Wien

Universitäten in Wien:

Fotos: Hauptuni - Wirtschaftsuni - Technische Uni in Wien; © Wien-konkret



Fotos: Hauptuni - Wirtschaftsuni - Technische Uni in Wien; © Wien-konkret

In Wien studieren ca 100.000 Studenten. Als erste Orientierung finden Sie hier die einzelnen Universitäten mit Anschrift, Telefonnummern und Hompages:

 

Akademie der bildenden Künste Wien:
Lehárgasse 6-8, 1060 Wien
Telefon: 0043-1- 588160, Website: www.akbild.ac.at

Juridicum: Universität Wien, Rechtwissenschaftliche Fakultät
Schottenbastei 10-16, A-1010 Wien, Österreich
Telefon 0043-1-4277 - 0, Website: www.juridicum.at

Medizinische Universität Wien:
Spitalgasse 23, A-1090 Wien, Österreich
Telefon: 0043-1-40 160-0, Website: www.meduniwien.ac.at

Technische Universität Wien:
Karlsplatz 13, A-1040 Wien, Österreich
Telefon 0043-1-58801-0, Website: www.tuwien.ac.at


Universität für angew. Kunst Wien: 
Oskar Kokoschka-Platz 2 (Stubenring 3), 1010 Wien, Österreich
Telefon: 0043-1-71133-0, Website: www.dieangewandte.at

Universität für Bodenkultur Wien:
Gregor Mendel Straße 33, A-1180 Wien, Österreich
Telefon: 0043-1-47654- 0, Website: www.boku.ac.at

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien:
Metternichgasse 8, 1030 Wien
Telefon: 0043-1- 711553700, Website: www.mdw.ac.at

Universität Wien:
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien,
Telefon: 0043-1-4277-0, Website: www.univie.ac.at

Veterinärmedizinische Universität Wien (VUW):
Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Österreich
Telefon: 0043-1-25077-0, Website: www.vu-wien.ac.at

Wirtschaftsuniversität Wien: 
Vienna University of Economics and Business Administration
Augasse 2-6, 1090 Wien, Austria, E.U.
Telefonnummer: +43 1 313 36-0, Website: www.wu-wien.ac.at 
 

Universitäten: Der große Aufstand der Studenten mit Besetzungen und Demos in Wien

Bilder: Besetzte Universität Wien - besetztes Audimax - Großdemo in der Wiener Innenstadt mit Ausgangs- und Endpunkt vor der Hauptuni;



Bilder: Besetzte Universität Wien - besetztes Audimax - Großdemo in der Wiener Innenstadt mit Ausgangs- und Endpunkt vor der Hauptuni; © Wien-konkret

Wann: Besetzung der Hauptuni in Wien seit 22. Oktober 2009 (noch im Gange)
Wo: Auf den Wiener Universitäten (später auch in den anderen Bundesländern)

Die gröbsten Probleme an den Universitäten sind:
* Bildungsabbau (geplante Einführung des Bachelor-/Master-/PhD-System)
* überfüllte Hörsäle
* überlange Studienzeiten
* zuwenig Budgets für Unis, zuviel Geldver(sch)wendung für Banken und Konzerne

Großdemo: Am 29. Oktober 2009 kreuz und quer durch die Wiener Innenstadt.
Mehr Infos: => Uni-Besetzung in Wien   => Studentendemonstration in Wien 



2013-09-04 Männerpartei fordert Abschaffung des Genderbonus an Universitäten!


Carin Breuß, Kandidatin der Männerpartei zum Nationalrat und Sprecherin für Chancengleichheit, spricht aus, was viele junge Männer und Frauen satt haben:
Wer heute in Graz oder Wien Medizin studieren will, ist beim Aufnahmetest schockiert: Frauen bekommen für ihr Frau-sein Bonus-Punkte. Männern werden aus demselben Grund Punkte abgezogen!
„Das schlägt dem Fass den Boden aus! Wer hält denn uns Frauen für unfähig, uns auf gleichem Niveau mit Männern zu messen? Wer glaubt denn, dass Männer sich so etwas auf Dauer gefallen lassen?“
An den Wissenschaftsminister richtet sie klare Fragen:
* Wird der Genderbonus auf alle Universitäten ausgeweitet werden?
* Wann wird das Ministerium endlich gegen diesen Skandal vorgehen?
* Wann werden leistungswillige Frauen und Männer wieder mit Respekt behandelt?

Die Forderung der Männerpartei ist klar:
* Sofortige Abschaffung des Genderbonus!
* Sofortige Wiedergutmachung an den unfair behandelten Männern, die genau wegen des Genderbonus nicht studieren konnten.
* Disziplinarverfahren für die massgeblichen Kräfte, die den Genderbonus eingerichtet haben, denn so eine offene feindselige Herabsetzung von Menschen darf nie wieder vorkommen.

„Die Männerpartei stellt bei dieser Wahl erstmals ein Zeichen für echte Gerechtigkeit dar. Wir laden alle Menschen, die so ein Affront verärgert, ein, mit uns gemeinsam ein Zeichen zu setzen!“, richtet Carin Breuß eine Botschaft an alle Wähler.
Carin Breuß, Sprecherin der Männerpartei für Chancengleichheit    Tel.: 0699-190 33 939