Wien

Bier - Genuss und Bereicherung für alle Sinne



Copyright: Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der österreichischen Brauwirtschaft, Abdruck honorarfrei.

Bier ist – vorausgesetzt freilich, es ist ein gut gelagertes und perfekt gezapftes Qualitätsbier – ein himmelhoch jauchzendes, sinnliches Erlebnis.

Sollten Sie beim Lesen der folgenden Tipps meinen, dass die empfohlenen Rituale etwas zuviel Aufwand sind – kein Problem: Freilich können Sie sich auch eine Dose Bier aufreißen, sie mit ein paar Zügen hinunterkippen, einen kräftigen Urlaut von sich geben, die Dose mit einer Hand zerquetschen und sie über ihre Schulter nach hinten fetzen. (Zugegeben, manchmal braucht man das eben.) Meist aber sind wahre Biertrinker feinsinnige Genießer mit Kultur.

Die südamerikanischen Indianer opferten das edle Getränk Bier ihren Göttern, weil sie es zu Recht für das Kostbarste hielten. Bedächtig saßen sie vor ihren Krügen, bedächtig führten sie diese Krüge an die Lippen, langsam, feierlich tranken sie, setzten die Krüge ab, wischten sich den Schaum von den Oberlippen. Sie waren Menschen, die ganzheitlich und sinnlich in ursprünglichster Form waren. Und sie feierten eine echte Bierzeremonie.

Bier war nie ein Mittel der puren Berauschung, viel eher der Anregung. Bier verleiht schwebende, tänzelnde Heiterkeit. Ägyptische Könige tranken Bier mit ihren Priestern, die Kurtisanen der Renaissance genossen Bier ebenso wie französische Adelige und Gutsbesitzer, die in eleganten Kutschen und mit engtaillierten Freundinnen Landpartien unternahmen.

Der Genuss beginnt schon beim Öffnen der Flasche. Erfreuen sie sich am zischenden Geräusch beim Öffnen. Und dann das Einschenken oder Zapfen: Wenn Sie das Bier ins Bierglas füllen, hören Sie auf das Glucksen des hineinplätschernden Bieres und das Geräusch der entweichenden Kohlensäure. Trinken Sie noch nicht. Sehen Sie zu, wie die Bläschen aufsteigen bis sie im schneeweißen, feinporigen Schaum verschwinden. Sehen Sie, wie der weiche Schaum aufsteigt und über den Höhen des Glasrandes eine Schaumkrone bildet. Atmen Sie das volle Bouquet des Bieraromas ein. Freuen sie sich auf den ersten Schluck. Und dann tun Sie es: Setzen sie das Bierglas bedächtig an ihre Lippen. Und genießen Sie in vollen Zügen.

Copyright: ottakringer.at