Wien

11. September 2008: Informationstag am Friedhof Ottakring

Am Donnerstag, den 11.09.2008, findet von 14 bis 18 Uhr ein Informationstag am Friedhof Ottakring (16. Bezirk, Gallitzinstraße 5) statt.

Die Geschäftsführung der Friedhöfe Wien (vormals MA43) lädt gemeinsam mit der Bezirksvorstehung Ottakring zur Veranstaltung. BesucherInnen können mit leitenden Friedhofs-MitarbeiterInnen sprechen und Fragen etwa zum Benützungsrecht, zu Grabsteinen und der Einfassung von Gräbern oder zur Grabpflege stellen. Aufträge werden sofort und unbürokratisch bearbeitet. Informationsmaterial liegt auf. Tipps zur Grabgestaltung werden gegeben. Und die Friedhofsgärtnerei stellt sich mit einem kleinen Blumengruß ein.

Seit sechs Jahren veranstalten die Friedhöfe Wien diese Informationstage, die drei bis vier Mal jährlich stattfinden. Dieser gerne genützte Service wurde bisher unter anderem auf den Friedhöfen Aspern, Baumgarten, Kagran, Hernals, Hietzing, Neustift, Oberlaa, Stammersdorf Zentral und Südwest angeboten.

Der Ottakringer Friedhof
27.562 Grabstellen liegen auf dem rund 173.500 Quadratmeter großen Friedhof Ottakring. Er steht WienerInnen jeglicher Herkunft und Religionszugehörigkeit offen. Vielleicht ist der Ottakringer Friedhof
der älteste, ständig genutzte Friedhof Wiens. Seit 1835 jedenfalls wurde das Areal 15 Mal vergrößert. Zuletzt nach dem Zweiten Weltkrieg. Denn wegen "Vollbelages des Friedhofes" konnten 1943 keine
eigenen Gräber mehr vergeben werden. 1945 waren die Beerdigungsmöglichkeiten gänzlich ausgeschöpft.

 

Rückfragehinweis:
Andrea Rauscher
Friedhöfe Wien GmbH
Tel. (01) 534 69-43031      andrea.rauscher@friedhoefewien.at
OTS0044    2008-08-28/09:06