Wien

Liebesgeschichte von Amido: Mond Liebe und Vier Sterne

Sie saßen an einem sommerlichen Abend,der Wind wehte sanft so sanft als ob er die Beiden lauschen wollte,als ob er die Beiden wie im Märchen auf einen unsichtbaren Thron in eine andere Welt in einen anderen Stern tragen würde,in einer Welt wo die Liebe noch die Mutter Natur ist,wo einer Geliebte eine Göttin ist, in einer Welt wo sie vom Mond und den Sternen mit einem Denkmal verewigt wird.
Sie sagte ihm leise so leise als wäre es ein Geheimnis:
Es ist wunderschön hier, wunderschön mit dir zusammen zu sein die Wärme deines Körpers zu spüren dich zu berühren.
Er sagte und die Trauer umhüllte seine Worte :
Ich bin auch glücklich aber ich wünschte mir ich sei ein Stern dann würde ich für dich mit allen Sternen jeden Abend ein Himmelsfest veranstalten um dich glücklicher zu machen.
Ich wünschte mir ich sei der Mond dann würde ich Ufos mit unbekannten Wesen zu dir schicken mit den ausgefallensten Formen der Liebe die noch nie eine Frau auf dieser Erde zu hören und zusehen hat zu dir schicken .
Ich wünschte mir ich wäre ein Prophet dann würde ich mit deinem Namen auf die Erde ziehen und die menschlichen Seelen retten.
Sie sagte ihm mit Tränen in ihren Augen :
Mach uns den Abschied nicht so schwer ich bleibe ja von dir nicht ewig weg.
Er antwortete :
Ewig ist meine Liebe zu dir und egal wo du bist und wo du sein wirst,bist du in meinem Herzen in meinen Augen du bist ja mein Schutzengel, der meine schritte im Leben überwacht.
Sie sagte ihm verträumt :
Schön hast du es gesagt,und das ist was mich immer wieder zu erstaunen bringt. Deine ausgefallene Worte deine Typische art und weise mir deine Liebe zu formulieren ich bin jedes mal sprachlos.
Woher nimmst du dir die Kraft deinen Worten,woher nimmst du dir die Ausdauer deinen Gefühlen?
Er sagte liebe voll es ist die Liebe meine Liebe sie gibt mir die Kraft,sie gibt mir die Ausdauer und sie gibt mir den Willen die Schönheit dieser welt zu leben und zu genießen.
Sie sagte ich bin wieder sprachlos,ich finde nicht mehr die richtigen Worte meine Gefühle auszudrücken.
Er sagte ich fühle was du in dir fühlst. was du in dir spürst.
Sie dann lass uns gemeinsam diesen Abend bis zu Sonnenaufgang genießen.
Der Wind wehte wieder so sanft als ob er den Beiden den Abschied hinaus zögern würde.
Der Mondschein war so hell als ob den Sonnenaufgang verdrängen würde.
Und im Himmel umarmten sich vier Sterne als ob sie schwören sie beschützen bis sie wieder bei ihm sein wird.
Die Sonne kam aus ihrem Schlaf im Horizont.die beiden standen er schaute sie Liebevoll an sie schaute ihn verlegen dann ging sie Sprachlos.
Er hörte wie ihr Herz ihm sagte :
Ich komme bald wieder zu dir
Ich bin bald wieder bei dir.

Amido                      Liebespost vom 28. Oktober 2010