Wien

1. Wiener Wasserleitungsweg / (Hochquell-) Wasserleitungsweg:






Bilder vom Wasserleitungsweg: Zwischen den Ortschaften Mödling bis Gumpoldskirchen gibt es keine Heurigen, keine Brunnen und nur einen einzigen Hydrant. (Mit Klick ins Bild VERGROESSERN )

Name: 1. Wiener Wasserleitungsweg
Man geht meist auf oder neben der 1. Wiener Hochquellwasserleitung.
Von Wien aus beginnt man am besten in Mödling.

Wegstrecken:
Weglänge Mödling - Gumpoldskirchen: ca 6 Kilometer (Dauer ca. 1 Stunde)
Weglänge Gumpoldskirchen - Pfaffstätten: ca 4 Kilometer (Dauer ca. 3/4 Stunde)
Weglänge Pfaffstätten - Baden Zentrum: ca 3 Kilometer (Dauer ca. 1/2 Stunde)
 
Öffnungszeiten: 0-24 Uhr frei zugängig.
 

Von Pfaffstätten nach Gumpoldskirchen:

Wegstrecke Paffstätten nach Gumpoldskirchen,

















EU-Austrittspartei gegen Wasserprivatisierung


* Die EU will unser Trinkwasser privatisieren.
* Da EU-Recht über österreichischem Recht steht kann eine Wasserprivatisierung nur verhindert werden, wenn Österreich aus der EU austritt.
* Da vom Trinkwasser die ganze Bevölkerung abhängt, sollten die Trinkwassernetze in öffentlicher Hand bleiben. Das ist die Instandhaltung des Wassernetzes über Jahrzehnte gesichert und der Wasserpreis bleibt für die Bevölkerung leicht leistbar.

Mehr Infos => gegen die EU-Wasserprivatisierung                              Werbung





Ausgangspunkt: Schotterweg durch den Weingarten bei der HTL-Mödling

Ausgangspunkt: Dr. Bruno Buchwieser Gasse, 2340 Mödling
Bei der HTL Mödling (Technikergasse 1-5) links vorbeifahren. Dann nach rechts in die Dr. Bruno Buchwieser Gasse einbiegen. Am Ende der Sackgasse nach links 50 Meter gehen und dann rechts den Schotterweg durch den Weingarten gehen. Danach links durch den Wald. Der Ausgangspunkt ist leider nicht gekennzeichnet und unscheinbar.
Zweiter Einstieg: Mödling, Guntramsdorferstraße 30 (beim Friedhof); hier gibt es auch genügend Parkplätze.

Services: 1 einziger Hydrant, keine Brunnen, keine Heurigenlokale, 3 Bankerl auf 6 km, 1 Kapelle.



Weg:






Wasserleitungsweg aus Asphalt, meist jedoch Schotter, Erde oder Wiese.

Wanderer:






Wanderer & Montainbiker kommen gut miteinander aus, da von beiden Spezies nicht viele zu sehen sind. Bankerl zum Rasten gibt es leider viel zu wenige.

Wein & Weinhänge:










Weingärten & Wiesen - Mohnblumen am Wegesrand - zahlreiche Blumen

Ausblick:






Norden: Wien - Osten: Mödling & Wiener Neudorf - Süden: Schneeberg, Rax - Westen Anninger & Weinberge

Gumpoldskirchen:





Gumpoldskirchen: Ortsbeginn - Ortszentrum mit Rathaus - Schloss des Deutschen Ordens

Wasser predigen und Wein trinken.
Angeblich wird mehr Wein aus Gumpoldskirchen verkauft, als überhaupt auf allen Weingärten zusammen geerntet wird. Wie das geht darf man nur vermuten.

 

Heurige:





Viele Heurige in Gumpoldskirchen. Zwischen den Ortschaften ist es allerdings eine Durststrecke ohne Wasser.

Index: 1. Wiener Wasserleitungsweg von Mödling nach Gumpoldskirchen.



=> Kommentare & Postings eintragen

 

leider sehr viele Mountainbiker und Hunde nicht angeleint

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Wasserleitungsweg zwischen  Mödling und Baden ein traumhafter Wanderweg, leider sehr viele Hunde nicht angeleint. Auch sind viele Mountainbiker unterwegs.
Die Gemeinde Wien (der Grund gehört wahrscheinlich der Gemeinde Wien) sollte das Radfahren verbieten und Tafeln aufstellen sowie Hunde an die Leine.
Mit freundlichen Grüßen
Fam. A.       25.10.2016