Wien

Begriffsdefinition "Vernissage":

Der Begriff Vernissage bezeichnet heute die feierliche Eröffnung einer Ausstellung.

Dabei wird eine Einführung in die Ausstellung geboten, der Künstler vorgestellt und seine Ideen erläutert. Oft werden Erfrischungen und Knabbereien gereicht, manchmal wird zu einem Buffet geladen. Auch Zusatzdarbietungen wie z. B. Lesungen oder Musikalische Beiträge sind üblich.

Das Wort Vernissage stammt aus dem Französischen.

„Le vernis“, der Firnis, wurde – als letzter Schliff sozusagen - vom Künstler auf den Bildern angebracht. Wenn eine Serie fertig gestellt war, lud der Künstler Freunde, Gönner und ausgewählte Sammler zu einem kleinen Fest. 

Vermutlich geht das Wort „le vernis“ auf Martin Vernis zurück, der um 1730 in Paris einen Lack entwickelte, der dem Chinalack nachempfunden war. Dieser bestand aus Leinöl und Kopal (ein Baumharz) und vermochte Möbel und Silber zu schützen.

Martina Schettina



Ausstellungen und Vernissagen von Martina Schettina:
* Blätter im Wind: 8. Okt. - 18. Nov. 2007
*