Wien

Schwimmbadreport Großfeldsiedlungbad Wien - 22. Bezirk:



Foto: Sommerbad Großfeldsiedlung; © Wien-konkret

Adresse: Oswald-Redlich-Straße 44, 1210 Wien
Telefon: Tel: 01-25 825 64
Charakteristik: Schwimmbad, Freibad, Hallenbad, Sonnenbad, Luftbad, Städtisches Bad der Gemeinde Wien, nördlichste Bad Wiens
Gesamtfläche: ca. 30.000 m2
Besucherzahl: an Spitzentagen im Sommer bis zu 3.100 Personen
Publikum: gemischt
Öffentliche Erreichbarkeit: U1 Station Großfeldsiedlung oder S-Bahn & U1 Station Leopoldau;
Parkplätze: ca. 65 eigene Bezahl-Parkplätze + Gratisparken in der Umgebung.
Preise: => Eintrittspreise Wiener Bäder



Öffnungszeiten Freibad


Bis 1. Mai 2018 WINTERSPERRE !



Bei Schlechtwetter können Freibäder ab 15 Uhr vorzeitig zusperren
.


Kassaschluss: Eine Stunde vor Betriebsschluss
Badeschluss: Eine halbe Stunde vor Betriebsschluss
Bei Schlechtwetter kann der Badeschluss vorverlegt werden.

 



Großfeldsiedlungsbad - die Becken im Freien:





Fotos: Großfeldsiedlung Freibad: Wasserwerfer - Schwammerl - Rutsche; © Wien-konkret

Besonderheiten im Sommerbad sind die große Rutsche und die zwei Wasserwerfer, die ins Familienbecken hineinspritzen. Das Großfeldsiedlungbad besteht aus einem Freibbad und einem Hallenbad.

Becken im Freien: Sportbecken 25m x 12,5m, Familienbecken 25 m x 25 m, Kinderbecken ca 40 m2 

Die Wasserrutsche ist ca 8 Meter hoch und 76 Meter lang. Nach ca 17 Sekunden Rutschdauer taucht man ins Familienbad ein. 
 

Sonstige Einrichtungen:





Bilder: eingezäunter Fussballplatz - Beachvolleyballplatz - Wiesenspielplatz; © Wien-konkret

Das Sommerbad Großfeldsiedlung hat große Liegewiesen. Geht man den Gang durch die Kabinen, so gelangt man auf eine eigene große Ruhewiese. Das Verhältnis von Sonnenflächen und Schattenplätzen unter Bäumen ist optimal. Jeder findet das, wonach er gerade sucht.

Für die sportlichen Badegäste stehen neben den Schwimmmöglichkeiten auch noch ein Fußballplatz und ein Beachvolleyballplatz zur Verfügung. Im hinteren Teil des Sommerbades gibt es eine Luftburg zum Hinunterrutschen. Ebenso gibt es einen Wiesenspielplatz für die Kleinen.
 





Fotos: Buffet beim Eingang und Restaurant am Balkon - Becken mit Hochhäuser im Hintergrund - Kinderbecken; © Wien-konkret



Fotos vom Hallenbad "Großfeldsiedlung": links Sprudelbecken - Mitte kleines Becken - rechts Kinderbecken in der Nachmittagssonne; © Wien-konkret



Fotos vom Hallenbad "Großfeldsiedlung": links Sprudelbecken - Mitte kleines Becken - rechts Kinderbecken in der Nachmittagssonne; © Wien-konkret

Die Becken im Hallenbad:

* Sportbecken 25m x 12,5m ,
* Familienbecken 12,5m x 7m ,
* Kinderbecken ca 4 m2 .

Besuchen Sie auch das Sprudelbecken. Es ist in der rechten vorderen Ecke. Die Sprudelmassage belebt die Sinne und ist im Preis inbegriffen.

Fotos vom großen Becken im Großfeldsiedlungsbad; Schwimmbahnen zum Trainieren und für Schulklassen; © Wien-konkret



Fotos vom großen Becken im Großfeldsiedlungsbad; Schwimmbahnen zum Trainieren und für Schulklassen; © Wien-konkret




Schwimmbäder Wien:

Die anderen Schwimmbäder in Wien finden sie in unserem 
Verzeichnis der Wiener Schwimmbäder.
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Nehmen den Monatskartenbesitzer unberechtigter Weise Warmwasseraufpreis ab

Hallo, ich wollte mich über die Mitarbeiter bei der Kassa und der Schlüsselausgabe beschweren. Gehe jetzt schon fast jeden Tag schwimmen und bis vor kurzem gab es noch die Warmwassertage wo man 3 Euro aufzahlung leisten musste. Mein Problem ist das ich immer eine Monatskarte kaufe, eines Tages wollte ich schwimmen gehen, wusste aber nicht das Warmwassertag war, als ich der Dame bei der Schlüsselausgabe meine Karte vorlegte meinte Sie ich müsse zur Kassa gehen und noch extra 3 Euro aufzahlen, ich ärgerte mich sehr und hatte kein verständniss für ihre Vorgehensweise.
   Eine Woche später machte mich ein Freund auf die Rückseite der Monatskarte aufmerksam wo steht das Warmwassertage in der Monatskarte inkludiert sind.
  
Naja jetzt frage ich mich was die Mitarbeiter für eine Nummer mit den Stammgästen abziehen, nehmen sie sich selber die 3 Euro in ihre Geldtasche? Die Dame an der Rezeption, ist glaube ich Polnischer herkunft, schwarzhaarig und etwas kleiner. Mir wäre es echt am liebsten wenn das geprüft wird, den ich glaube nicht das es da mit rechten dingen zugeht, vor allem nicht wenn die Städtischen Bäder keine Stammkunden verlieren möchte.
Somit vebleibe ich
mit freundlichen grüßen Oliver.             22. April 2015
 


Antwort der Wiener Bäder MA44 vom 29.4.2015
Auf Grund der enthaltenen Verleumdung, die Kassierin hätte sich den Warmbadezuschlag selbst einbehalten, erlaubt sich die MA 44 – Bäder folgende Stellungnahme abzugeben:
Wie auf der Rückseite der Monatskarte angeführt, ist der Warmbadezuschlag nur in der „All-Inclusive“-Card zum Preis von derzeit EUR 57,60, nicht jedoch in der Monatskarte „Schwimmhalle/Sommerbad“ inkludiert.
Durch den Ausdruck einer Badekarte wird der kassierte Betrag automatisch im Kassensystem erfasst und ist es der Kassierin nicht möglich, den Betrag selbst einzubehalten.
Mustertext / Rückseite / Monatskarte:
Martin Kotinsky
MA 44 - Bäder   29. April 2015



Saunadüfte

vor wenigen Wochen war es in öffentlichen Saunen üblich, dass hauseigene Saunadüfte verwendet wurden. Die Individualisierung des Gebrauchs von Saunaölen scheint wieder in aller Penetranz zuzunehmen. Besonders in der Sauna in der Großfeldsiedlung. Das beginnt mit Ölen von Kaffee, Schokolade oder anderen blumigen Parfümölen. Diese sind nicht nur gesundheitsgefährdend, sondern auch olfaktorisch nicht auszuhalten.
   Dass in den Saunen immer noch geraucht werden, nehme ich mit Erstaunen zur Kenntnis, es ist das kleinere Übel.
   Bedauerlicherweise schreitet die Bäderaufsicht in obigen Angelegenheiten nicht ein, weshalb ich es auf diesen Wege versuche.
   Vielleicht sich ein einigermaßen gesundes Saunavergnügen wieder herbeiführen.
Mit freundlichen Grüßen
Erwin N.           18. März 2015



Bad Großfeldsiedlung - wirklich fein

Liebe Wien-Konkret-Redaktion!
Ich kann mich der großteils negativen Bewertungen dieses Bades überhaupt nicht anschließen. Die Mitarbeiter sind freundlich, hilfsbereit und fröhlich, die Bademeister bemühen sich in großem Maße um die Sicherheit der vielen Kinder, die bei diesen Schönwetter im Kinderbecken ihren Spaß haben, auch die “Attraktionen” (Schwammerl, Düse, Rutsche) werden mit großer Begeisterung angenommen und gut abwechselnd gestartet, damit immer ein bisschen etwas los ist, aber die Gefahr der Unüberschaubarkeit vermieden wird.
   Wir waren heute das zweite Mal dort, weil es uns beim ersten Mal so gut gefallen hat, dass die Kinder unbedingt wieder hin wollten. Diesmal haben wir auch die Kantine ein bisschen probiert (Langos, Kaffee – ich finde die Sache mit dem Kaffeeautomaten toll – , etc.) hat alles superschnell und superfreundlich funktioniert.
  Dass es Liegen gibt, finde ich auch sehr gut, das habe ich bislang noch nicht so erlebt, es gibt viele schattige Plätze, als Eltern von etwas größeren Kindern kann man sich gut in die Nähe des Kinderbeckens legen und hat immer den Überblick und die Kinder im Auge.
   Für einen Eintrittspreis zu 3. (zwei Kinder und ich) ein bisschen über 8,—den ganzen Tag Spaß haben, ist einfach toll.
Liebe Grüße, Caroline           16. Juli 2014




=> Ältere Kommentare zum Großfeldsiedlungs-Bad