Wien

Allgemeine Informationen zur SPÖ NÖ:


Landesgeschäftsstelle der Sozialdemokratischen Partei Österreichs Landesorganisation Niederösterreich,
Niederösterreichring 1a, A-3100 St. Pölten

Telefon: 02742- 2255-0
Email: servicenoe@spoe.at
Website: www.noe.spoe.at

Spitzenkandidatin: Heidemaria Onodi, St. Pölten (NÖ)

Anmerkung: einen Tag nach dem Wahldebakel für die SPÖ-NÖ trat Frau Onodi zurück. Neuer SPÖ-NÖ Chef wurde der SPÖ Wahlkampfmanager Josef Leitner (36 J.). Er ist in der Stadt Wieselburg seit mehr als zehn Jahren Gemeinde- und Stadtrat der SPÖ und wohnt in der der Nachbargemeinde von derzeitigen Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, der aus Ybbs kommt.



Bundespolitische Aspekte zur NÖ Wahl für die SPÖ:

Die Bundespolitik wird in den regionalen Wahlen immer mehr spürbar. Insbesondere die dauernden Streiterein zwischen den Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP seit Jan 2007 sind ein nervliche Belastung für viel Staatsbürger. Einig sind sich SPÖ und ÖVP (überraschender Weise auch Grüne) dabei, dass über die EU-Verfassung keine Volksabstimmung durchgeführt werden soll.


* Alfred Gusenbauer (SPÖ) ist seit Jänner 2007 Bundeskanzler. Dieses Ziel hat er erreicht, dafür hat er eine Reihe von Wahlversprechen zugunsten der ÖVP brechen müssen. Das hatte zur Folge, dass sogar seine eigenen Genossen eine Demonstration zu seiner Angelobung organisierten. Setzt sich in Zukunft (seit 19.2.2008) dafür ein, dass Serbien in die EU aufgenommen wird.

* Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) konnte aus Gewissengründen nicht beim Bundesheer seinen Grundwehrdienst ableisten. Er war Zivildiener. Im Wahlkampf war er noch strikt gegen die Eurofighter Abfangjäger. Er konnte zwar die Stückzahl von 18 bestellten Eurofigther auf 15 reduzieren, verhindern konnte er sie - wie versprochen - nicht. Zuletzt machte er mit dem Tschadeinsatz des Österreichischen Bundesheeres von sich reden. Kritiker sprechen von einem Kriegseinsatz.

* Sozialminister Erwin Buchinger (SPÖ) kämpft vergeblich gegen die Armut in Österreich. Die Inflation frißt die Pensionserhöhung bei weitem auf. Bei der illegalen Pflege setzt Buchinger auf "Pardonierung" statt "Strafen".

* Frauenministerin Doris Bures (SPÖ) ist - man glaubt es kaum - auch für die Gleichstellung von Mann und Frau zuständig. (Dies gehört eigentlich besser ins Justizministerium). Dass über 30.000 Männer beim letzten Fussball-Ländermatch gegen Deutschland am 6.2.2008 um bis zu 87% mehr bezahlen mußten, als Frauen, sieht sie als Frauenförderung und nicht als Männerdiskriminierung.
 
 

Die SPÖ in Niederösterreich:

Die SPÖ war auch bisher schon in der NÖ-Landesregierung als Juniorpartner der ÖVP vertreten mit Landeshauptfrau Stv. Heidemaria Onodi und den Landesräten Emil Schabl, Karin Kadenbach, Ewald Sacher, Hannes Weninger und Dr. Josef Leitner.

Medial ist die SPÖ-NÖ in den letzten 5 Jahren kaum in Erscheinung getreten. Man stimmte mit der ÖVP sowohl für die Einführung als für die Abschaffung der Handymastensteuer. Strahlungsfreies Wohnen kommt übrigens im SPÖ-NÖ Programm (=> siehe Kapitel 14 Wohnen ) nicht vor.

Waren für SPö und Grünen die Migranten und "Neuen Österreicher" (=> eingebürgerte Ausländer) ein sicherer Stimmenpool, so dürfte sich das mit Antreten der Migrantenpartei "Liste für Niederösterreich" heuer schlagartig geändert haben.

Sollte die SPö bei der NÖ-Landtagswahl am 9. März 2008 unter die 30% Marke rutschen, dann gilt der Rücktritt von Heidemaria Onodi als wahrscheinlich. Der oder die Nachfolgerin steht noch nicht fest.

Abschließend sei bemerkt, dass Wien-konkret alle in NÖ kandidierenden Parteien eingeladen hat, zu 22 Fragen eine Stellungnahme abzugeben. Diese Stellungnahme ist von ÖVP, SPÖ und Tierrechtspartei bis dato nicht bei uns eingelangt.


 

Die SPÖ-Kandidaten der NÖ-Landesliste Wahl 2008:


01 ONODI Heidemaria
02 SCHABL Emil
03 KADENBACH Karin
04 SACHER Ewald
05 WENINGER Hannes
06 VLADYKA Christa
07 KERNSTOCK Otto
08 GARTNER Franz
09 ROSENMAIER Alfredo
10 GRATZER Ing. Franz
11 DWORAK Rupert
12 RENNER Mag. Karin
13 JAHRMANN Josef
14 RAZBORCAN Gerhard
15 FINDEIS Hermann
16 MOTZ Mag. Wolfgang
17 CERWENKA Helmut
18 KÖGLER Mag. Sylvia
19 STIOWICEK Mag. Willi
20 THUMPSER Herbert
21 LEICHTFRIED Mag. Günther
22 EBNER Adelheid
23 LUGSTEINER Juliane
24 SEITNER Renate
25 WINTER Ernst
26 BODEN Karl
27 ANTONI Konrad
28 WIESNER Michael
29 GÖSSL Werner
30 DRECHSLER Silvia
31 PUTZ Christian
32 MANN Dr. Stefan
33 WIELAND Bernhard
34 FÜRST Ditmar
35 KUCHAROWITS Katharina

 

Weiterführende Informationen:

* Ergebnis der NÖ Wahl 2008