Tatzeitpunkt! Diese sehr späte Zusendung wird von ihnen wohl sehr beißt so gehandhabt. Inzwischen habe ich natürlich, wie die meisten Autofahrer, die Vignette längst entsorgt und kann daher nicht mehr den Beweis antreten die Vignette nicht weiterveräußert zu haben. Damit wäre nämlich ihre Begründung für die Zahlungsaufforderung widerlegt. Obwohl ich eine Vignette erworben habe, werfen sie mir nun ein Fehlverhalten vor, weil das Pickerl nicht an die Scheibe geklebt sondern nur dahinter gesteckt habe. Objektiv betrachtet ist dies ein sehr kleines Fehlverhalten! Aber der sehr späte Versand der Zahlungsaufferderung ihrerseits, wodurch mir praktisch die Widerlegung ihre Anschuldigung unmöglich gemacht wird, ist meines Erachtens auch ein nicht ganz korrektes Verhalten!
Ich bitte sie daher kulanterweise ihre Zahlungsaufforderung in diesm Fall zurückzuziehen.
Dafür versichere ich ihnen künftig das Pickerl immer hinter die Windschutzscheibe zu kleben.

Auf ihre Antwort bin ich sehr gespannt!
Mit freundlichen Grüßen
J. N.          30. Okt. 2012

Antwort Wien-konkret:
S.g. Herr N.,
Wien
-konkret ist ein Stadtmagazin, aber nicht die zuständige ASFINAG.
Wir haben daher Ihre Beschwerde zur Beantwortung an die ASFINAG weitergeleitet.
  
Nicht geklebt zu haben, ist eben nicht ordnungsgemäß.
Aber daß die Zahlungsaufforderung erst nach 2,5 Monaten kommt, bemängeln Sie zu Recht. Denn wenn ein Autofahrer das nicht weiß, dann macht er den gleichen Fehler in diesen 2,5 Monaten möglicher Weise gleich mehrfach. Es ist also im Sinne der Autofahrer, die Zahlungsaufforderungen über die Strafe möglichst bald zu bekommen.

 
Antwort ASFINAG vom 7. Nov. 2012
Sehr geehrter Herr Mag. Marschall,
vereinbarungsgemäß darf ich Sie über mein Gespräch mit Herrn N... informieren:
Herr N... hat die Vignette nicht ordnungsgemäß angebracht. Dies ist eindeutig belegbar und dazu steht er auch.
Die Zeitspanne zwischen seiner Fahrt in Österreich ohne korrekt angebrachter Vignette und der Zusendung der Ersatzmautforderung empfindet der Kunde als zu lang.
Wir verstehen diese Kritik und ich habe mich bei Herrn N... dafür entschuldigt.
Bedingt durch den Online-Zugriff auf das österreichische Fahrzeugregister werden bei österreichischen Kunden Ersatzmautversandzeiten von rund einem Monat realisiert, bei deutschen Kunden dauert dies durch die Übermittlung der Kundendaten auf dem Postweg in Papierform im Schnitt 1,5 Monate.
Meine Kollegen vom Enforcement haben mich informiert, dass mit den Partnern in Deutschland bereits daran gearbeitet wird, diesen Prozess zu beschleunigen.
Herr N.... hat die Entschuldigung angenommen. Die Tatsache, dass wir seine Ersatzmautforderung nicht kulanzieren können, hat er zur Kenntnis genommen.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
Mit besten Grüßen

Mag. Werner Fritz
Leiter Kundenmanagement
ASFINAG MAUT SERVICE GMBH
AM EUROPLATZ 1, A-1120 WIEN                            7. Nov 2012



Schild: "Letzte Möglichkeit Vignettenkauf vor Grenze" übersehen

Ich hatte auf das Schild "Letzte Möglichkeit Vignettenkauf vor Grenze" (o.ä.) gewartet und dieses wohl übersehen, dann aber umgehend bei der nächsten Gelegenheit die Vignette gekauft und regelkonform angebracht. Jetzt habe ich ein Schreiben der ASFiNAG mit der Forderung über eine Ersatzmaut von 120,- EUR erhalten. Ein Witz! Gibt es hierzu irgendwelche Urteile? Habe im Netz leider nichts gefunden.
   Da fragt man sich, wieso an Autobahn-Tankstellen innerhalb Österreichs überhaupt Vignetten verkauft werden. Wenn bereits ein kurzzeitiges Befahren des Hoheitsgebietes der ASFiNAG zur Zahlung einer Ersatzmaut über 120,- EUR verpflichtet, kann man sich die 8,- EUR für eine reguläre 10-Tages-Vignette schenken und sich diesen Betrag sparen.
Thimo K.              7. Oktober 2012

Anmerkung Wien-konkret: Innerhalb Österreichs werden die Vignetten für die österreichische Wohnbevölkerung verkauft. Sonst müßten ja die Einheimischen erst an die Grenze fahren um sich eine Autobahnvignette zu kaufen.
Ein Schild mit "letzte Möglichkeit..." gibt es unseres Wissens nicht.



Inntal-Autobahn

Hallo, wir wollen morgen von Lenggries aus über Sylvenstein nach Österreich fahren, also Richtung Achensee. Danach über den Brenner nach Südtirol! Wo kann ich die 10-Tages-Vignette für das Befahren der Inntal-Autobahn kaufen und wo bereits die Überfahrt des Brenners bezahlen - also nicht erst in Innsbruck? Ist das möglich? Vielen Dank!
Christian D.       5. Oktober 2012

Antwort Wien-konkret: z.B. an den Grenzübergängen und bei Tankstellen.



strafe wegen fahren ohne vignette

bin ich als halter eines fahrzeuges haftbar wenn jemand mit meinen auto ohne vignette fährt
genau handelt sich um meinen schwager aus usa der mit meinen auto unterwegs in salzburger land war laut seiner aussage hatte er was gekauft es lässt sich aber nicht mehr nachvollziehen da ich das auto bereits verkauft habe.
muß ich jetzt trotzdem zahlen oder kann ich auf meinen schwager verweisen

franz k.             4. Oktober 2012

Anmerkung  Wien-konkret: Der Fahrzeughalter haftet im Außenverhältnis. Im Innenverhältnis können Sie dann gegen Ihren Schwager über den Schadensbetrag einen Regress führen.



Pkw mit deutscher Zulassung: Aussageverweigerung?

Habe am 12.09.2012 von der ASFINAG eine Zahlungsaufforderung/Ersatzmaut in Höhe von 120 € erhalten, da angeblich die Vignette bei meinem Pkw abgelaufen war und ich das Fahrzeug gelenkt habe. Die Vignettenkontrolle erfolgte mittels Kamera.
   Ich bin deutscher Staatsangehöriger und Halter des Pkw mit deutscher Zulassung. Benutzt wird der Pkw aber nicht von mir selbst, sondern von meinen beiden Söhnen. Habe nach dt. Recht ein Aussageverweigerungsrecht bei meinen beiden Kindern. Bei nicht Bezahlung wurde mir ein Verwaltungsstrafverfahren angedroht. Meine Frage: Muss ich als Halter die Ersatzmaut entrichten, kann ich bei einem Strafverfahren belangt werden und muss ich bei der Lenkersuche (Kinder) mitwirken.

m.f.G. Werner Sch.        30. Sept 2012

Anmerkung Wien-konkret: Mautpreller haben bei uns schlechte Karten. Wir sind froh, wenn wir allen anderen Autofahrern helfen können, die unverschuldet in ein Problem hineingeraten sind.



keine Aufforderung Ersatzmaut zu leisten, sondern sofort Geldstrafe von €300

Ich habe während einer Durchfahrt durch Österreich am 31.3. erst an der 2. Tankstelle eine Vignette gekauft , weil ich an der ersten Möglichkeit nicht rechtzeitig bremsen konnte, ohne einen Unfall zu verursachen. Ich erhielt im Juli ein Schreiben von der Bezirkshauptmannschaft Kufstein mit der Aufforderung eine Geldstrafe von € 300 zu entrichten. Ich schickte in meiner Antwort ein Foto, aus dem eindeutig hervorging, dass ich eine Plakette datiert auf den 31.3.2012 in meiner Frontscheibe kleben habe.
Ich habe deswegen Widerspruch eingelegt , dem aber leider nicht abgeholfen wurde und inzwischen muss ich 330 Euro bezahlen. Während einer Internetrecherche fiel mir nun auf, dass alle anderen Touristen , die ein ähnliches Problem hatten, zunächst aufgefordert , eine Ersatzmaut zu zahlen , also 120 Euro. Könne Sie mir weiterhelfen?
Mit freundlichen Grüßen ,
Petra M.        30. September 2012

Anmerkung Wien-konkret: Fest steht: Sie sind eine Mautprellerin, die leider zu spät das Autobahnpickerl geklebt hat. Ob die € 300 in Ordnung gehen oder nicht, dass können wir leider nicht beurteilen. Sie sollten auf jeden Fall langsamer Auto-fahren. 



unglaublich wenig

Grüezi!
Wir fahren jetzt dann für 4 Tage ins Salzburgerland. Habe ich richtig gelesen, dass wir wirklich nur Euro 4.60 bezahlen? Das ist ja unglaublich wenig.
Können wir die Vignette am Zoll kaufen, wenn wir von der Schweiz her kommen?

Vielen Dank und Grüsse Anita       25. September 2012 

Antwort Wien-konkret: Preis für die 10-Tagesvignetten ist für Motorräder 4,60 € und für Autos 8 €. Die Vignetten kann man beim Grenzübertritt an der Staatsgrenze kaufen. Ob die auch beim Zoll erhältlich sind wissen wir leider nicht.



für 3 tage

Hallo,
wir wollen im November an Reschen fahren! das wären nur 3 tage.
Gibt es auch nur eine drei tages Vingette?
Lg Christine   17.9.2012

Wien-konkret: NEIN. Das kürzeste ist ein 10-Tagesticket.



Gültigkeit 10-Tages Vignette / Fingerzähl-Methode

Guten Tag.
Wie wird die Gültigkeit der Vignette berechnet ?
Wenn ich z.B. die Vignette am 15. kaufe und zu dem Tag auch lochen lasse, so wäre das rein rechnerisch (15+10) der 25.
Zähle ich aber die Tage an den Fingern ab, so wärer der letzte Tag der 24.
Bis zu welchem Tag kann ich noch damit auf die Autobahn - 24. oder 25. ?

Vielen Dank für Ihre Auskunft
Hans-Otto G.   14. September 2012 

Antwort Wien-konkret: Der erste Tag zählt bereits voll, auch wenn Sie die Vignette erst am Abend kaufen. Die Vignette gilt immer vom gelochten Tag um 0:00 Uhr an.
Mit der Fingerzählmethode liegen Sie richtig.
Wenn sie also die Vignette am 15. gelocht haben dann dürfen sie somit am 15., 16., 17., 18., 19., 20., 21., 22., 23., 24. auf den Autobahnen & Schnellstraßen fahren.



Autobahnpickerl erst bei der Tankstelle gekauft

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 17.7.2012 sind wir von Salzburg aus in Richtung Italien gefahren, und haben aus Unwissenheit erst an der Tankstelle Eben-Süd eine 10 Tages-Vignette gekauft und auch korrekt angebracht. Nun kommt heute ein Bescheid über eine Ersatzmaut von 120 €. Kann ich eine Foto von der Vignette an die ASFiNAG mailen und die Rücknahme der Ersatzmaut beantragen?
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Georg Sch. 11. September 2012

Antwort Wien-konkret: Unwissenheit schützt nicht vor der Strafe. Das wird also nichts nützen.



Braucht man eine Vignette für Grenzübergang Lochau?

Wenn mann von Lochau (Ausfahrt) über die Grenzübergang nach Deutschland fährt (ca.250m Autubahn ) braucht mann da auch eine Vignette?
Falls keine Vignette vorhanden ist, wie hoch kann das Bußgeld sein?
MFG  Igor T.    4. Sept. 2012 

Antwort Wien-konkret: Ja, Sie brauchen bei Lochau auch für die 250 Meter eine Autobahnvignette und das wird auch kontrolliert. Das Bußgeld für Schwarzfahren beträgt 120 Euro.



Vignetteersatz vom nicht angemeldeten Schrottauto?

Habe bei meinen Fahrzeug einen Unfall gebaut. Um an billige Teile zu kommen, habe ich ein Fahrzeug mit Motorschaden billig im Internet erstanden. Dieses Fahrzeug hat eine gültige Vignette kleben (samt Beilage). Ich werde das Fahrzeug nach dem Umbau verschrotten lassen. Kann ich, obwohl Besitzer, jedoch nicht letzter war, der das Fahrzeug angemeldet hat einen Vignettenersatz verlangen?
Bezahlt wurde ja die Vignette und mit dem Kaufpreis habe ich auch die Vignette mitgekauft!
Wie sieht es in dieser Richtung aus?

klaus     12. August 2012

Antwort Wien-konkret: Ihre Frage wurde zur Beantwortung an die ASFINAG weitergeleitet.



kein Vignettenersatz bei 2-Monats-Vignette

Im Juni kaufte ich eine 2-Monats-Vignette. Während meines Aufenthalts ging die Windschutzscheibe zu Bruch. Alle Unterlagen für den Vignettenersatz hatte ich, bekam aber keinen Érsatz, da nur für Jahresvignetten (Auskunft der Asfinag) Ersatz geleistet wird.
   Nun hatte ich ja nicht gezahlt, um ein Bildchen durch die Gegend zu fahren, sondern ich hatte mit der Bezahlung das Recht erworben, auf den mautpflichtigen Straßen zwei Monate lang zu fahren. Wodurch ging dieses Recht verloren? Missbrauch ist nicht möglich, da die abgelöste Vignette beim Ersatz vorgelegen hätte. Ich habe auch kein strafwürdiges Vergehen begangen, sondern bin nur Opfer der Asfinag, die mit der Begründung ablehnt, der Aufwand sei zu groß.
   Mein Eindruck: So kann man mit wenig Aufwand viel Geld machen. Legal? - Nach Auskunft div. Autoclubs eine Frage, die man dem Österreichischen Verwaltungsgerichtshof vorlegen sollte.

Georg W.          30. Juli 2012

Antwort Wien-konkret;
Der Vignettenersatz ist in der Mautordnung geregelt.
Die Mautordnung wurde durch den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Finanzen erlassen, ist also amtlich.
In der Mautordnung ist der Vignettenersatz im =>
 Punkt 8 geregelt. Dort ist festgelegt, dass es bei Windschutzscheibenbruch nur einen Ersatz für Jahresvignetten gibt.
Bei Monatsvignetten und 10-Tagesvignetten ist in der Mautordnung kein Ersatz vorgesehen, da laut ASFINAG der Abwicklungsaufwand viel zu hoch wäre.



Ersatzmaut bei Anif

Mein Navi lotste mich über Österreich nach Berchtesgaden. Zu spät viel mir ein, dass ich keine Vignette habe. Bei Anif hab ich die Autobahn verlassen. Wie stehen die Chancen, keine Ersatzmaut zahlen zu müssen?

Monika T.     27. Juli 2012

Antwort Wien-konkret: Eher schlecht.



A8 Grenze bis Abfahrt Anif A10

 Hallo,
habe mal eine Frage. Gibt es von der A8 Grenze bis Abfahrt Anif A10 auch Kontrollen der Vignetten? Oder gibt es da auch so ein Stück was nicht kontrolliert wird wie in Richtung Kufstein?

Danke für ihre Mühe.
Mit freundlichen Grüßen
A. K.     19. Juli 2012

Antwort Wien-konkret: Bei Anif wird ab Staatsgrenze kontrolliert.



Kontrolle A8- A10 Richtung Anif

Hallo
gibt es Kontrollen zwischen der Grenze (A8) und der Abfahrt Anif (A10)? was ist mit der Rückfahrt?

Danke
Annette K.        17. Juli 2012

Antwort Wien-konkret: Laut heutiger Auskunft der ASFINAG wird bei Anif bei allen Fahrzeugen die Vignette ab der Grenze kontrolliert.



Kontrolle Kiefersfelden - Kufstein und zurück ??

Dem Eintrag vom 21.6.2012 folgend wird derzeit die Strecke Kiefersfelden bis Kufstein-Süd nicht kontrolliert. Wie verhält es sich auf der Rückfahrt >> Auffahrt Kufstein-Süd bis zur Grenze?

Gruß Tom 14/07/12

Antwort Wien-konkret: Laut Auskunft der ASFINAG Tel: 0800 400 12 400 heute 16. Juli 2012 gilt das in beiden Richtungen. Es wird also dort keine Vignette kontrolliert und somit brauchen sie dort auch keine.



deutsche Nachbarn

Ich bin entsetzt über die miesen Kritiken von gewissen deutschen Nachbarn, die nicht einmal bei der Durchfahrt durch Österreich sich eine 10 Tagesvignette leisten wollen (8 € !!!) Das sind gerade 2 Kaffees in der Raststätte.
Die Kritiker sollten mal in die Slowakei, nach Tschechien, Ungarn oder Slowenien fahren. Da zahlen sie für die 10 Tagesvignette den doppelten Preis (15 €) - und wer durch die Schweiz fährt, muss sogar eine Jahresvignette kaufen.

Winfried P.         3. Juli 2012



Ersatzvignette

Nun ja, wie beschreibe ich das am besten:
Die Geschichte mit der Ersatzvignette ist nicht immer so einfach, wie wir uns das alle wünschen würden.
Wir hatten auf unserem Fahrzeug eine "2012er" Vignette. Leider hatten wir Ende Februar damit einen Verkehrsunfall, bei dem die Windschutzscheibe brach. Nach diesem wurde das Auto zu einem Schlachthof für Kfz gebracht. Dort wurden wir mit der abgelösten Vignette und dem Übernahmeschreiben zum ÖAMTC geschickt.
   Doch dort angekommen, hieß es plötzlich, das bei einem Unfall mit Fremdverschulden die Versicherung des Unfallgegners dafür aufkommen müsse. Nun ja, nicht wirklich eine Möglichkeit, da der Unfallgegner leider ein Wr. Obdachloser war. Versicherung wird er wohl keine haben. Nachdem wir von A nach B geschickt wurden, haben wir sozusagen "aufgegeben" und fahren mittlerweile nur mehr mit Wochenvignetten (wir hoffen ja immer noch auf eine Lösung)...

Schade, das man von den Autofahrerclubs und der Asfinag ein bisschen "hängen" gelassen wird.

Thomas Ch.    26. Juni 2012

Auskunft von der ASFINAG  2. Juli 2012:
Hier erhält man die Ersatzvignette bzw. den Kostenersatz:
ASFINAG Maut Service GmbH
Abt. Vignette/Vignettenersatz
Alpenstraße 99
5020 Salzburg

Bitte beachten Sie, dass ein Ersatz seitens ASFINAG nur dann geleistet werden kann, wenn kein Anspruch gegenüber Dritten besteht. Im Falle eines Fremdverschuldens ist die gegnerische Haftpflichtversicherung auch für den Vignettenersatz regresspflichtig.

Rückantwort vom Autofahrer vom 4. September 2012:
Sehr geehrter Herr Marschall!
Der ÖAMTC hat uns nach Vorlage einiger Dokumente ohne Probleme die Vignette ausgehändigt.
Nachdem wir endlich eine Dame mit der nötigen Kompetenz "erreichten", war es sehr leicht.
Vielen Dank für Ihre Mühe,
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Ch           4. September 2012



Kiefersfelden - Kufstein

Frage zur Vignettenpflicht: Ist es immer noch so, dass bis zur Abfahrt Kufstein-Süd die Vignette nicht kontrolliert wird?

Gruß  Sabine    21. Juni 2012

Antwort Wien-konkret: JA :-)
laut ASFINAG-Auskunft vom 21. Juni 2012



2 Vignetten bei Wechselkennzeichen

Guten Tag.
Da man in Österreich mit Wechselkennzeichen fahren darf, verstehe ich es absolut nicht, wieso ich mir jedes Jahr immer 2 Vignetten kaufen muss!
Könnte man dies nicht abschaffen, weil ich kann eh nur mit einem Auto fahren!
mit freundlichen Grüßen
Andreas L.          30. Mai 2012

Anmerkung Wien-konkret: Die SPÖ-ÖVP Regierungskoalition will das so haben. Der Staat Österreich braucht mehr Geld. Da geht es öfters nicht um die Sinnhaftigkeit.



Vignettenpflicht bis Kufstein?

Hallo!
Mein Arbeitskollege und ich streiten gerade darum, ob man von deutschland aus nach kufstein-nord heut zu tage eine vignette braucht, oder nicht! Er sagt ja, ich sage nein! Wer von uns beiden bekommt jetzt recht?
Danke für die antwort!
Sch. Markus    2. Mai 2012

Antwort Wien-konkret:

Ihr hat beide Recht!
Warum?
Gesetzlich ist die Vignette ab der Staatsgrenze vorgeschrieben, also braucht man eine Vignette
Allerdings wird die Vignette von der Grenze Kiefersfelden bis Kufstein-Süd seit Jahren und derzeit nicht kontrolliert, also braucht man pragmatischer Weise keine Vignette, da man ja keine Strafe zahlen muß. (Zuständig für das Wirr-war ist Verkehrsministerin Bures (SPÖ), eine gelernte Zahnarzthelferin.)
Den aktuellen Stand können Sie erfragen unter der Telefon +43 (0) 50108 12876 ).




auswirkungen auf den landstraßenverkehr ?

liegen eigentlich analysen der auswirkungen der pickerlpflicht auf den den landstraßenverkehr vor?

Michael Sch.          1. April 2012



Verwaltungsstrafe trotz Bezahlung

Ich bin am 9.11 mit einer angeblich ungültigen Vignette auf der Autobahn gefahren und bekam dann Anfang Dezember eine Bußgeldstrafe von 120 euro von der asfinag. Diese bezahlte ich leider nicht fristgerecht sondern erst Anfang Februar.
Heute am 4.4 bekomme ich aufeinmal einen RSA Brief von der BH Linz Land wo ich jetzt nochmals eine Strafe von 300 euro zahlen soll.
Wieso muss ich jetzt nochmals 300 euro bezahlen?
Was passiert nun mit den 120 euro die ich schon bezahlt habe? Werden die nun von der Strafe abgezogen oder was soll das jetzt?

Manuel Sch.      4. April 2012

Antwort der ASFINAG vom 10. April 2012
Sehr geehrter Herr Mag. Marschall,
vielen Dank für Ihre E-Mail vom 05.04.2012, zu der wir wie folgt Stellung beziehen:
Wie unter Punkt 7 der Mautordnung beschrieben, gilt der Nachweis einer ordnungsgemäßen Mautentrichtung nur dann als erbracht, wenn eine gültige, unbeschädigte Vignette nach Ablösung von der Trägerfolie innen direkt auf der Windschutzscheibe gut sichtbar aufgeklebt wurde.
Im Fall des Herrn Sch... war zum Zeitpunkt der Kontrolle eine abgelaufene 2-Monats-Vignette (Lochung: 24.08.2011, gültig bis 24.10.2011) am Fahrzeug angebracht, weshalb die Ersatzmautforderung zu Recht ausgestellt und zugeschickt wurde.
Herr Scheuch beachtete leider die ihm eingeräumte vierwöchige Zahlungsfrist nicht, sodass seitens ASFINAG das Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet werden musste (Strafanzeige). Alle auf dieses Verwaltungsstrafverfahren bezogenen Fragen sind daher bitte an die dafür zuständige Bezirksverwaltungsbehörde zu richten.
Hinsichtlich der zu spät bezahlten Ersatzmautforderung möchten wir mitteilen, dass diese gemäß derzeit geltender Mautordnung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von Euro 15,- an den Kunden zurück zu überweisen ist. Dies würden wir gerne erledigen und ersuchen Herrn Scheuch uns den Überweisungsbeleg und seine Bankdaten an
info@asfinag.at zu übermitteln.

Wir hoffen, dass wir damit die Sachlage erklären konnten und erwarten gerne die Unterlagen seitens Herrn Sch....

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Mag. Ingrid Partl
Marketing und Kommunikation
Pressesprecherin



Vignettenkontrolle auf der A23: Schatten auf Foto

Mit großem Interesse lese ich die Beiträge auf bezüglich der Ersatzmaut. Auch ich bin eine zu Unrecht bestrafte „Mautprellerinnen“. Ich habe 2 Fahrzeuge mit Wechselkennzeichen. Ich benutze täglich die Autobahn in Wien, um zu meiner Arbeitsstelle zu kommen. Ärgerlich für mich ist bereits die Tatsache, dass ich 2 Vignetten kaufen muss, obwohl ich meine beiden Fahrzeuge nicht zeitgleich nutzen kann. Nichts desto trotz habe ich 2 Vignetten gekauft und ordnungsgemäß geklebt. Meine Visakarte musste zur Bezahlung herhalten.
Vor einer Woche erhielt ich zu meinem Erstaunen ein Schreiben von der Asfinag mit einer Rechnung zur Begleichung der Ersatzmaut in Höhe von € 120,-- Da für mich diese Tatsache absolut unverständlich war, habe ich das Beweisfoto von der Asfinag angefordert. Gemacht wurde es am 11.2 auf der A23 Höhe KN Landstrasse Gürtel Richtung Süden.
Zu sehen ist mein Auto mit der Vignette aus 2011. Dort wo nun meine Vignette für 2012 zu sehen ist, sieht man auf dem Foto nur einen Schatten.
Für mich ist das kein aussagekräftiges Foto. Ich bezweifle die Tatsache, mit nicht geklebter Vignette unterwegs gewesen zu sein. Zumal ich auch Zeugen habe.
Ich werde mich auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen. Ich kann jedem nur raten, sich bei einer Aufforderung der Ersatzmaut das Foto senden zu lassen und notfalls dagegen vorgehen. 

Melanie B.             16. März 2012

Anmerkung Wien-konkret: Alte Vignetten sollten immer entfernt werden. Das schafft nur unnötige Zorres. Dennoch haben Sie in Ihrem Fall guten Chancen. Bitte um Zusendung des Fotos per E-mail.

Stellungnahme dazu von der ASFINAG vom 19.3.2012
Sehr geehrter Herr Mag. Marschall,
vielen Dank für die Übermittlung des Beschwerdeschreibens von Fr. B.
Die Benützung des mautpflichtigen Autobahnen- und Schnellstraßennetzes ist nur dann erlaubt, wenn die dafür erforderliche Mautentrichtung ordnungsgemäß erfolgte. Um die Maut ordnungsgemäß zu entrichten, ist zum einen der Kauf einer gültigen Vignette und zum anderen auch das Aufkleben auf die Windschutzscheibe des betreffenden Fahrzeuges notwendig. Der Kauf und der Besitz alleine reichen als Nachweis nicht aus, da nicht geklebte Vignetten gemäß der derzeit geltenden Mautordnung „ungültig“ sind.
Das Fahrzeug von Fr. B wurde am 11.02.2012 im Zuge einer automatischen Vignettenkontrolle erfasst. Entgegen der Schilderung von Fr. B befand sich auf dem Fahrzeug auf der Fahrerseite am oberen Rand nur eine Jahresvignette 2011, die jedoch zum Kontrollzeitpunkt bereits abgelaufen war. Daher erhielt Fr. B zu Recht eine Aufforderung zur Zahlung einer Ersatzmaut. Wunschgemäß erhielt Fr. B auch die von Ihr angeforderten Beweisbilder. Um die Beweisbilder auch zu sehen, ersuchen wir Sie sich direkt an Fr. B zu wenden, da die ASFINAG aus Datenschutzgründen selbige nur an den Fahrzeughalter bzw. Fahrzeuglenker senden darf.
Wir hoffen, dass wir mit unseren Ausführungen unsere Sicht des Sachverhaltes darlegen konnten und stehen für weitere Fragen natürlich jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Holzedl
Pressesprecher für Salzburg, Tirol und Vorarlberg
AUTOBAHNEN UND SCHNELLSTRASSEN FINANZIERUNGS AG
RENNWEG 10A
A-6020 INNSBRUCK



Vignettenkontrolle mittels Videoaufzeichnung

Ich wollte am 10.02.2012 mit meinem PKW von Wien nach Hause fahren. An diesem Tag und die Tage zuvor hatte es tiefe Minustemperaturen in ganz Österreich. Nachdem die geklebte Jahresvignette 2011 nicht mehr gültig war, habe ich mir kurz vor Auffahrt auf die A 23 am KN Gürtel Landstraßer Hauptstr. bei einer Tankstelle die Vignette 2012 gekauft. Aufgrund der Minustemperaturen riet mir der Tankwart, die Vignette nicht aufzukleben, da sie wahrscheinlich nicht halten wird. Ich habe es trotzdem versucht, sie hat aber nicht geklebt. Es hatte damals -13°. Damit die Vignette nicht beschädigt wird, habe ich einen 2. Versuch unterlassen und bin auf die Autobahn aufgefahren. Prompt habe ich nun die Ersatzmaut in Höhe von € 120,00 vorgeschrieben bekommen. Nun hätte ich eine Frage. Bis zur Vorschreibung habe ich nicht gewusst, dass Vignettenkontrollen auch per Video erfolgen. Solche Kontrollen sind vor Auffahrt auf die Autobahn auch nirgendwo angekündigt, wie es bei Radarmessungen sehr wohl der Fall ist und sein muss.

Habe ich in einem eventuellen Strafverfahren eine Chance straffrei zu bleiben, wenn ich mit dem fehlenden Hinweis auf stattfindende Videokontrollen argumentiere? Und wissen Sie wie hoch die Mindesstrafe bei einem Strafverfahren vor der Bezirksverwaltungsbehörde ist?. 

Herbert Z.         12. März 2012




Stellungnahmen Autobahnvignette,