Wien

Schwimmbadreport Laaerbergbad Wien - 10. Bezirk:

Laaerbergbad: Eingang und Verwaltungshaus; © Wien-konkret

Laaerbergbad: Eingang und Verwaltungshaus; © Wien-konkret

Adresse: Ludwig von Höhnelgasse 2, Wien 10. Bezirk (beim Verteilerkreis Favoriten)
Telefon: 01-688 23 35
Charakteristik: Schwimmbad, Freibad, Sonnenbad, Luftbad, Städtisches Bad der Gemeinde Wien.
Gesamtfläche: 60.000 m2
Tipp => Installateure 10. Bezirk Wien (Werbung)
Besucherzahl: Maximal 10.000 Personen
Publikum: Inländer dürften noch in der Überzahl sein / multikulturell
Öffentliche Erreichbarkeit: U1-Bahn bis zur Station "Altes Landgut"
Parkplätze: Nur mehr ca. 20 eigene Parkplätze (Rest ist von einm Fast-Food Restaurant belegt worden und die Gemeinde Wien kassiert vermutlich mehr Geld damit); Parken in der Umgebung zB in der Nebenfahrbahn zur Grenzackerstraße.
Preise: => Eintrittspreise Wiener Bäder



Öffnungszeiten Freibad


Bis 1. Mai 2018 WINTERSPERRE !



Bei Schlechtwetter können Freibäder ab 15 Uhr vorzeitig zusperren
.


Kassaschluss: Eine Stunde vor Betriebsschluss
Badeschluss: Eine halbe Stunde vor Betriebsschluss
Bei Schlechtwetter kann der Badeschluss vorverlegt werden.

 



Die Schwimmbecken im Laaerbergbad:

Im Laaerbergbad gibt es ein großes Sportbecken (50m Länge) mit einem 10 Meter-Sprungturm, ein 65 Meter langes Wellenbecken (die Wellen werden immer zur vollen Stunden eingeschaltet) und mehrere kleinere Kinderbecken. Das Wasser kann mit Sonnenkollektoren beheizt werden.


Fotos: Sportbecken - Wellenbecken - Teil des oberen Kinderbeckens; © Wien-konkret



Fotos: Sportbecken - Wellenbecken - Teil des oberen Kinderbeckens; © Wien-konkret

Spielplätze

Das Laaerbergbad wurde am Südhang des Laaerbergs stufenweise nach unten angelegt. D.h. oben sind die Schwimmbecken, darunter sind die Liegewiesen und ganz unten sind die Spielplätze (Beachvolleyball, Fussball- und Basketballplätze) und der Fitness-parcours.


Bilder: Basketballplatz - Beachvolleyballplatz - Fitness-parcours; © Wien-konkret



Bilder: Basketballplatz - Beachvolleyballplatz - Fitness-parcours; © Wien-konkret

Essen & Trinken:
Buffet, Restaurant, einige shops, Trafik,

Sonne & Schatten:
* Sonnenbäder
* viele Bäume und gute Mischung aus Sonne und Schatten
* Liegewiesen Richtung Süden

Geschichtliches:
Das Laabergbad wurde in den Jahren 1957-1959 errichtet.
Das Wellenbecken wurde 1985, das Sportbecken 1989 und der Sprungturm 2006 saniert. 

 

Sprungturm im Laaberg Bad:

Der Sprungturm im Laabergbad; 
© Wien-konkret




Der Sprungturm im Laabergbad; © Wien-konkret

Der Sprungturm bietet verschiedene Absprunghöhen mit 1 Meter, 3 Meter, 5 Meter und - für ganz mutige Springer - 10 Meter an. Es ist jeden Tag ab 14 Uhr geöffnet, meist zur vollen Stunde. Es beginnt mit den 3 Meter Springen und geht dann höher hinauf. Der 10m Sprungturm ist nur fallweise geöffnet (Nur wenn genug Andrang da ist. Der Bademeister entscheidet) und nicht für Kinder.
Während viele Turmspringer auf maximales Spritzen aus sind, so finden sich auch echte Athleten mit Kunstfiguren.

Applaus kommt dann vom - meist weiblichen - Publikum. An guten Tagen haben die Turmspringer an die 100 Bewunderinnen am Beckenrand. Da macht es schon Sinn, sich ein bisserl anzustrengen ...
 

Paradies für Kinder

Das Laaerbergbad ist ein Paradies für Kinder. In der unteren - extra abgezäunten - Kinderzone gibt es ein zweites großes Kinderbecken und eigene Sanitäranlagen. Weiters gibt es verschiedene Spielplätze und ein ganz große Spielwiese. Vielen Kindern gefällt es auch, von Ihrer Mami durch die "Waschstraße" getragen zu werden und auch selbst durchzumaschieren.


Bilder: Holztürme - unteres Kinderbecken - "Waschstraße"; © Wien-konkret



Bilder: Holztürme - unteres Kinderbecken - "Waschstraße"; © Wien-konkret

Diverses:

Leider wird in den Wiener Bädern immer mehr gestohlen. Sie sollten sich im Laabergbad unbedingt ein Kästchen nehmen. Diese sind ganz modern und bieten einen sehr guten Schutz gegen Diebstahl.

Das mittlere Foto zeigt einen Teil der Liegewiese. Die Liegewiesen sind so groß, dass man mehrere Fotos benötigen würde, um sie darzustellen.

Freiluftschach: Schachspielen im Freibad ist bei alt und jung beliebt. Auch im Laabergbad gibt es ein schönes Freiluft-schachspiel. Dieses ist auch gut im oberen Bereich des Bades gelegen. Manchmal wird Freiluftschach auch zwischen Mannschaften gespielt, wobei das leicht in heftige Diskussionen ausarten kann.
Tipp: Gegner hört mit...


Fotos: Kästchen - Liegewiese - Schachspielen im Laabergbad; © Wien-konkret



Kästchen - Liegewiese - Schachspielen im Laabergbad; © Wien-konkret

Handymast neben dem Laabergbad

Handymast neben dem Laabergbad; © Wien-konkret

Handymast neben dem Laabergbad; © Wien-konkret

Leider gibt es auch mehrere Mobilfunkantennen (in den roten Elipsen im Bild) ca. 170 Meter neben dem Laabergbad. Die meisten davon sind am Funkturm beim Horrstadion montiert. Falls Sie bereits unter elektromagnetischer Strahlung leiden, sollten sie den Bereich beim oberen Bad (Sportbad) meiden, und zwar dort, wo es einen direkten Sichtkontakt zum Funkturm gibt.

PS: Im Wasser sind Sie absolut sicher, da der Mobilfunk (=Mikrowelle) nicht durch Wasser hindurchgeht !
PPS: Sonnencreme hilft gegen Sonnenstrahlung, aber nicht gegen Mobilfunkstrahlung. Die Mikrowelle des Mobilfunks geht durch.

.

Schwimmbäder Wien:

Die anderen Schwimmbäder in Wien finden sie in unserem 
Verzeichnis der Wiener Schwimmbäder.
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

wegen meine kurze shorts und kurze t-shirt ein Mitarbeiter hat mit mir geschimpft.

Ich war gestern um 18:00 uhr in laabergbad und wollte mit  meiner Tochter im Wasser spielen, aber wegen meine kurze shorts und kurze t-shart ein Mitarbeiter hat mit mir geschimpft. Hat meiner Tochter angst gemacht. Nirgendwo steht dass, man nur mit bikini ins Wasser darf. Ich habe alles Manager erzählt. Er hat einfach nichs gemacht und gesagt.
Das Geld hab ich auch nicht zurück bekommen .
Gehe dort nie wieder. Einfach so lasse ich das auch nicht...
Seda    5.8.2016



ich war der Meinung die Gastronomie muß jeden tag geöffnet sein??

ich war am 03.07.2016 Sonntag  ca 16:00 uhr in laabergbad und wollte mir was zum essen trinken kaufen wie immer in der mampfbude aber der neue Besitzer legt nur viel viel viel wert auf Werbung !! Das lokal war geschloßen !!!
Hätte sich das kein normaler Gastronom gefunden ??
mfg             6.7.2016

Antwort Mampfbude:
Es tut uns sehr leid Sie an besagtem Sonntag um 16:00 Uhr nicht mehr bedient haben zu können.
Die Mampfbude, die bisher an jedem Tag unter dem neuen Besitzer geöffnet hat, ist hier eher als positives Beispiel anzuführen.
Wir legen besonderen Wert darauf unsere Kunden bzw. Gäste immer wieder aufs neue von unserer Qualität zu überzeugen. Wir hoffen Sie auch in Zukunft als unseren Gast begrüßen zu dürfen!
   Unsere Öffnungszeiten sind t
äglich von 9:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.
Nach den Badeöffnungszeiten haben wir strassenseitig zusätzlich einen Schanigarten mit 35 Sitzplätzen.
Telefon: 0664 4900014
Neben Wiener Klassikern wie Käsekrainer, Bratwurst, Schnitzel (vom Schwein oder Pute), Fleischlaberl, gibt es kleine Snacks wie Pommes Frittes, Kebab, Wochentags ein Mittagsgericht (Hausmannskost), Burger, verschiedene Salate, Bier, Wein, Kaffee, Softdrinks, Eis und Vieles mehr.
Wir nehmen an der Aktion "Vergünstigtes Essen für Magistratsmitarbeiter" teil.
Mit freundliche Grüßen,
Ihr Mampfbuden Team!   7.7.2016



Postings: Stadionbad, Laaerbergbad

wenn man sich die Beschwerden sämtlicher Badegäste durchliest, kann man nur traurig den Kopfschütteln. So viele negative Kommentare über Kinder, Ausländer und verliebte Paare!
Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Art und Weise. Kriminelle, laute und unhygienische Menschen gibt es in jeder Schicht, Nationalität und Altersgruppen. Wir alle waren einmal Kinder und die meisten von uns werden auch einmal Kinder haben. Ich möchte wissen, wie diese Menschen dann reagieren, wenn man über sie so reden wird?
Ich finde beide Bäder sehr schön. (=> Stadionbad)
   Leider, wurde ich auch im Laaerbergbad bestohlen und das Badepersonal war alles andere als hilfsbereit und freundlich. Aber was erwartet man sich in einer Zeit wo an allen ecken und enden an personal gespart wird. Klar sind die Mitarbeiter gestresst und teilweise überbelastet. Man darf sich ihr Verhalten nicht zu herzen nehmen.
Meena M.        1. Juni 2014



"kein Deutsch zu hören..."

Können Sie bitte endgültig und ein für alle Mal Ihre Xenophobie ablegen? Wer auch immer diesen unsinnigen Kommentar zum Laaerbergbad geschrieben hat, er ist oft zu hören, und ich finde es so dumm,einfältig und einer Großstadt wie Wien einfach unwürdig, immer wieder diese blöden Bemerkungen zu machen!
Freuen wir uns doch an unserer bunten multikulturellen Gesellschaft!!

karin w.           18. August 2012



80% Ausländeranteil, kein Deutsch zu hören

War gestern das erste mal im Laaerbergbad.. einmal und nie wieder.
80% Ausländeranteil kein Deutsch zu hören weit und breit, die Kabinen sind mehr als runtergekommen und richtig ekelhaft, die Liegewiese verschmutzt mit Bierdosen und Zigarettenstummel.
Eine Frechheit für so ein Schwimmbad Eintritt zu verlangen.

roman n.         7. Juli 2012



„Waschstrasse“

Die sogenannte „Waschstrasse“ gibt es leider auch nicht mehr! Wollte im Vorjahr = 2011 mit meinem Enkerl durchgehen, aber leider fand ich sie nicht mehr vor Ort. Das ist schade, weil es eine nette, feuchte Dusche war und man konnte den Kleinkindern einen schönen Regenbogen zeigen – sieht man ja nicht so oft. Vielleicht wird sie wieder installiert?
Das Laaerbergbad ist ein großes, schönes Sommerbad, wo man die heißen Tage gut verbringen kann.

Mit freundlichem Gruß
Renate M.                    2. Februar 2012

Antwort Wien-konkret: Ja, am besten warten wir einmal ab, was das heurige Jahr für Änderungen bringt.



schwer begeistert vom Latschi

Also, ich bin 32 jahre alt und kann nur sagen, das ich nach wie vor schwer begeistert bin vom guten alten "Latschi". Ich hab mich also Kind schon sehr wohl gefühlt und heute springt meine 8 jährige Tochter vom "Turm". Mein Sohn (3 jahre) liebt den "Pilz" über alles.
  
Das einzige was mir abgeht ist die blaue Rutsche die ins Wellenbecken geführt hat. Warum wurde diese weggeschafft?? Und ja, das essen war früher auch noch etwas anders, heute wirst von den Chinesen meist unfreundlich und schnell abgefertigt, aber den Kindern ist das ja egal! :-) Also wie gesagt Wohlfühlfaktor: einfach riesig!!! wir lieben das "latschi" !!! und für Autofahrer.....lassts das Auto besser daheim, gabs früher schon immer Probleme einen Parkplatz zu finden, ist es heut zutage noch schwieriger da die meisten Parkplätze vom Burger King eingenommen werden! Aber es gibt viele Abstellplätze für Fahrräder!!! ;-)

Doris G.    10. September 2011



26.8.2011 Der Kommentar der Grünen Partei ist überflüssig

...der Kommentar der Grünen Partei ist denke ich überflüssig.
Jeder Besucher des Laabergbades wie auch ich können die gemachten Angaben nur bestätigen!
Bitte lassen sie ihre Grüne Politik im Rathaus!

mfg
Markus M.        26. August 2011

Anmerkung Wien-konkret: Kommentar der Grünen Partei ist unten beim Punkt "Stellugnahmen".



es gibt NIRGENDWO in der Umgebung Parkplätze

Ich war gestern das erste Mal seit unserem Umzug mit meinem Sohn im Latschi. (Früher als Jugendliche oft dortgewesen...) Hab mir zuvor die Lesermeinungen hier nicht durchgelesen - hätte ich vielleicht tun sollen. Habe nur den oberen Teil gelesen: "ca. 60 Parkplätze", "parken in der Umgebung". Nun - wenns 20 Parkplätze vor dem Bad gibt, dann ist das viel! WO sind 60 Parkplätze? Hauptsache der Burgerking nimmt diesen Platz jetzt ein...toll. und parken in der Umgebung? WO?? Am Verteilerkreis? es gibt NIRGENDWO in der Umgebung Parkplätze. Mit Kind und Kegel echt mühsam - mann muss sich 1-2 Straßenbahnstationen entfernt hinstellen und dann erst recht mit der Bim fahren - wäre hilfreich, dies gleich in der obigen Beschreibung mitzuteilen, denn so wies jetzt oben steht, stimmts einfach nicht.

Noch etwas, worüber ich mich sehr geärgert habe: vor dem Heimgehen waren wir duschen in den "Warmbrausen". Also warm ist anders - die Temperatur kann dort zwischen "eiskalt" und "ziemlich kühl" eingestellt werden. Mein kleiner Sohn war dann schon komplett einschamponiert und ich musste ihn mit dem kalten Wasser abspülen - absolut unangenehm! Das ist in keinem anderen Bad so! Ich erwarte keine heisse Dusche - aber warmes Wasser, wie sonst auch überall, wäre schon angebracht.

Melanie K.     6. Juni 2011

Antwort Wien-konkret: Ja, durch den Burger King sind viele Parkplätze weggefallen. Nun oben korrigiert. In der Umgebung Parken kann man zB in der Nebenfahrbahn der Grenzackerstraße oder in der Katharinengasse. Bis vorm Eingang kann man nicht mehr fahren und parken, außer man hat Glück und bekommt einen der 20 Parkplätze.

sg Herr Magister,
vielen dank für das rasche Feedback.ich kenne die Umgebung dort eh sehr gut, aber eben zb grenzacker oder katharinengasse sind, bepackelt mit campingbett und lauter Zeugs fürs Kind, bei gleissender Sonne um die 30grad wenig prickelnde alternativen... :(.
nun gut.
und haben Sie eine Ahnung, warum die duschen dort so kalt sind?

danke und MfG
melanie k.              6. Juni 2011

Antwort Wien-konkret: @ kalte Duschen; Wir haben derzeit leider keine Information dazu.



Parkplätze und Regendusche

Wie zu erwarten sind die Parkplätze weg, dafür seit längerem der Burger King dort.
Also am besten öffentlich hinfahren!!
Wie waren vor zwei Wochen mit unserem Junior wieder im "Latschi", und zur riesen Enttäuschung von uns allen mussten wir feststellen dass die Regendusche entfernt wurde, was wir sehr schade finden.
Statt dessen ein kahler Platz mit zwei Himmel und Hölle Springmarkierungen :/

Nicole S.  31. Mai 2011



Badetemperatur Babybecken

Sehr sparsam bei der Wassertemperatur des Babybeckens, heute den 01.07.2010 gegen 14 Uhr betrug die Wassertemperatur 24,3 Grad, für ein Babybecken etwas zu wenig.
Wobei das sogar ziemlich gut ist, sonst beträgt die Temperatur so um die 20 Grad.

Billi N.        E-mail 1.7.2010



Parkplatzraub Laaerbergbad

Jahrzehntelang hatten wir seit 27 Jahren Stammgäste im Laaerbergbad in der Ludwig von Höhnelstrasse einen kleinen aber feinen Parkplatz.
Jetzt soll dort ein "Burgerkingfastfoodrestaurant" hinkommen. Nicht nur, daß von uns Badegästen diese Hütte keiner braucht, gibt es doch vis a vis einen Mc Donald für FastFoodliebhaber, gleich beim Bad die gute Mampfbude, haben wir nun keine Parkplätze mehr. Mehr noch ----auf Grund Ungereimtheiten mit Baumfällungen ist die Baustelle baw. eingestellt.
   Die Stadt SPÖ unter BGM Häupl fährt nach wie vor rücksichtslos über die Bevölkerung drüber, als SPÖ Mitglied geniere ich mich dafür, es fängt im Krankenhaus Hietzing an, und hört bei so Kleinigkeiten wie dem Laaerbergbad auf.
   So wird das keine Absolute mehr. " A bissl weniger saufen Herr Bürgermeister und mehr Volksnähe wäre angebracht!!!!!!

Freundschaft! 
Thomas S.                   5. Juni 2010

Anmerkung Wien-konkret: Danke für die Info. War uns nicht bekannt. Leider wird immer mehr zubetoniert in Wien. Zum Glück genehmigt die SPÖ Favoriten dort kein Hochhaus bzw. Wohnhausanlage, wie beim Eisring Süd ! Aber wer weiß, vielleicht kommt das erst nach der Wahl statt dem Fastfood-Lokal.



BETRIFFT: laatschis essen

früher warn mehrere hummerchips in einem sackerl um 1 euro pro sackerl.
nun über 1 euro und wenns gut geht vielleicht 6 stück drin.

nicol pf.                  E-mail 12. August 2009



ad Essen im Laaerberg-bad

Die Restaurants sind grauslich und überteuert, nur Schnellkost und keine gute Bedienung.

Julia, Wien                                       
 



Kebab

Noch immer kein kebab im Latschi?
Was ist mit der Rutsche passiert ?

Ali B., Favoriten
 





Staatsbürgerschaftsnachweis


In der Beschreibung zum Bad steht: "Inländer dürften noch in der Überzahl sein".
Ich hoffe jeder und jede hat Platz in der Badehose oder im Bikiniteil für den Staatsbürgerschaftsnachweis, damit man das bei Gelegenheit überprüfen kann. Solche Kategorisierungen kommen mir gelinde gesagt komisch vor oder im Hinblick auf das kühle Naß: mehr als flüssig!

Stefan Freytag    22. Juli 2011
Klubdirektor im Grünen Rathausklub

Anmerkung Wien-konkret: Das ist aber nicht sehr multikulturell, was Sie da vorschlagen.