Wien

Weihnachtsgeschichte von "Humanes Recht"

Humanes Recht sieht das Kind als besonders schützenswerten Beteiligten im Familienrecht. Die ergebnislosen politischen Diskussionen um die Integration der Kinderrechte in die Verfassung wollen auch im 17. Jahr nach der Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention (mit Erfüllungsvorbehalt) nicht so recht in die Weihnachtszeit passen.

Im Sinne aufkommender weihnachtlicher Stimmung erzählt Humanes Recht seine Weihnachtsgeschichte:
 

"Einst bereiste ein König sein Reich.

Dabei kam er in eine armselige Stadt, deren Anblick ihn erschreckte: Die Strassen waren schlecht, die Gebäude kalt und grau. Die wenigen Menschen, die auf den Strassen und öffentlichen Plätzen unterwegs waren, waren unauffällig gekleidet. Sie schienen es eilig zu haben und wichen den Blicken des Königs aus.

Der König ließ verkünden, dass er wenige Tage darauf zu den Bürgern der Stadt sprechen wolle.

Am Tag seiner Rede versammelten sich viele Bürger.
Der König sprach: 'Bürger dieser Stadt! Ich habe Euch etwas Wichtiges mitzuteilen!
Eines Eurer Kinder ist ein ganz besonderes Kind. Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich es zu mir an den Hof nehmen. Dieses Kind wird bei mir leben und reich und mächtig zu Euch zurückkehren.'
Bald darauf reiste der König weiter und ließ die Bürger der Stadt erstaunt zurück.

Einige Jahre später kam er wieder in die Stadt.
Er fuhr durch eine Allee neu gepflanzter Bäume und sah, dass an vielen Häusern Renovierungsarbeiten stattfanden. Die bunten Blumen vor den Fenstern war ebenso neu und viele Menschen tummelten sich auf den Strassen. Sie waren gut gekleidet und viele von ihnen waren fröhlich.

Wieder ließ der König verkünden, dass er wenige Tage darauf zu den Bürgern der Stadt sprechen wolle.

Wieder versammelten sich viele Bürger.
Der König sprach: 'Bürger dieser Stadt! Eure Stadt erstrahlt in neuem Glanz. Ich beglückwünsche Euch für all das Schöne, das Ihr vollbracht habt!'
Da riefen einige: 'König, wir haben einige Jahre auf Deinen zweiten Besuch gewartet. Nun sag uns doch - welches ist das besondere Kind in unserer Stadt?!'

Da antwortete der König: 'Sie sind es alle!'."


Frohe Weihnachten 2009 wünscht
Humanes Recht  
Website: http://humanesrecht.com