Wien
    

4. Oktober 2014: Die Lange Nacht der Museen in Wien

Plan Lange Nacht der Museen Wien

Wer: rund 700 Kulturtempel in ganz Österreich nehmen an der "Langen Nacht der Museen" teil, davon ca. 90 in Wien.
Orte in Wien: Museen in Wien & ein paar weitere Institutionen.
Rechnen Sie mit langen Wartezeiten schon vor der Kassa des jeweiligen Museums.
Tickets: Die Eintrittskarten gelten in der langen Museumsnacht von 18.00 bis 1.00 Uhr als Eintrittskarte für alle beteiligten Museen und als Fahrschein.
=> Lange Nacht der Museen 2014  



27.04.2014 - 19.04.2015 SONDERAUSSTELLUNG 2014/2015


Ort: BÖHMERWALDMUSEUM
Adresse: 1030 Wien, Ungargasse 3
Zeit: jeden Sonntag 09 - 12 Uhr 
Eröffnung: 28.04. um 15 Uhr
Beschreibung: Die Sonderausstellung zeigt viele Erzeugnisse (Gebetbücher, Kalender, Messbücher etc.) der Verlagsanstalt Steinbrener sowie zahlreiche Bilder zur Familien- und Firmengeschichte.
Sonderführungen nach vorheriger Anmeldung jederzeit möglich (e-mail: boehmerwaldmuseum@aon.at oder Telefon Dr. Gernot Peter  0664 8888 2824).
Kosten:  Eintritt frei (Spenden erbeten)
Anreise: U3 Landstrasse Wien-Mitte
=> Website



Museen & Sammlungen

 

 

 

  Kunsthistorisches Museum            Albertina                           Sisi-Museum

In Wien sind zahlreiche Museen, Sammlungen und Kunstwerke von Welt beheimatet. 
   Wie etwa das Kunsthistorische Museum mit der weltweit größten Sammlung an Bruegel-Gemälden, oder die vielen Werke Gustav Klimts und Egon Schieles in der Österreichischen Galerie Belvedere und im Leopold Museum im neuen MuseumsQuartier. 
   Das Museumsquartier ist eine faszinierende Verbindung eines Barockbaus) mit der zukunftsweisender Baukunst der Architekten Ortner&Ortner und mit 60.000 m2 Nutzfläche auf bis zu acht Ebenen eines der zehn größten Kulturzentren der Welt, das mit einem einzigartigen Angebots-Mix aufwartet.
   Zu den Highlights zählen: Das schon erwähnte Leopold Museum, das Museum moderner Kunst, das Architekturzentrum Wien und die Kunsthalle Wien. Außerdem gibt es zahlreiche Kultureinrichtungen, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Mehr Infos => Klick
   Ein anderes Highlight in Wiens Museumslandschaft ist die Albertina die größte grafische Sammlung der Welt mit 60.000 Zeichnungen, rund 1 Million Druckgrafiken und einer umfangreichen Fotografie- und Architektursammlung – die aber auch als modernes Ausstellungshaus ihren Stellenwert besitzt.
   Jüngeren Datums ist das Liechtenstein Museum, das sich als Ort barocker Lebenslust präsentiert und wieder an den ehemaligen Standort zurückkehrt. (Bis zum Zweiten Weltkrieg war die hervorragende Kunstsammlung der Fürsten von Liechtenstein in Wien beheimatet.)
   Ebenfalls neu ist das Sisi-Museum in der Wiener Hofburg, das  neben einer Vielzahl persönlicher Elisabeth-Gegenstände die Rekonstruktion des Polterabendkleides der jungen Braut, ihr Morgenmantel sowie Sonnenschirm, Fächer und Handschuhe der Monarchin zeigt. Sissi - Mythos und Wahrheit - ein Museum abseits der gängigen Klischees.
   Sehr gut kommt das Mozarthaus / Mozart-Museum bei den Touristen an. Es wurde im Jänner 2006 nach aufwendiger Renovierung eröffnet. im Jahr 2007 waren es bereits 203.000 Besucher.
   Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen kleineren Museen, wie das Globenmuseum, das Jüdische Museum, das Sigmund Freud Museum sowie zahlreiche Berufs- & handwerksspezifische Museen, z.B. das Uhrenmuseum.

Infos aus den Bezirksmuseen:
Bezirksmuseum Wien 1 - 23; Adressen Museum 1-23,
 



ab 17. April 2013 Getanzte Schöpfung - Asien zwischen den Welten

Ort: Museum für Völkerkunde
Adresse: 1010 Wien, Neue Burg
Öffnungszeiten: tägl. außer Dienstag 10-18 Uhr
Beschreibung: Eine Ausstellung über Tanz ist ohne die Tänzer nicht vorstellbar. Wir haben daher ganz bewusst eine Ausstellung „mit ihnen“ und nicht „über sie“ gemacht. Neben Objekten aus ihrem persönlichen Besitz, wie etwa Kostümen und Requisiten, sind auch von ihnen ausgewählte Museumsobjekte zu sehen.
mehr Infos => Völkerkundemuseum





=> Kommentare & Postings eintragen

 

Eintritt ins Museum für ausländische (EU)- Schwerbehinderte?

Grüß Gott,
wir sind für ein paare Tage in Wien, um den Frühling zu begrüßen und freuen uns auf die Wiener.
Ich bin (leider) schwer behindert und bekomme in Deutschland einen Ausgleich für diverse Nachteile  (Deutscher SB-Ausweis (GdB 80) und Vermerk B [ = Begleitung erforderlich]), z. B. vergünstigte Eintritt ins Museum odgl.
Frage an wien-konkret: werden ausländische  (EU)- Schwerbehinderte den österreichischen gleichgestellt oder gelten ausnahmslos nur nationale Bescheide ?

fragt  Manfred L.          2. März 2011

Antwort Wien-konkret: Sehr gute Frage.
Da gibt es keine generelle Antwort. Manche Institutionen werden den Deutschen Behindertenausweis akzeptieren, manche nicht. Einen Bescheid muß niemand mitnehmen, der Ausweis genügt.



BETRIFFT: NHM

Nicht zu vergessen wäre auch das Naturhistorische Museum.
Ich habe es unlängst mit meiner Enkelin (7 Jahre) besucht. Neben der Vielfalt der Tierwelt, über die große Saurierausstellung, bis zu den Mineralien , im Erdgeschoß Aquarien etc, gibt es auch etwas ganz Besonderes:
Sa.u.So.wird im "Mikrotheater" ein 3D-Vortrag geboten --ca,15Min.--
Sowohl kleine Kinder als auch Erwachsene waren begeistert.
 
Elfriede A.      2. August 2010