Wien

Sport in Wien

Sport in Wien

Wien ist nicht nur eine Kulturstadt von Weltruf, sondern auch eine Stadt mit einer großen sportlichen Tradition; sei es im Breiten- oder auch im Spitzensport.

Für Hobbysportler bieten weitläufige Erholungs-Areale und Grünflächen wie die Donauinsel, der Prater, Bisam-, Kahlen- und  Leopoldsberg sowie der Wienerwald exzellente Möglichkeiten zum Joggen, Laufen, Radfahren, Schwimmen, Ski-fahren oder auch einfach nur zum Entspannen und Regenerieren.

Tennis:

Tennis ist wohl der Sommersport der Wiener, dem sie in zahlreichen Tennisclubs- und Zentren nachgehen. Außerdem verfügt die Stadt über ein alljährliches ATP-Turnier (in der Wiener Stadthalle), welches Jahr um Jahr einige der weltbesten Profis anzieht.

Skisport:

Der Volkssport der Österreicher kann in der Skianlage Hohe Wand, im 14. Bezirk ausgeübt werden. Allerdings wird man von der "hohen" Wand leicht enttäuscht sein, wenn man  zu hohe Erwartungen in die alpinen Möglichkeiten der Bundeshauptstadt setzt. Was sicher ein Grund ist, weshalb der eigentlich im steirisch/niederösterreichischen Grenzgebiet liegende Semmering der inoffiziell von den Wienern und Wienerinnen adoptierte Hausberg für`s allwinterliche aus- und abschwingen ist.

Wassersport:

Durch internationale Erfolge wie jene der beiden Wiener Markus Rogan und Mirna Jukic hat der Schwimmsport hierzulande in letzter Zeit sicherlich einiges an Aufschwung erlebt. Wien verfügt aber schon seit jeher über ausgezeichnete Möglichkeiten für den Wassersport. Neben natürlichen Gewässern wie der neuen Donau, der alten Donau (inklusive Gänsehäufel) oder auch der Lobau, stehen auch viele Frei- und Hallenbäder zur Verfügung, wobei das Stadionbad im 2. Bezirk sicherlich das renomierteste ist.

Eislauf:

Mit der sehr schönen Albert Schultz Halle im 22. Bezirk (Kagran), welche die Eishockey-Cracks von den Vienna Capitals beherbergt, aber auch als Trainings- und Austragungsort für den Eiskunstlauf dient, sowie dem im 10. Bezirk angesiedelten Eisring Süd, gibt es zwei größere Anlagen für jeden der mal gern eisläuft.

Fußball:

Neben den vier großen (Rapid, Austria, Sportklub, Vienna) gibt es eine Vielzahl an Wiener Fußballvereinen, die sich teils in der Regionalliga Ost, in der Wiener Liga und im Wiener Unterhaus tummeln, und allesamt im Amateur- bis maximal semiproffesionellen Bereich tätig sind. Außerdem gibt es viele Hobbymannschaften, die sich in eigenen Hobby-Ligen duellieren.

Wien wird als einer der zentralen Austragungsorte der Fußball-EM übrigens auch das Finale der kommenden Europameisterschaft ausrichten, und zwar in einem bis dahin auf den modernsten Stand frisierten Happel-Stadion. Sicher ein kleiner Trost, falls es, wie zu erwarten, mit der Qualifikation für Deutschland 06 nicht klappen sollte!

Top-Vereine

Für Freunde des Spitzensportes gibt es genug Möglichkeiten, um in den hautnahen Genuß sportlicher Höchstleistungen zu kommen. Sei es Fußball, vertreten durch den FK AUSTRIA MAGNA (immerhin diesjähriger UEFA-Cup Viertelfinalist) und dem Rekordmeister RAPID , oder Eishockey mit den diesjährigen Liga-Finalisten von den VIENNA CAPITALS, Volleyball  mit den VIENNA HOT VOLLEYS oder gar American Football mit dem europäischen Spitzenclub CHRYSLER VIKINGS. Diese Vereine garantieren für, im wahrsten Sinne des Wortes, erstklassigen Mannschaftssport!

Fußballfans die mit den hochbezahlten Legionärstruppen von Rapid und Austria nicht viel anfangen können, und ein Faible für sympathische Underdogs haben, werden wiederum mit den beiden traditionsreichen Wiener Kultvereinen, Wiener Sportklub und Vienna, bestens bedient.

Foto von Stefan Redelsteiner

 

 



Weiterführende Informationen:


* Fitnesscenters in Wien nach Bezirken geordnet