Wien

Zuschauerreaktionen zum Wiener Neujahrskonzert 2010

.



=> Kommentare & Postings eintragen

 

projet de disque (Kauf von CDs & DVDs)

bonjour, je me permet de vous ecrire pour savoir si possbile les projets d'enregistrement des wiener philharmoniker?
merci d avance et excellente année 2011 et bravo au philharmonique de vienne qui est bien le plus bel orchestre du monde. 

leroux willy          31.12.2010

Antwort Wien-konkret:
Bonjour Monsieur Leroux,
il est possible d’acheter des CDs (EUR 21,90) et des DVDs (EUR 24,90) directement dans le shop de web des philharmoniques de vienne. L’envoi aux pays de l’union éuropéenne coutera EUR 10,-
=> shop de web.

Dear Mr Leroux,
CDs (€ 21,90) & DVDs (€ 24,90) can be bought directly in the Webshop of the Vienna Philharmoniker. Mailing expenses to EU-countries € 10.
=> Webshop



Neujahrskonzertkarten-Bestellung 2010 / 2011

Guten Tag

Seit dem 6.1.2010 versuche ich mich in die Verlosungsdatenbank für das Neujahrskonzert 2010/2011 einzutragen.

Es erschein lediglich die Fehlermeldung:

Achtung: Die Website der Wiener Philharmoniker ist derzeit überlastet und wird voraussichtlich erste 6.1.2010 wieder voll funktionieren ! Im Original steht dort auf der Website derzeit: "Temporarily Reduced Website Function Extremely large amounts of traffic on the Vienna Philharmonic website in conjunction with the broadcast of the New Year's Concert necessitate that we offer a modified version of this website between December 31, 2009, and January 5, 2010. ... "

Wann ist das System wieder ok?

Viele Grüsse
F. Z.                 E-mail 11. Januar 2010 

Anmerkung Wien-konkret: Danke für Ihren Hinweis. Schicke Ihre Beschwerde an den EDV-Zuständigen bei den Wiener Philharmonikern weiter.



frauenquote Neujahrskonzert 2o1o - Wiener Philharmoniker

Solange die frauenquote bei den wiener philharmonikern bei ca. 1 % liegt, werde ich mir das neujahrskonzert nicht anhören bzw. ansehen - tatsächlich sind hier die philharmoniker einsame spitze. der frauenanteil i.d. new yorker philharmonie beträgt dagegen ca. 4o %. dazwischen scheinen welten zu liegen.
dagegen ein müder versuch die behauptung, immerhin gehören dem publikum über 5o % frauen an - noch ein grund mehr - was die frauenquote betrifft - hier kritisch nachzufragen...
  www.osborne-conant.org/vpo-chronologie.htm 

Anna B.                  E-mail 10.1.2010



Stellungnahme der Wiener Philharmoniker

Sehr geehrter Herr Mag. Marschall,

besten Dank für Ihr Mail. Erlauben Sie mir in meiner Eigenschaft als IT-Koordinator Ihre Fragen zu beantworten.

1) Die Website der Wiener Philharmoniker war auch über den Jahreswechsel hindurch jederzeit erreichbar und zu keinem Zeitpunkt überlastet. Um die gewaltigen Mengen an Traffic zu bewältigen, die durch das Neujahrskonzert ausgelöst werden, schalten wir unsere Website jedes Jahr vorübergehend auf eine weniger datenintensive statische Variante um. Dieser Schritt ermöglicht uns die wichtigsten Informationen über das Orchester, das Neujahrskonzert und die Verlosung durchgehend für alle Internetbesucher anzubieten und verhindert eine mögliche Überlastung. Wie auf der statischen Website erklärt wurde, handelt es sich nur um einige spezielle Funktionen wie Konzertkalender, Mehrsprachigkeit und Textsuche, die in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Auf http://www.wien-konkret.at/veranstaltungen/konzert/neujahrskonzert/ wird somit der falsche Eindruck erweckt, unsere Website wäre in diesem Zeitraum nicht erreichbar gewesen. In der Tat war unsere Website durch die oben erwähnten Maßnahmen jedoch durchgehend erreichbar, unsere Besucher konnten jederzeit Informationen zum Neujahrskonzert abrufen, das Programm des Konzerts herunterladen und sich ab dem 02.01.2010 00:00 Uhr für die Verlosung der Kaufkarten für das kommende Neujahrskonzert anmelden.

2) Es ist durchaus sinnvoll, mit der Registrierung am 02.01. zu beginnen. Gerade in der Zeit unmittelbar nach dem Konzert ist das Verlosungsinteresse am größten. Bereits am 02.01. kamen mehrere Tausend Anmeldungen aus aller Welt herein.

3) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir über Gagen keine Auskunft geben können.

Mit freundlichen Grüßen,

--
William McElheney
IT-Koordinator
Wiener Philharmoniker

A: 1010 Wien, Bösendorferstr. 12

Anmerkung Wien-konkret: Sowohl unsere Leser hatten Zugriffsprobleme, wie auch wir. Natürlich freuen wir uns, wenn es mehrere tausend Konzertinteressierte bereits am 2.1. geschafft haben. Aber wie viele haben es nicht geschafft ?



Promis beim Neujahrskonzert 2010

Können Sie eine Übersicht der anwesenden Promis veröffentlichen? Insbesondere interessiert mich ein Asiate mit pink-weißem Frackhemd (er wurde am Ende interviewt)- wer war das?

Mi. Michel               E-mail 5.1.2010

Anmerkung Wien-konkret: Wir werden bei den Wiener Philharmonikern nachfragen.



Neujahrskonzert 2010: Das Konzert - ein Traum

Dieser Klang des Orchesters dringt ins Innerste, befreit die Gedanken und reinigt die Seele. Ich habe es sehr genossen.
Schon einmal konnte ich vor vielen Jahren an einer Aufführung teilnehmen. Ich versuche es daher für 2011.
Wahrscheinlich bin ich zu konservativ und auch, sicher, ein Gewohnheitstier. Ich schließe mich der Meinung von Ingrid B. bezüglich Frau Rett an. Ich schätze Frau Rett sehr, ihr elegantes und gefühlvolles Auftreten, ihre Aussprache, einfach alles. Aber die Stimme Grissemann´s gehörte bisher einfach dazu. Das war eine Einheit. Es geht ihm gesundheitlich doch gut ?

Mit den besten Wünschen für 2010.
Franziska E.                                       e-mail 4.1.2010



viel bessere Ballet-Einspielungen

S.g. Herr Marschall!
Vielen Dank für ihre rasche Antwort. Bin auch kein Klassik Spezialist, dafür aber ein Klassik Fan. Genieße dieses Nj Konzert schon seit über dreißig Jahren noch aus der Zeit als Willi Boskowsky, wenn er so richtig in Fahrt war, sogar mit dem Geigenbogen dirigierte. Die optische Aufmachung mit dem Blumen Arrangement und die ORF Bild und Tonqualität war immer hervorragend. Was sich meines Erachtens viel mehr verbessert hat, sind die diversen Ballet Einspielungen so wie heuer aus Paris. Einfach grandios!!!!
Aus der Sicht eines Klassik Laien kann an der Qualität der verschiedenen Dirigenten, die alle auch hervorragende Künstler sind, überhaupt nichts bemängelt werden. Diese Herrn haben alle ihren eigenen Stil der Interpretation was auch gut so ist.

mit freundlichen Grüßen als Kurt K.         E-mail 4.1.2010



Höhe der Gagen?

Seien Sie mir bitte nicht böse, aber wieviel ein Philharmoniker verdient, das geht doch nur wirklich nur den Musiker selbst etwas an. Wollen Sie, dass jeder mensch weiß wieviel Sie verdienen? Glauben Sie, Ihr Vorgesetzter oder Geschäftspartner möchte dass Sie wissen, wieviel er/sie verdient?

Ich verstehe nicht den Neid der Allgemeniheit gegenüber Leuten, die sehr viel arbeiten und dafür auch sehr gut verdienen. Jemand mit einem 38-Stunden Job für den man wenig Ausbildung braucht wird klarerweise weniger erhalten als ein Musiker, der sein Leben lang geübt hat, dies auch noch heute tut, 3 Dienste pro Tag hat und mindestens 2 Monate im Jahr auf Tournee ist.

Johannes P.                  2.1.2010



Höhe der Gagen der Musiker ?

S.g. Geschäftsleitung!
Als jahrzehnte langer Zuseher der Neujahrskonzerte habe ich auch heuer wieder das Konzert 2010 genossen. Es war super und ich kann überhaüpt nicht verstehen, dass es dabei etwas zu nörgeln, wie zB. Frauenquote und so, gibt. Es hat sich bei mir im Familienkreis eine Diskussion über die Höhe der Gagen der Musiker entwickelt. Wie üblich bei solchen Diskussionen gibt es darüber viele Meinungen und Vermutungen aber niemand kennt sich aus. Deshalb meine Bitte, gibt es darüber eine Auskunft wie hoch die durchschnittliche monatliche brutto Gage dieser Künstler ist. In Erwartung ihrer Nachricht verbleibt

Kurt K. Ibk.                           E-mail 2. Januar 2010

Anmerkung Wien-konkret: Wir werden uns bei den Wiener Philharmonikern erkundigen. Mal schauen, ob die zu diesem Thema etwas sagen wollen.



Neujahrskonzert 2010

Wunderbares Konzert. Aber die Frauenrechte werden missachtet, wie in China die Menschenrechte. Eine 99-prozentige Männersache, diese Philharmoniker. Unglaublich, dass es das heute noch gibt. Viel Mut für die drei Frauen im Orchester, die man im Fernsehen erblicken konnte.
Monsieur Prêtre, ça ne va pas, ça ne va plus!
Damit's ein gutes Neues Jahr wird.

Univ. Doz. Dr. theol. D.O. Sch.          1.1.2010

Anmerkung Wien-konkret: Welches Recht der Frauen wurde verletzt? Im übrigen sind die Wiener Philharmoniker ein privater Verein, der nicht einmal verpflichtet wäre eine einzige Frau ins Orchester aufzunehmen. Auf der Publikumsseite: Der Zugang zum Neujahrskonzert ist für Frauen und Männer gleich, also gleich teuer und auch gleich schwierig. Jeder kann an der Verlosung der Karten teilnehmen. Im Publikum war die Frauenquote vermutlich 50%, wenn nicht sogar mehr. Die Wiener Philharmoniker verstoßen somit nicht gegen das Gleichbehandlungsgesetz.
Verstehe daher ihren Einwand nicht.



Neujahrskonzert Karten 2011

Ab wann kann man sich tatsächlich zur Kartenverlosung anmelden?
Es ist jetzt bereits der 2. Jänner und es geht nichts.

Ewa Maria W.               E-mail 2.1.2010

Annmerkung Wien-konkret: Das hängt von der Überlastung des Servers der Website bei den Wiener Philharmoniker ab. Alle, die sich zwischen 2.1. - 23.1.2010 anmelden, haben die gleiche Chance. Sie haben also keinen Stress.
PS: 00:34 Uhr war offensichtlich für die Wiener Philharmoniker zu früh :-)



Neujahrskonzert 2010 der Wiener Philharmoniker: Wundervoll !

Ich wünschte, ich könnte das herrliche Neujahrskonzert ein Mal live im Goldenen Saal des Musikvereins erleben! Tausend Dank für diesen wundervollen Jahresbeginn!

Könnte man als Moderator nicht wieder Ernst Grissemann mit seinem gewissen Festtags-Timbre in der Stimme gewinnen? Frau Rett ist - meiner Ansicht nach - in vielerlei Hinsicht einfach zu farblos und zu wenig beschlagen für dieses Ereignis.

Valentinos Ballettroben: TOP!

Ingrid B.               E-mail 1.1.2010

Anmerkung Wien-konkret: Dein Wunsch könnte in Erfüllung gehen. Du kannst noch bis 23.1.2010 an der Verlosung der Karten für das Neujahrskonzert 1.1.2011 teilnehmen. Siehe => Karten Neujahrskonzert 2011



Danke für das Neujahrskonzert 2010

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist und bleibt das schönste und beste Konzert.
Ein Dank gilt in diesem Jahr auch wieder dem Österreichischen Fernsehen. Insbesondere haben uns, neben der großartigen Konzertaufführung und der einfühlsamen Fernsehmoderation, wieder die tollen Ballettdarbietungen in der phantastischen Kulisse des Kunsthistorischen Museums und die herrlichen Bilder an der Donau entlang imponiert – das können in dieser emotionalen Qualität die Österreicher einfach am besten. Vielen Dank den Wiener Philharmonikern und dem ORF für diese zwei herrlichen Stunden.

Inge und Wolfgang Feuerbach         1.1.2010



Danke für die schöne Musik

Danke für die schöne Musik, das Engagment der Musiker und die Hingabe an den Auftrag. Ich bin auch vom Neujahrskonzert 2010 schlichtweg nur begeistert.
Aber: In der Auflistung der Dirigenten wird von 1955-79 Herr Willi Boskosky genannt. Dies ist ein Zeitraum von 24 Jahren. Demnach müßte er doch der Dirigent mit den meisten Neujahrskonzerten sein und nicht Herr Clemens Kraus, oder? Hat in der Zeit von Herrn Boskosky das Neujahrskonzert nicht stattgefunden?
Ein gutes Neues Jahr und mit freundlichen Grüßen nach Wien,

Klaus-Dieter Zunke         1.1.2010

Anmerkung Wien-konkret: Sehr aufmerksam. Sie haben vollkommen Recht. Soeben ausgebessert.