Wien

Schwimmbadreport Ottakringerbad Wien - 16. Bezirk

Foto: Eingang zum Freibad des Ottakringerbades; © R. M.

Foto: Eingang zum Freibad des Ottakringerbades; © Wien-konkret

Adresse: Johann-Staud-Straße 11, Wien 16. Bezirk
Telefon:   01 - 914 81 06
Charakteristik: Freibad, Sommerbad, Kinderbad, Hallenbad, Städtisches Bad der Gemeinde Wien,
Gesamtfläche: 32.000 Quadratmeter
Besucherzahl: max. 6.000; Spitzentag 2006: 4.600
Publikum: bunt gemischt; viele Raucher: im Restaurant wird leider viel geraucht und die Wirtin raucht auch mit (Stand 17.11.2010). Die Gesundheit der Badegäste dürfte hier genauso wurscht sein, wie die gesetzlichen Nichtraucher-Bestimmungen. Immerhin erkundigt sich die Wirtin ob ihnen kühl ist, wenn sie die Balkontüre zum Lüften aufmacht.
Öffentliche Erreichbarkeit:
* U3 und S45 (Vorortelinie) bis Station Ottakring => dann mit dem Autobus 46 B oder 146 B bis zum Eingang vom Ottakringerbad. 
* U4 bis Hietzing => dann mit dem Autobus Linie 51 A bis zur Endstation => dann 2 Minuten zu Fuß. 
Parkplätze: ca. 80 Parkplätze; Parken in der Umgebung möglich
Preise: => Eintrittspreise Wiener Bäder



Öffnungszeiten Freibad


Bis 1. Mai 2018 WINTERSPERRE !



Bei Schlechtwetter können Freibäder ab 15 Uhr vorzeitig zusperren
.


Kassaschluss: Eine Stunde vor Betriebsschluss
Badeschluss: Eine halbe Stunde vor Betriebsschluss
Bei Schlechtwetter kann der Badeschluss vorverlegt werden.

 



Die Schwimmbecken im Ottakringerbad im Freien:





Bilder: Kinderpool - Familienbecken mit Wasserpilz - Sportbecken; © Wien-konkret

Das Ottakringerbad beinhaltet ein Sommerbad und ein Hallenbad und hat zahlreiche Schwimmbecken. Die Wasserrutsche feiert heuer ihr 20 jähriges Bestehen. Für die heutigen Bedürfnisse der der Kinder sollte Sie aber mindestens doppelt so hoch sein. Mal schauen, was unser Herr Bürgermeister Dr. Michael Häupl - ein Ottakringer - dazu meint.

Sportbecken: 25 m x 18 m.
Familienbecken: ca. 400 Quadratmeter; verschiedenen Ausbuchtungen
Kinderpools: zwei Pools liegen schattig unter Bäumen
Hallenbad: 25 x 10m und 12,5 x 9m;  Sprungturm im Hallenbad
Wasserrutsche: Höhe 3,3 Meter - Länge: 29 Meter
 

Wassergymnastik im Ottakringer Bad:





Fotos von der Wassergymnastik im Sportbecken des Ottakringerbades; © Wien-konkret.at


Im Ottakringerbad wird täglich vom Ende Juni bis Ende August "fit mach mit" angeboten. Wer ein bißchen etwas für seine Beweglichkeit und seinen Rücken machen möchte, der ist bei der Wassergymnastik (Aqua-Aerobic) bestens aufgehoben. Diese wird von professionellen Trainern gestaltet. Die Wassergymnastik findet im Sportbecken statt und wird mit Musik begleitet "Where´s the sunshine, where´s the sunshine..." Probieren Sie es einmal aus. Jeder kann mitmachen.

Beginnzeiten vermutlich auch heuer wieder: 11:00, 14:00 und 15:15 Uhr
 

Liegewiesen im Ottakringer Bad:





Fotos: Liegewiese im Schatten - Liegewiese in der Sonne - Liegewiese mit Blick auf die Kirche am Steinhof; © Wien-konkret.at

Das Ottakringerbad liegt am Rande des Wienerwaldes am Ausläufer des Wilhelminenberg. 2/3 der Liegewiesen liegen in der Sonne, ca 1/3 liegt im Schatten unter 12 Platanen und anderen Bäumen. Das Gelände ist leicht abschüssig. Von einigen Bereichen des Bades hat man einen schönen Ausblick über Wien und zur nahe gelegenen Kirche am Steinhof.
 

Spielplätze:





Fotos: Kinderspielplatz - Trinkbrunnen - Fussballplatz; © Wien-konkret


Für Kinder gibt es einen sehr schönen Kinderspielplatz mit einem Holzfort zum Herumklettern und zwei Schaukeln.

Für die Jugendlichen und Männer (Frauen wurden tatsächlich nur als Zuschauer gesichtet) gibt es einen schönen Fussbalplatz auf Rasen.

In der Nähe der Kinderpools befindet sich ein künstlerisch gestalteter Trinkbrunnen. Genügen kühler Trinkwasser ist im heurigen Hitzesommer besonder wichtig.
 

Das Hallenbad als Teil des Ottakringer Bades:

Foto: Ein-Meter Brett und 3 Meter Brett im Hallenbad; © Wien-konkret

Foto: 1-Meter Brett und 3-Meter Brett im Hallenbad; © Wien-konkret

Das Hallenbad in den Jahren 1969 - 1971 errichtet und zwischen 1995 bis 1996 generalsaniert. Das Hallenbad besteht aus zwei Becken. Das eine ist 25 x 10 m groß und zwischen 0,90m - 1,60m tief, das andere ist 12,5 x 9 m 3,80m tief. Es gibt beheizte Steinbänke entlang des großen Beckens. Liegestühle oder Sesseln gibt es in der Halle nicht. Dafür ist zuwenig Platz.

Sprungturm:
* 1-Meter und 3-Meter Brett
* nur für Schulen und Vereine benutzbar; Die normalen Badegäste dürfen nur zuschauen.
 

Duschen im Ottakringerbad nur für Menschen unter 2,00m. Die anderen hauen sich den Kopf an.

Garderobe & Duschen:
Diese sind im Ottakringen Hallenbad für Männer und Frauen getrennt.
Achtung Männer: Hier können nur Männer unter 2,00m Duschen, ohne sich den Kopf anzuhauen. Es wurde nämlich eine Stange in allen Duschen so montiert, dass Männer über 2,00 Meter eindeutig als unerwünscht schikaniert werden (siehe Bild. Natürlich hätte man die Stange - wenn überhaupt - auch höher montieren können. Das war offensichtlich nicht gewünscht.
 

Schöner Ausblick bis auf den Schlot der Müllverbrennungsanlage Flötzersteig

Ausblick: Die großen Glasflächen bringen an einem sonnigen Tag viel Licht ins Hallenbad. Da das Ottakringer Bad recht hoch über Wien gelegen ist, hat man ein weiten Ausblick in Richtung Osten, Süden und Westen. Der Stephansdom ist ebenso zu sehen, wie wie Türme am Wienerberg. Leider ist auch der Schlot von der nahegelegenen Müllverbrennungsanlage Flötzersteig sehr groß zu sehen.

Die verschiedensten natürlichen Pflanzen bringen eine angenehme Atmosphäre ins Bad.

Fotos: Das große Schwimmbecken in der Halle


Fotos: Das große Schwimmbecken in der Halle; © Wien-konkret
Bilder: Der Sessel des Bademeisters; sehr schönen Duschen; Haartrockner; © Wien-konkret


Bilder: Der Sessel des Bademeisters; Haartrockner; © Wien-konkret



Schwimmbäder Wien:

Die anderen Schwimmbäder in Wien finden sie in unserem 
Verzeichnis der Wiener Schwimmbäder.
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Sportbecken im Ottakringer Bad, gibt es das wirklich?

Liebes Wien-Konkret-Team,
Ich habe gerade auf dieser Website die Fotos angeschaut, etwas oberhalb findet sich das Foto von der Wassergymnastik im Sportbecken des Ottakringerbades,… ich weiß nicht, ob ich nun lachen oder weinen soll. Als sportlicher Mensch, der sich noch nicht in Pension befindet, hat man nicht den ganzen Tag Zeit, man möchte nur mal eine Stunde seine Bahnen schwimmen und dann den üblichen Verpflichtungen nachgehen. Im Ottakringer Bad leider aktuell undenkbar.
Das Hallenbad ist gesperrt und im angeblichen Sportbecken draußen ist eine eingeweichte Pensionistenansammlung. Die Leute stehen entweder am Beckenrad oder irgendwo mitten drinnen, oder baden nebeneinander so langsam dahin, dass ein Längenschwimmen nicht möglich ist. Das Gespräch mit den Badegästen direkt zu suchen, ist leider der falsche Weg. So eine Gehässigkeit, Missgunst und Bösartigkeit der vorwiegend weiblichen Pensionistinnen hat mich wirklich erschüttert. Was auch immer sie in ihrem Leben durchmachen mussten, anderen die Freude am Sport so zu verderben, ist wirklich traurig. Egal wo man schwimmt, sie stellen sich absichtlich in den Weg und machen einem das Leben schwer.
   Ich wünsche mir dringend, dass ein Sportbecken auch zum Sport genutzt werden kann. Bei derartig lauten und feindseligen Anfeindungen ist ein Eingreifen des Bademeisters nötig. Auch eine Absperrung für ein oder zwei Bahnen wäre eine Möglichkeit. Es braucht dringend eine Lösung.
Beste Grüße,
Daniela            23.6.2016



das hallenbad ist wegen modernisierung geschlossen bis oktober....

kann man sich endlich darauf freuen das es ungefähr so wird wie das hütteldorfer bad?
mit warmwasserbecken um auch im winter oft baden gehen zu können?
das freibad in ottakring ist ja wirklich toll und schön aber die halle war echt nötig zu modernisieren.
leider ist das hütteldorfer bad so weit weg und man hat eine lange anfahrt und deshalb wünsche ich mir als ottakringer das es bald hier bei uns auch sowas ähnliches gibt!
mfg, s.    28.5.2016



Mütter mit Babys im Sonnenbad

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte um Auskunft ob es erlaubt ist, dass sich Mütter mit Babys im Sonnenbad Ottakring aufhalten.
Ist es nicht so, dass Kinder erst ab 16 Jahren zugelassen sind?
Besten Dank im Voraus!
Roswitha            18. Juli 2015

Antwort Wien-konkret: Kinder ab 15 Jahren sind im Sommerbad zugelassen. Babys definitiv nicht.



Becken zu Hälfte blockiert, aber voller Preis

wie man aus den beschwerden über das ottakringerbad immer wieder lesen kann ist eines der hauptprobleme in diesem bad dass das hauptbecken in der hälfte geteilt wird und an  vereine oder schulen vermietet wird
   für den hobbyschwimmer der aber den vollen eintrittspreis bezahlt und nur in der meist überfüllten anderen hälfte des beckens schwimmen darf eine zumutung. es wird weder bei der kassa ein hinweis gegeben geschweige denn der eintrittspreis reduziert. mir ist das erst vor kurzem wieder passiert als ich mit meiner tochter an einem mittwoch um 17 uhr schwimmen war und 2 vereine mit behinderte und eine schwimmschule mit kleinen kindern ( die haben sogar das ganze 2. becken blockiert) dort anwesend waren eigentlich eine frechheit denn die schulen und die behinderten müssen ja nicht unbedingt zu der zeit schwimmen gehen wo vielleicht berufstätige leute kommen. das personal im ottakringerbad ist nicht nur ständig unterfordert ( die haben dort nix zu tun ausser TV zu schauen, zeitung lesen …) noch dazu sind sie sehr unfreundlich und der bademeister verabsäumt ständig seine aufsichtspflicht indem er in seinem kammerl sitzt und zeitung liest ( auch nicht sehr beruhigend).
   ich verstehe nicht dass die stadt wien der sicherlich das problem mit den vereinen und schulen bekannt ist keine anstalten macht daran etwas zu ändern ( ausweichmöglichkeit auf andere bäder, flexiblere öffnungszeiten, ermäßigtere preise wenn nicht das ganze becken zur verfügungs steht da wird immer geprädigt man soll etwas für seine gesundheit tun, und  dann wirds einem regelrecht vermiest.
vielen dank !!!
Claudia  S.    31.3.2015



Dem Bademeister Damir gefällt mein Schwimmstil nicht

... Ich bin begeisterte Hobbyschwimmerin. Ich besitze seit Jahren eine Monatskarte und ab diesem Sommer verfüge ich über eine Jahreskarte. Ich nütze das ganze Jahr über die Installationen der Wienerbäder und, egal wo ich gerade unterwegs bin, finde ich ein passendes Bad, in dem ich meine Längen in Ruhe schwimmen kann. Ich bin mit dem Personal des Ottakringerbads einigermaßen vertraut, da ich seit längerer Zeit mehrmals wöchentlich das Bad besuche. Das Personal ist freundlich und sehr bemüht.
  
Heuer habe ich zum ersten Mal negative Erfahrungen gesammelt und zwar im Sommerbadbereich seitens eines Bademeisters. Ich bin ein freundlicher, sozialer Mensch, der (von anderen betrachtet) angenehm auffällt. Ein gewisser Herr „Damir" hat im Sommerbad für Unruhe gesorgt. Er ist, im Gegensatz zu seinen KollegInnen, abstandslos und leistet sich gelegentlich, unfreundliche, respektlose Bemerkungen. Ich habe diese bis jetzt erduldet. Da es sich um einen Bademeister handelt und ich die treue, zahlende Kundin bin, möchte ich, dass meine Rechte als solche respektiert werden und, dass ich von den Bademeistern respektvoll behandelt werde (so wie ich diese behandle).
   Heute Donnerstag 31 Juli, um 18:15 habe ich das Außenbecken des Ottakringerbads betreten. Es waren, außer mir, zwei  Badegäste und Herr Damir anwesend. Nachdem ich zwei Längen geschwommen bin, hat Herr Damir mit den Armen zu mir gewunken, und mich mit Zeichen aufgefordert aufzuhören. Ich habe aufgehört zu schwimmen in dem Glauben, er möchte mich grüßen. Stattdessen, hat Herr Damit laut und deutlich, vor beiden unbekannten Badegästen, verkündet, es sei eine Katastrophe die Art und Weise wie ich schwimme. Im ersten Moment war ich nur geschockt, dachte aber, es sei nur ein Scherz von ihm. Als ich weiter schwimmen wollte, hat er mich wieder aufgehalten, um noch einmal zu behaupten, ich hätte keine Technik und meine Schwimmart sei katastrophal. Erst dann, habe ich vor den Badegästen zum Herrn Damir freundlich gesagt, ich habe nur 45 Minuten zu Schwimmen und möchte mich jetzt von ihm nicht aufhalten lassen. Daraufhin hat Herr Damit sich 15 Minuten lang mit einem Badegast laut über meine unmögliche Schwimmart beklagt.
   Ich habe den Herrn Damir um seine Meinung nicht gefragt. Herr Damir ist kein Schwimmlehrer sondern ein Bademeister. Herr Damir hat nicht nur seine Kompetenzen überschritten, sondern eine Schwimmerin ohne Grund verbal angegriffen und beleidigt. So eine Situation ist untragbar und soll sich auf keinen Fall wiederholen, weder bei mir noch bei einem anderen Badegast. Ich möchte auch nicht von Herrn Damir aus dem Bad vertrieben werden.
   Ich möchte in Zukunft  das Bad in Ruhe besuchen könne und ich ersuche Sie daher die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, damit solche Zwischenfälle nicht mehr vorkommen. Der Rest des Personals hat sich verhalten, und verhält sich immer noch  sehr professionell.
Ich bitte um Kenntnisnahme und verbleibe Ihnen mit freundlichen Grüßen,
Ana L.    31.7.2014



Liegen werden von Kabinenbesitzern eingesperrt

Werte Verantwortliche!
Seit Jahren bin ich gerne Badegast im Ottakringerbad.
Heuer aber frage ich mich wo sind die vielen Liegen hingekommen, die man voriges Jahr noch benutzen konnte? Des Rätsels Lösung-Kabinenbesitzer geben sie abends in Ihre Kabinen am nächsten Tag werden sie belegt,obwohl sie dann den ganzen Tag niemand benutzt.
Seitensprünge werden vom Bademeister persönlich bewilligt,natürlich gibt es sofort Nachahmer, was das Schwimmen (bei den Eintrittspreisen!) unerträglich macht.
Ersuche um Klärung dieser Mißstände!
Genervter Badegast,    12. Juni 2014



Platzmangel im Hallenbad Ottakring.

Sehr geehrte Redaktion,
leider muss ich meinen Ärger hier einmal Luft machen. Im sonst sehr schönen Ottakringerbad kommt es in letzter Zeit immer öfter vor, dass für Schwimmvereine ein beträchtlicher Teil des 10x25m großen Beckens abgesperrt wird. Heute wurde gut ein Drittel des Beckens von einem Schwimmlehrer der Privatunterricht gibt und von einem Schwimmverein "beschlagnahmt". Von dem 10m breiten Becken blieben ganze 6m für Familien mit Kinder, Pensionisten und Hobbyschwimmer, übrig. Trotz gegenseitiger Rücksichtnahme war der Badespass für alle sehr getrübt.
   Meine Fragen an Sie lauten: Wäre es möglich es so einzuteilen, dass pro Tag nicht mehr als eine Bahn für Vereine reserviert wird und warum werden Vereine nicht prinzipiell im neu adaptierten Stadthallenbad untergebracht?
Mit Freundlichen Grüßen
Thomas G.          12. April 2014



Bus 51a

Mich würde mal interessieren warum bei der Endstation Otterkringer Bad die Busse alle 10 min. fahren, denn es stehen zu Teil immer 3-4 Busse an der Endstation! Es würde sich leicht alle 3-5 min. locker ausgehen! Pausen inklusive. Heute der Bus um 8:53 Uhr ist mir vor der Nase weggefahren wohl er erst die Tür geschlossen hatte und noch nicht losgefahren ist und ich wie ein depp vor der Türe gestanden bin! Wenn das euer Konzept von Kundenzufriedenheit ist werden sehr bald sehr viele Leute auf Fahrad oder Auto umsteigen.
Mfg. B.B.    23. Juli 2013



das bad läßt seid diesem Jahr sehr zu wünschen übrig

Liebe Gemeinde,
Meine Familie, Freunde und ich gehen seid Jahren ins ottakringerbad, jedoch lässt das bad seid diesem Jahr sehr zu wünschen übrig. Mein Sohn ist innerhalb von 3 Wochen 2 mal auf eine biene gestiegen, weil der rasen nur 1mal in der Woche gemäht wird.
Für ein toast langos muss man 4 Euro und für einen eistee 2,80 Euro zahlen, wie soll man sich das als Alleinerziehende Mutter leisten?? Das langos war noch gefroren und der eistee warm, eiswürfel gab es natürlich auch keine. Menü Zusammenstellung passt nicht im geringsten zusammen.
   Eine Freundin sitzt im Rollstuhl, mit ihr kann man nicht mal ins Restaurant Essen gehen, weil das Restaurant oben nicht baierre frei ist und im unteren Restaurant seid Wochen keine Kellnerin ist.
Michele   18. Juli 2013



Bademeister passen nicht auf kleine Kinder auf

Hallo ,
Ich wollte ihnen mitteilein , dass der eine Bademeister , meiner Vermutung nach aus dem Balkan , ca. 40 Jahre alt , helle Haare, ist jedesmal sehr unfreundlich und angsteinjagend. Jedesmal wenn man ihm was fragt , kriegt man das Gefuehl , dass er dich verprügeln will. Letztes mal war ich im Ottakringer Bad und im Freibad draußen , sind ca. 40 leute gewesen (nicht im sportbecken) , darunter sehr viele Kinder .
   Die Bademeister haben 20-25 minuten geplaudert , ich wollte ein Foto machen , doch leider hatte ich keinen Akku. Ich habe sie 20-25 min beobachtet , wie sie nicht auf die kleinen Kinder im Becken aufgepasst, sondern eine "Gaude" hatten .
LG Yilmaz        11. Juli 2013



Am Parkplatz vom Ottakringerbad

braucht man einen Kurzparkschein.
Das heist maximale Badezeit von 3 Stunden und 6 € Nebenkosten.
Danke Fr. Vassilakuh.
Hochachtungsvoll Plail Karl
Wien 15                                   8. Jänner 2013

Antmerkung Wien-konkret: Die SPÖ hat das übrigens mitbeschlossen. Ohne SPÖ geht in Wien gar nichts.



Hygienemängel im Hallenbad Ottakring.

Seit fünf Jahren bin ich nun schon regelmäßiger Gast im Hallenbad Ottakring und war immer sehr zufrieden, da das Bad meiner Meinung nach vorbildlich geführt wurde. Leider muss ich feststellen, das sich seit Beginn des Jahres zunehmende Mängel einschleichen die auf Nachlässigkeit beim Personal schließen lassen.
Die Sanitären Anlagen sind oft verschmutzt und in der Herren Dusche sind zwei Amaturen desolat und werden offensichtlich nicht instand gesetzt.
Auch die Wasserfiltrierung im großen Schwimmbecken lässt bei stärkeren Besucherandrang sehr zu wünschen übrig, es sind sehr viele Schwebeteilchen mit freiem Auge im Wasser zu sehen, von den Haarbüschel am Beckenboden und sonstigen verunreinigungen wie Heftpflaster, udgl. ganz zu schweigen! Dies trübt die Bilanz eines ansonsten gut geführten Betriebes doch erheblich. Vielleicht ist es dem verantwortlichen Betriebsleiter doch möglich diese Mängel abzustellen.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas G.         7. Oktober 2012



Mängel bei Restaurant & Imbiss

Sehr geehrte Damen und Herren,
am heutigen Tag, 30.07.2012 waren meine Familie und ich im Ottakringerbad, trotz des mehr oder weniger schlechten Wetters.
   Mittags wollten wir uns beim Imbiss eine Kleinigkeit zu essen holen, wurden aber ins Restaurant im Hallenbad geschickt, weil der Imbiss bei bewölkten Wetter anscheinend nicht offen hat.
Die Auswahl der kleinen Speisen im Restaurant ist mangelhaft, die Freundlichkeit der Kellnerin lässt zu wünschen übrig. (Zudem finde ich es befremdlich, wenn die Kellnerin neben der Kassa ihre Haut- und Handcreme liegen hat - das ist für ein Restaurant unüblich)
   Wir bestellten einen Langos. Dieser Langos war ein komplettes Disaster, farblich dunkelbraun, hart wie ein trockener Keks und geschmacklich verbrannt. Ich aß ein paar Bissen und warf es weg. Ich wollte mir dann noch was anderes holen und ging zu der Dame und fragte sie höflich, ob es noch andere Sachen gibt, als den Langos. Sie sagte im schroffen Ton "Hier lesen sie selbst" und gab mir die Speisekarte in die Hand. Daraufhin meinte ich zu ihr, dass ich eher die kleinen Schmankerl wie Pommes, Toast, Potatoe Dog meine, eben diese, die es im Imbiss unten gibt. Sie meinte "Es gibt nur den Langos". Ich sagte ihr dann, dass der Langos aber nicht essbar ist, weil hart und verbrannt. Sie meinte dann lapidar, ich hätte ihn ja zurückbringen können. Ich ging dann, weil so etwas lass ich mir als Gast auch nicht bieten.

Dieses "Restaurant" fällt uns immer wieder, jedes Jahr aufs Neue, negativ auf.
Wäre es nicht mal angebracht, einen Pächterwechsel zu machen?

Zum Imbiss: In der Früh wollten wir uns einen Kaffee holen, die Rollo des Imbiss war offen, davor saßen zwei Herren mit Bier (10 Uhr früh!) - einer davon war der Besitzer/Pächter/was auch immer. Ich las, was es gibt und der Herr sagt sehr laut "IST ZU!!" und ich habe nicht reagiert und nochmal "IST ZU, NUR OBEN RESTAURANT"...wieso bitte ist der Imbiss für Badegäste geschlossen, wenn der Besitzer und ein Kumpel von ihm aber davor sitzen und Bier trinken frühmorgens? Das macht keinen guten Eindruck und hinterlässt einen Schatten auf einen Badetag, der nicht mit dem bewölkten Wetter zusammenhängt.
Übrigens zu den Preisen - wir wissen ja alle, dass in den Bäder-Restaurants Preiswucher betrieben wird, aber für einen Cappuccino in einem Automatenkaffeebecher DREI Euro zu verlangen ist schon die Höhe!!!

Meine Familie und ich werden zwar dennoch das Ottakringerbad besuchen aufgrund der Nähe, jedoch werden wir das Restaurant meiden und sind ab sofort Selbstversorger.

Mit freundlichen Grüßen,
Sonja F.         30. Juli 2012



Beschwerde Sprunganlagen

"Sprungturm:
* 1-Meter und 3-Meter Brett
* jederzeit geöffnet, solange genug freier Platz im Schwimmbecken ist."

Ist eine schlichte Fehlinformation. Inzwischen ist die Sprunganlage nur mehr für Schulklassen und Vereine zugänglich, wie in so gut wie allen Bädern in Wien. Hier wird wieder mal aktiv gegen sportbegeisterte Privatpersonen vorgegangen. Bitte um Richtigstellung, dass es de facto, außer im Amalienbad, und da auch nur das 1 Meter Brett (ab und zu), keine Möglichkeit in Wien gibt an den Sprunganlagen zu trainieren (in Bezug auf Hallenbäder). 
   Konkret handelt es sich derzeit um das Ottakringer Hallennad. Grund ist, dass die Sprungbretter nur für den Sprungverein zur Verfügung stehen. Wobei auch vorher 3m springen nicht zugelassen wurde.
   Im Floridsdorfer Hallenbad ist das 1m Brett immer wieder mal für ca. 15 min geöffnet. 3 Meter und 5 Meter gibt es de facto auch nur für Vereine und Schulklassen. Ein richtiges Training ist auch hier nicht möglich.
   Im Amalienbad ist zwar Springen möglich, aber auch hier ist nur das 1m Brett geöffnet, wobei inzwischen auch nur noch das Billigbrett geöffnet wird. Alles ab 3m wird nie geöffnet. Weiters ist mir letztens zB "verboten worden", dass ich rückwärts springe, da ich hiermit (in einem extra abgesperrten Bereich) andere Badegäste gefährde. Meines Erachtens nach eine Demütigung.
Nach Rücksprache bei der MA 44 ist mir gesagt worden, dass regelmäßiges Springen nur für Vereine möglich ist. Als ich darauf hingewiesen habe, dass ich in einem Privatverein bin, ist mir gesagt worden, dass es wahrscheinliche keine Zeiten mehr geben wird.  Jedenfalls werde ich diese Vorgehensweise seitens der Stadt nicht weiter tolerieren und aktiv gegen dieses sportfeindliche Verhalten vorgehen. 

 mfG  a.                6. April 2012

Antwort MA 44 vom  13. April 2012
Sehr geehrter Herr Mag. Marschall!
Die Benützung von Sprungeinrichtungen ist ausschließlich nach Rücksprache mit der Badaufsicht und unter Beaufsichtigung gestattet. Zu den Aufgaben einer kommunalen Badbetreiberin gehören neben den Angeboten für den individuellen Badegast auch die Bereitstellung von Schwimmzeiten für Schulen und Vereine, welche beim obligatorischen Schwimmunterricht auch Sprungübungen durchführen müssen.
Aufgrund der Sperre des Stadthallenbades werden derzeit im städtischen Ottakringerbad zusätzlich Schulen und Vereine untergebracht. Während der Sperre des Stadthallenbades, bleibt der Sprungturm im Hallenbad Ottakring für den öffentlichen Betrieb gesperrt, da die eingebauten Profisprungbretter den Individualbadegästen nicht zur Verfügung gestellt werden dürfen.
Im Internet ist unter dem Punkt „Angebot – Hallenbad“ unter

http://www.wien.gv.at/freizeit/baeder/uebersicht/kombibaeder/ottakring.html
vermerkt, dass der Sprungturm derzeit ausschließlich für Schulen und Vereine zur Verfügung steht.
Das Springen vom Turm ist aus Sicherheitsgründen generell nur Vereinen gestattet, wo ausgebildete TrainierInnen das Springen beaufsichtigen.
Die Magistratsabteilung 44 – Bäder – hofft, ausreichend informiert zu haben und verbleibt

Mit freundlichen Grüßen
Martin Kotinsky
Magistratsabteilung 44 - Bäder
 A - 1100 Wien, Reumannplatz 23
Tel.: (+43 1) 60112 - 44103       
           



Fettgeruch mitten im Bad

Friteusenfett od. heißer Fettgeruch mitten im Bad. 
Warum zieht es eigentlich den heißen Fettgeruch mitten in die Schwimmhalle?

bernhard   21. Nov 2011



Wasserqualitäts-Messung für das Ottakringer Bad?

Liebes Wien Konkret Team!
Gibt es eine Wasserqualitäts-Messung für das Ottakringer Bad?
Es ist entsetzlich schmutzig. Immer schwimmen Haarbüschel, kleine Flankerl und letztens sogar ein Tampon im Wasser. Es hat mir so gegraust dass ich mich fast übergeben musste. Das ist ein untragbarer Zustand. Könnte man das bitte weiterleiten oder ich werde mich sonst ans Gesundheitsamt wenden.

Liebe Grüße A.              6. November 2011

Antwort Wien-konkret: Ja, es werden regelmäßige => Wasserqualitätstests gemacht. Die Ergebsnisse liegen beim Betriebsleiter des jeweiligen Schwimmbades im Betriebstagebuch auf. Einfach beim Betriebsleiter einmal nachfragen. Sagen Sie mir bitte, was dabei heraus gekommen ist.



Sauna: Am DO. die Grantigen

Letztes Jahr bin ich eine Zeit lang sehr gerne in das Ottakringer Bad und in die Sauna gegangen. Ich fand es erstaunlich und super, dass sich hier alteingesessene Wiener Männer mit einem bodenstädnigen Dialekt und Männer mit einem Immigrationshintergrund und Akzent so wunderbar in der Sauna vertragen, unterhalten und miteinander Lachen können...

Bis auf die Donnerstage, da trafen sich die Grantigen und raunzten über die Tschuschen, die RotGrüne Regierung, das Essen, das Altwerden den Regen, die Hitze, die Kälte usw...

Doch auch dafür gibts a Lösung: Donnerstag was anders machen

John D.          21. September 2011



das WC muss man selber putzen

untere Essensausgabe=Langosabteilung, weil anders kann man es nicht nennen...
gehe seit jahren in dieses Bad bin soetwas von entäuscht... alte Zigarettenstummel, dreckige und nicht richtig eingeheftete Speißekarten, das Personal raunzt das es keine arbeit hat putzt aber überhaupt nicht... wenn mal 3tische besetzt sind bekommen sie panik... auch die Bademeister stehen rauchend bis um 10uhr vormittags, aber leider nicht beim Kinderbecken.. echt schade das dieses niemand kontroliert...
das untere wc muß man anscheinend selber putzen stundenlang liegt der dreck an der selben stelle..
könnte noch ein paar punkte nennen das lasse ich aber anderen über.

george g.     13. September 2011 



Beschwerde zum Restaurant

Die Beschwerde betrifft das Restaurant im Bad. Vor einer Woche aß ich den Teil eins Fleischgerichtes. Darin waren einige Haare. Nach meiner Reklamation kam zwar eine Entschuldigung aber in einer Art, dass ich ein Schuldgefühl haben konnte.

   Heute am Montag den 13.6.2011 kaufte meine Frau ein Langos. Eine Kellnerin verlangte 4.40 €. Sie bekam einen 5 € Schein und sagte dass sie das nicht wechseln konnte. Meine Frau wollte ihr die Differenz schenken. Wegen dieser komischen Situation sah Sie auf der Preistafel "Langos 3.30 €". Nach Hinweis auf einen möglichen Irrtum, ergab sich ein total unguter agresiver Redeschwall der Kellnerin. Erstens ist das ein versuchter Betrug und zweitens bin ich in einem Restaurant Gast. Doch das sind wir in diesem Restaurant gewesen.

Hubert, Wien          13. Juni 2011



FKK ?

Ich habe gehört, ein Teil (?) des Ottakringer Bads ist FKK-Bereich. Stimmt das? Wär genial im Sommer. 

Paul aus Ottakring           25. Mai 2011

Antwort Wien-konkret: JA, stimmt !
und zwar im Sonnenbad (= abgeteilter Bereich mit Sonnenliegen) und in der Sauna (kostet extra).
Man kann aber nicht FKK-Baden.



ottakringer bad zu

Ostersamstag: zu
Ostersonntag: zu
Ostermontag: zu
Dienstag: sowieso zu
Mittwoch: es war heute am vormittag grausam voll..schulklassen (sicher 8 verschiedene) dann noch eine schwimmgruppe aus dem nahen steinhof.. ich komme mir als tageskarten käuferin irgendwie ver.... solange die stadthalle geschlossen hat, könnte man wirklich gegen 7 uhr aufsperren und länger offen lassen. zum glück wird ab 2. mai draußen aufgesperrt.

Angelika R.     27. April 2011



anregung öffnungszeiten ottakringer hallenbad

Warum kann man die öffnungszeiten nicht KUNDENFREUNDLICHER GESTALTEN ? da die stadthalle schon ausfällt könnte man doch flexibler sein - und wenigstens 7 tage offen halten !!!
oder zumindestens den montag oder dienstag freigeben !!!! die senioren können doch auch in der früh schwimmen - ich bin auch seniorin - hätte nichts dagegen wenn die öffnungszeiten in der früh vorverlegt werden. bitte einmal darüber nachdenken -
Danke
gertrude m.   18. April 2011



begegnung der dritten art im buffett

heute war ich mit meinem sohn zum turmspring-training im ottakringer bad und musste in dieser zeit im buffett des bades warten.
am ende der wartezeit dachte ich an den wohl großen hunger meines sohnes und wollte zwei schnitzelsemmeln bestellen, die in großen schildern feilgeboten wurden. die füllige dame an der schank sah mich an, als wäre ich ein geist und meinte: "na, wia stöns ihna des fua? da miassat i jo jetzt an riesenziagl karree auftaun. des dauert mind. 20 minuten".

ich: "ja, das geht sich eh aus, er kommt er erst in 20min. aus dem bad".
sie: "na, des geht net".
ich: "warum? sie haben doch gesagt, es dauert 20min.".
sie: "na, a schnitzelsemmel blablabla (kommt wieder mit dem riesenziegel karree - ist die betrunken?)...oba se kennan 2 schinkensemmeln hom".
will ich eigentlich nicht.
sie schaut mich böse an: "zwa schinkensemmln moch i ihna jetzt".
ich (eingeschüchtert): "ok, also bitte 2 schinkensemmeln".

Die Semmeln kommen. auf der einen semmel fehlt ein stück am oberen deckel, der außerdem noch dazu in 3 teile geteilt ist.
ich: "entschuldigen sie, könnt ich bitte eine GANZE semmel haben".
sie: "na, de is ausanander brochn."
kommt mit ihren ekel-langnägel-fingern und fummelt die 3 hälften zusammen.
ich: "ich möchte aber bitte eine ganze semmel".
sie: "na, des geht net, die kumman ausm tiefkühla, des is hoit so." geht, und zündet sich eine tschick an.

jau, was für ein bad. und beim eingang steht gleich eine ganze partie beamter spalier. eine bei der kassa und zwei bei der schlüsselausgabe. nun, die stadt wien wirds sichs wohl leisten können..

lg petra    31. März 2011



Verwirrung in der Sauna

Zu den Sauna-Öffnungszeiten sollte man auch angeben, wann es gemischte oder getrennte Sauna gibt. Meine Gattin und ich waren am Donnerstag zum erstenmal und fragten bei der Kassierin ob die Sauna gemischt sei, Sie bejate. In der Sauna erfuhren wir, dass heute getrennt sauniert wird (Die Damen wollten das so). Meine Frau durfte allerdings mit mir zu den Männern.
Zum Seniorentag: darf jeder, der ein bestimmtes Alter erreicht hat? (laut Personalausweis)?

Peter M.                   5. Februar 2011

Anmerkung Wien-konkret:
Danke für den Hinweis. Mit den männlichen und weiblichen Saunazeiten werden wir noch etwas Zeit brauchen. Man merkt aber an ihrem Beispiel, dass Männer in der Sauna wesentlich toleranter sind, als Frauen. Ad Seniorentag: Man muß lediglich nachweisen, dass Mann / Frau über 60 Jahre alt ist. Genau genommen heißt es "Geburtagsjahrgang 1951 und darunter." (Somit kommen auch die 59-jährigen des Geburtsjahrganges 1951 in den Genuß von Seniorentickets. Die Ermäßigung gilt nur für Hallenbäder und Sauna. 



Anregung: Abendkarte im Ottakringer Bad ab 17:00 ?

Hat seitens der Wr. Bäder schon jemand über eine Abendkarte nachgedacht? Ich würde gerne nach der Arbeit, bspw. ab 17:00 oder 18:00 noch schwimmen gehen. Halbtageskarte für 3,70.- find ich dann aber für max. noch knapp 3 Stunden eher happig...
Einige lokale Bäder in den übrigen Bundesländern schaffen das... (für rd. 2,0 € je Abendkarte; da macht das abendliche schwimmen Spaß) 

Michael B.        10. Jänner 2011



Warum nur eingeschränkte Öffnungszeiten ?

Sehr geehrtes Team,

ich verstehe nicht, warum das Ottakringer Bad im Vergleich zu anderen städtischen Bädern (wie beispielsweise dem Hütteldorferbad) so eingeschränkte Öffnungszeiten hat.
Am Montag ist lediglich für SeniorInnen geöffnet und am Dienstag ist immer geschlossen.
An den übrigen Tagen ist tagsüber der Schwimmbereich ständig geteilt, weil Schulen zum Schwimmen da sind. Im anderen Bereich herrscht demnach Gedränge.
Es wäre schön, wenn die man die Öffnungszeiten verlängern und dienstags regulär öffnen könnte. Der Bedarf ist ohne Frage gebeben!

Vielen Dank und liebe Grüße 
Sabrina K.                               21. Dezember 2010



Ottakringerbad am Nationalfeiertag geschlossen

Im Zeitalter des Internets wäre es ja eigentlich keine große Sache, die Schließtage auf die Homepage zu stellen.
Als "fleißige" Schwimmerin passierte es mir heute schon zum 3. Mal, daß ich an einem Feiertag vor verschlossenen Türen stand (Nationalfeiertag). Warum eigentlich??
Ein kleiner fotokopierter Zettel an die Glastüre geklebt verkündet diese Sonderregelung. Ich mußte dann ins Hütteldorferbad weiterpilgern- in der Hoffnung, daß dort wenigstens gearbeitet wird..
BITTE VERMERKEN SIE IHRE SPEZIAL-OTTAKRINGER- FREITAGE FÜR JEDEN VON ZUHAUSE AUS ERSICHTLICH IM INTERNET!
DANKE!
Ch. Benn         26. Oktober 2010

Anmerkung Wien-konkret:
Ja, das ist wirklich ein großes Ärgernis. Aber bitte erwarten Sie von der Wiener Stadtverwaltung nicht zuviel. Jeder private Freizeitbetrieb würde am Feiertag offen halten, nicht so die städtischen Bäder in Wien. Und wenn die Städtischen Bäder schon zusperren, dann sollte es dazu eine umfassende Information geben, gibt es aber nicht. (PS "Wien ist anders", so heißt es schon in der Werbung der Stadt Wien)
Wir empfehlen unseren Lesern, an Feiertagen immer bei den Städtischen Bädern anzurufen, ob offen ist oder nicht. Die Stadt Wien sperrt leider an Feiertagen oft ihre Freizeitbetriebe zu. (Vor ein paar Jahren fuhren am Vormittag des 1. Mai nicht einmal die öffentlichen Verkehrsbetriebe.) Da in der Vergangenheit auch kurzfristig Bäder geschlossen wurden und die Medien nicht informiert wurden, raten wir nun sicherheitshalber immer an Feiertagen vorher anzurufen.         



kein Platz für Schwimmer

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir, meine Freundin und ich gehen seit 3 Jahren regelmäßig (Mi oder Do zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr) ins Ottakringer-Hallenbad, nur seitdem das Stadthallenbad geschlossen hat, ist es unmöglich seine Längen zu schwimmen. Das Becken mit dem Sprungturm ist immer für die Springer reserviert, die anderen Becken sind meistens auch noch durch Leinen abgetrennt, so dass für den "normalen Schwimmer" so gut wie kein Platz zum schwimmen bleibt. Man kann vielleicht unter den Schwimmern durch tauchen. Muss das wirklich sein, dass das Becken mit dem Sprungturm gleich an 2 Tagen für die Springer reserviert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Wilhelmine S.                  E-mail 21. Oktober 2010



Hallenbadzugang mit Kind verwehrt

Darf man das Hallenbad mit kind noch immer nicht benutzen? 
Eva E. 

Anmerkung Wien-konkret: Wie so? Wurde es jemals verwehrt?

Vor längerer Zeit wollte ich dieses Hallenbad mit Kind besuchen. Ich alleine dürfte schon hinein, das Kind aber nicht. Sogar eine Kindergartengruppe darf nicht hinein, wurde mir daraufhin erklärt. Dieses sei nur Vorschrift.  Warum und weshalb, wollte ich ja von Ihnen erklärt bekommen haben. Wird diese Bestimmung noch weiter gehandhabt? Ein einfaches Ja oder Nein reicht mir .
 Mit freundlichen grüßen
Eva E.          19. Oktober 2010

Anmerkung Wien-konkret: Angeblich nur am Montag nicht für Kinder und Jugendliche. Laut Auskunft beim Ottakringerbad ist am Montag Seniorentag. War es bei Ihnen ein Montag?



Ich wurde aus dem Bad hinausgeschmissen ...

Mein Name ist Joel T. ich war am 08.08.2010 um genau 15:05 mit meinem kleinen Cousin im Hallenbad Ottakring. Als ich zu den Sprungtürme ging und 2 salti auerbach gesprungen bin meinte der Bademeister daraufhin ich dürfte keine salti springen und ich wurde daraufhin aus den bad rausgeworfen. Ich bittete ihn um eine erklärung und um ein schild wo draufsteht das man keine salti springen darf aber er konnte mir keins zeigen und diskutiterte mit mir. Ich erklärte ihm daraufhin das es kein problem ist, da ich professioneller splashdiver bin aber der bademeister lies sich nicht mit ihm reden und schrie mich an.
Ich ging daraufhin raus und fragte eine andere Dame ob es normal wäre aber diese konnte nicht mal richtig deutsch und schimpfte nur. Ich fand es ist eine frechheit wenn ich so behandelt worden bin! Ich war auf besuch da und versuchte höflich mit den Angestellten zu reden aber gleich nach einem sprung rausgeworfen zu werden ist komisch! Nirgendswo stand dass ich keine salti springen darf die türme waren nicht zugesperrt! Nicht einmal höflich reden konnten sie! Einfach nur eine frechheit wenn man keine salti springen darf sollten sie es anschreiben.
Ich war nämlich nicht der einzige der rausgeworfen worden ist!!

lg Joel T.,     E-mail  8.8.2010 

Anmerkung Redaktion Wien-konkret: Der Betriebsleiter des Ottakringerbades, Herr Obermeier, kann sich das nicht vorstellen und wird in Kürze eine Stellungnahme abgeben. Vorab: Wenn der Sprungturm offen war dürfen sie auch Salto-Springen. Frage ist natürlich auch, ob Sie ihren Eintritt zurückbekommen. So wie es aussieht wurden Sie ja zu Unrecht aus dem Bad hinausgeschmissen.
Wien-konkret bleibt an der Sache dran und wird in Kürze das Ergebnis präsentieren.

Antwort vom Betriebsleiter des Ottakringerbades:

Sehr geehrter Hr. Mag. Robert Marschall, sehr geehrter Hr. Joel T.,
   n
ach ihrem Telefonat Hr. Marschall, habe ich wie versprochen unser Team in der Schwimmhalle befragt und der von ihnen geschilderte Vorfall hat wirklich stattgefunden.
  
Unser Kollege versicherte mir, den von ihm jungen Mann (geschätze 14 - 15 Jahre) nicht in böswilliger Absicht des Bades verwiesen hat, sondern lediglich einmal verwahrnt hat bei nochmaligem vorkommen das Hallenbad Richtung Sommerbad zu verlassen zu müssen.
  
Verwahrnt deshalb, weil er sich laut Aussagen des Bademeisters und einer Stammkundin von uns, durch mehrmaliges springen (5-8 mal) vorm Absprung nach dem Salti zu knapp am Brett befand!
  
Nach dem wir momentan auch proffesionelle Springer als Vertreterbad des Stadthallenbades haben, die nur 2-4 mal einfedern vorm Absprung und dann noch noch mit dem Kopf zu nahe am Sprungbrett war, kam das unserem Kollegen nicht sehr proffesionell vor. Man möge ihm dieses Entscheidung nicht übel nehmen. Hr. Joel T. wurde auf dieses angesprochen und gebeten die Saltos bitte nicht mehr auszuüben.
  
Nachdem dem er dieser Bitte nicht nachkam und dies wieder tat wurde er nocheinmal angesprochen dieses sein zu lassen oder ins Sommerbad zu wechseln. Der Bademeister hat dann auch erklärt, dass er das Bad augenscheinlich beleidigt und wortlos verlies.

  
Als Betriebsbeamter möchte ich bitte an beide Seiten appelieren.
Es ist sehr schwer wenn man an seinen Pflichten als Bademeister festhalten will, dem Besucher zu erklären, dass dies eine "sehr gewagte Nummer" sei, höchst riskant und noch Verletzungen mit sich bringen kann, dann noch freudig aufgenommen wird. Nachdem Sie mir schon am Telefon versichert haben, dass der Badegast ein proffesioneller Springer sei, will ich Herrn Joel T. anbieten seinen Eintritt zu erstatten oder einen nochmaligen kostenlosen Eintritt zu gewährleisten.
  
Ich habe auch unserem Mitarbeiter ersucht, sollte er sich im Ton vergriffen haben, seinen Ton gegenüber unseren Besuchern anders"anzuschlagen"!

Ich hoffe, dass ich Ihnen in diesem Fall helfen konnte.

mit freundlich Grüßen,
Rainer Obermeier
Betriebsbeamter Hallen und Sommerbad Ottakring,  9. August 2010

Anmerkung Redaktion Wien-konkret: Ist eine gute Lösung. Vielen Dank für Ihre Bemühungen und die schnelle Antwort. Diese wurde an Herr T. weitergeleitet. Ich nehme an, Herr T. wird vom Gratiseintritt Gebrauch machen, wenn er Springen darf. Er wird sich gegebenenfalls bei Ihnen melden.



Korrektur zum Ottakringerbad

Der Beitrag zum Ottakringer Bad ist wirklich sehr ausführlich :-)
Allerdings hat sich bei der Anfahrtsmöglichkeit zwei kleine Fehler eingeschlichen: Auf der Website steht: "U6 und S45 (Vorortelinie) bis Station Ottakring => dann mit dem Autobus 146 B bis zum Eingang vom Ottakringerbad."

1.) Die U6 fährt nicht bis Ottakring, sondern die U3, man könnte natürlich von der U6 in die U3 umsteigen, das ist kein Problem.
2.) Ja, man kann zwar mit dem 146B zum Ottakringer Bad fahren allerdings fährt man da zuerst den kompletten Wilhelminenberg hinauf und dann wieder erst hinunter zum Bad. Mindestens 10 Minuten schneller geht es, wenn man mit dem 46B fährt, der genauso die Haltestellen anfährt nur in entgegengesetzter Richtung- deshalb kommt er zuerst beim Bad vorbei :-)

Ansonsten kann ich nur sagen: Tolle, detaillierte Beschreibung! ;-)

Lg, Karina S.   2. August 2010

Anmerkung Wien-konkret: Vielen Dank für das aufmerksame Lesen des Beitrages und Ihren Hinweis. Soeben im Artikel geändert und ergänzt.



Angfrage wegen des Sprungturms:

Ist er jederzeit für Besucher benutzbar und vor allem, wie hoch ist er ?

Danke mfg
Karin K.              E-mail 4. Juli 2010

Redaktion Wien-konkret: Danke für Ihre Anfrage. Die Höhe des Sprungturms im Hallenbad ist 1-Meter und 3-Meter. Der Sprungturm ist jederzeit geöffnet, solange genug freier Platz im Schwimmbecken ist. 
(Nun oben im Beitrag ergänzt.)