Wien

Leserbeschwerde: FRUSTFAKTOR 100 in Oberlaa

Kommentar eines Wien-konkret Leser:

Bericht des Grauens und Fürchtens 

Die Therme Wien hat mit den Themen "Therme und Wellness" leider überhaupt nichts zu tun. an Wochenenden geht es dort zu wie in einem Sommerschwimmbad bei Höchsttemperaturen. Es kommt überhaupt kein Wohlfühlgefühl mehr auf. Die Menschen kleben an einander und es gibt in keinem der Pools die Möglichkeit zu schwimmen ohne irgend jemanden dabei mit Beinen oder Armen zu stören oder zu verletzen. Umgekehrt kann man auch kaum noch in ruhe an einer Massagedüse verweilen oder im Salzbecken der Musik lauschen und der Werbung entsprechend schweben und einfach "los lassen", weil überall zu viele Leute sind und die Wasseranlagen viel zu klein eingeplant wurden.

Ein weiteres sehr störendes Problem sind die vielen Kinder bzw deren Eltern die den Ruhebereich nicht einhalten, so herrscht am Wochenende über all im Bad eine extreme Lautstärke von Kinderquietschen und ähnlichen Geräuschen. Ich habe zwar nichts gegen Kinder, aber ich empfinde es als eine extreme Frechheit dass ausnahmslos in jedem Pool und in jedem Liege-Bereich Kinder zu sehen, vor allem zu hören sind. LiquidSound im Solebecken außen kann gar nicht mehr gehört werden weil die Lautstärke schon so extrem ist dass sie den dumpfen Klang im Wasser überlagert. Davon abgesehen: da drin schwerelos zu schweben ist dadurch auch nicht möglich weil Kinder einfach überall sind und darüber hinaus sich benehmen als wären sie auf dem Kinderspielplatz. Die Eltern dieser Kinder schauen auch nicht darauf und sind der eigentliche Grund dafür dass die Wiener Therme zu einem Wurstlprater verkommt. Ich frage mich warum man eine so große Anlage für Kinder plant, wenn diese dann über all wo anders zu finden sind, denn man beachte, es gibt ja den Bereich wo indoor und outdoor Wasserspielplätze sind, inklusive groß anlegte Pools für die etwas größeren. Nur hindert niemand diese Eltern mit ihren Kindern sich über all wo anders auszudehnen. die beiden anderen "Hauptpools" (die großen mit je einer schleuse nach draußen" sind hoffnungslos überfüllt. am schlimmsten ist der Pool in "Thermenlandschaft 1", wo man pro Kubikmeter 2 bis 3 Leute im Pool hat(!). Entspannen ist da nicht. Die "Grotte" die sonst als Ruhebereich ab 14 Jahren gilt wurde letztes Wochenende sogar "für allgemein" erklärt denn das Schild stand nicht mehr da und man sah sogar dort auf den Bänken viele Eltern mit den kleinsten Babys. Man stelle sich mal den Geräuschpegel in einem Raum wie der Grotte vor. Unmöglich auszuhalten. Allerdings gibt es da nicht mehr viel Auswahl.
   Ich vergaß noch als letzte Alternative den neueren Quelltopf zu erwähnen: Auch hier gäbe es an und für sich das Schild "Ruhebereich" aber für gültig wird es von den Eltern mancher Kinder nicht wahr genommen. Hier finden Randsprünge über den Köpfen der Massagewilligen stand. die verletzungsgefahr ist viel zu groß und der Entspannungsfaktor dadurch extrem reduziert. dann bekommen ältere Menschen die keine nassen haare haben möchten plötzlich einen großen Platscher ins gesicht weil überall herum gestrampelt und gesprungen wird. Kinder laufen auf der inneren Mauer und auch auf dem äußeren Überlauf herum, sind laut und bringen mit ihren Füssen dann auch sämtliche Kieselsteine und Erde ins Wasser.
   Eine tolle Therme diese Therme Wien, da muss sich mal was ändern. Wozu gibt es denn diese orangen Bademeister? Die gehen lieber auf manche Liebespaare zu, weil geknutscht und geknuddelt wird, und die große Panik aufkommt, das Paar könnte ja "liebe machen". Ist mal Freunden von mir passiert und mir und meiner Frau auch obwohl wir nicht unanständig waren. Ich frage mich wie man sich da fühlen soll wenn da plötzlich jemand minuten lang da steht und böse Blicke macht als wäre Knutschen und Knuddeln ein Schwerverbrechen. Sehe ich nicht ein, ist nicht länger tolerierbar. Selbst wenn manche Paare sich mehr aus ihrem Knuddeln raus holen, geht mir diese Kontrollparanoia total auf den Keks, weil die wenigen Liebespaare, die tatsächlich unanständig sein könnten, statistisch wohl das geringste Übel wären. Das kanns nicht sein dass die orangenen nichts anderes zu tun haben. Man sollte Liebespaare generell in Ruhe lassen, die machen keinen Lärm, fallen niemanden auf, tun niemanden weh und störend niemanden beim Entspannen.
   Aber diese unnützen Bademeister sollten mal lieber mehr drauf schauen dass im Ruhebereich keine Lautstärke mehr herrscht und das Randsprünge in den Erholungsbecken nicht statt finden. Es kann doch nicht sein dass man als Erholungssuchender sich ständig mit den Eltern rum streiten muss. Soll doch lieber ein Orangener ab und zu beim Salzbecken vorbei sehen denn da ist der Zustand am heftigsten. Ich möchte Kinder keinesfalls aus der Therme ausschließen, aber wenn jemand meint mit seinen Sprößlingen umbedingt in eine Therme zu gehen anstatt in ein echtes Erlebnisbad (zb das Diana) der soll sich wenigstens ein wenig der "Thermenkultur" anpassen. Schlimm finde ich, dass Papa mit Töchterchen im inneren des Quelltopfs auf den inneren Bänken im Kreis läuft und dann selbstgefällig erwartet dass andere Gäste Platz machen. Das ist doch kein Kinderspielplatz.
   Das Marketing auf der Homepage ist da außerdem total verlogen und erzeugt ein völlig falsches Bild von einer ruhigen und erholsamen Therme. In wirklichkeit siehts dort wie gesagt aus als wäre man im Bogi-Park oder Wurstlprater.
   Außerdem sollte der Gesundheit wegen den kleineren Kindern im Winter der Zugang zum Außenbereich untersagt werden. Zu viele Eltern lassen ihre Kids bei eisigem Wind und Regen im freien von Pool zu Pool hüpfen und keiner passt drauf auf. Das Immunsystem eines Kindes ist nicht so stark wie das eines Erwachsenen und eine Lungenentzündung hat man schneller als einem lieb ist. Außerdem hätten im Gebäudebereich die Orangenen Bademeister mehr einflussbereich auf kindliches vergehen wie Randsprünge. Allerdings halten sich auch manche Erwachsene im Außenbereich nicht daran und klettern einfach irgendwo hinein ohne aufzupassen ob jemand mit seinem Kopf in gefährlicher Nähe ist. Becken der Stille hört sich interessant an um entspannen zu können allerdings ist das ja ständig versperrt oder mit teuren Zusatzangeboten in Verbindung gebracht. aber ich will keinen Aufpreis bezahlen nur um in einem Thermalpool irgendwo Abstand vor Lärm und plantschenden Kindern zu haben. Noch bessere wäre es, irgendeinen Tag in der Woche zum "kinderfreien Tag" zu erklären anstelle von Kinderprogrammen die das Problem noch künstlich verstärken.
   Zum Glück gibt es all diese Probleme und Kinderquietschen im Saunabereich nicht. somit ist die Sauna mit FKK Bereich und den Außenpools die einzige Alternative für Ruhesuchende. Man muss halt damit leben nackt zu sein auch wenn man sich schämt bekommt aber für dieses Opfer einen Bereich der noch am ehesten das Thermen und Ruhegefühl vermittelt. Dies liegt wohl an der zum Glück vorhandenen Saunakultur vieler Sauna-Fans. Aber wenn man nur die Saunabereiche benutzen kann um Erholung zu finden so finde ich den normalen Eintrittspreis zu hoch. ODer man sollte es ermöglichen, dass man nur für die Sauna (und dann von mir aus ein paar Euro mehr) bezahlt. Was das warten auf freie Massagedüsen oder die Schwimmfläche betrifft so ist auch leider das Poolangebot im Saunabereich viel zu klein. Am besten wäre es, das Salzbecken dass baulich am nähesten zum Saunabereich liegt, mit diesem zu verbinden, dann hätte man auch das Salzbeckem in kultivierter Sauna-Atmosphäre.
   Total extrem finde ich auch das Konzept wie manche Pools zu erreichen sind. vor allem im Winter werden sich ältere Menschen schwer tun, das Salzbecken oder den Quelltopf bei der kalten Außenluft zu erreichen ohne vorher den Lungentod zu finden. Meine Schwiegermutter würde das zum Beispiel nie im Leben schaffen weil sie sich auch schon beim gehen schwerer tut als ein Junger der die Entfernung einfach mit Laufen überbrückt. Aber daran wird sich wohl nichts mehr ändern fürchte ich, außer man baut einen Gang aus Plexiglas mit Heizkörpern dazwischen.
   Für einen solchen Thermenaufenthalt wäre nun, würde ich sagen, der Preis viel zu teuer, obwohl er sogar erhöht werden müsste um manchen Leuten zu signalisieren dass es sich um eine Therme und keinen Klon des Dianabades handeln soll. aber wer weiß vielleicht hat sich das Management mit Absicht dieser Zielgruppe verpflichtet, aber welche Ausweichmöglichkeiten hätte dann ein in wien lebender Rentner ohne fahrbaren Untersatz. An jenem Wochenende hätte ich auf jeden Fall gerne ohne Zahlung die Therme verlassen oder eben zumindest einen Rabatt eingefordert. aber das wäre bei dieser Menschenmenge bei Badeschluss nur den anderen Gästen gegenüber unfair weil diese länger warten müssten. Dieses Konzept mit den Studen verstehe ich auch nicht wirklich. Beim Weg zur Kasse gab es zwei oder drei Schlangen beginnend bei der untersten Stufe. Dabei wäre es viel gescheiter gewesen die Kassen näher zum Eingang zu positionieren damit niemand auf den Stufen warten muss. Diese positionierung der Kassa-Einheiten ist jedenfalls echt krank.
   Es wäre jedenfalls mal erforderlich dass einer der Schreibtischangestellten oder jemand von der Chefetage am ersten Samstag des Monats oder an Feiertagen um ca 17 Uhr vorbei kommt und sich den Rummel mal ansieht und dann noch mal so um ca 21:45 bei den kassen, was sich da so abspielt, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt überhaupt nicht mehr und ich gehe meist eher gestresst als erholt nach hause. Allerdings wurde mir von einem homöopathen empfohlen das Salzwasser aufgrund meiner Neurodermitis zu nutzen und ich muss sagen, es hilft. Deshalb fordere ich mehr Rücksicht auf jene Thermengäste die eine Therme vorfinden wollen und keinen überladenen Kinderspielplatz. Denn diesen Zustand gab es in der alten Version des Kurbades damals überhaupt nicht. Da gab es meist weniger oder bravere Kinder deren Eltern auch noch mehr auf ihre Kinder achteten.

Es wäre mir sehr recht wenn Sie diese Nachricht auch an die Geschäftsleitung des Betriebes weiterleiten könnten. Wenn man sich hier die anderen Beiträge so ansieht, fragt man sich allerdings, ob die Kunden diesem Betrieb wirklich total egal sind.

N. Norbert         11. Jänner 2012





=> Kommentare & Postings eintragen