Wien

* 20.9.2010: Haider Konten & Falschmeldungen in profil



Video oben: "Gerald Grosz & Mag. Ewald Stadler decken die Falschmeldungen des Wochenmagazins "profil" im Detail auf
Videogröße 221 MB; Dauer: 59 min

Teil 1 => Stefan Petzner (BZÖ) über das parteipolitische Vorgehend der Justiz im Bankenbereich => Hypo NÖ & Hypo Alpe Adria im Vergleich

Teil 2 => BZÖ-Symposium: "Medienfreiheit und Rechtsstaat versus Revolverjournalismus und Politjustiz"



Österreich trauert um Jörg Haider, Landeshauptmann von Kärnten:

Bilder: (li.) Jörg Haider vor dem Bärental (Mitte) mit seiner Ehefrau Claudia (re.) tausende Trauergäste vor dem Kärntner Landhaus sagen Jörg Haider "Lebe wohl"; © LPD Bodner



Bilder: (li.) Jörg Haider vor dem Bärental (Mitte) mit seiner Ehefrau Claudia (re.) tausende Trauergäste vor dem Kärntner Landhaus sagen Jörg Haider "Lebe wohl"; © LPD Bodner

Parte Jörg Haider

Parte Jörg Haider vergrößern mit Klick ins Bild

Name: Dr. Jörg Haider
Geboren: 26.1.1950 in Bad Goisern (OÖ)
Todeszeitpunkt? Sa., 11. Oktober 2008, 01:15 Uhr
Todesort? Ortschaft Lambichl am Weg ins Bärental, Kärnten
Todesursache? offizielle Version:  Selbst verschuldeter Autounfall;

Gedenkgottesdienst im Wiener Stephansdom: 15.10.2008  18:30 Uhr

Aufbahrung im Landhaus: 16.-17.10.2008
Donnerstag 16.10.2008 von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am
Freitag 17.10.2008 von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr wird im Wappensaal des Kärntner Landhauses

Begräbnis:
Samstag 18.10.2008 ab 10 Uhr: Beginn des Trauerzuges im Landhaushof zum Neuen Platz. Im Dom zu Klagenfurt wird ein Requiem zelebriert.
Landesbegräbnis mit allen Ehren des Bundeslandes Kärnten.
Es werden 10.000 - 30.000 Trauergäste erwartet

Einäscherung: 10. November 2008 (Leichnam im Villacher Krematorium verbrannt und im Bärental eingeäschert  Quelle Tageszeitung Österreich)

Höchstes politisches Amt: Landeshauptmann von Kärnten
Kinder: zwei erwachsene Töchter (Cornelia und Ulrike)
 



Zum Starten des Videos 1x ins Bild Klicken





Todesursache & Unfallhergang:

Fotos vom Unfallort: die schicksalshafte Kurve - das erste Auftreffen des Autos auf dem Wiesenhügel - abrasierte Tujenhecke; © Wien-konkret



Fotos vom Unfallort: die schicksalshafte Kurve - das erste Auftreffen des Autos auf dem Wiesenhügel - abrasierte Tujenhecke; © Wien-konkret

Vorweg: Leider wurde der Unfallhergang von den Behörden, insbesondere der Staatsanwaltschaft Klagenfurt stümperhaft aufgearbeitet bzw. kommuniziert. Das geht so weit, dass der Journalist Gerhard Wisnewski herausgefunden hat, dass das Auto gar nicht das echte Dienstauto des Landeshauptmann Haider gewesen sein soll. Weiters soll Haider zwar Alkohol im Blut aber nicht im Magen gehabt haben. Wie geht das? Das beste Argument für einen Anschlag: Wenn ein Auto mit über 140 km/h aus der Kurve fliegt, wie soll es dann von alleine wieder zurück kommen und in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen kommen? (Das ist bis heute nicht geklärt !!!) Wisnewski hat darüber sogar ein eigenes Buch mit zahlreichen Fotodokumenten geschrieben, ein Bestseller in Kärnten.

Hier die offizielle (Behörden-) Version:
Es war ein selbst verursachter Autounfall mit seinem Dienstauto (VW Paeton); Wie erst am 15. Oktober 2008 bekannt wurde, hatte Haider 1,77 Promille Alkohol im Blut, wobei Blutanalysen von einem Toten immer problematisch sind. Schwerst alkoholisiert fuhr Jörg Haider mit 144 - 184 km/h im Ortsgebiet von Lambichl durch eine langgezogene S-Kurve. Das Auto kam rechts leicht von der Fahrbahn ab (War er da noch bei Bewußtsein?), indem das Auto gerade aus fuhr. Erlaubt sind dort 70 km/h. Das Auto touchierte einen Wiesenhügel und rammte einen Gartenzaun aus Machendrahtzaun und Tujen. Das Auto kam nach ca 150 Metern mitten auf der Fahrbahn quer zur Fahrtrichtung auf den Rädern stehen. Keine Bremsspuren auf der Fahrbahn. Jörg Haider war angeschnallt und alleine im Auto. Es gab keine weiteren Unfallbeteiligte oder Unfallopfer. Bei einer ersten technischen Überprüfung des Autos wurden keine Manipulationen festgestellt. (Umstritten ?) Fremdverschulden scheidet nach offiziellen Informationsstand aus.

Andere mögliche Unfallursachen:
K.o Tropfen, Automanipulationen (Die Doublette deutet darauf hin), Anschlag,

Mehr zum Unfallhergang => Unfallstelle Jörg Haider
 

Kondolenzbuch eintragen:

Fotos: Tausende Kärtnerinnen und Kärntner trugen sich ins Kondolenzbuch für Landeshauptmann Dr. Jörg Haider im Kärntner Landhaus ein;



Fotos: Tausende Kärtnerinnen und Kärntner trugen sich ins Kondolenzbuch für Landeshauptmann Dr. Jörg Haider im Kärntner Landhaus ein. Am Schluß der Trauerfeierlichkeiten fuhr der Totenwagen am Sitz der Kärntner Landesregierung vorbei; © Wien-konkret

Im Foyer der Landesregierung Kärnten, Arnulfplatz 1, Klagenfurt, liegt ein Kondolenzbuch auf. Zugang von 9 - 16 Uhr. Aufgrund der der großen Anteilnahme der Bevölkerung rechnen Sie mit einer Wartezeit von 1/2 Stunde bis Stunde.
Mehr Infos & Fotos => Kondolenzbuch Kärntner Landesregierung
 

Bild vom Trauergottesdienst 12.10.2008 im Klagenfurter Dom: Die Ehefrau von Jörg Haider, links davon Tochter Cornelia, rechts davon Tochter Ulrike, außen die zwei Schwiegersöhne; © LPD Bodner

Bild vom Trauergottesdienst 12.10.2008 im Klagenfurter Dom: Die Ehefrau von Jörg Haider, links davon Tochter Cornelia, rechts davon Tochter Ulrike, außen die zwei Schwiegersöhne; © LPD Bodner

Gebete und Trauergottesdienst für Landeshauptmann Jörg Haider

Sonntag, 12.10.2008: Im Klagenfurter Dom finden Gebete für Landeshauptmann Jörg Haider statt und zwar um 9.30 Uhr und um 11.00 Uhr.

Sonntag, 12.10.2008: Der Trauergottesdienst für Landeshauptmann Jörg Haider findet um 19.00 Uhr im Klagenfurter Dom statt. Er wird von Diözesanbischof Alois Schwarz und Superintendent Manfred Sauer abgehalten.

 
 
 

Aufbahrung im Landhaus: 16.-17.10.2008

Bilder vom Landhaushof am Freitag 17. 10.2008; © Wien-konkret



Bilder vom Landhaushof am Freitag 17. 10.2008; © Wien-konkret

Donnerstag 16.10.2008 von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am
Freitag 17.10.2008 von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr wurde im Wappensaal des Kärntner Landhauses der Sarg mit dem Leichnam von Landeshauptmann Jörg Haider aufgebahrt. Die Warteschlange der Trauergäste reichte am Freitag sogar bis zur Wiener Straße (Altes Rathaus). Die Wartezeit betrug am Abend mehr als 3 Stunden.
Mehr Infos: => Aufbahrung Landhaus
 

Begräbnis Jörg Haider am 18.10.2008:

Fotos von den Trauerfeierlichkeiten (Begräbnis) Jörg Haiders am 18.10.2008; © Wien-konkret



Fotos von den Trauerfeierlichkeiten (Begräbnis) Jörg Haiders am 18.10.2008; © Wien-konkret

Samstag 18.10.2008 ab 10 Uhr: Beginn des Trauerzuges im Landhaushof zum Neuen Platz. Im Dom zu Klagenfurt wird ein Requiem zelebriert.
Landesbegräbnis mit allen Ehren des Bundeslandes Kärnten.


* Fotos von Begräbnis Jörg Haider
* Trauerrede Teddy Inthal  Jörg Haiders Freund und Bergkamerad (mit Video)
* Trauerrede Dieter Böhmdorfer Jörg Haiders Freund, Rechtsanwalt und Ex-Justizminister (mit Video)
* Trauerrede Harald Scheucher, Bürgermeister von Klagenfurt (mit Video)
* Trauerrede Uwe Scheuch, 1. Landeshauptmann-Stellvertreter (mit Video)
* Trauerrede Gerhard Dörfler, neuer Landeshauptmann von Kärnten (mit Video)
* Trauerrede Alfred Gusenbauer, Bundeskanzler der Republik Österreich (mit Video)

 

Video: Begräbnis Jörg Haider

Unter Sirenengeheul (und ungeplantem Hundegeheul) wurde der Sarg Jörg Haiders von der Bühne zur Lafette getragen. Der Trauerzug zum Dom begann
Video 23 MB ©Wien-konkret


Video-Start/Stop durch
Klick ins Bild


Video-Probleme?

Falls das Abspielen dieses Videos unmöglich sein sollte, gibt es hier Tipps zur Problemlösung.



Grabstätte: Urnenbeisetzung im Bärental; die genaue Stelle bleibt geheim
 

Nachruf Jörg Haider:

Fotos vom allseits beliebten Jörg Haider; (li.) im Landhaushof am Tag vor seinem Unfall (Mitte) Wiesenmarkt St. Veit (re.) Disco in Klagenfurt © LPD Bodner



Fotos vom allseits beliebten Jörg Haider; (li.) im Landhaushof am Tag vor seinem Unfall (Mitte) Wiesenmarkt St. Veit (re.) Disco in Klagenfurt © LPD Bodner

Jörg Haider: Der Popstar der österreichischen Politik. Er war - gemeinsam mit Bundeskanzler Bruno Kreisky - der erfolgreichste Politiker Österreichs. Er schaffte es die FPÖ aus der Bedeutungslosigkeit herhauszuholen. Bei der Nationalratswahl 1999 überholte er mit 27% die ÖVP unter Wolfgang Schüssel. Das zweite Husarenstück gelang ihm bei der heurigen Nationalratswahl, wo er erst 2 Monate vor der Wahl Spitzenkandidat des BZÖ wurde und unter ihm das BZÖ einen unglaublichen Sprung nach oben von 4% auf 11% - schaffte.

Wie machte das der Jörg?
Jörg Haider hatte immer ein Ohr für die einfachen Menschen. Er nahm sich auch für Hinz und Kunz Zeit und nicht nur für seine eigenen Partei-Funktionäre. Jörg Haider machte Politik unglaublich viel Spaß und das merkte man auch. Seine Politik war eine Show mit hohem Unterhaltungswert. Trotz allem verfolgte er eine sehr ausgeprägte patriotische - manche meinen rechtsgerichtete - Linie, die ihm viel Gegnerschaft bei SPÖ, ÖVP und Grünen einbrachte. Jörg Haider war der trendigste Politker, immer jung, immer sportlich und pflegte einen modischen Lifestyle. Er fühlte sich im Parlament genauso wohl, wie in der Disco oder im Bierzelt. Sein großes politische Ziel, Bundeskanzler von Österreich zu werden, schafft er nun nicht mehr.

 
Sein politisches Credo: Die Parteibuchwirtschaft und den rot-schwarzen Proporz in Österreich abschaffen.

 

Meilensteine und Wendepunkte im Leben von Jörg Haider:

Jörg Haiders FPÖ-Zeit
* Bundesobmann des Ringes Freiheitlicher Jugend 1970–1974,
* Mitglied des Bundesparteivorstandes der FPÖ 1974,
* Landesparteisekretär der FPÖ Kärnten 1976–1983,
* Landesparteiobmann der FPÖ Kärnten 1983–1998,
* Mitglied der Kärntner Landesregierung 1983–1986,
* Bundesparteiobmann der FPÖ 1986–2000 (Am Parteitag in Innsbruck am 13. September 1986 löste er Dr. Norbert Steger als Vorsitzenden der FPÖ ab) 
* Klubobmann der FPÖ 1986–1989 sowie 1992–1999,
* Landeshauptmann von Kärnten 1989–1991 sowie seit 8.4.1999,
* Zweiter Landeshauptmann-Stellvertreter von Kärnten 1991–1992,

* Im April 2005 gründet Haider den Bund Zukunft Österreichs (BZÖ) und wird dessen Obmann
* Spitzenkandidat des BZÖ zur Nationalratswahl 2008. Jörg Haider wird 2 Monate vor der Nationalratswahl Spitzenkandidat des BZÖ und es geht steil bergauf. Das BZÖ gewinnt massiv von 4% auf 11% dazu und verdreifacht seine Mandate.
 
Mehr Infos über
=> Jörg Haider

  



Haiders politisches Erbe:

Wer Jörg Haiders politisches Erbe antritt entscheidet sich hauptsächlich bei der Kärntner Landtagswahl 2009 am 1. März 2009.

Ausgangslage zur Kärntner Landtagswahl:
Resultat 7. März 2004: FPÖ 42,4%, SPÖ 38,4%, ÖVP 11,6%, Grüne 6,7%
Bei der Kärnter Landtagswahl 2004 war Jörg Haider Spitzenkandidat der FPÖ.  Am 4. April 2005 gab er die Gründung seiner neuen Partei BZÖ bekannt und wurde deren erster Vorsitzender. Daraufhin wurde er am 7. April 2005 vom Interimsobmann der FPÖ Hilmar Kabas aus der FPÖ ausgeschlossen. Seit der Gründung ging es mit dem BZÖ in Kärnten und auf Bundesebene steil bergauf. Zuletzt erreichte Jörg Haider mit seiner BZÖ-Partei bei der Nationalratswahl 2008 österreichweit unglaubliche 10,7%. Die Kärntner Landtagswahl 2009 ist die erste Landtagswahl in Kärnten seit 30 Jahren, wo Jörg Haider nicht antritt.

Ergebnis der Kärnten Wahl 2009:
Wie das Ergebnis der Kärntner Landtagswahl ausgehen wird, darüber gibt es wilde Spekulationen. Meinungsumfragen sagen einen Gleichstand von BZÖ und SPÖ bei 32% voraus und beachtliche 14% für die FPÖ. Es kam aber ganz anders. Das Ergebnis am 1.3.2009 war ein Debakel für die bezahlte Meinungsforschung und lautet wie folgt:

BZÖ 44,9 %, SPÖ 28,7%, ÖVP 16,8 %, Grüne 5,15 %, FPÖ 3,8 %KPÖ 0,5%

Der große Wahlgewinner ist somit Jörg Haider. In Gedenken an Jörg Haider und im Vertrauen darauf, dass das BZÖ seinen politischen Weg bestmöglich weitergeht, gaben die meisten Wähler dem BZÖ ihre Stimme.
BZÖ Wahlkampfleiter Stefan Petzner zum Ergebnis: "Jörg Haider wäre stolz auf uns."
SPÖ Bundeskanzler Werner Faymann: "Kärnten ist eine Enttäuschung"
 




Haider-Ableben: Dank für große Anteilnahme

Familie Haider und Mitglieder der Landesregierung danken der Kärntner Bevölkerung

Ganz Kärnten trauert um seinen Landeshauptmann. Seit die Nachricht vom Tod von Landeshauptmann Jörg Haider an die Öffentlichkeit gelangte, stehen die Telefone im Amt der Kärntner Landesregierung nicht mehr still. Viele Menschen geben ihrer Trauer und Bestürzung Ausdruck und wollen der Familie von Landeshauptmann Jörg Haider und den Mitgliedern der Landesregierung ihre Anteilnahme entgegenbringen. 
Tausende Kerzen wurden angezündet und Blumensträuße am Unfallort und vor der Landesregierung niedergelegt. Dazwischen finden sich auch zahlreiche berührende Briefe und Abschiedsworte. Seit das Kondolenzbuch im Foyer der Landesregierung aufliegt, stehen viele Menschen in einer langen Schlange, um sich von ihrem Landesvater zu verabschieden und ihm für alles zu danken, was er für dieses Land und seine Menschen getan und geleistet hat.
Die Familie und das Büro des Landeshauptmannes sowie die Mitglieder der Landesregierung wollen allen Kärntnerinnen und Kärntnern für ihre Anteilnahme danken und ihnen versichern, dass alles getan wird, um sein Andenken in Ehren zu halten.

Rückfragehinweis:
Kärntner Landesregierung,  Landespressedienst,   Tel.: 05- 0536-22 852
OTS0075    2008-10-11/16:47

 

Stefan Petzner (BZÖ), Haiders Pressesprecher und Stellvertreter

"Für uns ist das wie ein Weltuntergang. ... Es ist unbeschreiblich. Er war so etwas wie ein Lebensmensch für mich. Wir müssen jetzt dankbar sein - für das, was gewesen ist und was er geleistet hat. Er war ein ganz toller Mensch - jeder, der ihn gekannt hat, weiß das. Er war ein toller Politiker, ein toller Landeshauptmann, der gerade wieder auf dem Weg war zu einer ganz großen und tollen Zeit, die jetzt so abrupt endet", so Petzners erste Stellungnahme im "Radio Kärnten"-Frühjournal. Man müsse dankbar sein - für das, was er für das Land Kärnten und für Österreich geleistet hat. "Wir müssen gemeinsam nach vorne schauen und schauen, dass wir seinen Auftrag, für die Leute da zu sein, auch weitertragen und fortsetzen", lautete Petzners Aufruf.
Qu.: ORF Kärnten
 

Bundespräsident Dr Heinz Fischer (SPÖ)

"Das ist vor allem eine menschliche Tragödie. Diese Nachricht, die ich heute Nacht bekommen habe, war unfassbar für mich, das so etwas möglich ist. Im Vordergrund steht die Anteilnahme mit der Familie des Betroffenen, vor allem der betagten Mutter, mit seiner Mutter, mit seinen Kindern. Natürlich war Jörg Haider ein gewichtiger Faktor in der österreichischen Politik. Er war ein Kärntner Landeshauptmann, der alle Chancen gehabt hat im nächsten Jahr in eindrucksvoller Weise wiedergewählt zu werden. Er war ein Politiker mit großen Begabungen und Talenten und der Fähigkeit, auf Menschen zuzugehen und sie zu begeistern. Er war natürlich nicht unumstritten. Er hat ebenso heftige Zustimmung, wie auch heftige Kritik ausgelöst. Aber für mich steht derzeit das Menschliche im Vordergrund. Erst vor ganz wenigen Tagen hat mich Dr. Haider in  Wien in der Hofburg besucht und zu meinem Geburtstag gratuliert, gemeinsam mit den anderen Landeshauptleuten und daher möchte ich jetzt als Bundespräsident auch meine Anteilnahme und meine Betroffenheit zum Ausdruck bringen."
Quelle: Video iptv.orf.at/ , 11.10.2008
 

Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer (SPÖ):

"Das ist natürlich eine große menschliche Katastrophe für die Familie, wenn durch einen Verkehrsunfall völlig überraschend jemand aus dem aktiven Leben gerissen wird. Selbst verständlich gehört unsere erste Anteilnahme der Familie. Zum Zweiten muss ich sagen, bin ich auch persönlich betroffen. Ich hab´ Jörg Haider diese Woche noch gesehen beim Geburtstagsfest für unseren Herrn Bundespräsidenten und erst vergangene Woche sind wir nebeneinander gesessen, als wir dem ehemaligen Kärntner Landeshauptmann Leopold Wagner das letzte Geleit gegeben haben. Das macht einem betroffen, wenn man erst so kurz davor mit einem Menschen Kontakt hatte.“
Quelle: ORF Ö3 Radio-interview, 11.10.2008 9 Uhr Nachrichten
 

Ing. Peter Westenthaler, BZÖ

“Die Familie verliert ihren Familienvater, ihren Mensch Jörg Haider, das Land Kärnten mit Sicherheit den erfolgreichsten und beliebtesten Landesvater, Landeshauptmann, Österreich die wohl prägendste politische Persönlichkeit der letzten 30 Jahre, für den der Mensch immer im Vordergrund gestanden ist und der nichts anderes wollte, als dieses Österreich noch lebenswerter zu machen und sich für die Menschen eingesetzt hat. Ich persönlich verliere wohl meinen Lebensmenschen Jörg Haider. Ich bin genau vor 20 Jahren wegen ihm in die Politik gegangen und 20 Jahre später sitze ich da und muss seinen Tod beklagen."
Quelle: Video iptv.orf.at/ , 11.10.2008

 

Heinz Christian Strache, FPÖ-Obmann

Mein Mitgefühl gilt der Familie des Kärntner Landeshauptmannes!

Bei aller Auseinandersetzung in den letzten Jahren muß man Jörg Haider hohen Respekt und Anerkennung zollen!

Tief geschockt und betroffen reagierte heute der Bundesobmann der FPÖ, Heinz Christian Strache, auf die Nachricht vom Ableben des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider. Auch wenn sich unsere Wege vor ein paar Jahren getrennt haben, so war Haider eine der prägendsten Politikerpersönlichkeiten der zweiten Republik. Mein Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde der Familie des Verstorbenen.

Jörg Haider hat seit dem Jahr 1986 die österreichische Innenpolitik nachhaltig geprägt und für kaum vorstellbare Veränderungen innerhalb  des rot-schwarzen Machtfilzes in Österreich gesorgt. Haiders Leistungen für das Land und die Republik sind unbestritten  - mit seinem Ableben verliert die Republik einen großartigen Politiker, so Strache abschließend.

Rückfragehinweis: FPÖ
OTS0004    2008-10-11/05:59
 

Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl (SPÖ)

Häupl über Haiders Tod "entsetzt und betroffen"

Betroffen reagierte Samstag Vormittag Wiens Bürgermeister und Landeshauptmann Michael Häupl auf den Unfalltod von Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider. "Ich kenne Jörg Haider seit den 70er Jahren, sozusagen unser gesamtes bisheriges politisches Leben lang - ja, ich bin entsetzt und tief betroffen", erklärte Häupl Samstag Vormittag gegenüber der Rathauskorrespondenz. "Jörg Haider
und ich standen auf völlig entgegen gesetzten Seiten des politischen Spektrums - aber das hat meinen Respekt für den Menschen Jörg Haider nie gemindert, für seine Dynamik, seine Kraft und seine Intelligenz. Und zu diesem Respekt gehört es, auch nach seinem Tod die Wahrheit zu sagen: Er war, in Wahlsiegen gemessen, einer der erfolgreichsten Politiker unseres Landes. Ich habe ihn als Gegner genauso wie als Partner erlebt, ich habe ihn ebenso negativ wie kooperativ erlebt. Er hat Siege gefeiert und er hat die FPÖ gespalten - er war eine vielschichtige Persönlichkeit und ich habe ihn genau so, in all dieser Unterschiedlichkeit, wahrgenommen und als Mensch respektiert",
betonte der Wiener Landeshauptmann. Sein tief empfundenes Beileid drückte er am Samstag der Familie Jörg Haiders aus.

Rückfragehinweis:
Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur,    Tel.: 01-4000/81 081
OTS0061    2008-10-11/12:51

"Von Jörg Haider bleibt sicherlich – wenn man Politik in Wahlerfolgen mißt – er wahrscheinlich einer der erfolgreichsten Politiker war, die es in Österreich gegeben hat, nach Bruno Kreisky."
Quelle: Michael Häupl im ORF ZIB spezial 11.10.2008 17 Uhr
 
 

Landeshauptmann von NÖ Dr. Erwin Pröll (ÖVP) zum Tod von Jörg Haider

Tiefer Respekt vor langjährigem LH-Kollegen

"Tiefen Respekt" vor seinem langjährigen Landeshauptmann-Kollegen brachte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zum Tod von Dr. Jörg Haider zum Ausdruck. Haider habe viel sachliche Kompetenz in die Angelegenheiten der Bundesländer eingebracht, oft auch sehr polarisierend. Unbestritten bleibe jedenfalls Haiders herausragendes politisches Talent, sein Tod sei einfach "unglaublich", so Pröll.

Rückfragehinweis:
Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742-9005-12172
OTS0006    2008-10-11/06:49



Postings zum Nachruf Jörg Haider

Posting: zu Dr. Jörg Haider

Spruch: Der Weg von Mensch zu Mensch ist oft weit schwieriger als der Weg von der Erde zum Mond !!!

In liebe Nicole K.                    E-mail 24.10.2008



Ich sehe Dich in tausend Bildern ...

Ich sehe Dich in tausend Bildern,
Jörg doch lieblich ausgedrückt,
keines kann Dich so schildern
wie Dich meine Seele erblickt !!!!!!

In dankbarkeit Gudrun K.                     E-mail 24.10.2008



Laßt ihn endlich in Frieden ruhen.

Dr. Jörg Haider - UNVERGESSEN
Ich denke es ist an der Zeit, Dr. Jörg Haider in Friede ruhen zu lassen. Was nutzen uns denn die ganzen Spekulationen, wenn sowieso nicht weiter und genau untersucht wird. Die Wahrheit läßt man uns bestimmt nicht erfahren. Und dies würde ihn uns auch nicht wieder zurück bringen. Leider.

Lieber Jörg, ich jedenfalls, werde Dich nie vergessen.

Meriam R.                        E-mail 18.10.2008



Er war ein Politiker zum anfassen

Er war ein Politiker zum anfassen, volksnah und nicht nur vor den Wahlen in der Menge anzutreffen. Ein großartiger Mensch, welcher seine Berufung mit ganzem Herzen ausgelebt hat. Man hat sich besonders in Kärnten mit Dr. Jörg Haider gut aufgehoben gefühlt.
Wir trauern gemeinsam mit seiner Familie und Freunden.
Es wäre angebracht wenn Soziologen, Politologen, Analytiker und auch Jornalisten, diesen für die Welt überaus wertvoll gewesenen Menschen endlich einfach nur in FRIEDEN RUHEN lassen könnten.

Andrea B.                 E-mail: 15.10.2008



Jörg Haider hinterläßt eine große Lücke

Er war ohne Zweifel ein Mensch, der in der österreichischen Politik seine Spuren hinterlassen hat.
Ob man jetzt für ihn war oder gegen ihn, sollte im Tod keine Rolle mehr spielen.
Er wird in jedem Fall eine große Lücke hinterlassen - nicht nur im Kreise seiner Familie, der mein tief empfundenes Mitgefühl gilt.     

Liebe Grüße, Romana                          E-mail: 12.10.2008