Wien

PatientInnenanwalt entsetzt über Streit zwischen AUVA und WGKK

Entsetzt ist der Wiener PatientInnenanwalt Konrad Brustbauer über den Streit zwischen AUVA und Gebietskrankenkasse. Wie in ORF ON unter Berufung auf "Trend" heute nachzulesen ist, droht die AUVA PatientInnen der Gebietskrankenkasse einfach abzulehnen, wenn die Gebietskrankenkasse für ihre Versicherten nicht die von der AUVA stark angehobenen Tagsätze für Rehabilitationsaufenthalte zahle. "Ein unvertretbares Verhalten von Sozialversicherungsträgern", ist Brustbauer sichtlich verärgert über diesen Streit am Rücken der Patienten: "Zwei Sozialversicherungen, die einen öffentlichen Auftrag haben, liefern sich ein Duell mittels Drohgebärden statt einen Weg zu suchen ihrem öffentlichen Auftrag für die PatientInnen nachzukommen."  ....  

Mehr Informationen unter "Rehabilitationszentren"     27.1.2008