Wien

Leserkommentare zum Wiener Eistraum aus Vorjahren

.



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Ich hätte einen Vorschlag:

Überdeckung  zwischen d. Kästchen mit Plane zu umziehen der Schuhe.
Günstige trocken umzieh Möglichkeit.
Mit freundlichen Grüßen
AK           9. Feb 2015



Eisfläche wird nur 1x am Tag geräumt

Gestern waren wir am Eistraum, ich finde es für eine Frechheit wie wenig die Eisfläche geräumt wird. D. ganzen Tag nur 1x um 14.30. Es waren sehr viele Kinder wie sollen sie lernen bei so einer schlechten Eisfläche ERHÖHTES UNFALL  RISIKO.
Ich hoffe das es weiter geleitet wird.
Warum Immer mehr Gastronomie? Es gibt keine geschützte umzieh Möglichkeit. Die Kästchen sollen kostenlos sein
Mit freundlichen Grüßen
Agnes K.          30. Jan 2015 



kein Eistraum bei 2 Erwachsenen + 2 Kindern

Die Preise sind akzeptabel obgleich nicht unbedingt sozial.
Aber - es gibt auch noch Familien mit zwei Erwachsenen UND zwei Kinder bei denen alle vier Eislaufen gehen wollen. Hier hatt leider die Vorstellung wie sich eine Familie zusammensetzen könnte ausgesetzt.
   Nun sind die Preislisten beim Magistrat eingereicht und genehmigt. Auf Grund der Länge der Behördenwege wird daher für heuer nicht mehr viel zu machen sein. Aber es wird ja  wahrscheinlich auch 2016 einen Eistraum geben, ....
HeZa        19. Jan 2015



Ich möchte meinen Vorrednern in einigen Punkten widersprechen.

   Es wird zum Beispiel davon gesprochen, dass der Eistraum völlig überteuert ist. Im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten in Wien ist es sogar noch am günstigsten (Eisring Süd und Engelmann verlangen z.B. 7€ Eintritt).
   Ich hatte überdies noch nie ein Problem, meine Sachen in den Kästchen zu verstauen und es stimmt nicht, dass man die Kästchen währenddessen nicht öffnen kann. Man bekommt einen Schlüssen und kann diese, so oft man will, öffnen.
   Die Kulisse ist wunderbar, sowohl tagsüber als auch abends.
Die vordere und hintere Eisflächen sind durchaus durch den Weg durch den Park verbunden. Also auch das ist eine Falschaussage. Die Flächen werden überdies auch regelmäßig gereinigt, währenddessen dann jeweil ein Teil gesperrt wird (dies dauert ein paar Minuten und dann können sie wieder befahren werden).
   Punkto Preise für Kulinarisches: erstens ist niemand verpflichtet, sich neben dem Eislaufen den Wamst vollzuschlagen. Man kann sich auch eine Jause mitnehmen, wenn man sich das Geld sparen können. Essen bei öffentlichen Veranstaltungen ist imm Allgemeinen nicht gerade billig hier in Wien und das sollte jedem bewusst sein und je nachdem entscheiden, ob es einem wert ist oder nicht. Aber der Preis für Frankfurter ist für mich nicht ausschlaggebend, ob ich dort Eislaufen gehe oder nicht.
LG Danila S.   9.1.2015

Anm. Red.: Beim Eistraum sind heuer - verutlich wegen der Wien-Wahl - die Preise nicht angehoben worden. Das Problem mit den Schließfächern gab es im Jahr 2007. Habe das veralterte Posting nun heraus genommen.



Touristenattraktion, aber leider mit schlechter Eisfläche

Ich bin Mitglied des Wiener Eislaufverein und habe heute zum ersten Mal den Eistraum besucht und festgestellt, dass das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt. Es ist eine wunderschöne Touristenattraktion und bietet gute Unterhaltung, speziell die Almhütte finde ich recht lieb.
   Leider ist die Eisfläche nicht gepflegt, es fährt keine Eismaschine, teilweise geht es bergab, also der vordere Platz ist nicht gerade und man muss ständig bremsen. Weiters gibt es keine Verbindung zwischen vorderer und hinterer Eisfläche.
   Vor allem sind aber die Preise erhöht, die Kästchen sind viel zu klein, sodass man nicht einmal einen Eislaufkoffer hineinbringt. Möglicherweise ist der Sinn dahinter, dass man mehrere Kästchen braucht und mehr Geld zahlt. Doch eine Katastrophe sind die Preise für Kulinarisches. Das Essen ist teuer und die Portionen sind zu klein, sodass man viel Geld braucht, um  satt zu werden. Wo ist denn da die staatliche Förderung? Warum ist dieser Eistraum so teuer, sodass private Institutionen das ganze billiger anbieten können. Will der Veranstalter so viel Gewinn einstecken? Der WEV ist billiger, obwohl die Eisfläche viel größer ist.
Lg. Eislaufbesucher       7. März 2013



Kinderpreise sind zu hoch: 3-jähriges Kind muß 5 Euro zahlen

Wir waren schon zweimal beim Rathausplatz eislaufen. Es ist dort wirklich wunderschön! Mein Kind ist Ende 2009 geboren, also noch keine 4.
Bei der Kassa hab ich nachgefragt ob ein dreijähriges Kind Eintritt zahlen muss, darauf sie :"warum sollte sie kein Eintritt zahlen. Man kann nicht alles gratis haben!"
   Sie ist heuer zum ersten mal auf Eis und ihr macht dass auch großen Spass, nur ist sie nach einer Stunde schon so erschöpft, dass sie nicht mehr kann und dafür muss ich für sie jedes mal 5 EUR für ihren Eintritt zahlen (was nur 1,5 EUR günstiger ist als die Tageskarte für Erwachsene!??!)
Ich würde überhaupt Kinder ab 6 ein Eintritt zu verlangen, da die Kleinen nicht lange am Eis stehen können und dafür zu kassieren ist nicht in Ordnung.

Mit freundliche Grüßen
Maja M.             22. Februar 2013



Keine Ermäßigung für Lehrlinge und Stundenten

Aufgrund der hohen Preise ist es offensichtlich, dass dieser Eislaufplatz auf Touristen und finanziell besser gestellte Einheimische ausgerichtet ist, was als eine Art Diskriminierung betrachtet werden könnte. Es gibt keine Ermäßigung für Studenten oder Lehrlinge und die Altersgrenze, die besagt, dass man bereits mit einem Alter von 13 Jahren preislich als Erwachser gilt ist nicht nur originell, sondern auch vollkommen willkürlich angesetzt.
   Ein weiterer Umstand, der mich als Frau stets zur Weißglut bringt, ist der Preis für die sanitären Anlagen. Nicht nur, dass Männer, im Gegensatz zu Frauen, diese Abzocke sehr leicht umgehen können, sondern, dass man mit (Klein)kindern noch doppelt belasted ist und zusätzlich immer das nötige Kleingeld parat haben muss. Es ist einfach lächerlich auf einem Eislaufplatz, der ohnehin überdurchschnittlich teuer ist und durch die Gastronomie über eine weitere Einnahmequelle verfügt, nochmal zusätzlich 0,50 Cent für die Notdurft eizutreiben. 

Linda B.         5. Jänner 2013

Anmerkung Wien-konkret: Als Erwachsener gilt man beim Wiener Eistraum erst ab 15 Jahren, nicht schon ab 13 Jahren. Trotzdem eine Abzocke der Kinder. Beim Wählen fängt das Erwachsenenalter immerhin auch erst mit 16 Jahren an.



verleihschlittschuhe katastrophe

Verleihschlittschuhen sind katastrophal mit total ungeschlieffene Kufen usw. Habe zwar sofort ausgetauscht, aber zweite paar war auch nicht in Ordnung. Bin dann ausgerutscht und dabei Kniewerdreht. Ist mit dem OP geendet. Einfach Fürchtbar! Man soll denken auf die Menschen (möchte gar nicht auf die Kindern deknen) die da kommen und sich solche Schuhen ausborgen. Dann lieber kein Schltschuhverleihung als solche!

Z. F.      8. März 2012



Helmpflicht für Kinder

Hallo,
ich wünsche mir vom Veranstalter Helmpflicht für Kinder. Auf jeder Skipiste gilt sie und wird anstandslos respektiert. Bei der Skikids-Aktion in NÖ werden die Helme von ÖMV gesponsert. Ich bin überzeugt, dass ein Verleihsystem mit Pfand funktionieren würde.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas K.          23. Februar 2012



Die Preise sind eine Abzocke !!!

Wie bitte sollen sich das Familien und AlleinerzieherInnen leisten können ? Das ist eine " rot -grüne " Stadtverwaltung ? Kein Wunder ! Nachdem die Abgeordneten mit unseren Dienstautos fahren und nicht dem dem Fahrrad , müssen wir die Kosten für Ihren Luxus sogar mit den Eintrittsgeldern am Eislaufplatz bezahlen.

Susi M.   13. Feb 2012

Anmerkung Wien-konkret: Hier können Sie derzeit => Gratis-Eislaufen



Almhütte ist zu klein

Guten Tag
Wir gehen seit Jahren zum Eistraum und waren immer sehr zufrieden. Ich möchte nur sagen die Idee mit der Almhütte ist ja nicht schlecht aber sie ist leider viel zu klein und die Tische sind immer und ewig reserviert. In den vergangenen Jahren waren Zelte aufgestellt die sehr viel mehr platz boten.Ich würde es sehr begrüssen wenn es ausser der Almhütte noch ein anderes Lokal sprich Zelt aufgestellt werden könnte.
Mit freundlichen Grüssen
Fam. Hölzl                            31. Jan 2012



Ab sofort - Richtungswechsel

Für die große Eisfläche:
Zur jeder ungeraden Stunde: gegen den Uhrzeigersinn (= Linkskurve)
Zur jeder geraden Stunde: im Uhrzeigersinn (= Rechtskurve)

Julius Z.               20. Jänner 2012



zeitkarten für ein paar stunden?

Kann man nur tageskarten kaufen, oder auch zeitkarten für ein paar stunden.
Gilt diese Karte dann egal wie oft ich durch den schranken beim eis gehe?
Katharina G.         8. Jänner 2012

Antwort Wien-konkret: Es gibt nur Tageskarten beim Wr Eistraum. Diese gelten immer bis Tagesschluß. Zeitticket: Das "Last Minute Ticket" um € 2,- gilt von 21:30 bis zum Ende um 22:00 Uhr.
Ja, Sie können beliebig oft rein und raus gehen.



preis für kinder über 14 jahre ist eine frechheit

es ist wirklich eine frechheit, der preis für kinder über 14 jahre!
sie gelten vom gesetz her ja auch noch als kinder, wählen dürfen sie auch erst ab 16 jahre.
aber für sinnvolle freizeitbeschäftigung sollen sie bezahlen wie erwachsene.
anstatt das man froh ist, das sie sich sinvoll beschäftigen, macht man es für familien die finanziell nicht so toll gestellt sind, fast unmöglich.
das ist echt eine tolle regierung!!!!!!!!!!!
und dann wundert man sich über die immer stärkere jugendkriminalität!!!!!!!

Claudia K.   3. Jänner 2012