Wien

Schwimmbadreport Kongressbad Wien - 16. Bezirk:

Denkmalgeschütztes rot-weißes Gebäude im Kongressbad;

Denkmalgeschütztes rot-weißes Gebäude im Kongressbad;
© Wien-konkret

Adresse: Julius-Meinl-Gasse 7a, Wien 16. Bezirk
Telefon: 01-486 11 63
Charakteristik: Schwimmbad, Freibad, Sonnenbad, Luftbad, Städtisches Bad der Gemeinde Wien.
Gesamtfläche: 40.345 m2
Besucherzahl: Maximal 7000 Personen
Publikum: Multikulturell
Öffentliche Erreichbarkeit: Schnellbahn S45 Station Hernals, Straßenbahn Linie 43 bis zur S45. Dann 5 Minuten zu Fuß.
Parkplätze: keine eigenen Parkplätze; Parken in der Umgebung.
Preise: => Eintrittspreise Wiener Bäder



Öffnungszeiten Freibad


Bis 1. Mai 2018 WINTERSPERRE !



Bei Schlechtwetter können Freibäder ab 15 Uhr vorzeitig zusperren
.


Kassaschluss: Eine Stunde vor Betriebsschluss
Badeschluss: Eine halbe Stunde vor Betriebsschluss
Bei Schlechtwetter kann der Badeschluss vorverlegt werden.

 



Einrichtungen des Kongressbades:

Wasserbecken:
Sportbecken (50 x 18,8 Meter = 940 m2), Erlebnisbecken (685 m2), Wasserrutsche (64 m lang), teilbehindertengerechtes Kleinkinderbecken, Bodenblubber, Strömungskanal, Whirl-Liegen.


Schwimmbecken im Kongressbad: Sportbecken, Erlebnisbecken, Kinderbecken






Die Schwimmbecken im Kongressbad: Sportbecken, Erlebnisbecken, Kinderbecken; © Wien-konkret

Spielplätze:
Kinderbereich mit Spielplatz, Beach-Soccer (Sand), Ballspielplatz, großer Fußballplatz mit Rasen, Fitness-Parcours, 
 


Kongressbad: Beach-Soccer-Platz, Fußballplatz, Liegewiese;



Kongressbad: Beach-Soccer-Platz, Fußballplatz, Liegewiese; © Wien-konkret

Essen & Trinken:
Buffet, Restaurant, Trafik,

Sonne & Schatten:
* Sonnenbäder
* viele Bäume und gute Mischung aus Sonne und Schatten
* Liegewiesen Richtung Süden
 

Neueröffnung des Kongressbades

Rutsche im Kongressbad;

Neue Rutsche im Kongressbad;
© Wien-konkret

Was ist neu am neuen Kongressbad?
Das Kongressbad wurde am 19.5.2006 von Frau Vizebürgermeisterin Grete Laska gemeinsam mit Bezirksvorsteher Franz Prokop und dem Leiter der MA 44-Bäder, Dipl.-Ing. Werner Schuster neu-eröffnet. Die wichtigste Neuerung ist die Sanierung der großen Schwimmbecken. Diese wurden mit Edelstahl verkleidet. Weiters wurde eine neue Wasserrutsche mit 64 m Länge und 8 m Höhe errichtet, welche die ehemalige, kleinere Wasserrutsche ersetzt. Beide Becken wurden mit einem Behindertenlift ausgestattet, der Menschen mit besonderen Bedürfnissen den Beckeneinstieg erleichtert. Die Oberflächenbefestigung wurde im gesamten Beckenumfeld erneuert. Sitzbänke, Trinkbrunnen, Duschanlagen, Stiegenaufgänge und behindertengerecht ausgeführte Rampen wurden errichtet.

Tipps:



Kästchen; © Wien-konkret

* Diebstahl:
Keinerlei Gegenstände unbeaufsichtigt liegen lassen. Innerhalb kürzester Zeit können Rucksäcke und Taschen "verschwinden". Oder wie es ein älterer Badegast formuliert: "Bevor´s das hinstellst, is a scho weg..."
Ein Bademeister dazu: "Söba schuld, häst da a Kast´l gnumma..."

Abhilfe: unbedingt ein Kästchen nehmen. Diese sind ganz modern und bieten einen sehr guten Schutz gegen Diebstahl! 



Handymast / Mobilfunk neben dem Kongressbad; © Wien-konkret

* Handymast:
Gleich neben dem Kongressbad findet sich ein großer Handymast mit zahlreichen Mobilfunkantennen. Falls Sie bereits unter elektromagnetischer Strahlung leiden, sollten sie den Bereich im Schwimmbad mit direktem Sichtkontakt zu den Antennen meiden.
PS: Im Wasser sind Sie absolut sicher, da der Mobilfunk (=Mikrowelle) nicht durch Wasser hindurchgeht !
PPS: Sonnencreme hilft gegen Sonnenstrahlung, aber nicht gegen Mobilfunkstrahlung. Die Mikrowelle des Mobilfunks geht durch.

* Tarockspielen:
Das war früher im Kongressbad sehr beliebt. Der ältere Badegast: "Die ojden Tarockspiela san olle weg´g´sturb´n. Es kumman kanne Jungen nach. Es wird immer schlechter..."

Abhilfe: Liebe Tarockspieler. Bitte im Kongressbad sammeln. Sie werden viel Spaß haben.



Das Kongreßbad wurde auf einer ehemaligen Sandgewinnungsstätte errichtet und am 20. Mai 1928 eröffnet.

Schwimmbäder Wien:

Die anderen Schwimmbäder in Wien finden sie in unserem 
Verzeichnis der Wiener Schwimmbäder.
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Das Kongressbad sollte schon um 7 Uhr aufsperren

Hallo,
wäre es nicht möglich das Bad an 2-3 Tagen unter der Woche früher aufzusperren. 7:00 um jenen Leute die Arbeiten müssen die Chance zu geben vor der Arbeit paar Längen zu schwimmen?
   Das Kongressbad bietet mit seinem 50m Sportbecken ideale Vorraussetzungen dafür und ist öffentlich relativ gut erreichbar. Wie ich aus einer Antwort auf einen anderen Kommentar entnehmen konnte geht es  um Reinigungsarbeiten und Rasenmäarbeiten. Da es in der Früh ja hauptsächlich um Leute geht die Schwimmen wollen, kann ja der Großteil des Schwimmbads abgesperrt bleiben und nur das Sportbecken jeweils eine Dusche und ein teil der Garderobe geöffnet werden.
 
Desweiteren würde ich bitten das Jörgerbad zu den Morgenschwimmbädern hinzuzufügen. Die momentanen Bäder liegen allesamt eher am Stadtrand bzw. unzentral.
   Mir ist bewusst das es mittlerweile wieder das Stadthallenbad gibt. Aber dort gibt es nmur die Möglichkeit einer Tageskarte für €6/tag was nicht gerade wenig ist, wenn ich nur ca. 1h schwimmen will.
Mfg Dieter S.          7. JUli 2014



Restaurantpreise = FRECHHEIT

Also in meinen Augen haben die vom Kongreßbad-Restaurant an ordentlichen boscha. Ich mein für eine Leberkässemmel, ein Toastlangos & 2 Eistee SAGE UND SCHREIBE 14.70 € IST EINE BODENLOSE FRECHHEIT SONDERGLEICHEN!

Jenny M.         27. August 2012

Antwort Wien-konkret: Stimmt. Das kommt auch davon, dass der EURO als Währung immer mehr an Wert verliert. In unserer vorigen WÄhrung wären das 202 Schilling gewesen.



Kinderspielplatz

Habe heute festgestellt, dass endlich wieder eine Schaukel montiert ist. Nur dass sich eine
Kunststoffschaukel von solch einem Volumen extrem aufheizt, wurde wahrscheinlich nicht berücksichtigt.
Außerdem könnte auch zusätzlich eine normale Schaukel für etwas größere Kinder (10J) montiert werden, auch diese haben den Wunsch noch zu schaukeln. Was noch ein empfehlenswerter  Vorschlag wäre, einen Baum vor den Schaukeln zu setzen, den ab etwa 11;30 stehen diese voll in der Sonne. Sonst ist das Bad aber empfehelnswert.

MfG Garbiele L.              6. Juli 2012



eine Bahn für Schwimmer absperren !

Ein so tolles Bad mit einem 50m Sportbecken und damit der Möglichkeit, sportlich zu Schwimmen, sollte mindestens eine Bahn im Sportbecken für Schwimmer absperren.

Susanne G.   25. Mai 2011



Wasserqualität Kongressbad?

Bei der jetzigen Hitzewelle und einer sehr großen Nutzerzahl stellt sich die Frage, was die Stadt Wien tut, um eine stärkere Verkeimung / Belastung mit allen möglichen Stoffen wie Ausscheidungen des menschl. Körpers, Sonnenschutzmitteln, sehr hohen Chlor-Konzentrationen usw. zu vermeiden? Auch physikalische Parameter wie Klarheit des H2O (Schwebstoffe im Mikro- u. Makrobereich) wären doch zu berücksichtigen...

Danke für Antwort.
Rita K.   14. Juli 2010

PS: Bislang war nur über H2O-Verdampfung, riesige Badeshorts zu lesen - wie wird kontrolliert - ganz allgemein - welche konkreten Kriterien gelten, wieviel Chlor ist erlaubt in welcher Form? Konkret ist im Bad die Qualität schon eher zu beanstanden...



ÄRGERNIS RESTAURANT-KONGRESSBAD

Guten Tag!
Wollte nach meinem heutigen Besuch mal was losweden.
geh schon seit Jahren in dieses Bad und war sehr erstaunt, was sich seit diesem Jahr geändert hat. Erstens die Bedienung ist zum Vergessen unfreundlich, langsam wie eine Schlaftablette trotz nur 5 Badegästen. Aber die Unterhaltung der Kellner ist wohl wichtiger, als zu Bedienen.
Zeitens die Preise sind ein Wucher sowohl Getränke ein Eistee 0.5 ltr als auch ein Zwergerl Maffin beides zusammen um 4.60 € und auch noch selbst geholt. Ich hab gedacht ich hör schlecht. Nicht mal im Sacher sind solche Preise üblich oder in der City von Wien meinen Sie nicht???
Dass man was verdienen soll ist schon klar, aber dass man das bissl Renovierung gleich doppelt und dreifach den Badegästen verrechnet ist wohl eine bodenlose Frechheit sowie ein Semmel um 0.80 € und ein Salzstangerl um 1.20 € dachte vielleicht ist es vergoldet........
Habe beschlossen diese Resaurant nicht mehr zu betreten und würde es anderen auch nicht zumuten, sollen froh sein nach dem miesen Sommeranfang sich mehr bemühen und die Gäste sind auch zufrieden. Es wäre angebracht dem Betreiber auf die Finger zu klopfen vielleicht nützt es was und stellt sich etwas um, ansonsten ist er am falschen Platz.....
Möchte aber auch positiv erwähnen, dass das Bad selber ganz toll und ok ist auch sehr sauber und gepflegt.

LIEBE BADEGRÜSSE AUS WIEN
BENNY  6. juni 2010