Wien

Partei: WIR für ÖSTERREICH (WFÖ)




Parteisitz: 2340 Mödling, Hauptstraße 2 / 1
Telefon: 0676-403 90 90
E-mail: info@wfoe.at
Website: www.wfoe.at 

Obmann: Mag. Robert Marschall
Konstituierung: 6. November 2017 vor dem österreichischen Parlament in Wien
Hinterlegung der Satzungen beim Bundesministerium für Inneres: 7. November 2017
 



Parteiprogramm WIR für ÖSTERREICH:

Wir wollen etwas für Österreich tun!

Das ist unser Programm:
Wir sind ...
 
... für ein friedliches Österreich und Europa:

* Beibehaltung der immerwährenden Neutralität Österreichs;
* Verzicht auf die Teilnahme an Angriffskriegen;
* Austritt aus der NATO-Partnerschaft;
* keine Teilnahme oder Partnerschaft bei der EU-Armee;

... für ein sicheres Österreich:
* durchgehende lückenlose Grenzkontrollen an Österreichs Staatsgrenze
   betreffend Personen, Waffen, Drogen, gestohlene KFZ;
* schnelle Abschiebung von Kriminellen und Illegalen;
* Zuwanderungsstopp für Flüchtlinge, die nicht Staatsbürger von  Nachbarländern Österreichs sind;
* mehr Drogentests bei Autofahrern durch die Polizei.

... für mehr Arbeitsplätze in Österreich:
* für die Förderung von Jungunternehmern;
* steuerliche Entlastung von Kleinbetrieben;
* Schutz vor unfairem, ausländischem Wettbewerb, z.B. durch Zölle;
* mehr Arbeitsplätze durch Produktion im Inland;
* Bauern sollen von ihren Produkten leben können;
* Freiheit bei den Öffnungszeiten;
* Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft in der WKO und LK,
* keine Haftungen und Subventionen für Banken zu Lasten der Steuerzahler;
* Schuldenabbau bei Bund, Land und Gemeinden.
* Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei (statt gegen Russland);
* den Ausverkauf Österreichs stoppen.

... für ein soziales Österreich:
* faires Pensionssystem;
* staatliche Sozialleistungen (z.B. Gemeindewohnungen) nur für österr. Staatsbürger;
* (geringes) bedingungsloses Grundeinkommen für österr. Staatsbürger statt diverser anderer Sozialeinkommen (z.B. Arbeitslosengelder, Notstandshilfe, Studienbeihilfen, Wohnbeihilfen, Ausgleichszulagen bei der Pension, usw.);
* keine Überweisung von Kindergeld ins Ausland, dafür mehr Kindergeld für Kinder in Österreich.
* Einen "Sozialstaat Österreich" kann es nur als "Nationalstaat Österreich" geben.
Sobald sich Österreich der Globalisierung, der Masseneinwanderung und der internationalen Kriminalität unterwirft, wird es keinen Sozialstaat Österreich mehr geben, da nicht finanzierbar.
Die Lösung kann daher nur ein Sozialstaat Österreich als österreichischer Nationalstaat sein, der seine Sozialleistungen ausschließlich auf österreichische Staatsbürger und auf österreichisches Territorium beschränkt. Nationalstaat Österreich heißt, daß Österreich wieder seine Gesetze selbst beschließt und seine Staatsgrenzen schützt. Wir wollen den Sozialstaat Österreich und somit ist der EU-Austritt Österreich zwingend notwendig !!!

... für ein traditionelles Österreich:
* Stopp der – meist islamischen - Massenzuwanderung,
* Abschiebung von Scheinasylanten;
* Bekenntnis zu christlichen und bürgerlichen Werten;
* Kultur und Heimat statt Globalisierung.

... für ein familienfreundliches Österreich:
* mehr Familienrabatte; höhere Kinderbeihilfe;
* kein Kindergeld ins Ausland überweisen

... für ein tierfreundliches Österreich:
* kein Schächten von Tieren;
* gegen Massentierhaltung;
* keine Tiertransporte quer durch Europa.

... für ein gesundes Österreich:
* Lebensmittel ohne Gifte und Gentechnik,
* Alternativ- und Präventionsmedizin fördern;
* Maßnahmen zur Verringerung des LKW-Transits;
* Nachtflugverbot zwischen 23-6 Uhr;
* Flugabgabe wieder anheben (Beschluß vom 7. März 2017 zur Halbierung wieder aufheben;)
* NEIN zur 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat;
* Ausstieg aus EURATOM;
* Gastro-Rauchverbot;
* Parteistellung für Anrainer von Handymasten;
* Importverbot von Müll.

... für ein demokratisches Österreich:
* Nein zu Faschismus von links bis rechts,
* Volksabstimmungen, die das Volk einleiten kann sowie bei Verfassungsänderungen;
* faires Wahlrecht ohne %-Hürden für den Einzug ins Parlament;
* Parteienförderung nur für Kleinparteien unter 10% Wählerstimmenanteil,
* öffentliche Stimmenauszählung;
* Möglichkeit zur Wahlanfechtung durch jeden Wahlberechtigten;
* Abschaffung der mißbrauchsanfälligen Briefwahl;
* kein Ausländerwahlrecht;
* kein Anfüttern der Medien mit Regierungsinseraten bzw Steuergeld;
* Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung.

... für ein selbstbestimmtes Österreich:
* Steuergeld muß in Österreich bleiben;
* Volksabstimmungen die das österreichische Volk selbst einleiten kann;
* österreichische Gerichte als Höchstgerichte;
* durchgehende lückenlose Grenzkontrollen an Österreichs Staatsgrenze;
* eigene Währungspolitik mit eigener (Schilling)-Währung möglich;
* geordneter EU-Austritt Österreichs noch vor dem EU-Zerfall;
* Beibehaltung der immerwährenden Neutralität Österreichs;
* Austritt aus der NATO-Partnerschaft;

... für ein faires Österreich:
* für ein faires Wahlrecht
* für ein faires Sozialsystem, insbesondere bei den Pensionen
* Schutz vor unfairem, ausländischem Wettbewerb
* nicht auf Kosten zukünftiger Generationen leben: keine neuen Schulden mehr, sondern Schuldenabbau

... für ein kluges Österreich:
* besseres Lernen in der Schule durch Unterricht in der Muttersprache;
* mehr Studienplätze für Österreicher; Ausländer sollten in Zukunft für einen Studienplatz in Österreich bezahlen.

... für ein unterhaltsames Österreich:
Abschaffung der Vergnügungssteuer.
                                                                        Mehr Spaß im Leben  :-)

 





=> Kommentare & Postings eintragen