Wien

Die "Christliche Partei Österreichs" tritt zur Wien-Wahl an

Christliche Partei Österreichs zur Wien-Wahl 2010


NAME: "Christliche Partei Österreichs"
WEBSITE: www.christlicheparteioesterreichs.at
Unterstützungserklärung => Formulare liegen beim jeweiligen Magistratischen Bezirksamt auf. Dort kann man auch gleich unterschreiben. 

SPITZENKANDIDAT: Harald Sorger
TELEFONNUMMER:  Telefon: 0676-33 14 686 (Dr Gehring)



Progamm der CPÖ:

Der CPÖ ist es ein großes Anliegen, bei dieser Wahl zu kandidieren, um unserer Forderung nach einer christlichen Politik Nachdruck zu verleihen.
Nach intensiven Beratungen hat der Bundesvorstand entschieden, dass der Schwerpunkt auf die Bezirksvertretungen gelegt werden soll. Dies entspricht unserem Anliegen, eine starke Bürgerpartei zu werden.
Gesellschaftspolitisch werden leider in Wien immer mehr Gesetze und Verordnungen erlassen, die nicht mehr dem Gemeinwohl dienen, sondern nur ideologisch ausgerichtet sind. Die Grünen, ÖVP und SPÖ verfolgen eine Ideologie, welche mit dem Christentum nichts mehr zu tun hat. Auf dem beachtlichen Ergebnis bei der Bundespräsidentenwahl wollen wir weiter aufbauen, weshalb wir für Wien dringend wieder eine Politik anstreben, die auf dem christlichen Welt und Menschenbild begründet ist.
Das alles dürfen aber keine leeren Schlagworte sein, sondern müssen von Menschen mit Inhalten erfüllt und in der Politik umgesetzt werden.
 

Kandidaten der CPÖ zur Wien-Wahl 2010:

Spitzenkandidat Harald Sorger CPÖ


Erfreulicherweise haben wir eine Persönlichkeit gefunden, der als Sprecher der CPÖ Wien unsere Kandidatur bei den Bezirksvertretungswahlen koordinieren wird:
Harald SORGER, Jahrgang 1967, verheiratet, 2 Kinder, Unternehmer

Dringend benötigen wir
• Personen, die kandidieren möchten
• Personen. die ehrenamtlich bei der Organisation und bei der Wahlwerbung mithelfen
• Personen, die sich bei der Erstellung des Wahlprogramms für Wien engagieren


Zum finanziellen Erfordernis:

Für Druckkosten und Porto, Werbung, Homepage und Internet, etc. ist eine finanzielle Grundausstattung Voraussetzung. Wer sich vorstellen kann einen Beitrag dafür in seinem Bezirk zu übernehmen oder wer jemanden kennt, der die finanzielle Möglichkeit hat, z. B. die Portokosten oder Druckkosten ganz konkret für seinen Bezirk oder ev. für ganz Wien zu übernehmen, bitte um Mitteilung. Wir dürfen auf Gottes Hilfe vertrauen, dass er uns zur rechten Zeit alles Notwendige schenkt, damit wir unser gemeinsames politisches Ziel erreichen.

Natürlich arbeiten wir ehrenamtlich, aber auch wir müssen Rechnungen bezahlen. Für jede Spende (Spendenkonto 789.099, BLZ 32.667) sagen wir im Voraus dankbar Vergelt's Gott!
Gleichzeitig bedanken wir uns bei unseren treuen Spendern ganz herzlich und bitten, uns finanziell weiter großzügig zu unterstützen.
 



=> Kommentare & Postings eintragen