Wien

Cafe-Restaurant Cobenzl:

Cafe-Restaurant Cobenzl

Adresse: Am Cobenzl 94, 1190 Wien
Telefon: 01-320 51 20
Öffnungszeiten: am besten anrufen

Beschreibung: Wunderschöner Ausblick über Wien. Die Einrichtung im Stil der 60ziger-Jahre ist allerdings einer Modernisierung würdig. Im Cafe-Restaurant wird ein Gratis-WLAN-Internet-Zugang angeboten, wodurch es für Elektrosmog-Kranke nicht empfehlenswert ist. Der Gastgarten ist im Sommer aber ein Tipp.



Gasthaus Waldgrill:





Gasthaus Waldgrill am Cobenzl
Am Cobenzl 96, 1190 Wien
Öffnungszeiten: Mo-Do: 11:30 - 20:00, Fr-So  11:30 - 22:00  
Telefon: 01 3205833



Anreise:

Parkplätze am Cobenzl Wien

Auto: Es gibt ca 120 Parkplätze am Cobenzl, allerdings sind es zu den Öffnungszeiten des Christkindlmarktes immer viel zu wenige. Tipp: Mit dem Autobus können Sie bis zum Eingang fahren.

Umweltfreundliche Anreise mit den Öffis: 
* U 4 Endstation Heiligenstadt, Bus 38 A - Richtung Kahlenberg, 
* Straßenbahn 38 bis Endstation Grinzing; Bus 38 A - Richtung Kahlenberg,
Ausstiegs-Haltestelle: Cobenzl
 



Weihnachtsmarkt am Cobenzl:

Weihnachtsmarkt am Cobenzl



Seit dem Jahr 2011 kein Weihnachtsmarkt mehr am Cobenzl !!!
Dauer:
Bis zum Jahr 2010 war der Weihnachtsmarkt am Cobenzl immer an Wochenenden geöffnet. Politisch verantwortlich: Stadträtin Ulli Sima (SPÖ)

Adresse: Weingut Wien Cobenzl, Am Cobenzl 96, 1190 Wien;
Eintritt frei



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Musikevents bis 3 Uhr früh sind leider unerträglich

Guten Tag!
Die am Wochenende veranstalteten Musikevents sind leider unerträglich. Wohne in mittelbarer Umgebung und Sichtnähe des Cobenzls. Die letzte Veranstaltung war bis 3 Uhr früh zu hören. Das finde ich nicht akzeptabel…Wer auch immer das genehmigt, dürfte nicht in der Nähe wohnen. Es ist unzumutbar im Sommer bei geschlossenen Fenstern und mit Oropax zu schlafen.
   Habe dem Geschäftsführer Hrn. Demmer schon kontaktiert. Der beruft sich auf die regelkonforme Einhaltung…

Werden diese Events eigentlich vom Magistrat irgendwie überwacht? 
Es kann ja nicht sein, dass sich in Grinzing die Lokale an die Regeln halten und in einer ruhigen Wohngegend die Ravemusik (falls man das als Musik bezeichnen kann) plärrt. Laut Eventhomepage ist diese nächste Veranstaltung bis 4 Uhr bzw. 6 Uhr früh genehmigt…
Das kann aber nicht wahr sein?
Was kann ich als normaler Bürger dagegen unternehmen?
Mfg Susanne  31.7.2018

Antwort Red.: Die einzige Chance ist, eine Unterlassungsklage beim zuständigen Bezirksgericht einzubringen. Wie die ausgeht ist leider höchst ungewiss.



Kein Weihnachtsmarkt 2011 am Cobenzl

S.g. Wien-konkret-Team!
Den Cobenzl-Markt haben wir wegen des tollen Angebotes an Backwaren und sonstigen Schmankerln von höchster Qualität immer gerne besucht. Gibt es die Möglichkeit, an die Kontaktdaten der (Lebensmittel-) Standler von 2010 zu kommen, um von diesen diverse Produkte direkt erwerben zu können?
Bitte um entsprechende Recherche und Antwort so bald wie möglich!
DANKE und liebe Grüße
Silvia und Viktor N., 1200 Wien

Viktor N.   18. November 2011

Antwort Wien-konkret: Standler vom Jahr 2010 bitte bei Wien-konkret mit den Kontaktdaten melden.



geschlossener Weihnachtsmarkt am Cobenzl

Hab gerade mit großer Enttäuschung gelesen, dass es heuer keinen Weihnachtsmarkt am Cobenzl geben soll!
Mangelnde Besucherzahlen könnens ja nicht sein, immer wenn ich oben war, war's gesteckt voll. Der Markt ist eine höchst willkommene Abwechslung zu den sonstigen klassisch-kitschig-verkommenen Weihnachtsmärkten. Weiß wer warums heuer nichts werden soll?

Bernhard S.    7. November 2011

Antwort Wien-konkret: Laut dem Büro der für den Cobenzl zuständig Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) wurde der Weihnachtsmarkt Cobenzl heuer "aus budgetären Gründen eingestellt. Er war nicht kostendeckend. Es ging sich nicht aus."
Schade um diesen Kulturevent.

Danke für diese rasche Information!
Obwohl ich dachte, dass die Standgebühr etwaige Kosten f die Stadt abdeckt, welche wiederrum bei den Verkaufspreisen Niederschlag finden und bei dem Besucherandrang finde ich dahingehende Schwierigkeiten überraschend.
Tja, wie man sich täuschen kann. Danke nochmals für die Information.
MfG
Bernhard S       7. November 2011

Antwort Wien-konkret: Das ist halt die offizielle Begründung. Wenn die Stadt Wien die Kalkulation offenlegen würde, dann wüßte man was wirklich los ist. Wie hoch waren die Stadpreise? Wofür gab es überhaupt Kosten? Vielleicht ist ein Sponsor abgesprungen?