Wien
    

Allgemeines zu den EU-Beschwerden:

Eine Beschwerde bei der Europäischen Kommssion kann jeder - Privater, Unternehmung, Staat - auch ohne anwaltliche Vertretung einbringen. Darin muss man sich gegen einen Verstoß gegen geltendes EU-Recht durch einen Mitgliedsstaat oder eine Behörde beschweren.

Die EU-Kommission prüft die Beschwerde und teilt dem Beschwerdeführer das Ergebnis mit.

Liegt laut EU-Kommission tatsächlich ein Verstoß gegen geltendes EU-Recht vor, so leitet die EU-Kommission zur Not auch ein Vertragsverletzungsverfahren gegen das Mitgliedsland ein. Diese Vertragsverletzungsverfahren sind gegen Österreich, aber auch gegen andere EU-Mitgliedsländer, schon mehrfach vorgekommen, meist wegen nicht rechzeitiger Umsetzung von EU-Recht.


 

Kontakt zur Einreichung von EU-Beschwerden:

Beschwerde-Unterlagen kann man auf folgende Arten bei der Europäischen Kommission einbringen:

1) Faxnummer: 0032- 2 29 64 335

2) e-Mail Adresse
 SG-PLAINTES@ec.europa.eu zu schicken

3) Postadresse:

Europäische Kommission
Generalsekretariat
Abteilung Beschwerden / SG R2
B-1049 Brüssel
Belgien


+++

Quelle:

Europäische Kommission
Generalsekretariat
Postdienst des Präsidenten
B-1049 Brüssel
Belgien                                                  Email: 15.2.2008 und 18.2.2008

+++