Wien

Rede von Klaus Faißner am 26.4.2008: EU-Vertrag & Volksabstimmung

Wer: Klaus Faißner; freier Journalist
Was: Rede zum Thema: Volksabstimmung in Irland und Österreich
Wann: 26. April 2008,
Wo: 1010 Wien Ballhausplatz, vor dem Bundeskanzleramt



Rede Mag. Klaus Faißner am 26.4.2008: EU-Vertrag & Volksabstimmung

Foto: Klaus Faißner bei seiner Rede am Ballhausplatz Wien 1. Bezirk am 26.4.2008; © Wien-konkret

Foto: Klaus Faißner bei seiner Rede am 26.4.2008;
© Wien-konkret

"Grüß Gott!
Wir haben gerade gehört, es gibt nichts Demokratischeres als eine Volksabstimmung und auch nichts Einfacheres. Es gibt 27 Mitgliedsstatten in der EU. Überall will die Mehrheit der Bevölkerung eine Volksabstimmung und in 26 Länder wird die Volksabstimmung dem jeweiligen Volk verweigert. Und es gibt nur ein Land in der EU, wo es eine Volksabstimmung geben wird und das ist Irland."

Publikum: Bravo-Rufe und Applaus für Irland

Klaus Faißner: "Ich habe mich schlau gemacht und geschaut, ob es sozusagen eine Person in Irland gibt, die die Volksabstimmungsbewegung – nämlich die Bewegung gegen den neuen EU-Vertrag vertritt – und da bin ich auf den Professor Anthony Coughlan gestoßen, der 2001 sehr bekannt geworden ist, weil er – was vielleicht nicht alle wissen – 2001 hat Irland auch als einziges Land in der EU eine Volksabstimmung gehabt über den Vertrag von Nizza. Und Irland hat abgelehnt."

Publikum: Bravo-Rufe und Applaus für Irland

Klaus Faißner: "Und es ist dann mit allen möglichen Tricks und anderen Dingen gelungen, im zweiten Referendum die Iren zu bewegen JA zu sagen. Und der Mann der hinter mir ist, Professor Coughlan, war damals federführend. Und ich kann gar nicht sagen, wie ich mich freue, dass er hier ist, weil dass es in Irland eine Volksabstimmung gibt, ist sein Werk. Er hat das hauptverantwortlich iniziiert, dass der oberste irische Gerichtshof 1986 entschieden hat, dass es über jeden neuen EU-Vertrag eine Volksabstimmung geben muss."

Publikum: Bravo-Rufe und Applaus für Irland

Klaus Faißner: "Und ich freue mich ganz besonders, Professor Coughlan, dass Sie hier sind."

Publikum: Bravo-Rufe und Applaus für Professor Coughlan

Klaus Faißner: "Er hat gesagt, wenn er uns helfen kann, dann er zahlt sogar seinen Flug hierher. Er ist heute Vormittag angekommen und muss dann gleich nachher zum Flughafen nach Salzburg, um zurück nach Irland zu fliegen. Und er wird sogar seine Rede auf Deutsch halten. 

Herzlich willkommen."

Publikum: Bravo-Rufe und Applaus

 


 

Zurück zum Beitrag über die Demo gegen den EU-Reformvertrag vom 26.4.2008 am Ballhausplatz