Wien

Schuhmuseum Wien

Adresse: Florianigasse 66, Wien 8. Bezirk

Telefon: 01-514 50 - 2354 oder 2355

Verkehrsanbindung: U6 (Station Josefstädter Straße), Straßenbahnlinie J (Station Blindengasse)



.

Öffnungszeiten:

Jeden zweiten Dienstag im Monat von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (bei Gruppen ab 10 Personen)

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:  € 3,50

Ermäßigte Eintrittspreise:  für Lehrlinge, Studenten, Pensionisten  € 3,00

Preise mit Führung: pro Person  € 2,50
Preis der Führung:   bis zu 10 Personen  € 10, ab 11 Personen  € 1 pro Person

.



Geschichte:

Das Wiener Schuhmuseum wurde am 1. Oktober 2002 durch den Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl feierlich eröffnet. Das Thema (Maß)Schuhe hat in den letzten 10 Jahren eine ständig wachsende Zahl von Interessenten fasziniert. So gesehen ist die Errichtung des Schuhmuseums der logische Schritt.
In mühevoller Kleinarbeit wurde das Museum seit 1993 in den ehemaligen Veranstaltungsräumen der Innung umgebaut und modernst eingerichtet. Schwerpunkt, der auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern präsentierten für Österreich einzigartigen Sammlung, ist die Geschichte des Schuhmacher- und Orthopädieschuhmacherhandwerks im Wandel der Zeit. Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung noch nie gezeigter Exponate aus verschiedenen Jahrhunderten und der letzten Jahrzehnte, umfangreiches Dokumentationsmaterial, Maschinen, traditionelle Werkzeuge, Zunftgegenstände etc. Eine Werkstätte erlaubt einen nostalgischen Blick zurück. Dem Besucher wird die Möglichkeit geboten, sich über technische Abläufe, Materialien, traditionelle Techniken und die Entwicklungsgeschichte des Schuhs zu informieren.

 



=> Kommentare & Postings eintragen