Wien
    

112. ZuckerBäckerBall in Wien 2013



Bilder: Zuckerbäckerball in der Wiener Hofburg

Adresse: A-1010 Wien, Hofburg
Datum: 17.01.2013   
Einlass:  20:00    Dauer: 7 Stunden
erwartete Gäste: 3000   
Eintritt:  VVK € 80 , AK € 85, Jugendliche (Jahrgang ab 1987 oder später) – € 40
Anreise: U2 & U3 Station Volkstheater

KARTENVERKAUF: Karten sind in der Innung der Lebensmittelgewerbe, Florianigasse 13, 1080 Wien von Mo – Fr zwischen 9 Uhr und 16 Uhr erhältlich.
=> Onlinebestellung


Programm:

20.00    Einlass

Festsaal
21.00    Festliche Balleröffnung mit den Tanzpaaren der Wiener Tanzschulen
            Einzug der Ehrengäste
            Polonaise
            Lateinformation

21.45    Musikalisches Programm: Ballorchester Steubl und Skyline Bigband
23.15    Glücksballons
23.30    Zuckerbäcker Award, Preisverleihung
23.45    Prominenten Torte,
24.00    Mitternachtsquadrille unter der Anleitung von Hannes Nedball
01.00    Anna Gold Schätzspiel
01.15    Julius Meinl „Kaffeecocktail-Regen“
02.30    50 „fliegende Torten“
05.00    Abschiedstanz

Zeremoniensaal
22.00-04.00 Inside Out „Cocktailjazz und moderne Tanzmusik“

Forum im Erdgeschoss:
23.30-04.00 Karibik Lounge mit José Ritmo & Band

Alte Hofküche im Souterrain:
23.00-05.00 Disco mit DJ Flo von Club Passage

 



Rückblick ZuckerBäckerBall in Wien 2011

Wiener Zuckerbäckerball 2011



Bilder: Zuckerbäckerball im 110 Jahr erstmals in der Wiener Hofburg

=> Zuckerbäckerball 2011



Rückblick auf den ZuckerBäckerBall 2010:

Zuckerbäckerball 2010



=> Zuckerbäckerball 2010
 



Rückblick Zuckerbäckerball 2009:

Fotos: Bühnenbild - Politik & Konditoren-Innungsmeister & Konditoren - süße Tombola-Preise



Fotos: Bühnenbild - Wissenschaftsminister Hahn & WKO-Wien Chefin Jank & Wiener Konditoren-Innungsmeister Josef Angelmayer & Konditoren - süße Tombola-Preise; © Wien-konkret

=> Zuckerbäckerball 2009
 
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

beschwerde über preise und drumherum

der ball war vom ambiente her gesehen eine wucht aber die preise für getränke und speisen waren eine frechheit. Wie soll sich ein lehrling zb. getränke leisten wo ein seital 5,20 euro kostet oder ein glas sekt 8 euro und ein mineral knapp 5 euro????
ich war das letzte mal auf dem ball !!! und für eine erwachsenenkarte 70 euro zahlen ist mir einfach nicht wert, schade, war seit 6 jahren auf jeden zuckerbäckerball!!! wie auch immer, ich schätze die jugend wird genau so denken und deshalb nicht mehr kommen.
auf einen cocktail über 20minuten warten ist sowieso die größte frechheit und die krönung auf das ganze ist das man vom kellner blöd angemacht wird, wenn man fragt warum es sooooo lange dauert.
sitzplätze waren mehr als mangelware und 40 euro für einen stink normalen sessel zahlen ist ja überhaupt auserirdisch und wenn man mit einem ballkleid auf die stufen setzten muss und dann wieder vertrieben wird ist ja auch ein witz.  

oliver b.    16. Jänner 2011