Wien

Spielbericht des Freundschaftsspiels gegen Paraguay in Kurzform:

Foto: Resultat Österreich - Paraguay; © Wien-konkret

Foto: Resultat Österreich - Paraguay; © Wien-konkret

Fußball-Ländermatch Österreich gegen Paraguay
Spieltag: 2. Juni 2007 um 17:00 Uhr
Stadion: Rapid-Stadion „Hanappi-Stadion“ Wien
Matchtyp: Freundschaftspiel
Zuschauer: 12.700
Beste österreichische Chance: Ivanschitz traf leider von halbrechter Position das leere Tor nicht (41. Minute)
Gelbe Karten: Ivanschitz (Ö.) bzw. Da Silva (Par), Vera (Par)
Ergebnis: 0:0 unentschieden

Teamchef Hickersberger:

„Jürgen Macho hat uns das Unentschieden zwei, drei Mal gerettet. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, weil Paraguay bei der letzten Weltmeisterschaft dabei war.“
 



Aufstellung Österreich - Paraguay:

Foto: Die Spieler beim Leibel-Tausch nach dem Spiel Österreich Paraguay; © Wien-konkret

Foto: Die Spieler beim Leibel- Tausch nach dem Spiel Österreich Paraguay;
© Wien-konkret


Österreich:

Macho, Standfest, Martin Hiden, Stranzl (46. Prödl), Katzer, Atan (46. Hoffer), Leitgeb (67. Ibertsberger), Aufhauser (46. Sariyar), Ivanschitz, Fuchs (46. J. Säumel), Linz (77. Kuljic)

Paraguay:
Villar, Veron, Da Silva, Manzur, Bonet, Barreto (75. Vera), Riveros, Dos Santos (66. Cuevas), Torres (77. Salcedo), Santa Cruz, Cardozo (82. Lopez).
 
 



ad Josef Hickersberger: Fussballfans über Teamchef der Nationalelf

* Wie viele Matches hat Österreichs Nationalmannschaft unter Teamchef Hickersberger eigentlich gewonnen?
* Der Hickersberger hatte genug Zeit und machte leider keine Fortschritte. Die Ausrede wir haben keine guten Spieler kann er sich ersparen. Mit einer guten Taktik könnte man das halbwegs wettmachen (siehe auch Griechenland,..)
* Teamchef Hickesberger gehört weg vom Nationalteam, besser heute als morgen. Warum hat man den Hans Krankl damals abgelöst?
* Ich verstehe nicht, warum ÖFB-Präsident Stickler die Fußballfans für gestört hält. Mir scheinen eher die Störungen am Rasen feststellbar zu sein.
* Wenn Teamchef Hickersberger in der Kabine so einen Mist schwafelt, wie in den Interviews, dann verstehe ich die Spieler.
* Was kann der Teamchef dafür, wenn unsere Fußballer aus unerfindlichen Gründen den Ball lieber zum Gegner als zu einem Mitspieler kicken?

* Der ÖFB-Präsident Stickler jubelt nach Schlusspfiff, als wären wir EM-Sieger geworden. Das verstehe ich nicht. Was war daran so toll? (Anmerkung: Auch die ÖVP feiert Wahlniederlagen zB bei der verlorenen Bundespräsidentenwahl von Benita Ferrero-Waldner. In der Politik kann das aber ein Grund für eine Beförderung sein)
 

Fotos: Fußballfans im Hanappistadion gegen Paraguay - Diesmal gab es keine bösen Tranparenten gegen unsere Nationalmannschaft; © Wien-konkret



Fotos: Fußballfans im Hanappistadion gegen Paraguay - Diesmal gab es keine bösen Tranparenten gegen unsere Nationalmannschaft; © Wien-konkret

ad Fans: Fussballfans über sich selbst

* Im Rapid-Stadion war es heute so ruhig, dass man jedes Wort der brüllenden Betreuer hörte. Es war die österr. Nationalmannschaft zu Gast.
* 12.000 Zuschauer bei einem Ländermatch der National-Elf sind ein Armutszeugnis.
* Wo war der Bundespräsident Heinz Fischer heute? Geniert es sich für die Österr. Nationalelf? Die Dagi hab ich auch nicht gesehen. Das ist ein Zeichen, daß Fussball im Society-Bereich nicht mehr "IN" ist.
* Ich finde das ÖFB-team heute wieder einmal „berauschend“. Nach dem dritten Bier hab ich mir noch ein Viertes genehmigt.
 

ad Spielanalysen aus der Sicht von Fußballfans:

* Ein 0:0 gegen Paraguay ist ein Supererfolg!
* Seit 600 Spielminuten haben wir kein Tor mehr geschossen. Das sagt alles.
* Das wirklich Schlimme bei diesem Match war, dass dieses kopflose „Nach-vorne-Dreschen“ der Kugel schon seit Hans Krankls Zeiten praktiziert wird und auch heute wieder fortgesetzt wurde.
* Leider ist die österr. Nationalmannschaft, ist nicht in der Lage, ein geordnetes Spiel aufzubauen.
* Der Zug für die Europameisterschaft ist schon jetzt abgefahren. Des wird nix mehr. Die österr. Kicker sind einfach zu schwach.
* Was viele vergessen ist, dass Österreich ein neutrales Land ist und wir deswegen kein anderes Land angreifen dürfen. Das nennt man im internationalen Jargon „fair play“!
* Die Schotten spielten - im Vergleich mit unseren Kickern - wie Brasilianer.
* Ein weiterer Beweis dafür, dass Österreich sich endlich vom überzahlten Fußball verabschieden sollte. Der ORF sollte sich auf andere Sportarten konzentrieren zB Beach-Volleyball.
* Einige österreichischen Kicker sind einfach noch zu müde von der zurückliegenden aufreibenden Fußball-Meisterschaft. Das war nervlich sehr beanspruchend.
* Die können einfach nicht Fußball spielen. Das ist die ungeschminkte Wahrheit. Die können es einfach nicht – oder?
* Solange unsere Fußballer nach dem Match ihren „Hundskick“ noch Schönreden, solange wird sich auch nichts ändern. Warum denn auch?
* Unsere Kicker sind immerhin in der zweiten Halbzeit aufgewacht. In der 3. Halbzeit wäre ein Sieg locker drinnen gewesen. Leider brach der Schiedsrichter schon nach 90 Minuten ab.
* Die EM wird für Österreich sehr peinlich werden. Muss man da soviel Werbung machen?
* Das war leider wieder eine Kapitulationserklärung des ÖFB-Nationalteams.
* Einen Laufpass ins Loch genügt scheinbar, um in die Nationalmannschaft aufgenommen zu werden.
* Unsere „Luftraumüberwachung“ passt nicht.
* Die letzte viertel Stunde gab es seitens der Österreicher ein enormes "Pressing“. Fast schon eine Rapid-Viertel Stunde.
* Das Match war die maximal 5 Euro Eintritt wert.
* Gegen Schottland wurde wenigstens auf der West-Tribüne was geboten. Heute war es eher langweilig.
* Der ÖFB-Moderator hat am Platz vieles Schön-geredet.
* Warum sollte sich unsere Mannschaft nicht bis zur EM 2008 steigern? Tiefer geht es ja kaum noch.
* Beim Tanzen waren wird immer schon besser als beim Kicken. Österreich war und ist eine Kulturnation, keine Sportnation oder Kämpfernation.
* Im Salzburger Stadion gibt es wenigstens ein paar hübsche Mädels, die herumhüpften.
 

Bilder von den österreichischen Fussballfans - es gab diesmal viel weniger Rapidfans in Rapiddress, als im Skandal-Match gegen Schottland; © Wien-konkret



Bilder von den österreichischen Fussballfans - Es gab diesmal viel weniger Rapidfans in Rapiddress, als im Skandal-Match gegen Schottland; © Wien-konkret

ad Tipps: unsere Fans haben auch Verbesserungsvorschläge für das Österreichische Nationalteam:

* Wenn die National-Kicker schon keine Fussball-Technik haben, dann sollen sie wenigstens Rennen, Kämpfen und sich voll Ins-zeug-legen.
* Den Kickern gehört allen in den Arsch getreten.
* Dass die Fußball-Millionäre nicht einmal einen ordentlichen Einsatz zeigen, ist eine Frechheit. Sie sollten wenigsten so tun als ob.
* Wenn bei den Österreichischen Fußballern nicht mehr Fußballkenntnisse zu erkennen sind, dann sollten sie bei der Europameisterschaft 2008 besser nur Zuschauen. Das erspart uns eine riesige Blamage.
* So eine Arbeitsverweigerung wie heute gehört mit mindestens einem Jahr Sperre für alle Beteiligten bestraft!
* Wenn wir bei der EM rausfliegen, dann können wir immerhin noch Street-football in der Fanmeile spielen. Is´ eh vü lustiger.
 





.