Wien

Sommerkino 2018 am Rathausplatz





Fotos: links: riesige Leinwand - Mitte Filmprojektoren - rechts Tribüne; © Wien-konkret

Allgemeine Informationen:

Wann: Juli und August 2018
Wo: Rathausplatz (Im Freien ohne Überdachung; open air)
Telefonnummer: 01-4000-8100
Eintritt: kostenlos, keine Reservierungen / free entry, no reservations
Filmbeginn 
Anfang Juli 2018 ab 21:30 Uhr, ab 11. Juli um 21:15 Uhr
Wetter: Die Aufführungen finden bei jedem Wetter statt, auch bei Regen. Ausnahmen sind Platzsperren wegen Sturmwarnung. (Das ist erst 2x vorgekommen.) Regenschirme sind nicht erlaubt.
Gastronomie: 11 - 24 Uhr

Fundsachen: Bei verlorenen und vergessenen Sachen können Sie diese innerhalb von 7 Tagen vor Ort abholen (Fundstelle am Rathausplatz links hinter der Tribüne Mo-So 9-18 Uhr 0676-831 98 212) und danach im Rathaus beim Stadtinfo-Schalter (Eingang Friedrich-Schmidt-Platz 1, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr, 01-525 50 oder 01-4000-8091)
  



schlechte Sicht vom linken und rechten Rand der Tribüne


Bildleinwand:
300 Quadratmeter

Sitzplätze:
2500; wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
Auf der Tribüne haben Sie an den Rändern (linkes und rechtes Drittel) eine miserable Sicht. Da ist es besser, Sie verzichten auf den Sitzplatz und stellen sich mehr in die Mitte.

Lärmproblem durch Gäste:
Leider verursachen die permanent quatschenden Besucher und die Gastronomie in der Mitte des hinteren Teils enorme Störgeräusche. Da verliert sogar das Neujahrskonzert massiv an Klasse und Genialität. Das kann man leider völlig abhaken und vergessen. Der Veranstalter hat leider auch vergessen eine Trennwand (Lärmschutzwand) zwischen dem Gastronomiebereich und dem Open-Air Kinobereich aufzustellen bzw. es war dem Veranstalter einfach nicht der Mühe wert!
Besonders störend ist der Lärm von oben. Rechts neben der Mitte befindet sich auf einer Plattform ein Gastroniebereich ("Red Lounge"), wo die Besucher mit dem Geschirr klappern, quatschen und lachen. Dies stört die Zuhörer des Sommerkinos enorm.
Sitzplatztipp: Entweder einen Sitzplatz in der vorderen Hälfte oder auf der Tribüne links der Mitte suchen. Alles andere können Sie vergessen.


Gastronomie: Internationale und heimische Küche von 11-24 Uhr.

Charakertistika: Das Filmfestival Wien wird heuer bereits zum 22. Mal veranstaltet. Das "Sommerkino" - Programm umfaßt Stücke aus der Welt der Oper, des Balletts sowie der Weltmusik und des Jazz. Auch heuer wieder werden vor der einzigartigen Kulisse des Wiener Rathauses Musik-, Opern- und Tanzfilme von höchstem Niveau gezeigt. An 65 Abenden werden mehr als 47 Produktionen bei freiem Eintritt zu sehen sein.




meist klassische Stücke beim Sommerkino am Wiener Rathausplatz


Juli-Programm 2018:

Mo. 16.07. 21:15 Uhr DAS LAND DES LÄCHELNS Operette
Di. 17.07. 21:15 Uhr HERBERT PIXNER PROJEKT
      anschließend  NILS FRAHM – LIVE AT MONTREUX  Konzert/Jazz
Mi. 18.07. 21:15 Uhr BERNSTEIN – YOUNG PEOPLE’S CONCERTS:
      FIDELIO – A CELEBRATION OF LIFE Konzert/Klassik
      HOROWITZ IM WEISSEN HAUS  Konzert/Klassik
Do. 19.07. 21:15 Uhr BASTILLE LIVE AT EDEN SESSION Konzert/Pop
      ALICIA KEYS PLAYS BALOISE SESSION oder Konzert/Pop
      NELLY FURTADO PLAYS BALOISE SESSION
Fr. 20.07. 21:15 Uhr SCHWANENSEE  Ballett
Sa. 21.07. 21:15 Uhr GIOVANNA D’ARCO Oper
So. 22.07. 21:15 Uhr NEUJAHRSKONZERT 2018 Konzert/Klassik
 

Mo. 23.07. 21:15 Uhr NORAH JONES – LIVE AT RONNIE SCOTT’S Konzert/Jazz
Di. 24.07. 21:15 Uhr CLASSIC CUTS
      anschließend WALDBÜHNE 2017: RHEINLEGENDEN  Konzert/Klassik
Mi. 25.07. 21:15 Uhr DER OPERNFÜHRER
      anschließend LA BOHÈME Oper
Do. 26.07. 21:15 Uhr DIE FANTASTISCHEN VIER – MTV UNPLUGGED II Konzert/Pop
Fr. 27.07. 21:15 Uhr MISS SAIGON: 25th ANNIVERSARY PERFORMANCE  Musical
Sa. 28.07. 21:15 Uhr NIJINSKY – EIN BALLETT VON JOHN NEUMEIER Tanz modern
So. 29.07. 21:15 Uhr WIENER BLUT  Operette

Mo. 30.07. 21:15 Uhr THE GREAT GHOSTS – MONUMENTS EN MOUVEMENT Tanz modern
       SIBELIUS: DIE WALDNYMPHE UND EN SAGA Konzert/Klassik
Di. 31.07. 21:15 Uhr JAMIROQUAI – LIVE AT MONTREUX  Konzert/Jazz 
 

.

Gastronomie 11-24 Uhr

Internationale und heimische Küche von 11-24 Uhr.
Dem ausgewählten hochkarätigen Musikprogramm steht auch wieder eine kulinarisches Bouquet der Köstlichkeiten vieler Nationen zur Seite. Ca. 20 Top-Gastronomen verwöhnen bereits ab den Vormittagsstunden bis Mitternacht die Besucher. Die Herkunftsländer wechseln sich jedes Jahr geringfügig ab.

Bilder: 1. Japanische Küche 2. Spanische Küche 3. Iranische Küche 4. Schweizer Küche; © Wien-konkret




Bilder: 1. Japanische Küche 2. Spanische Küche 3. Iranische Küche 4. Schweizer Küche;

Abwechslungsreiche Speisen aus fernen Ländern laden dazu ein Neues zu probieren und sich von den Kulturen anderer Länder beflügeln zu lassen. Dazu laden neue Gastronomen mit Gerichten aus China, Mexiko und USA ein, sowie eine Vinothek die ihre Gäste mit kühlenden Wiener Weinen verwöhnt. Feinstes der Wiener Kaffeehaustradition finden Sie ebenfalls am Rathausplatz während der Sommermonate.






Bilder vlnr.: Spanien - Wiener Küche - Griechenland - Mexiko

Die weitere kulinarische Reise führt von der Wiener Küche nach Italien, Dalmatien, Indonesien, Vietnam, Frankreich und Indien, so dass für jeden Gast das passende geboten wird.  Hawaii war auch schon einmal bei den Gastronomie vertreten. Beste Voraussetzungen also um im Sommer wieder auf den Rathausplatz zu pilgern.





=> Kommentare & Postings eintragen

 

ad Gastronomie

Wer bitte hatte die tolle Idee eine Tribüne mit Gastronomie beinahe ins Publikum hineinzustellen?
Max K.   13.7.2018



Zum 40. Todestag von elvis presley kein konzertfilm ?

Guten tag,
Ich hätte gerne gewusst warum wurde zum 40. Todestag von elvis presley kein konzertfilm beim sommerkino gezeigt?
Mfg Dominik         25.8.2017



bei der Aufführung von Verdis Requiem war die Tonqualität KATASTROPHAL

Sehr geehrte Damen und Herren,
In Unkenntnis ob ich hier den/die Richtigen adressiere und wenn es falsch sein sollte und Sie wissen wer der korrekte Ansprechpartner ist, so bitte ich Sie dies weiterzuleiten (!) :
Habe am Mi. 05.07. 21:35 Uhr bei der Aufführung von Verdis Requiem für eine halbe Stunde am Rathausplatz teilgenommen und fand die Tonqualität KATASTROPHAL !
    Für eine selbsternannte Kulturhauptstadt wie Wien sollte man sich schämen ein derart übersteuertes, überlautes und zusammengepapptes Klangbild zu präsentieren.
    Möchte wirklich nicht wissen wieviel an Steuergelder da eingesetzt wird, nur wenn ein derartiges Kulturereignis schon finanziert wird, dann bitte ORDENTLICH oder GARNICHT !
    Die prinzipielle Idee finde ich allerdings, auch als Steuerzahler, unterstützenswert.
Mit freundlichen Grüßen,
KLaus K.    7.7.2017



Bitte etwas leiser spielen, sonst schmeckt das Essen nicht so gut

Hallo - sind wie jedes Jahr vom Gastroangebot begeistert.
Störend finden wir nur die absolut lästige Lautstärke der Musik.
Bitte etwas leiser spielen, sonst schmeckt das Essen nicht so gut.
LG - koko  7.7.2017