Wien

Vaterlos: Viele Scheidungskinder dürfen Ihren Vater nicht mehr sehen

Eigentlich haben Kinder ein Recht auf beide Elternteile und das ist auch für die ausgewogene Entwicklung der Kinder notwendig. In österreichischen Scheidungsverfahren ist das aber anders. Nach der Scheidung wird die Mutter meist alleine obsorgeberechtigt über die Kinder. Damit die Mütter die Scheidung "gewinnen" werden all zu oft den Vätern (= Ex-Ehemännern") die unmöglichsten Dinge in die Schuhe geschoben. In diesen gestörten Beziehungen versuchen viele Mütter (= Ex-Ehefrauen) anschließend, jeden Kontakt zu ihren Ex-Mann aus dem Wege zu gehen. Dies ist durchaus verständlich. Dass viele Scheidungsmütter aber auch verhindern wollen, dass ihr Kind einen Kontakt zu ihrem Papa weiter beibehalten können, ist schon weniger verständlich.

Viele Scheidungskinder wachsen dann vaterlos auf. Sie werden durch die Scheidung defacto zu Halbwaisen gemacht. In anderen Ländern gibt es für Kinder wesentlich bessere Lösungen. Es dauert halt in Österreich noch einige Jahre, bis man beginnt sinnvolle Lösungen umzusetzen.
 

Statistik zu vaterlosen Kindern:

50 Prozent der Trennungskinder verlieren schon nach einem Jahr den Kontakt zu dem anderen Elternteil (meist dem Vater). Nach dem zweiten Jahr sind es bereits 70 Prozent!

Aus vaterlosen Familien stammen:

    * 63% der jugendlichen Selbstmörder
    * 71% der schwangeren Teenager
    * 90% aller Ausreißer und obdachlosen Kinder
    * 70% der Jugendlichen in staatlichen Einrichtungen
    * 85% aller jugendlichen Häftlinge
    * 71% aller Schulabbrecher
    * 75% aller Heranwachsenden in Drogenentzugszentren
    * 88% aller verhaltensgestörten Kinder und Jugendlichen.

Quelle: Untersuchungen des Schweizer Soziologen Matthias Christen
 

Plattformen aus Österreich:

* Männerpartei: Will politische Verbesserungen für diskriminierte Männer herbeiführen
* "Initiative Humanes Recht": Selbsthilfegruppe für Scheidungsväter
* Plattform "Trennungsopfer" - wenn Eltern um Ihre Kinder kämpfen
* Privatwebsite aus Österreich: Väterforum Vaterforum
* Verein Kindergefühle: Verein Kindergefühle
* Verein "Väter ohne Rechte " in Zwentendorf (NÖ)
* Angebot für Väter nach Scheidungen umfasst unter anderem unentgeltliche juristische Rechtsberatung in allen Familienrechtsangelegenheiten durch spezialisierte Anwälte, Workshops, Vorträge und Referate : Dialog für Kinder
* Private Gruppe von Scheidungsväter in Wien: Männerrechte

* Männerratgeber des österr. Sozialministeriums: Männerratgeber
* Männerberatung des Landes OÖ: Männerberatung OÖ
* Männerbüro Feldkirch in Vorarlberg: Männerbüro 
 
* Väter - Helden - Idole: Ratgeber & Lifestyleplattform für Väter => FRESHDADS
 



Artikel zum Thema der kaum vorhandenen Väterrechte:

* Private Website über die Vater-Kinder Rechte in Österreich: Vater Kinder Rechte
* ORF Vorarlberg online: „Väter ohne Rechte“ ORF Vorarlberg
* Salzburger Nachrichten vom 16.2.2007: Väter wehren sich: SN-online
* Fallbeispiele von betroffenen Vätern und Müttern: rabenmutter.at
 

Plattformen in Deutschland und der Schweiz:

* Top-Seite aus der Schweiz:  www.kinderohnerechte.ch
* Bundesverein "Väteraufbruch für Kinder e.V." Väteraufbruch  
* gemeinnütziger Verein in Berlin: www.pappa.com/
* Gruppe entsorgter Männer aus Nordrhein-Westfahlen: www.entsorgte-vaeter.de
* Verein 1988 in München gegründet: www.vaeterfuerkinder.de
* Väter - Helden - Idole: Ratgeber & Lifestyleplattform für Väter => FRESHDADS
 

Facebook-Gruppe gegen Männerdiskriminierung beitreten:

Facebook-Gruppe gegen Männerdiskriminierung beitreten

Seit 7.2.2010 kann man eine Facebook-Gruppe "gegen Männerdiskriminierung in Österreich" beitreten.

=> Facebook
 
Ohne öffentlichen Druck wird es in Österreich sonst noch lange keine Gleichbehandlung von Mann und Frau geben. Beispielhaft ist die Nichtraucherkampagne über Facebook.
 



Bücher zum Thema: Vater - entzogenes Kind

* Markus Hofer: Kinder brauchen Väter. Söhne und Töchter über ihre Väter, Innsbruck-Wien 2001 (Topos plus), ISBN 3-7867-8413-2
* Jean Le Camus: Väter. Die Bedeutung des Vaters für die psychische Entwicklung des Kindes, Weinheim 2001 (Beltz Verlag), ISBN 3-407-85791-8
* Horst Petri: Das Drama der Vaterentbehrung. Chaos der Gefühle - Kräfte der Heilung, Freiburg 1999 (Herder Spectrum), ISBN 3-451-26873-6
* Andreas Schmidt: Mehr Vater für das Kind - auch nach Trennung oder Scheidung. Wege aus der vaterlosen Gesellschaft, Weinheim 1998 (Beltz Verlag), ISBN 3-407-85753-5
* Die Rechte der Frauen - Narrenfreiheit für das weibliche Geschlecht? von Georg Friedenberger  ISBN 3-00-004970-3
"Verwundete Männer" Zu vaterloser Kultur und männlicher Identität in den westlichen Industriestaaten von Detlef Ax ISBN 3-89821-041-3
* Frauen und Kinder zuerst - Denkblockade Feminismus von Paul-Hermann Gruner ISBN 3-499-60946-0
* Die vaterlose Gesellschaft - Überfällige Anmerkungen zum Geschlechterkampf von Matthias Matussek ISBN 3-499-60597-X
Das elterliche Entfremdungssyndrom  - Anregungen für gerichtliche Sorge- und Umgangsregelungen ISBN 3-86135-117-X
 



=> Kommentare & Postings eintragen