Wien
    

Eislaufen vor dem Wiener Rathaus: Eistraum - Tag & Nacht


Wiener Eistraum 2013



Fotos: Eisfläche vor dem Rathaus + Eispfad im Rathauspark; © Wien-konkret

Eislaufen und Eisstockschießen am Rathausplatz, vor dem Wiener Rathaus. Das ist ein besonderes Ambiente. Natürlich gibt es auch die Punschstandln und Zelte zum Aufwärmen. Wer keine Eislaufschuhe (Schlittschuhe) dabei hat, kann sich welche gegen eine Leihgebühr ausborgen. Somit können auch alle Touristen und Wienbesucher an dem Spaß teilhaben.

Eröffnung Wiener Eistraum 2014: am Do. 23.1.2014 um 19 Uhr (Eintritt frei am Eröffnungsabend)
Öffnungszeiten: 24.1.2014 - 09.3.2014 von 9 -22 Uhr

Telefon-Hotline für Informationen: 01-40 900 40  (9-17 Uhr)
Anmeldung Eisstockschießen: Infos telefonisch unter 01-40 900 40 

 

 

Bild: Hinter der EIslauffläche sieht man das wundersschön beleuchtete Wiener Rathaus

Bild: Hinter der Eislauffläche sieht man das wundersschön beleuchtete Wiener Rathaus

Eisfläche: 2013 mit 7000 m2
Eisweg / Eispfad: 600 m durch den Rathauspark.

Preise für den "Eistraum 2014" sind noch nicht bekannt!

Kosten / Tickets für den "Eistraum 2013" in EURO:
Erwachsene: € 6,50
Kinder (geb 1998 - 2009): € 5,00
Senioren, die bis 1954 geboren sind: € 5,00
Familien: € 15,50,- (2 Erw + 1 Kind oder 1 Erw + 2 Kinder)
Last minute für 21:30 - 22:00 Uhr: €2,50 (+25% gegenüber Vorjahr)

Seit 2012 gibt es für Erwachsene keine Ermäßigung für die Vormittagskarte mehr

Gruppenermäßigungen ab 10 Personen. Ersparnis 20%.
Kinder über 13 Jahren gelten preislich als Erwachsene! (Die derzeitige rot-grüne Wiener Stadtregierung hat offensichtlich nichts für Jugendliche übrig.)

Gratiseislaufen für Wiener Schulen, Kindergärten und Horte
Montag bis Freitag von 9-16 Uhr.

Eisstockschießen Bahn 1/2 Stunde (Mo-Fr von 17-22 Uhr)  40,00 €
Schließfächer (zB für Schuhe & Gepäck): 3 Euro

Gratis Üben für Anfänger und Kinder:
Die 750 m² der Eisstockbahnen stehen heuer Montag bis Freitag (9-16 Uhr), sowie Samstag und Sonntag ganztägig gratis für Kinder und Anfänger zur Verfügung.
 

Services: Eislaufschuhverleih, Gepäckaufbewahrung, Toiletten

Fotos: Eislaufschuhverleih - Gepäckaufbewahrung - Toiletten © Wien-konkret



Fotos: Eislaufschuhverleih - Gepäckaufbewahrung - Toiletten © Wien-konkret

Kassa, Eislaufschuhverleih, Gepäckaufbewahrung, WC und Erste Hilfe Station sind - wenn man Richtung Rathaus schaut - auf der rechten Seite im ersten Drittel beim Rathaus.

Gepäckaufbewahrung: Kosten für ein kleines Gepäckstück 2 Euro, für ein großes Gepäckstück 3 Euro 

Schlittschuhverleih - Kosten 2012
Der Schlittschuhverleih bietet für die Eistraum-BesucherInnen über 1.200 Paar mit Warmluft vorgewärmte Schlittschuhe in den Größen 23 bis 52 an. Für die kleinsten Gäste stehen neben den kostenlosen Sicherheitshelmen auch gratis verstellbare Doppelkufen in den Größen 21 bis 25 zur Verfügung.
Erwachsene  €   6,50
Kinder (bis 14 Jahre)  €   4,00
Schlittschuhe schleifen  €   6,00
Kufen Größe 21 - 25 (solange der Vorrat reicht)  kostenlos
Das Ausleihen von Schlittschuhen erfordert das Hinterlegen eines gültigen Lichtbildausweises oder einer Kaution in der Höhe von € 50,00.

Mehrere Kassa-Schalter: nur kurze Wartezeiten 

Die Toiletten sind bei der Kassa rechts und mit Eislaufschuhen erreichbar. Kosten: 0,50 Euro. 
Das große Wärmezelt verfügt erstmals über eigene sanitäre Anlagen, die direkt vom Lokal aus zugänglich sind. Damit wird den Gästen in Zukunft der Weg über den Platz erspart.
 

Eispfad durch den Rathauspark

Fotos vom Eispfad / Traumpfad durch den Rathauspark; © Wien-konkret

Der Eispfad ist eine ca 2 Meter breiter Eisweg durch den Rathaushauspark. Wirklich lustig zum Durchfahren. Teilweise herrscht Gegenverkehr. Machmal gibt es Einbahnen und die meisten halten sich auch daran. Beim Eispfad-Kreisverkehr zeigen sich verkehrsmäßige Schwächen der Eisläufer, indem Vorrangregeln nicht bekannt sind oder auch nicht beachtet werden. Macht auch nichts. Auch bei kleinen Zusammenstößen passiert nicht viel.

Fotos vom Eispfad / Traumpfad mit Einbahnregelung durch den Rathauspark;
© Wien-konkret

Eislaufen am Tag:









Fotos: Eistraum am Tag: Eisfläche Richtung Rathaus & Burgtheater - Sonnenbankerl für die Eltern - Bankerl zum Umziehen & Erholen - bei +14 Grad am 6. Februar 2011 wird die Eislauffläche schon sehr wassrig und es bildet sich eine Seenlandschaft über die Eisfläche;

Die Eisfläche bei Nacht:

Große Eisfläche Eistraum bei Nacht



Bild: Eislaufen am Rathsauplatz bei Nacht © Wien-konkret

Der Reiz des Eislaufen in der Nacht liegt einerseits in der stimmungsvollen Beleuchtung der Eisfläche in allen Farben und andererseits in der Beleuchtung der Sehenswürdigkeiten "Burgtheater" und "Rathaus" auf den beiden Frontseiten des Rathausplatzes.
 

Eisstockschießen:

Foto: Bahnen zum Eisstockschießen am Wiener Rathausplatz



Foto: Bahnen zum Eisstockschießen am Eistraum; © Wien-konkret

Heuer (2011) wird erstmals nur mehr auf Plastikboden (laut Veranstalter "Kunsteis") gespielt. Wie das Bild rechts zeigt, kann man auch auf einem Plastikboden naß werden, nämlich wenn es voerher geregnet hat und die Pfützen am Plastikboden nicht abrinnen.

Öffnungszeiten der 6 Eisstockbahnen:
Montag bis Freitag von 17 - 22 Uhr. Das Eisstockschießen kostet für eine halbe Stunde 40 Euro (2008 waren es noch 30 Euro), bei maximal 10 Personen pro Team. Inkludiert sind Eisstöcke, Daube und Betreuung.

Bezahlung nur mittels Kreditkarte oder Paybox möglich. (Da viele Eisläufer & Eisläuferinnen weder Kreditkarte noch Paybox haben, können diese daher heuer auch nicht am Rathausplatz Eisstockschießen. Schade.)

Anmeldung: Infos telefonisch unter 01-40 900 40 
 

Gastronomie:

Gastronomie Eistraum



Bilder: Gastronomie direkt vor dem Rathaus

Bier: Ottakringer Helles 0,3 l kostet heuer € 2,80
Gespritzter: Weiß 0,25 l kostet € 2,30
Vodka, Willi-Birne, Jägermeister € 2,50

Paar Frankfurter mit Senf und Brot: € 3,00
Burenwurst mit Senf und Brot: € 3,50
Currywurst mit Senf und Brot: € 4,00
Käsespätzle, Bauernspätzle, Schinkenfleckerl: € 4,90
Bratwurst mit Krautsalat, Senf und Brot: € 5,00
 

Eistraum - ein Ausblick

Besucher: In den letzten Jahren kamen über 500.000 Besucher zum Wiener Eistraum. Für das Jahr 2012 wird ein ähnlicher Publikumsandrang erwartet. 
 

Weiterführende Internetseiten:

* Eislaufen Alte Donau
* Wiener Eislaufverein
* Kunsteisbahn Engelmann
* Eishalle Stadthalle
* Eislaufplätze in Wien
* Holiday on Ice 2012 (Eislauf-Show)

Tipp: Winterurlaub in Österreich
 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Touristenattraktion, aber leider mit schlechter Eisfläche

Ich bin Mitglied des Wiener Eislaufverein und habe heute zum ersten Mal den Eistraum besucht und festgestellt, dass das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt. Es ist eine wunderschöne Touristenattraktion und bietet gute Unterhaltung, speziell die Almhütte finde ich recht lieb.
   Leider ist die Eisfläche nicht gepflegt, es fährt keine Eismaschine, teilweise geht es bergab, also der vordere Platz ist nicht gerade und man muss ständig bremsen. Weiters gibt es keine Verbindung zwischen vorderer und hinterer Eisfläche.
   Vor allem sind aber die Preise erhöht, die Kästchen sind viel zu klein, sodass man nicht einmal einen Eislaufkoffer hineinbringt. Möglicherweise ist der Sinn dahinter, dass man mehrere Kästchen braucht und mehr Geld zahlt. Doch eine Katastrophe sind die Preise für Kulinarisches. Das Essen ist teuer und die Portionen sind zu klein, sodass man viel Geld braucht, um  satt zu werden. Wo ist denn da die staatliche Förderung? Warum ist dieser Eistraum so teuer, sodass private Institutionen das ganze billiger anbieten können. Will der Veranstalter so viel Gewinn einstecken? Der WEV ist billiger, obwohl die Eisfläche viel größer ist.
Lg. Eislaufbesucher       7. März 2013



Kinderpreise sind zu hoch: 3-jähriges Kind muß 5 Euro zahlen

Wir waren schon zweimal beim Rathausplatz eislaufen. Es ist dort wirklich wunderschön! Mein Kind ist Ende 2009 geboren, also noch keine 4.
Bei der Kassa hab ich nachgefragt ob ein dreijähriges Kind Eintritt zahlen muss, darauf sie :"warum sollte sie kein Eintritt zahlen. Man kann nicht alles gratis haben!"
   Sie ist heuer zum ersten mal auf Eis und ihr macht dass auch großen Spass, nur ist sie nach einer Stunde schon so erschöpft, dass sie nicht mehr kann und dafür muss ich für sie jedes mal 5 EUR für ihren Eintritt zahlen (was nur 1,5 EUR günstiger ist als die Tageskarte für Erwachsene!??!)
Ich würde überhaupt Kinder ab 6 ein Eintritt zu verlangen, da die Kleinen nicht lange am Eis stehen können und dafür zu kassieren ist nicht in Ordnung.

Mit freundliche Grüßen
Maja M.             22. Februar 2013



Keine Ermäßigung für Lehrlinge und Stundenten

Aufgrund der hohen Preise ist es offensichtlich, dass dieser Eislaufplatz auf Touristen und finanziell besser gestellte Einheimische ausgerichtet ist, was als eine Art Diskriminierung betrachtet werden könnte. Es gibt keine Ermäßigung für Studenten oder Lehrlinge und die Altersgrenze, die besagt, dass man bereits mit einem Alter von 13 Jahren preislich als Erwachser gilt ist nicht nur originell, sondern auch vollkommen willkürlich angesetzt.
   Ein weiterer Umstand, der mich als Frau stets zur Weißglut bringt, ist der Preis für die sanitären Anlagen. Nicht nur, dass Männer, im Gegensatz zu Frauen, diese Abzocke sehr leicht umgehen können, sondern, dass man mit (Klein)kindern noch doppelt belasted ist und zusätzlich immer das nötige Kleingeld parat haben muss. Es ist einfach lächerlich auf einem Eislaufplatz, der ohnehin überdurchschnittlich teuer ist und durch die Gastronomie über eine weitere Einnahmequelle verfügt, nochmal zusätzlich 0,50 Cent für die Notdurft eizutreiben. 

Linda B.         5. Jänner 2013

Anmerkung Wien-konkret: Als Erwachsener gilt man beim Wiener Eistraum erst ab 15 Jahren, nicht schon ab 13 Jahren. Trotzdem eine Abzocke der Kinder. Beim Wählen fängt das Erwachsenenalter immerhin auch erst mit 16 Jahren an.



verleihschlittschuhe katastrophe

Verleihschlittschuhen sind katastrophal mit total ungeschlieffene Kufen usw. Habe zwar sofort ausgetauscht, aber zweite paar war auch nicht in Ordnung. Bin dann ausgerutscht und dabei Kniewerdreht. Ist mit dem OP geendet. Einfach Fürchtbar! Man soll denken auf die Menschen (möchte gar nicht auf die Kindern deknen) die da kommen und sich solche Schuhen ausborgen. Dann lieber kein Schltschuhverleihung als solche!

Z. F.      8. März 2012



Helmpflicht für Kinder

Hallo,
ich wünsche mir vom Veranstalter Helmpflicht für Kinder. Auf jeder Skipiste gilt sie und wird anstandslos respektiert. Bei der Skikids-Aktion in NÖ werden die Helme von ÖMV gesponsert. Ich bin überzeugt, dass ein Verleihsystem mit Pfand funktionieren würde.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas K.          23. Februar 2012



Die Preise sind eine Abzocke !!!

Wie bitte sollen sich das Familien und AlleinerzieherInnen leisten können ? Das ist eine " rot -grüne " Stadtverwaltung ? Kein Wunder ! Nachdem die Abgeordneten mit unseren Dienstautos fahren und nicht dem dem Fahrrad , müssen wir die Kosten für Ihren Luxus sogar mit den Eintrittsgeldern am Eislaufplatz bezahlen.

Susi M.   13. Feb 2012

Anmerkung Wien-konkret: Hier können Sie derzeit => Gratis-Eislaufen



Almhütte ist zu klein

Guten Tag
Wir gehen seit Jahren zum Eistraum und waren immer sehr zufrieden. Ich möchte nur sagen die Idee mit der Almhütte ist ja nicht schlecht aber sie ist leider viel zu klein und die Tische sind immer und ewig reserviert. In den vergangenen Jahren waren Zelte aufgestellt die sehr viel mehr platz boten.Ich würde es sehr begrüssen wenn es ausser der Almhütte noch ein anderes Lokal sprich Zelt aufgestellt werden könnte.
Mit freundlichen Grüssen
Fam. Hölzl                            31. Jan 2012



Ab sofort - Richtungswechsel

Für die große Eisfläche:
Zur jeder ungeraden Stunde: gegen den Uhrzeigersinn (= Linkskurve)
Zur jeder geraden Stunde: im Uhrzeigersinn (= Rechtskurve)

Julius Z.               20. Jänner 2012



zeitkarten für ein paar stunden?

Kann man nur tageskarten kaufen, oder auch zeitkarten für ein paar stunden.
Gilt diese Karte dann egal wie oft ich durch den schranken beim eis gehe?

Katharina G.         8. Jänner 2012

Antwort Wien-konkret: Es gibt nur Tageskarten beim Wr Eistraum. Diese gelten immer bis Tagesschluß.
Zeitticket: Das "Last Minute Ticket" um € 2,- gilt von 21:30 bis zum Ende um 22:00 Uhr. 
Ja, Sie können beliebig oft rein und raus gehen.



preis für kinder über 14 jahre ist eine frechheit

es ist wirklich eine frechheit, der preis für kinder über 14 jahre!
sie gelten vom gesetz her ja auch noch als kinder, wählen dürfen sie auch erst ab 16 jahre.
aber für sinnvolle freizeitbeschäftigung sollen sie bezahlen wie erwachsene.
anstatt das man froh ist, das sie sich sinvoll beschäftigen, macht man es für familien die finanziell nicht so toll gestellt sind, fast unmöglich.
das ist echt eine tolle regierung!!!!!!!!!!!
und dann wundert man sich über die immer stärkere jugendkriminalität!!!!!!!

Claudia K.   3. Jänner 2012



Eislaufen in Wien & Verbauung des Eisrings Süd:

statt hundertausende Euros in den Eistraum zu stecken, hätten sich Michl H. und Christian O. lieber des Eisring Süds annehmen sollen. Ja, richtig, des EisRINGS, der seit mehr als einem Jahrzehnt brach liegt und dessen Renovierung in die Verantwortung der Stadträte für Sport fällt... und das waren:
Franz Mrkvicka (SPÖ)
Michael Häupl (SPÖ)
Margarete Laska (SPÖ)
Christian Oxonitsch (SPÖ)


zuerst Nichts zur Renovierung beitragen und dann das Gelände in Bauwohnland umwidmen "müssen" und dann noch öffentlich zu behaupten, dass das auf Wunsch der Bürger passiere (wo in Wiklichkeit mit keinem Deut auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger eingegangen wurde) ist eine Frechheit, meiner Meinung nach.

Die Wiener (vom Kleinkind bis zum Senior) wollen/brauchen leistbare Freiflächen zur körperlichen Betätigung und keine Tourismus-Falle á la Eistraum !!
Bitte nicht falsch verstehen, wenn der Eistraum für den Tourismus so wichtig ist, soll er ruhig weiterbestehen ... allerdings ZUSÄTZLICH zu einem Eislaufplatz, der sowohl Sportlern (Eisschnellläufer, Eishockey, Eiskunstlauf) als auch Hobbysportlern mit Familie adäquate und leistbare Eisflächen bieten kann.

www.sos-eisring-sued.at
petition2.sos-eisring-sued.at

p.s. der Bau eines Supermarktes (SPAR?!?) auf dem alten und ungenutzen Parkplatz des Eisring Süd bedingt KEINE Verbauung des restlichen Areals !!

ein favoritner      5. Juli 2010



Preise, Ersparnis & Geldmangel

Ich finde das Service dieser Seite sehr gut.
Gleichzeitig möchte ich aber ausdrücken, dass ich den Absatz: "Gruppenermäßigungen ab 10 Personen. Ersparnis aber nur 10%-15%. Kinder über 14 Jahren gelten als Erwachsene! (Die derzeitige Wiener Stadtregierung hat offensichtlich nichts für Jugendliche übrig.)" als äußerst unpassend empfinde. Diese politische Meinungsmache passt nicht wirklich zu der Seite.
Dass die Jugendlichen an Geldmangel leiden ist wohl eher auf den Zigarettenkonsum zurückzuführen als auf sportliche Aktivitäten.

Robert B.              E-mail 14. Februar 2010



Preise am Wiener Eistraum

Meine SchülerInnen würden liebend gerne eislaufen am Rathausplatz doch die überhöhten Preise hindern uns des öfteren diese Attraktion in Anspruch zu nehemn. Könnten hier nicht Gruppenpreise oder Schülerpreise angeboten werden ?????

M.f.G.
Mag. Ulrike Tiefenbacher     9. Feb 2010

Anmerkung Wien-konkret: Für Volksschulen & Kindergärten gibt es eine Schulaktion, wo die Schüler gratis Eislaufen können, MO-FR 9-16 Uhr. Für höhere Schulklassen gibt es leider keine Schulaktion. Gruppenermäßigungen ab 10 Personen. Ersparnis aber nur 10%-15%. Kinder über 14 Jahren gelten als Erwachsene !



Die Preise sind für Schüler einfach zu hoch!

Für höhere Schulen BMHS/AHS, die den SchülerInnen im Rahmen des Sportunterrichts dieses Sportangebot der Stadt Wien näherbringen möchten, sind die Preise einfach zu hoch! Unseren SchülerInnen kostet ein Besuch im Rahmen des Unterrichts (2 Schulstunden á 50 min.) bis zu 14€ (Eintritt, Schuhe, Kästchen).
Dies ist vor allem sozial schwächeren SchülerInnen nicht mehr zumutbar -> wir müssen dieses Angebot daher künftig aus unserer Unterrichtsplanung streichen. Vielleicht könnten sich die Veranstalter ein Konzept mit Kurzzeitkarten überlegen, um auch SchülerInnen aus BMHS u. AHS dieses Zusatzangebot zu erhalten!

mfg
Mag. Eveline Ott, 9.2.2010
Höhere Lehranstalt für Tourismus und Wirtschaft - Wassermanngasse 12

Anmerkung Wien-konkret: Wenn man bei der horrenden Parteienfinanzierung in Wien nur ein bisserl sparen würde, dann gebe es den ganzen Eistraum gratis, für Kinder und Erwachsene.



die Preise sind es etwas zu teuer

Liebe Veranstalter,

ich finde es toll, dass Wien ein so schönen Eislaufplatz hat. Aber die Preise sind es etwas zu teuer. Ich als Schüler muss 6 € für den Eintritt und 2 € für die Garderobe zahle und das Essen kostet auch noch etwas Geld. Mein Vorschlag: Es sollte auch für Schüler und Studenten Ermäßigungen gebn!!! Mindestes genau so billig wie für Senioren und Kinder.

mfg,
Dani     7. Februar 2010



Preise und Eismaschine beim Wiener Eistraum

Hallo wir kommen aus Nö und haben sich heute den Rathaus Eislaufplatz angesehen. Finde halt die Preise auch extrem egal ob Eintritt oder beim Essen. In Tulln zahlt man 3 Euro mit Kind. Und ne Waffel 3 Euro ist halt auch net billig, wobei man heute um 5 Euro ein Menü bekommt. Und die Eismaschinen könnten öfters übers Eis fahren die 2-3mal sind einfach zu wenig bei den Leuten und für die Preise. Und Schließfächer zahlt man bei uns 1 Euro, den man zurückbekommt.

lg aus Tulln
Helga K.                             5. Feb 2009



Kosten - Eistraum:

Herzlichen Glückwunsch für die Veranstaltung dieses herrlichen Eistraumes!

Ich liebe Eislaufen!
Leider finde ich es ziemlich teuer:
Eintritt ........... 5,50
Eisschuhverleih .... 6,00
Gepäckaufbewahrung . 1,50
das macht für 2 Personen 26 Euro (nicht zu sprechen von der Hinterlegung von 50 Euro und den kulinarischen Angeboten), ich für meinen Teil, kann mir dieses Eisvergnügen bedauerlicherweise nur 1 od. 2 mal leisten, wobei es mir gar nicht mehr so viel Vergnügen bereitet, wenn ich an die Ausgaben denke!
Ermässigungen für Senioren o.ä. sind bei Ihnen nicht vorgesehen?
Ich bedanke mich für Ihre freundliche Information!

Schöne Grüsse,
Magareta Sch.              7.3.2008



Schließfächer beim "Eistraum":

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wollte nur mal nachfragen, ob das Problem mit den Schliessfächern irgendwie gelöst worden ist? Ja, der Eistraum ist immer jedes Jahr wirklich - vor allem für Kinder - wie ein Traum. Nur wenn dann unfreundliche Personen sich an der Kassa befinden, so wie beim letzen Jahr, wird es doch zu einem Alptraum.
Ich war letzes Jahr mit meinen Kindern dort, aber das Personal und der Schock über die Gebühr für die Schliessfächer haben mich wahnsinnig gemacht. Noch wütender wurde ich, als ich bemerkte, dass mir niemand etwas gesagt hat, dass wenn ich etwas von meiner Tasche nehme, wieder 1 Euro zahlen muss. Wir waren natürlich durch diese unmenschlichen und ausraubenden Umstände nur 1 mal beim Eistraum. 

Gabriele D.                     Email: 26.1.2008
 
Redaktion Wien-konkret:
Unseres Wissens gibt es heuer keine Schließfächer mehr, sondern nur mehr eine Gepäckaufbewahrung. Kosten für ein kleines Stück 1,50 Euro und für ein großes Stück 3 Euro. Die Preise sind also massiv nach oben gegangen.



Essen ist lauwarm oder gefroren:

Waren bei der Eröffnung am Freitag. Der "Eistraum" ist wirklich ein Traum. Einzigartig in Europa.

Die Gastrostände rund um den Traum ist ebenfalls einzigartig. Es war nichts vorbereitet, fast alles lauwarm oder noch gefroren. Total unorganisiert und unprofessionel. Vielleicht könnte man sich die Bewerber um solche Stände im Vorfeld etwas genauer ansehen. Denn es leidet meiner Meinung nach der Gesamteindruck dieses hervoragenten Events.

mit freundlichen Grüssen
ein echter Wiener  (Herbert K.)           Email 23.1.12008



Saisonkarten für den Eistraum?

S.g. Damen und Herren!
Wird es in der kommenden Saison eine Dauerkarte für den Eistraum geben und wie wird der Peis sein.

Ersuche um Antwort!
mfg Ewald D.                                              Email: 22.11.2007

Redaktion Wien-konkret:
Die Preise stehen noch immer nicht fest.
 



Preise Eistraum 2008 für eine Schulklasse

Liebes Organisationsteam des Wiener Eistraum!

Ich möchte heuer mit meiner Schulklasse auf den Wiener Eistraum kommen. Die 28 SchülerInnen sind über 14 Jahre alt. Wie viel kostet der Eintritt am Freitag 15 - 17 Uhr für die SchülerInnen, wie viel zahlen die zwei Begleitpersonen?

Liebe Grüße
Petra K.                                         Email: 15.11.2007

Redaktion Wien-konkret: Preise für 2008 stehen noch nicht fest. Sobald die Preise uns bekannt gemacht werden, werden diese natürlich im Beitrag oben ergänzt. Ich schicke Ihr Email an den Veranstalter mit der Bitte um eine Antwort weiter.



Posting zu den Schließfächern:

Wir waren vergangene Woche am Wiener Eistraum. Ich finde es nicht korrekt dass für die Schliessfächer 1 Euro verlangt wird, den man nicht mehr zurückbekommt. Ausserdem gehen sich keine zwei Taschen - in denen  die Eislaufschuhe transportiert wurden - aus. Das bedeutet 2 Euro für zwei Fächer. Es ist auch nicht möglich, wenn man aus der Tasche etwas braucht, etwas herauszunehmen, weil man da wieder 1 Euro bezahlen muss. Ich finde das eine Abzockerei. Schade, ich werde dort nicht mehr hingehen. Noch dazu, wo man keine konkrete Auskunft beim Kassenpersonal bekommt, ob es Ermässigungen gibt. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass es für Senioren und gültige Bankcardbesitzer der BA-CA ebenfalls Ermässigungen gibt.

l.g. traude k.                     Email vom 10.2.2007

Redaktion Wien-konkret:
Ihr Beschwerdebrief wurde heute an den Veranstalter weitergeleitet.