Wien

Allgemeine Informationen zur Liste für Niederösterreich:

Anschrift: Währingerstrasse  67/127 a ,  A-1090 Wien

Telefon: Pressesprecher Mehmet Isik 0676-7338536
Email: 
office@liste-unser-noe.at
Website: liste-unser-noe.at

Spitzenkandidat: Seyfi Öztürk, Baden (NÖ)

 
Die LNÖ tritt nur in den 6 Wahlkreisen Baden, Gänserndorf, Lilienfeld, Neunkirchen, St. Pölten  und Wiener Neustadt an. Das LNÖ geht davon aus, daß dies ausreicht, um die 4% Hürde zu schaffen.

Ziel ist es laufend auch andere Minderheiten zu integrieren.

 



Fragen und Antworten des Spitzenkandidaten Seyfi Öztürk (LNÖ):

Foto: Spitzenkandidat Seyfi Öztürk (LNÖ)

Foto: Spitzenkandidat Seyfi Öztürk (LNÖ)

Wien-konkret stellte dem Spitzenkandidaten der Liste für NÖ 22 Fragen zu den verschiedensten Themen. Hier die Antworten von Seyfi Öztürk (LNÖ):


Demokratie & Gesellschaft:

1) Finden Sie es gut, dass erstmal minderjährige Kinder ab 16 Jahren bei der NÖ-Landtagswahl mitwählen dürfen?
Antwort Öztürk: Die Stimmen der Jugendlichen sind uns sehr wichtig. Sie bestimmen die Zukunft von Morgen. Auf der Gemeindeebene und Landesebene sollte man mit 16 schon wählen dürfen!

2) Soll es eine Volksabstimmung in Österreich über die EU-Verfassung geben?
Antwort Öztürk: Österreich ist ein Familienmitglied der EU, womit man zufrieden ist. Entweder ist man mit der oder gegen die EU und Österreich hat sich schon für die EU entschieden.

3) Wie viele Asylanten und „neue Österreicher“ sollen höchstens in einem Jahr in NÖ neu aufgenommen werden?
Antwort Öztürk: Die soziale und wirtschaftliche Balance darf nicht beeinträchtigt werden!

4) Sollen in NÖ (Bad Vöslau) Moscheen errichtet werden dürfen?
Antwort Öztürk: Wir unterstützen alle religiösen Einrichtungen, wobei ein Moscheebauverbot eine Verletzung der Kunstfreiheit wäre.

5) Soll es beim Pensionsantrittsalter eine Gleichbehandlung für Männer und Frauen geben, also gleiches Antrittsalter für Mann und Frau? Wäre das fair oder unfair?
Antwort Öztürk: Nicht das Geschlecht, sondern der Schwierigkeitsgrad der Arbeit sollte es bestimmen.

6) Mit wie viel Euro soll das Land NÖ das Hermann Nitsch Museum in Mistelbach finanzieren?
Antwort Öztürk: Kunst sollte jederzeit in jeder Hinsicht unterstützt werden, z.B durch Gründung einer Stiftung, damit die Steuerzahler nicht zusätzlich belastet werden!

7) Entführungsfall Natascha Kampusch (NÖ) & Abgängigkeitsfall Julia Kührer (abgängig seit 27. Juni 2006 in Pulkau / NÖ): Was würden Sie besser machen?
Antwort Öztürk: Nachbarschaftsbeziehungen sollten verstärkt werden, wodurch jede Veränderung (z.B. das Gefangen halten einer Person) bemerkt werden kann; des Weiteren sollte man im Bereich der Behörde in allen Sicherheitsgremien transparent kooperieren, wobei die nationale Sicherheit nicht gefährdet werden sollte.


Umwelt:

8) Soll gentechnisch verändertes Saatgut auf NÖ-Böden und Äcker verwendet werden?
Antwort Öztürk: Gentechnisch verändertes Saatgut sollte nicht verwendet werden, bedauerlicherweise muss man jedoch erwähnen, dass die Globale Wirtschaftsentwicklung sich auf Genprodukte konzentriert. Durch Förderung von Biobauern könnte man dieser Entwicklung entgegenwirken.

9) Wie stehen Sie zu einem weiteren Ausbau des Flughafens Schwechat in Bezug auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung und Lärmbelastung?
Antwort Öztürk: Sobald die Umweltauflagen erfüllt werden, könnte eine Erweiterung stattfinden!

10) Soll die NÖ Umweltanwaltschaft in Zukunft die Messdaten – die aus Steuergeldern finanziert wurden – auch (zB auf deren Website) veröffentlichen müssen?
Antwort Öztürk: Ja, die Steuerzahler haben das Recht auf Transparenz!

11) Wie soll es mit übermäßiger Bestrahlung von Anrainern durch Handymasten in NÖ weitergehen?
Antwort Öztürk: Es ist derzeit eine Entscheidung vorhanden, welcher unterstützt werden sollte.

12) Soll es in NÖ einen Vorsorgewert für Strahlung geben, ähnlich dem Salzburger Vorsorgewert?
Antwort Öztürk: Man sollte mit Salzburg eng kooperieren in Bezug Gesundheit und Wirtschaft!


Gesundheit / Soziales:

13) Was ist politisch zu tun, damit wieder mehr Kinder in NÖ auf die Welt kommen?
Antwort Öztürk: Familienwerte sollten wiederbelebt werden! Alimentengesetze sollten neu überdenkt werden. Erhöhung der Karenzgelder u.ä sind keine Lösungen.

14) Sollen in NÖ Abtreibungen durchgeführt werden? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?
Antwort Öztürk: Generell sind wir gegen eine Abtreibung, solange die Gesundheit der Mutter nicht gefährdet ist!

15) Wie groß ist aus Ihrer Sicht die Armut in NÖ und worin äußert sich diese?
Antwort Öztürk: Die Armut ist bedauerlicherweise groß, wobei sich die Kluft von Arm und Reich von Tag  zu Tag erweitert. Gründe dafür sind die wirtschaftlichen Aspekte, Arbeitslosigkeit auf Grund der Auslagerung der Firmen in den Osten, billige Arbeitskräfte von den neuen EU-Staaten u.s.w

16) Wie soll die drohende Pleite der NÖ Gebietskrankenkasse verhindert werden (Das Defizit soll im Jahr 2007 über 80 Millionen Euro betragen haben)?
Antwort Öztürk: Fachgerechte Therapieanordnungen und Medikamenten Verschreibungen sollten besser kontrolliert werden.


Parteipolitik:

17) Mit welchen anderen politischen Parteien in NÖ würden Sie gerne nach der Wahl zusammenarbeiten? Mit welchen Parteien gibt es die wenigsten Gemeinsamkeiten?
Antwort Öztürk: Wir sind bereit mit allen Parteien zu kooperieren, wobei FPÖ und BZÖ nie unsere Ansprechpartner sein werden, solange sie ihre derzeitige Ansicht vertreten.

18) Welches Stimmenergebnis in % erwarten Sie für Ihre Partei bei der NÖ Landtagswahl am 9. März 2008?
Antwort Öztürk: Wie jede Partei streben wir so viele stimmen wie möglich zu bekommen und in den Landtag zu kommen.

19) Wie viel politischer Druck auf das ORF Landesstudio NÖ soll aus Ihrer Sicht vom jeweiligen Landeshauptmann / - frau zulässig sein?
Antwort Öztürk: Wir vertrauen unseren Medien, wobei wir hoffen, dass diese sich nicht unter Druck setzen lassen.

20) Ihr wichtigstes parteipolitisches Ziel für die nächsten 5 Jahre?
Antwort Öztürk: Uns in allen Bezirken etablieren und eine Landesweite Vertretung erzielen.


Persönliches:

21) Worauf sind Sie in Ihrem Leben am meisten stolz?
Antwort Öztürk: politische Funktion: Ich bin stolz meinen Beitrag in der österreichschen Gesellschaft als Politiker zu leisten!

22) Ihr Lieblingsspruch?
Antwort Öztürk: Konsens statt Nonsens.
 
Vielen Dank für Ihre Stellungnahme
Wien-konkret, 21. Feb. 2008

 
 

Die Kandidaten der "Liste Niederösterreich" der NÖ-Landesliste Wahl 2008:


01 ÖZTÜRK Seyfi
02 GÜNEY Aysun
03 ISIK Mehmet
04 HOSAFCI Mevlut
05 BROZOVSKY Hatice
06 GÜNDOGDU Fuat
07 CALISKAN Ziya
08 ISIK Yüksel
09 ÖZKAN Asya
10 ÖZMEN Ferat
11 ALTINTAS Sibel
12 ASLAN Murat
 

Weiterführende Informationen:

* Ergebnis der NÖ Wahl 2008