Wien

Ehemaliges Arbeiterstrandbad ist jetzt nur mehr eine Liegewiese

Adresse: Arbeiterstrandbadstraße 87-89, 1210 Wien  (Eingang: Vis-a-Vis von der Wildbadgasse!),
Öffentliche Erreichbarkeit: U-Bahn: U1 bis zur Station "Alte Donau", dann 5 Minuten zu Fuß
Parkplätze: Autofahrer haben´s gut: mehrere hundert Parkplätze vor dem Eingang. Allerdings: Kurzparkzone in der Arbeiterstrandbadstraße wochentags bis 11 Uhr vom 1. Mai bis 30. September

Eigentümerin des Geländes ist die Donauhochwasserschutzkonkurrenz (DHK). Verwaltet wird es nun von der Stadt Wien, Abteilung Wiener Gewässer (MA 45). Die Gestaltung des Geländes für die öffentliche Nutzung ist eine geförderte Maßnahme des EU-Projekts LIFE+ Alte Donau.
(Anm. Red.: Glaubt man ja gar nicht, daß die Stadt Wien für die Verwaltung einer Liegewiese die Hilfe der EU braucht.)

Geschichte:
Mitte der 1980er Jahre als öffentliches Bad geschlossen und bis 2014 als private Einrichtung weiter betrieben, wurde das Areal von 9. Mai 2015 an von der Stadtverwaltung als öffentliche Liegewiese betrieben. Freier Zugang zur Alten Donau.



Das ehemaliges Arbeiterstrandbad:

Telefon:  ?
Gegründet: Im Jahr 1912
Gesamtfläche: 23.000 m2
Besucherzahl: 

Das Grundstück "Arbeiterstrandbad" besteht aus zwei Bädern:
* Arbeiterstrandbad öffentlich: verwaltet von Club Danube und
* Sportbad Alte Donau = Privatbad des Arbeiter Schwimmverein Wien

Publikum: nicht öffentlich; Für Vereinsmitglieder deren Familie und Freunde. 



Schwimmbäder Wien:

Die anderen Schwimmbäder in Wien finden sie in unserem 
Verzeichnis der Wiener Schwimmbäder.
 

Infos über die => Alte Donau
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Arbeiterstrandband ist jetzt eine öffentliche Liegewiese

Das Arbeiterstrandband als solches wurde nach einer Interimszeit von vielen Jahren, wo es als Privatbad mit eingeschränkter Möglichkeit auch von Personen, die selbst keine Kabine gemietet hatten, besucht werden konnte, an den Club Danube verpachtet und von diesem verwaltet wurde, - heuer in eine öffentliche Liegewiese verwandelt.
   Damit wurde es wieder der „arbeitenden“ Bevölkerung zugeführt. Diese Umwidmung wurde von der Gemeinde Wien stark beworben und es sind sicher Unterlagen verfügbar, aus denen der ganze Vorgang genauer ersichtlich ist.
   Das Arbeiterstrandbad als öffentliches Bad gibt es nicht mehr.
Ich persönlich finde die Entwicklung recht gut, obwohl wir einige Jahre eine Kabine gemietet hatten und die Exklusivität recht gut fanden.
MfG  J.F   28. Nov. 2015



"Arbeiterstrandbad Alte Donau": Was mir gefällt

Ich bin seit zwei Jahren Saisongast "mit" Kabine. Mir gefällt, daß:
- es auf den Damentoiletten und -duschen immer tip/top sauber ist,
- die Wiesen gepflegt sind,
- der Müll vom Personal regelmäßig weggeräumt wird,
- die Chlorbecken gereinigt werden,
- 90% des Personals hilfsbereit ist
- es gratis Liegen gibt
- es ein familienfreundlicher Badebetrieb ist
- im Kantinenbetrieb freundliches Personal arbeitet,
- das Donauwasser sauber ist.

- Mir gefällt die unhöfliche, grantige, blonde "Schönheit" an der Kasse mit ihrem unmöglichen Benehmen auch nicht.
- Wie wäre es, mit einer Zufriedenheitsumfrage? Wär schön zu wissen, was andere Badegäste zum Bad meinen.

Liebe Grüße
Michaela
Wien, am 30.06.2012



Probleme im Arbeiterstrandbad

Sehr geehrte Damen und Herren
Also genau vor einem Jahr habe ich an Sie eine Beschwerde geschickt.
Leider es hat sich im diesem einem Jahr bei Arbeiterstrand an den Alten Donau
nichts geendet.
24.6.2012 Sontag, eine unerträgliche Hitze 11.30
Bei der Kassa stehen sehr viele Leute mit Kindern und müssen über 45 min. warten bis sie daran an die Kassa kommen. Sie warten so lange, weil nur eine Kassa im Betrieb ist. Auf unsere Fragen warum so ist, das am Sonntag nur eine Kassa geöffnet ist, bekommen wir eine Antwort… Ja wir haben jemanden jetzt angerufen.. Man kann sich nur über so eine Antwort wundern. Die Gleichgültigkeit und Respektlosigkeit gegen über den wartenden Leuten ist wirklich beschämend und gewaltig!!!
Noch etwas möchte ich Ihnen schreiben.
Im Euerm Bad befinden sich nur ein Bademeister, der wahrscheinlich in kurzen Zeit ein Nikotinen Vergiftung bekommen, weil er auf die Schwimmende keine Zeit hat aufzupassen, eine Schande! Können Sie sich dass leisten, dass eines Tages durch Unaufmerksamkeit des Bademeistes jemand ertrinke???

Mit freundlichen Grüßen
Barbara S.         28. Juni 2012