Wien

Allgemeine Informationen zum Drachenbootrennen 2007:

Wer? Firmen - Für Österreichs größten Business Cup werden 2007 über 100 teilnehmende Teams erwartet.

Was? Ruderwettbewerb auf stehenden Gewässern

Wann und Wo? Die Termine des ONE Drachenboot Cup 2007
Sa., 02. Juni 2007   Vorrunde Wien, Strandbad Alte Donau
So., 03. Juni 2007   Vorrunde Wien II, Strandbad Alte Donau
Sa., 16. Juni 2007   Vorrunde Oberösterreich, Gmunden
Sa., 23. Juni 2007   Vorrunde Salzburg, Zell am See
Sa., 30. Juni 2007   Vorrunde Steiermark, Graz
Sa., 07. Juli  2007   Finale, Velden am Wörthersee

Kosten: zwischen 990 - 4500 Euro

Zuschauer:
Vom Ufer und vom Strandbad aus. Normaler Eintrittspreis
Unterhaltungswert: sehr groß, speziell für Fanclubs

 



Die Trommler - auch Einpeitscher genannt:

Die Trommler haben eine enorm schwierige Aufgabe. Zunächst müssen sie es schaffen, ihre Mannschaft enorm zu motivieren. Das kann ein Lächeln oder aber auch die Peitsche sein. Dann brauchen sie ein gutes Gefühl dafür, was geht. Am Anfang darf man nicht zu schnell Trommeln, sonst kommen die einzelnen Paddler nicht in den Rhythmus. Nur wenn alle im geleichen Takt eintauchen, ist man schnell. Gegen Ende hin muss der Takt immer schneller werden, bis das maximal zumutbare für das Team erreicht wird. Nur so kann man gewinnen. Alles leichter gesagt als getan.


Fotos von den Trommlern - diese weisen ganz unterschiedliche Schlagstile auf; © Wien-konkret






Fotos von den Trommlern - diese weisen ganz unterschiedliche Schlagstile auf; © Wien-konkret

Programm am Renntag:

Foto: Video-wall und Happening im Angelibad; © Wien-konkret

Foto: Video-wall und Happening im Angelibad; © Wien-konkret

10.30 Uhr     Eintreffen der Teams, Start Moderation
11.00 Uhr     Teamkapitänsbriefing
11.30 Uhr     Gemeinsames Aufwärmen
11.45 Uhr     Erwecken der Drachen
12.00 Uhr     Ablegen zum 1. Entscheidungslauf
15.45 Uhr     Nokia Water Race
16.00 Uhr     4 Läufe Vorfinale mit den jeweils besten 8 aus Fun und Sport, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten steigen auf
17.15 Uhr     Finalläufe Fun- und Sport-Wertung
18.00 Uhr     Siegerehrung
 

Die Moderation der Renntage:

Die Moderation wurde von Marwin Wolf (ORF) und Andreas Seidl (PRO7 Austria) hervorragend gestaltet. Dabei wurde die Teams der jeweiligen Durchgänge rechtzeitg aufgerufen, die Rennen spannend wie ein Abfahrtsrennen kommentiert und dann anhand der Videoanlyse die Ergebnisse bekannt gegeben. Zwischen durch gab es Live-Interviews mit Team-Kapitänen, Paddlern, Trommlern, Coaches, aber auch ein paar geschichtliche Details zu der 2300 alten Tradition des Drachenbootrennens.


Bilder: links Marwin Wolf Mitte: Andreas Seidl rechts im Doppelpack; © Wien-konkret



Bilder: links Marwin Wolf....Mitte: Andreas Seidl ....rechts im Doppelpack; © Wien-konkret

Team: Reglement - Regelwerk - Vorschriften

Teamzusammensetzung
Jedes Drachenboot-Team besteht aus 20 Paddlern, einem Trommler und einem Steuermann, den wir Ihnen zur Verfügung stellen.
 
Teamkapitän
Aus der Reihe der Paddler (aber auch der Trommler) übernimmt eine Person die Rolle des Teamkapitäns. Der Teamkapitän erhält laufend Informationen von der Event-Organisation und pflegt den Kontakt mit dieser. Er ist es auch, der vor Ort beim ONE Drachenboot Cup an Teamkapitänsbesprechungen teilnimmt.
 
Teammitglieder
In einem Drachenboot finden 20 Paddler, ein Trommler sowie ein Steuermann Platz. Bitte beachten Sie, dass mindestens 6 Damen im Team paddeln müssen. Ersatzleute sind empfehlenswert, denn ein Drachenboot Tag kann lange werden.
 
Nennschluss für die Teammitglieder ist jeweils eine Woche vor der Veranstaltung.
 


Fotos von den verschiednen Teams: Die Partioten vom BRZ - die bandagierten Molekularbiologen waren tatsächlich Top-fit - die Zwerge waren bis zu 2 Meter groß - die Blutsauger vom Roten Kreuz hatten gutes Blut in den Adern- usw. © Wien-konkret









Fotos von den verschiednen Teams: Die Partioten vom BRZ - die bandagierten Molekularbiologen waren tatsächlich Top-fit - die Zwerge waren bis zu 2 Meter groß - die Blutsauger vom Roten Kreuz hatten gutes Blut in den Adern- usw. © Wien-konkret

Drachenboot & Paddel

Der Drachenboot Cup wird in Original-Drachenbooten der Europäischen Standard Klasse gefahren. Die Boote sind 12,5 m lang und 1,16 m breit. Sie wiegen 250 Kilogramm. Den Bug des Drachenbootes ziert ein bunter asiatischer Drachenkopf.
 
Die Drachenboote, Paddels und Trommel werden den Teams für den ONE Drachenboot Cup zur Verfügung gestellt. Es dürfen keine selbst mitgebrachten Hilfsmittel - auch keine eigenen Paddel - verwendet werden.

Das Drachenbootrennen kommt aus China und wurde ursprünglich im südlichen Zentral-China, insbesondere in der Gegend des Yangtze Flusses abgehalten. Reglementierte Wettkämpfe sind bereits aus der Tang-Dynastie (618 - 907) in China bekannt.


Fotolinks: Drachenkopf  Foto Mitte: Wasser ausschöpfen  Foto rechts: die Boote im Wasser; © Wien-konkret



Fotolinks: Drachenkopf Foto Mitte: Wasser ausschöpfen Foto rechts: die Boote im Wasser; © Wien-konkret

Die Rennstrecke der Regatta:

Foto: Das Startsignal für das Drachenbootrennen; © Wien-konkret

Foto: Das Startsignal für das Drachenbootrennen;
© Wien-konkret

Die Regattastrecke beim ONE Drachenboot Cup ist 250 Meter lang und gerade. Die Strecke ist eindeutig durch Bojen markiert. Die Mindestbreite pro Regattabahn beträgt 8 Meter. Die einzelnen Bahnen sind zumindest durch je eine Boje bei Start und Ziel kenntlich gemacht.
 
Achtung: Natürlich ist es gar nicht so leicht gerade aus zu fahren. Doch behindert ein Boot durch Verlassen seiner vorgesehenen Regattabahn ein anderes Boot, so droht Disqualifikation durch den Rennleiter. 
 

Wertung

Pro Rennen treten vier Drachenboot-Teams gegeneinander an. Insgesamt hat jedes Drachenboot Team pro Vorrunde mindestens zwei Läufe zu absolvieren, der erste im Rahmen der allgemeinen Ausscheidung, der zweite bereits entweder in der Sport- oder Fun-Klasse. Die Zuordnung zu den jeweiligen Wertungsklassen (Sport / Fun) erfolgt aus den Laufzeiten des ersten Laufs. Nach dem ersten Lauf werden die weiteren Ausscheidungsläufe getrennt geführt.

Die beiden Laufzeiten der Vorrunden werden addiert und die sich daraus ergebende Gesamtzeit entscheidet über den Einzug ins jeweilige Kleine oder Große Tagesfinale der Sportklasse und der Funklasse.
 
Die Boote mit den 4 besten Gesamtzeiten qualifizieren sich für das Große Tagesfinale, die 5.-8. besten Gesamtzeiten fahren im Kleinen Finale um die Plätze. In den Finalläufen ist entscheidend, wer als erster über die Ziellinie geht, es zählt die Reihung. Die Laufzeit dient dann nur noch zur Information und für die Ermittlung der Tagesbestzeit.
 
Aus der Sportwertung steigen der 1. und 2. Platz ins Finale nach Velden auf. Aus der Businessklasse wird das erstplatzierte Team zum ONE Drachenboot Cup Finale nach Kärnten eingeladen. Das Finale in Velden wird natürlich auch getrennt in Sport- und Fun-Klasse gefahren.
 

Ergebnisse 2. Juni und 3. Juni:

Foto: Offizielle Rennergebnisse - Manch einer konnte es einfach nicht fassen, dass man um 1/10 zurück lag; © Wien-konkret

Foto: Offizielle Rennergebnisse - Manch einer konnte es einfach nicht fassen, dass man um 1/10 zurück lag;
© Wien-konkret

Speziell das Finale im Fun-Wettbewerb war ein Fotofinish. Die ersten drei Boote lage nur 5 Zehntel Sekunden auseinander. Das erste Boot fährt nach Velden, die langsameren bleiben zu Hause. Das Leben ist halt verdammt hart.

Ergebnisse Finale Funwettbewerb vom 2. Juni 2006:
1.Platz BReaking limitZ ....................1:14,02
2.Platz STANDARD on board .............1:14,26
3.Platz Siemens VDO Autonautics ......1:14,52
4.Platz Max F. Perutz Scientists ........1:17,97

+++

Die Sport-Klasse wies deutlich bessere Zeiten, als die FUN-Klasse auf. Hier fahren die ersten zwei nach Velden. Auch hier entschieden  sich die Tickets  (beim Kampf um Platz 2) um Zehntel Sekunden. Die Stars waren jedenfalls die als schwerverletzt auftretenden einbandagierten "IMPerfectos".


Ergebnisse Finale Sportwettbewerb vom 2. Juni 2006:
1.Platz IMPperfectos .......................1:09,38
2.Platz Allfinanzcenter der Uniqa .......1:10,11
3.Platz Syscom Warriors ..................1:10,99
4.Platz VFG - We pimp up your life! ....1:12,01

+++

Sonntag 3. Juni 2007

Die Seebären versäumten Platz 2 um 1/100 Sekunde. Das haben genaue Videoanalysen ergeben:

Ergebnisse Finale Funwettbewerb vom 3. Juni 2006:

1.Platz Börse Express .......................1:14,07
2.Platz ONE loves music ...................1:15,03
3.Platz Seebären ............................1:15,04
4.Platz WINWIN Ost .........................1:16,27

Dreamboat paddelte mit außerirdischen Kräften zu einem Sensationssieg von 1 Minute 6 Sekunde:

Ergebnisse Finale Sportwettbewerb vom 3. Juni 2006:
1.Platz Dreamboat ...........................1:06,76
2.Platz BRZ IT-Rockets .....................1:08,18
3.Platz Allianz Blue Eagle ...................1:09,32
4.Platz SM United ............................1:10,48

 




Text: Mag. Robert Marschall
Letztstand: Juni 2007
Rückfragen & Postings zum Beitrag: => Email an Wien-konkret



Geplärre beim Drachenbootrennen 2008

Als Anrainerin in der Kratochwjlestraße wünsche ich den beiden Kerlen(Moderatoren), dass auch sie einmal krank im Bett liegen und sich den ganzen Tag dieses Geplärre anhören müssen. Warüm könner die nicht mit normaler Lautstärke reden, es wird ja ohnedies verstärkt.

Hoffentlich saust heute noch ein Blitz in die Anlage. Was ist das für ein Vergnügen, wenn man Unschuldige stundenlang quält?

Hilde St.                    E-mail: 1. Juni 2008