Wien

Die "Jungen Liberalen" treten zur Wien-Wahl an

Junge Liberale zur Wien-Wahl 2010


NAME: "Junge Liberale"
WEBSITE: www.julis.at
Unterstützungserklärung => Formulare liegen beim jeweiligen Magistratischen Bezirksamt auf. Dort kann man auch gleich unterschreiben. 

SPITZENKANDIDAT: Mag. Nikolaus Scherak, Jurist
TELEFONNUMMER:  0650 4433862



Progamm der JuLis:

Die Hauptforderungen der Jungen Liberalen zu den Wiener Gemeinderatswahlen 2010 in Kürze:

1. Keine neuen Schulden - Keine neuen Gebühren!
Der in diesem Jahr angehäufte Schuldenberg der Stadt Wien von mindestens €800 Mio. darf nicht zu Lasten der Wiener Bevölkerung wieder abgetragen werden. Stattdessen fordern die JuLis die schnellere Angleichung der Beamtenpensionssysteme der Stadt Wien an den Bund und weitere Einsparungen in der Stadtverwaltung.

2. Zukunft sichern - In die Jugend investieren!
Die JuLis fordern ein generell verstärktes Bewusstsein für die Anliegen von Jugendlichen in der Politik. Größere Investitionen vonseiten der öffentlichen Hand und der Wirtschaft in die Bildung und Ausbildung von Jugendlichen bei gleich bleibendem Gesamtbudget stellen nicht nur eine Investition in die Zukunft dar sondern sichern somit auch die Innovationskraft des Standortes Wien und sind daher zentrale Forderungen der JuLis.

3. Jugendarbeitslosigkeit senken - Schulen & Betriebe vernetzen!
Durch eine stärkere Vernetzung von Schulen, Ausbildungsstätten und Wirtschaft soll Jugendlichen der Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtert werden. Des Weiteren soll die bestehende Berufsorientierung in den Schulen umgestaltet werden, um so auch „Randberufe“ attraktiver zu machen und die Chancen der Jugendlichen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen.

4. Gemeinschaft fördern - Stadtplanung umdenken!
Die bestehenden, und von der Politik oftmals instrumentalisierten,
Probleme zwischen Einheimischen und Migranten gehen auf eine verfehlte Einwanderungspolitik der letzten Jahrzehnte zurück. Die JuLis fordern daher eine Anpassung der Stadtplanung an die Bedürfnisse der Wiener Bevölkerung im Sinne einer nachhaltigen Integration der verschiedenen
Bevölkerungsgruppen.

5. Freie Bürger - Transparenter Staat!
Bürgerrechte stellen seit jeher einen zentralen Punkt liberaler Politik dar. Die JuLis fordern daher einer Zurücknahme der von der Stadt Wien getätigten Überwachungsmaßnahmen im öffentlichen Raum nach dem Prinzip der
Verhältnismäßigkeit. Wir fordern außerdem mehr Transparenz in der Stadtverwaltung, insbesondere in der Finanzgebarung und den Beteiligungen der Stadt Wien.

Weitere Informationen:
Bundesvorstand der Jungen Liberalen Österreich:
Alegra-Isabel Raising, Bundesvorsitzende
Raimund Streitenberger, Bundesgeschäftsführer
Nikolaus Scherak, stv. Bundesvorsitzender (Presse)
Claudia Gamon, stv. Bundesvorsitzende (Internet)
Simon Müller, stv. Bundesvorsitzender (Programmatik)
 

Kandidaten der Julis zur Wien-Wahl 2010:

Spitzenkandidat Nikolaus Scherak Julis Wien-Wahl 2010


Spitzenkandidat ist:

Mag. Nikolaus Scherak,
23, Jurist, stellvertretender Bundesvorsitzender der JuLis .





=> Kommentare & Postings eintragen