Wien

Meinungsumfragen zur Wien-Wahl 2010:

Die veröffentlichenten Umfragen zur Wien-Wahl 2010 beruhen meist auch einer relativ kleinen Stipchprobe und sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt, wo die Parteien stehen:
 

Ergebnisse der Wien-Wahlen 1945 - 2010

Ergebnisse der Wiener Wahlen 1945-2010


.

 Jahr  

 SPÖ

 FPÖ

 ÖVP

 Grü

 KPÖ

 LIF

 BZÖ

 sonst 

 2010

 44,2

 27,0

 13,3

 12,2

 1,2

   -

 1,2

 

 2005

 49,1

 14,8

 18,8

 14,6

 1,5

   -

    -

 1,2

 2001

 46,9

 20,2

 16,4

 12,4

 0,6

 3,4

    -

    -

 1996

 39,2

 27,9

 15,3

  7,9

 0,6

 8,0

    -

 1,1

Mehr Infos => Wahlergebnisse Wien



* 10.10.2010: Wahlbörsen um 8:20 Uhr

"Der Standard": SPÖ 42,7%, FPÖ 21,0 %, Grüne 15,1%, ÖVP 14,5%, BZÖ 3,1%, KPÖ 3,0%, sonstige 2,3%

"Wahlfieber.at": SPÖ 42,9%, FPÖ 24,2 %, ÖVP 16,1%, Grüne 11,9%, sonst. 4,9%
 



* 8. Oktober 2010: Wahlbörse der Tageszeitung "Der Standard"

Die Tageszeitung "Der Standard" führt im Internet ein Wahlbörse zur Wien-Wahl 2010 durch.

Stand 8. Oktober 2010, 22 Uhr:
Wien-Sonntagsfrage:
SPÖ 42,4%
, FPÖ 20,3 %, Grüne 14,7%, ÖVP 14,6%, KPÖ 3,7%, BZÖ 2,5%, Sonstige 2,5%
 
Erstmals haben in einer Umfrage die Grünen die Schwarzen (ÖVP) überholt. Ursache ist die Abschiebung der Asylantenfamilie Komani - die seit vielen Jahren in Österreich wohnt - in den Kosovo. Die Hauptschuld wird Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) gegeben, obwohl nicht Sie, sondern der Asylgerichtshof den Fall entschieden hat.
Die Grünen machen aber auch Bürgermeister Häupl schwere Vorwürfe, er habe es verhindert.
Die SPÖ hat heute ebenfalls verloren, seitdem Spitzenkandidat Michael Häupl im Online-Chat des Standards meint "er habe die Abschiebung leider nicht verhindern können". Wahrscheinlich hat er es nicht einmal versucht. Offensichtlich konnte oder wollte es Bundespräsident Heinz Fischer (SPÖ), Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) ebenfalls nicht verhindern. Alles in allem ein schwerer Imageschaden für die SPÖ 3 Tage vor der Wahl.

Heute wurde ebenfalls bekannt, dass ein ÖVP-Bürgermeister & Landtagsabgeordneter im Burgenland ein Geständnis ablegte, er habe Wahlbetrug bei der Burgenland-Wahl begangen und 13 Wahlkartenstimmen selbst ausgefüllt. Wen er beim Wahlbetrug wählte, wollte er nicht sagen und berief sich aufs Wahlgeheimnis :-)))



* 6.10.2010 Market-Institut-Umfrage / Der Standard

Wien-Wahl: SPÖ 47%, FPÖ 22%, ÖVP 17%, Grüne 12%, BZÖ 1%, sonstige 1%
Erhebungszeitraum: 1.10. & 4.10.2010 abends;
Keine Angaben zur Größe der Stichprobe: 400
Meinungsforschungsinstitut: Market



* 2.10.2010: Wahlbörsenspiel von wahlfieber.at

Sonntagsfrage: SPÖ 43,95%, FPÖ 23,0%, ÖVP 15,0%, Grüne 9,9%; andere 5,3%

Teilnehmer am Wahlspiel: derzeit 129 Personen



* 2. Oktober 2010: Wahlbörse der Tageszeitung "Der Standard"

Die Tageszeitung "Der Standard" führt im Internet ein Wahlbörse zur Wien-Wahl 2010 durch. Dabei kann jeder kostenlos mitmachen. Jeder Mitspieler erhält 5000 Euro Startkapital. Man kann Parteiaktien bis zum Wahltag kaufen und verkaufen. Sieger ist, wer am Schluß das meiste Kapital angehäuft hat.

Stand 2. Oktober 2010:
Wien-Sonntagsfrage:
SPÖ 42,7%
, FPÖ 19,5 %, ÖVP 15,5%, Grüne 13,1%, KPÖ 3,8%, BZÖ 3,1%, Sonstige 2,3%
 
Teilnehmer: 987 teilnehmende Wahlbörse-Spieler, die bei der Tageszeitung Online-Standard registriert sind. D.h. das Wahlverhalten kann bei Lesern anderer Tageszeitungen und Medien deutlich anders sein.



* 1.10.2010 IMAS-Umfrage im Auftrag der Kronenzeitung

Wien-Sonntagsfrage: SPÖ 47-49%, FPÖ 19-21%, ÖVP 15-17%, Grüne 12-14%, BZÖ 1-2%
Keine Angaben zur Größe der Stichprobe und zum Erhebungszeitraum.
Meinungsforschungsinstitut: IMAS
 



* 29.-30.9.2010: Gallup-Umfrage im Auftrag der Tageszeitung "Österreich"

Wien-Sonntagsfrage: SPÖ 46%, FPÖ 21%, ÖVP 17%, Grüne 12%

Laut einer Umfrage für die heutige Freitag-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH liegt Bürgermeister Michael Häupl zehn Tage vor der Wahl knapp unter der absoluten Mehrheit. (Gallup, 400 Befragte, Zeitraum: 29./30. September).
   Wären schon diesen Sonntag Wahlen, käme die SPÖ auf 46 Prozent (minus 2% gegenüber vor zwei Wochen). Die FPÖ bliebe stabil bei 21 Prozent. Die ÖVP könnte mit 17 Prozent der Stimmen (minus 1%)rechnen,die Grünen erholen sich und liegen zur Zeit bei 12 Prozent (plus 2%).
   27 Prozent der Wiener gaben an, sich noch nicht endgültig entschieden zu haben. Von diesen tendieren 40 Prozent zu Häupl, nur 15 Prozent zu Strache, 16 Prozent zur ÖVP und immerhin 21 Prozent zu den Grünen.

Rückfragehinweis:  ÖSTERREICH, Chefredaktion  Tel.: (01) 588 11 / 1010
OTS0002    2010-10-01/05:00



* 21. September 2010: Wahlbörse der Tageszeitung "Der Standard"

Die Tageszeitung "Der Standard" führt im Internet ein Wahlbörse durch. Dabei kann jeder kostenlos mitmachen. Jeder Mitspieler erhält 5000 Euro Startkapital. Man kann Parteiaktien bis zum Wahltag kaufen und verkaufen. Sieger ist, wer am Schluß das meiste Kapital angehäuft hat.

Stand 21. September 2010 zur Sonntagsfrage:

SPÖ 43,1%
, FPÖ 19,5 %, ÖVP 16,1%, Grüne 12,6%, KPÖ 3,8%, BZÖ 3,9%, Sonstige 2,2%
 



* 18. September 2010: Von der Tageszeitung "Österreich" veröffentlichte Umfrage

Wien-Umfrage in ÖSTERREICH: Häupl an der Grenze zur Absoluten

Sonntagsfrage: SPÖ 47%, FPÖ 21 %, ÖVP 17%, Grüne 11%

Rückfragehinweis:   ÖSTERREICH, Chefredaktion
OTS0002    2010-09-18/05:00

Anmerkung Wien-konkret: Leider wurden keinen Angaben über "Erhebungszeitraum", "beauftragtes Institut", "Größe der Stichprobe" gemacht. Damit sind die Zahlen mit Vorsicht zu betrachten.



* 11. September 2010: Umfrage von "Gallup"

Sonntagsfrage: SPÖ 48%, FPÖ 21%, ÖVP 18%, Grüne 10%, Rest 3%

Laut aktueller Umfrage für die Samstag-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH (Gallup, 400 Befragte, Zeitraum: 8./9. September) stehen die SPÖ und Wiens Bürgermeister Michael Häupl am 10. Oktober vor der Wiedererringung der absulten Mehrheit in Wien. ...

Quelle: OTS0002    2010-09-11/03:00



* 4. September 2010: Umfrage von "Gallup"

SPÖ 46 %, FPÖ 23 %, ÖVP 16%, Grüne 10 %, BZÖ 2%, Rest 3%.

Gallup-Umfrage für die Tageszeitung "ÖSTERREICH". Umfragezeitraum 2.9.-3.9.2010. Methode: telefonisch bei 400 Befragten (damit repräsentativ für die Bevölkerung Wiens ab 16 Jahren.) 

Qu: OTS0043    2010-09-04/12:37



* 17. August 2010: Umfrage von "Market"

Market-Umfrage 10.-13. Juni 2010; Stichprobe 400 Befragte

SPÖ: 50%, FPÖ 19%, ÖVP 17%, Grüne 14%

Qu. Der Standard 17.8.2010



11. April 2010: Umfrage von "Gallup"

Die aktuelle Wien-Umfrage (Gallup) sieht wie folgt aus:
SPÖ: 44%, FPÖ: 22 %, ÖVP: 16 %, Grüne: 15 %

Quelle: ÖSTERREICH, Tageszeitung, Sonntag 11. April 2010, Seite 5



6. Nov. 2009: Umfrage von "Gallup"

Die aktuelle Wien-Umfrage (Gallup) sieht wie folgt aus:
SPÖ: 45%, FPÖ: 20 %, ÖVP: 18 %, Grüne: 15 %

Quelle: ÖSTERREICH, Tageszeitung, OTS0292    2009-11-06/22:53



Postings zur Wiener Gemeinderatswahl 2010

=> Kommentare & Postings eintragen