Wien

Zeittafel für Wien / Österreich:

90-168 n. Chr.: Die Römer besiedelten Wien mit Ihrem römischen Legionslager "Vindobona" dem heutigen 1. und 3. Bezirk.
6 Jahrhundert: In Wien herrschten die Langobarden

976: Wien gehört zum Gebiet der Babenberger
1155: Heinrich Jasomirgott macht Wien zur Hauptstadt
1221: Die Stadt Wien bekommt das Stadtrecht und Stapelrecht
1278: Die Habsburger werden Herrscher von Wien
1295: Es begann der Bau des Stephansdoms.
1469: Wien wird Bischofssitz
1529: 1. Türkenbelagerung von Wien
1556: Wien wird Kaisersitz
1679: 1. Pestepidemie
1683: 2. Türkenbelagerung von Wien
1713: 2. Pestepidemie
1783: Eigene Stadtverwaltung (Magistrate) werden eingeführt
1805 und 1809: Napoleon in Wien
1860: Die Donau wird reguliert, um die Stadt vor Hochwässer zu schützen
1918: Ende der Monarchie. Die Republik "Deutsch-Österreich" wird vor dem Parlament ausgerufen
1938: nach dem Anschluss Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland wurden 97 niederösterreichische Ortschaften zu Wien eingemeindet.
1944: Schwere Luftangriffe der Allierten auf Wien. Durch die Deutsche Luftwaffe und von den FLAK-Türmen in Wien wurden ca 10% der angreifenden amerikanischen und britischen Luftsstreitkräfte abgeschossen. Dennoch gab es schwere Verwüstungen durch die Bombentreffer. 28% des Gebäudesbestandes wurden zerstört oder beschädigt.
1945: 27. April  Unabhängigkeitserklärung; Beginn der 2. Republik
1955: am 15. Mai erreichte Österreich und Wien seine Unabhängigkeit von den vier Besatzungsmächten wieder.
1979: Die "UNO-City" wird der UNO um 1 Schilling übergeben. Wien wird dritter Sitz der UNO.
1995: Am 1.1.1995 tritt Österreich der Europäischen Union bei
1998 und 2006: Österreich hat für ein halbes Jahr den Vorsitz in der Europäischen Union
2007: 21 Dez. : Die Grenzkontrollen zwischen Österreich und den Nachbarstaaten Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien werden auf Druck der EU eingestellt.